Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wer billig kauft, kauft zwei mal.

+A -A
Autor
Beitrag
Pallimpallim
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Nov 2009, 03:39
Hallo zusammen,

Tja...wie der Titel schon sagt: Ich wollte es einmal ausprobieren und jetzt hab ich den Salat Am Wochenende ging es bei mir etwas lauter zu und zack: Da macht der Verstärker der kleinen Musikorgie einen Strich durch die Rechnung und gab von jetzt auf gleich keinen Ton mehr von sich. (Kleiner Einschub: Hoffen wir,dass das wirklich nur der Verstärker war - Wenn die Lautsprecher defekt sind, dann aber Prost Mahlzeit - aber dürfte doch eigentlich nicht, oder?)

Meine jetzige Kombination ist bzw. war:
Behringer Truth B2031P <-angetrieben von: Lepai LP-2020 <---angeschlossen per 3,5mm an meinen Laptop

Mir war von vorne herein klar, dass der Lepai nicht die sagenhafte Qualität haben kann - aber für noch nicht einmal 10€ konnte man es ja mal ausprobieren und jetzt wo das Dingen hinüber ist, ist diese kleine Summe durchaus zu verkraften.
Aber wirklich lange verzichten möchte ich jetzt nicht. Meinen Klang verwöhnten Ohren tun die Notebooklautsprecherboxen nicht gut
So...und jetzt wieder die berühmt berüchtigte Preisfrage:
Ich wollte ungern mehr als 50€ anlegen; wenn es unbedingt sein muss, dann auch 75€, aber gerne darf auch die untere Grenze beansprucht werden. Gebrauchtgeräte nehme ich auch:) Ein Muss: Ich muss den Verstärker mit meinen Laptop verbinden können!
Belehrungen in Richtung, dass man doch noch etwas drauf legen sollte, kenne ich, aber nunja: Ist halt momentan nicht mehr drinnen.
Kleiner, passender, wenn auch etwas überspitzter Vergleich:
Mir recht etwas grundsolides, für den Heimgebrauch; ein Riesenteil wollte ich mir nicht zulegen und es wäre, wie eine Redewendung sagt "Perlen vor die Säue werfen".
Vllt. kann man das in etwa so verdeutlichen: Was würde es meinem Mütterchen nützen, wenn sie im Besitz eines 1000€ PCs wäre und damit nur mit Office und das Internet nutzt? <--Dies wäre meine Situation etwas überspitzter dargestellt


Wäre dankbar um ein paar Vorschläge....
Gute Nacht!

MfG


[Beitrag von Pallimpallim am 23. Nov 2009, 03:48 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 23. Nov 2009, 07:35
Hallo,

das es tatsächöich nur die Boxen sind, ist gar nicht mal so unwahrscheinlich. Mit einem zu schwachen, qualitativ minderwertigen Amp kommt bei höheren Pegeln schnell ins so genannte Clippen und dann heißt es Boxen ade....

Gehe zu einem Nachbarn oder Kumpel und probier es aus...

Einen soliden Amp, den Du für dein Budget bekommen düftest wäre z.B. dieser:

http://cgi.ebay.de/S...?hash=item19b7d0cfac
Granada75
Stammgast
#3 erstellt: 23. Nov 2009, 09:19
Hallo pallimpallim,

ich muß gestehen, daß mir Verstärker wie der von Dir erwähnte Lepai LP-2020 überhaupt nicht bekannt waren. Mich wundert allerdings überhaupt nicht, daß beim stärkeren Aufdrehen irgendwas kaputtgegangen ist. Wie schon vom bärchen vermutet kann das aber durch Clipping auch die Lautsprecher betroffen haben. Die solltest Du also vor dem Neukauf irgendwelcher Hardware erstmal testen bzw. auch den Verstärker mit anderen Lautsprechern. Es kann durchaus beides über den Jorda gegangen sein.

