Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Monitor-mäßige Boxen, wie alte Magnat Monitor, nicht wie neue Magnat Monitor Supreme 1000

+A -A
Autor
Beitrag
mgmax
Neuling
#1 erstellt: 30. Nov 2009, 23:12
Hallo,

nachdem ich mir vor ca. 2 Jahren einen AKG K271 MKII Kopfhörer zugelegt habe und damit alle Feinheiten der Musik genieße, gefallen mir meine Boxen (von Schneider, eher alt) nicht mehr so gut. Da ich vom Klang der Magnat Monitor 3-Wege-Boxen (alt, mit dem Hund hinten auf dem Typenschild) eines Freundes begeistert war, legte ich mir Magnat Monitor Supreme 1000 zu. Mit diesen hatte ich kein Glück: Vier Stück hatte ich gleich wieder zu Amazon zurückgehen lassen, davon drei wegen Macken und bei der vierten war der Mitteltöner tot.

Der Klang hat mich enttäuscht, ich hatte mir mehr Detailtreue erhofft.
Helle Gesangsstimmen (z.B. Within Temptation - Mother Earth) klingen nicht so klar wie mit dem Kopfhörer. Schlagzeugschläge kommen etwas dumpfer, eher basslastig und lustlos rüber. (z.B. Batman The Dark Knight Soundtrack - Aggressive Expansion, 4:02-4:18) Es klingt, als hätte man ein dickes Handtuch vor den Hochtöner gehängt. Auch vermisse ich eine gewisse Atmosphäre, z.B. kommt der Gitarrensound bei Nirvana: Lake of Fire (MTV Unplugged) (FLAC) nicht so zur Geltung wie mit dem Kopfhörer.

Mein Musikgeschmack: 50% Soundtracks, 40% Symphonic Metal (für Unwissende: so ungefähr wie Soundtrack plus Gesang), 10% Radio-Mainstream
Beispiele: Soundtracks: Fluch der Karibik, Batman The Dark Knight, Stirb Langsam, LotR the fellowship of the ring, Metal: Within Temptation, Nightwish

Als Anlage dient zur Zeit eine 200W-Pioneer-Kompaktanlage, die an anderen Boxen (alte Magnat Monitor) bereits besten Sound bewiesen hat, der Sound kommt meist vom Laptop, meist als FLAC gespeichert.

Die Boxen stehen auf dem Tisch, 20cm vor dem Fenster, das Zimmer ist ca. 4x6m groß. Ich sitze direkt vor den Boxen am Tisch.

Ich suche nach einer Box für unter 150€ pro Stück, bei der Wert auf gut klingende, klare Höhen gelegt wird, diese aber nicht extrem überbetont sind. Dabei muss die Box nicht unbedingt ein Stand-Ungetüm wie die Magnat Monitor Supreme 1000 sein.

Was haltet ihr von der Nubert NuBox 311? Gibt es noch andere Empfehlungen?

Gruß

Max


[Beitrag von mgmax am 30. Nov 2009, 23:14 bearbeitet]
mtthsmyr
Stammgast
#2 erstellt: 30. Nov 2009, 23:36
Hallo,

Musikgeschmack und Einsatzbedingungen kommen mir bekannt vor.
Kommt Eigenbau für Dich in Frage, wenn es sich wirklich, wirklich lohnt?
Erik030474
Inventar
#3 erstellt: 01. Dez 2009, 08:28
Hallo, die hier könnten etwas für dich sein: http://www.hifi-im-h...precher/KEF-iQ1.html

Oder auch die hier: http://www.mwaudio.d...{EOL}&categoryId=291

Die DALIs habe ich schon selbst gehört und für die Größe echt faszinierender Klang. Von den KEFs habe ich nur Gutes gehört.

Da du aber relativ nah an den LS sitzt, wäre auch so etwas überlegenswert: http://www.musicstor...-/art-REC0006871-000

Wobei ich bei Studiomonitoren die aktive Variante bevorzugen würde.
mgmax
Neuling
#4 erstellt: 01. Dez 2009, 16:05
Hallo,

ich habe noch etwas gefunden, um mein Problem zu beschreiben: Die Höhen neuen Magnat-Dinger klingen fast wie dynamikkomprimiert, ähnlich wie das komprimierte Beispiel bei: youtube: The loudness war

An der Anlage wird es kaum liegen, denn selbst die alten Schneider-Boxen klingen bei diesem Beispiel viel besser.


mtthsmyr schrieb:
Musikgeschmack und Einsatzbedingungen kommen mir bekannt vor.
Kommt Eigenbau für Dich in Frage, wenn es sich wirklich, wirklich lohnt?