Bezüglich einer Emfpehlung für einen Amp kann und will ich Dir keine ebay-Angebote rauskramen, denn ausnahmslos jeder Einzelbaustein namens "Stereovollverstärker", also ein Gerät mit integrierten Vorverstärkereingängen für verschiedene Geräte und integriertem Endverstärker für den Anschluß der Lautsprecher, das Du bei ebay findest und das funktionsfähig ist, dürfte besser sein als die Kiste, die Du hattest.
Hier stellt sich dann nurmehr die Frage, welches Design oder welches Gerätealter Du bevorzugst. Hersteller? Wurscht! Leistung? Wurscht, die können alle mehr als 20 Watt (was für Deine Behringers ohnehin vollkommen ausreichend ist).
Such Dir ein Gerät aus, das Deinen Ansprüchen an die Optik entspricht und/oder mit Bedienungsanleitung daherkommt oder eine Fernbedienung hat. Die gibt es hundertfach bei ebay in Deinem Preisrahmen.

LG
Rüdiger
stratihatti
Stammgast
#4 erstellt: 23. Nov 2009, 11:29
Einfach preiswet und funktioniert im billigen Preissegment: http://www.pollin.de...rstaerker_ESA_1.html

Habe den im Gartenhaus mit Torque 2 Wege-Lautsprechern, läuft recht harmonisch, sauber im Klang, kein übertriebenes Rauschen. Funktioniert halt einfach. Es lassen sich natürlich keine übertriebenen Feinheiten erwarten.

Wenns denn etwas mehr sein Darf: HLLY-20 digitalamp http://www.hllyelectronics.com/html/fm_transmitter_2_114.html

Sprengt mit 109 Euronen zwar Deinen Preisrahmen, schickt jedoch meine liebgewonnene Röhre gerade in Rente...

Gruß, Hatti
Pallimpallim
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Nov 2009, 13:25
Hallo,
erst einmal möchte ich mich für die Antworten bedanken:)
Wenn jetzt aber wirklich die Boxen einen Knax bekommen haben, dann aber, wie schon gesagt, "Prost Mahlzeit". Aber was soll ich mich selber bemitleiden Wer nicht hören will, muss fühlen....

Nichts desto trotz hoffe ich das Beste...dass halt nur der Verstärker hinüber ist und die Boxen keinen Schaden genommen haben. Leider habe ich nicht ohne Weiteres die Möglichkeit, etwaige Kombinationen auszuprobieren. Deswegen werde ich auf Teufel komm raus einen neuen Verstärker bestellen - auf welchen nun meine Wahl fällt, wird sich heute abend entscheiden.

Kleines Update meiner Preisvorstellung: Maximal 110€, aber das ist wirklich die oberste Schmerzgrenze

Genaue Vorstellungen eines Verstärkers habe ich nun leider nicht. Dafür ist schlicht weg mein Know-How in dem HifiSektor zu dürftig um genau sagen zu können, was ich brauche oder haben möchte. Ich bin da also vollkommen auf eure Ratschläge angewiesen.
Designmäßig möchte ich da auch keine allzu großen Maßstäbe anprangern, obwohl mir so etwas wie in dem letzten Post über mir durchaus sehr gut gefällt. Aber wie gesagt: Ich nehme auch alles andere, wenn es nicht unbedingt der hässlichste Klopper ist, den es gibt;)
Bei dem Gerät http://www.hllyelectronics.com/html/fm_transmitter_2_114.html finde ich wie schon gesagt, das Design super; allerdings schreckt mich der geringe Funktionsumfang etwas ab (keinen Regler für Bass und Höhen - hätte ich vllt doch garnz gerne;))

Schon einmal vielen Dank im Voraus:)
MfG
peacounter
Inventar
#6 erstellt: 23. Nov 2009, 13:34
schau nach gebrauchten.
wenn du dann auch noch auf fb verzichten kannst und das design egal ist (sollte bei so einer "party-anlage" ja eigentlich möglich sein), kriegst du was richtig ordentliches in dem von dir angestrebten preisrahmen.

deinen laptop kannst du an jeden vollverstärker anschließen. du braucht nur ein kabel von 3,5mmstecker auf zwei mal cinch und dann gehst du über aux, cd, tuner oder tape rein.

grüße,

P
Pallimpallim
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Nov 2009, 14:14
Fernbedienung ist ein nettes Gimmick, aber kein Muss;)

Das mit dem Schauen ist so eine Sache...Machen kann ich das natürlich, allerdings hab ich null Anhaltspunkte wonach ich suchen muss - ich bin da also vollkommen auf eure Mithilfe angewiesen;)

Vllt gibt es hier gute Angebote aus dem Forum?
Oder doch was kleines, neues im Preisrahmen von 100€.

Wie gesagt: Ihr seid die, die mir da ein paar Angebote raus suchen müssen. Das ist mir zwar etwas unangenehm, dies so offenherzig zu zugebeben, aber so ist es nun einmal....


MfG

Pallimpallim


Tante Edit(h) hat folgendes gefragt:
Kann man diesen hier: http://www.pollin.de...rstaerker_ESA_1.html ohne Weiteres nehmen, um damit ein 20qm Zimmer zu beschallen (und das auch mal lauter;)) ? Designmäßig finde ich den ganz schick...Aber wenn das jetzt wieder nicht das Gelbe vom Ei ist, dann lass ich das lieber.....


[Beitrag von Pallimpallim am 23. Nov 2009, 14:17 bearbeitet]
Highente
Inventar
#8 erstellt: 23. Nov 2009, 14:22
Das Manko ist nur, dass sich die user in diesem Forum mit den ganz günstigen Geräten nicht so auskennen.

Wir legen nämlich gerne etwas mehr Geld auf den Tisch des Hauses und kaufen Qualität, das ist uns unser Hobby nämlich Wert.

Gruß Highente


[Beitrag von Highente am 23. Nov 2009, 14:23 bearbeitet]
Pallimpallim
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Nov 2009, 14:52
Das habe ich mir gedacht;)
Selbiges kann ich ja auch für mich feststellen: Im Bereich Computerhardware kann ich von mir behaupten, dass ich mich gut bis sehr gut auskenne. Natürlich versuche ich jedem klar zu machen (sei es in einem Forum), dass wenn man noch 50€ mehr drauf legt, man definitiv mehr an Leistung bekommt.

Allerdings muss man sich auch immer über den Anwendungsbereich im Klaren sein: Was soll ich einer Person einen i7-Prozessor, 6GB DDR3 Ram und eine ATI 5870 empfehlen wenn diese nur im Internet surft und kleinere Office arbeiten erledigt. Das würde in keinem Verhältnis stehen.

Und ähnlich ist es bei mir: Ich möchte halt etwas Grundsolides bekommen, mit dem man mehr oder weniger gut seine Musik genießen kann, man nicht den letzten Schrott stehen hat und oder man Sorge haben muss, dass die Komponente jeden Augenblick schlapp machen könnte.
Aus diesem Grund habe ich mir auch nicht nocheinmal irgendwelche Brüllwürfel (Logitech x230) gekauft, sondern etwas Hochwertigeres, und durchaus, meine Meinung nach, Ordentliches.
Ich habe allerdings, nicht so wie viele von euch, irgendwelche "Profiansprüche". Ich würde es zum einen nicht zu schätzen wissen und zum anderen habe ich auch, ganz banal, als Student nicht das nötige Kleingeld, um wirkliche "High-End" Geräte zu kaufen.

....Vllt. kann man sich ja mal so in meine Haut versetzen und schauen, was für mich und meinem Anwendungsgebiet, passen könnte.


MfG
Pallimpallim
cptnkuno
Inventar
#10 erstellt: 23. Nov 2009, 15:15

Pallimpallim schrieb:
....Vllt. kann man sich ja mal so in meine Haut versetzen und schauen, was für mich und meinem Anwendungsgebiet, passen könnte.

Such bei ebay nach Stereovollverstärker, das ist das was du möchtest.
peacounter
Inventar
#11 erstellt: 23. Nov 2009, 15:19
also hier nebenan bei mir gibt's nen hifi-reparatur-betrieb mit gebraucht-verkauf.
da kann man sicherlich von solide überprüften geräten ausgehen.
der hätte zur zeit z.b. einen technics su-v55a und einen f110 von sony für je 110,-.
das sind sicherlich noch keine superschnäppchen, aber solide geräte und die optik ist mehr als ok.
mit etwas glück kriegt man solche geräte auch schonmal für die hälfte.

sowas in der richtung würd ich dir empfehlen.

P
hifi-zwerg
Stammgast
#12 erstellt: 23. Nov 2009, 15:29
Hallo,

bei max. 110,- € bist Du bei neuen HiFi Verstärkern schon im Bereich des Billigschrotts (oder verdammt nahe dran). Es wäre durchaus denkbar ein vernünftiges Gerät für den Preis zu bauen, aber es scheint zwischen 100 und 200 € ein Loch zu, also entweder ichtig billig unter 100 oder gleich über 200.

Die "kleinen" Verstärker der namhaften Hersteller liegen ehr so bei 200,-€ oder knapp düber:
Denon PMA 510AF
Pioneer A209
Yamaha RX 397.

Wenn Dir das zuviel ist bleibt etwas gebrauchtes. Bei Verstärkern oder Receivern (d.h. Verstärker mit eingebautem Radio) ist das vergleichsweise Risikofrei, da geht in den ersten 20 Jahren kaum was kaputt, das nicht mit etwas Kontaktspray zu reparieren ist. Also einfach mal nach 5 bis 10 jahre alten Teilen Ausschau halten, die unter 100,- € kosten. Es gibt allerdings da soviele Modelle, das man kaum etwas konkret vorschlagen kan.

Gruß
Zwerg
Pallimpallim
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Nov 2009, 15:55
Also 200€ sind definitiv zu viel. Mein Preislimit von 110€ eigentlich auch schon, aber das könnte ich so gerade eben noch locker machen - aber bei 200€-> No-Way!
Dass die Preis-Leistungsspanne zwischen 100€ und 200€ gleich so hoch ist, ist natürlich mehr als bedauerlich, aber lässt sich wohl nicht ändern....

Bleibt also quasi dann nur was Gebrauchtes. Der Sony F110 gefällt mir optisch auch sehr gut, aber da ohne Weiteres dran zu kommen, und dies zu einem ordentlichen Preis, dürfte sich als etwas schwieriger gestalten.

Der Rat, dass ich einfach mal bei Ebay schauen soll, ist zwar schön und gut, und das werde ich nachher auch sicherlich machen, aber drüber gucken müsst ihr trotzdem einmal, weil ich, wie ich schon sagte, nur geringfügig Ahnung habe.
Vllt. fällt euch gerade was auf der Schneller ein`(ebay oder ähnliches)? Oder jemand aus dem Forum möchte sich von einem guten Stück trennen?


MfG
Pallimpallim
hifi-zwerg
Stammgast
#14 erstellt: 23. Nov 2009, 16:10
Hallo,



Oder jemand aus dem Forum möchte sich von einem guten Stück trennen?


Das Forum hat einen "Biete"-Bereich, nämlich hier. , Du brauchst einen Receiver oder Vollverstärker (also nicht AVR, Vorverstärker oder Endverstärker).

Bei Hifi4me und hifi-Leipzig kannst Du auch mal stöbern, da sind auch Händler vertreten, die Preise sind damit natürlich alleine schon wegen der Mehrwertsteuer u. U. höher als von Privat.

Gruß
Zwerg
peacounter
Inventar
#15 erstellt: 23. Nov 2009, 17:02
von wo kommst du denn (in etwa) ?

P
peacounter
Inventar
#16 erstellt: 23. Nov 2009, 17:15
schade !!!

der yamaha wärs gewesen !

hier wär noch ein günstiger sony


hab keine zeit alle durchzugehen, aber da steht einiges gutes zu fairen preisen drin.

mir wird grad so kauflustig...

schöne sachen da im bietebereich,

P
Pallimpallim
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 23. Nov 2009, 17:24
Hört sich schon einmal gut an:) und bin zuversichtlich, dass ich hier was finde.
Ich werde heute abend auch mal schauen....

Wohnort ist NRW - Raum Münster
Pallimpallim
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 23. Nov 2009, 20:12
Soo...hab jetzt mal ein wenig rumgestöbert, und trage mal meine gefundenen Sachen an:

Aus dem super Forum hier:
http://www.hifi-foru...st%E4rker&postID=0#0

http://www.hifi-foru...m_id=172&thread=4231

Ebay:
Pioneer-A-109 http://cgi.ebay.de/P...?hash=item588276e0d0 115€ sind mir eigentlich zu viel des Guten; also nur im äußersten "Notfall", wenn beispielsweise die Mehrleistung viel höher ist

HifiLeipzig: Angebote leider mehr als lückenhaft in dem Preisbereich, wo ich mich umschaue

Hifi4me:
Pioneer A-505 R http://hifi4me.de/de...220be176b37d37HIFIde

Technics SU-V460 http://hifi4me.de/de...220be176b37d37HIFIde

Dynavox CS-PA1 http://hifi4me.de/de...220be176b37d37HIFIde

Dynavox MT-50 http://hifi4me.de/de...220be176b37d37HIFIde


Die letzten beiden finde ich zumindest optisch wirklich ansprechend; auch, dass ich nicht so einen riesen Klopper irgendwo rumstehen hätte, wäre ein positiver Nebeneffekt. Wenn das aber wieder Schrott ist, fällt das natürlich weg;)


Würde mich freuen, wenn ihr mal drüber gucken könntet!
MfG
peacounter
Inventar
#19 erstellt: 23. Nov 2009, 21:15
ich denke, der yamaha (nr.2) ist genau das richtige für dich.
deine lautsprecher (ls) sind zwar schon ohnehin mit guten bässen und höhen bestückt (stichwort " bumm-zisch" aber in verhaltenem umfang), aber die yamaha-spezialität "regelbare loudness" ist wirklich ein nettes feature.
normale loudness-tasten sind eigentlich immer überdimensioniert, aber wenn's regelbar ist, macht so ein "hifi-frevel" in einigen fällen und bei bestimmter musik schon mal sinn.
der rest stimmt auch (leistungsdaten, preis etc).
ich würd ihn nehmen !!

ansonsten würd ich mal schauen, ob es in münster nicht nen guten gebraucht-hifi-laden gibt.
aber wie gesagt, bei dem yamaha machst du nix falsch !

grüße,

P
Jannnyck
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Nov 2009, 21:35
Also, wenn du magst, schenke ich dir meinen Denon, der steht hier rum, da ich einen neuen Verstärker habe. Einziges, aber eigentlich nicht wahrnehmbares Manko: der eine Kanal (links) hat ein Ticken weniger Bass drauf als der rechte. Stört nicht, aber wenn du ein perfektionist bist, kannst du ihn ja reparieren (lassen).
Müsstest halt den Versand (ca. 6,90 bezahlen) - und ich müsste das Ding nicht an irgendwelche Deppen weitergeben.
Pallimpallim
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 23. Nov 2009, 21:55
Also wenn das nicht mal ein Angebot ist:)

Einem geschenkten Gaul, schaut man nicht in Maul.
Würde dein Angebot wirklich überaus gerne annehmen!
....btw: Welches Modell ist es denn?

Gruß
Pallimpallim
Jannnyck
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 23. Nov 2009, 22:02
This one sirs :
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Denon_PMA-360

Der hier ist in silber. Ich schick dir gleich nochmal meinen Namen & Adresse und den Rest der Daten für die 6,90 Euro. Schick mir dann einfach deine Daten, ich müsste das Paket in zwei Tagen losgeschickt bekommen.
Pallimpallim
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 23. Nov 2009, 22:11
Mensch...da bin ich baff
Das ist ja ganz wunderbar!
Jannnyck
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 23. Nov 2009, 22:15
Naja, ich kann aber keine Garantie für ein ewiges Leben des Verstärkers geben, wie du dir denken kannst Sollte aber prächtig passen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Lautsprecher müssen her: Wer blind kauft, kauft zweimal
Hansguckindieluft2002 am 20.12.2015  –  Letzte Antwort am 23.12.2015  –  36 Beiträge
Wo kauft man ALT gut?
Scott_Walker am 23.06.2009  –  Letzte Antwort am 23.06.2009  –  8 Beiträge
Wo kauft man Dussun Geräte?
Sveni29 am 14.03.2014  –  Letzte Antwort am 14.03.2014  –  3 Beiträge
CD teuer vs. billig
lordwurst am 09.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2009  –  2 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore am PC für max. 500?
Guenselmann am 20.02.2011  –  Letzte Antwort am 25.02.2011  –  13 Beiträge
Billig Lösung für Yamaha NS 45 E
Lex_Luther am 20.07.2009  –  Letzte Antwort am 21.07.2009  –  14 Beiträge
Welche kombi aus verstärker/cd-player?
xarfei am 23.05.2008  –  Letzte Antwort am 26.05.2008  –  18 Beiträge
Stereo- "Lautsprecher" - möglichst billig
pixelpriester am 16.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  6 Beiträge
Billig AMP für 15? !
kartal03 am 17.08.2015  –  Letzte Antwort am 22.09.2015  –  35 Beiträge
billig Woofer gesucht.....
sic1606 am 11.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.04.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynavox
  • Yamaha
  • Pioneer
  • Behringer
  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.978