Grundsätzlich habe ich kein Problem mit Eigenbau, doch mit dem Bau von Boxen habe ich bis jetzt keine Erfahrungen. Was würdest du vorschlagen?

Erik: Vielen Dank, ich werde mal sehen ob ich im Raum Erlangen-Nürnberg einen Händler zum Probehören finde, denn nach München komme ich nicht so oft. Hat jemand einen Tip?

Gruß

Max
mtthsmyr
Stammgast
#5 erstellt: 01. Dez 2009, 20:28
Also wie gesagt, die Einsatzbedingungen sind recht ähnlich.
Soundtracks (The Dark Knight, LotR, Transformers), Metal (Amon Amarth, Nightwish, Rhapsody ) und Klassik, das ganze am Schreibtisch, der an der Wand steht.

Alle Hochtöner, die ich bisher gehört habe, waren mir entweder zu uninformativ oder zu anstrengend. Die einzigen Hochtöner, die sowohl informativ wie angenehm waren, waren das Bändchen meiner alten Infinity Kappa und das Bändchen meiner aktuellen Swans M1. Es gibt auch noch andere Hersteller mit Bändchen, aber alles was mir bekannt ist sprengt dein Budget, es sei denn Du baust selbst.
Mehr dazu hier...

Am Schreibtisch musste ich die weit auseinander stellen, stark eingewinkelt, dicht an die Wand. Das war zwar Perlen-vor-die-Säue bezüglich der Räumlichkeit, die klanglichen Vorzüge (Tonalität, Detailiertheit) blieben aber erhalten.
Wenn die Teile gut aufgestellt sind, 70cm luft nach hinten,>1m zur seite, bedämpfter Raum, dann müssen sich die Gesichtszüge irgendwie zwischen Kinnlade herunter und breitem Grinsen entscheiden

Nachteile will ich nicht verschweigen: der Hochton (Zitat Forenmitglied) bündelt wie Sau, d.h. es ist so wie bei einem TN-Panel: sitzt man am Sweet Spot ist alles gold, bewegt man sich zu Seite oder nach oben/unten, verändert sich die Characteristik. Und unterhalb von 50Hz fällt der Frequenzgang stark ab, worüber ich mittlerweile auch ganz froh bin.
mgmax
Neuling
#6 erstellt: 11. Mai 2010, 15:38
Falls jemand diesen Thread mal eines Tages ausgräbt, hier mein persönlicher Erfahrungsbericht:

Ich habe mir jetzt Nubert nuBox 381 zugelegt und bin voll zufrieden. Schon mehrmals fielen mir in Soundtracks Details auf, für die ich mit dem Kopfhörer schon ganz genau hinhören musste.
Meiner Einschätzung nach sind diese Boxen das Beste das ich je gehört habe. Es mag sicherlich noch besseres geben, aber da dürfte man schnell in ganz anderen Preisbereichen angelangt sein, um einen deutlichen Unterschied zu hören. Auf diesem Niveau müsste man sich sowieso erstmal sein Zimmer für andere Akkustik umbauen.
Auch von der Konstruktion scheinen mir die Nubert-Boxen sehr gut zu sein: Vor den Hochtönern ist zum Schutz ein Metallgitter, die Boxen sind sehr robust und sauber verarbeitet. Elektrotechnisch lobenswert ist, dass Nubert in dieser Box keine Elkos einsetzt, die dann nach einigen Jahren den Klang vermiesen.

Der Transformers Soundtrack ist genial, kannte ich noch nicht, vielen Dank! Jedem mit ähnlichem Musikgeschmack kann ich auch noch "Rodrigo y Gabriela" raten (Video)

Vielen Dank für alle Ratschläge!

Max
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Monitor 1000
axelbesser am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 09.07.2007  –  5 Beiträge
Magnat Monitor Supreme 1000
soultransfer am 12.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  9 Beiträge
Magnat monitor 1000?
xPunkYx am 19.09.2006  –  Letzte Antwort am 01.06.2009  –  51 Beiträge
[Suche] Verstärker für Magnat Monitor Supreme 200
Shingen am 21.03.2016  –  Letzte Antwort am 21.03.2016  –  6 Beiträge
Neue Magnat Monitor Supreme 1000 defekt - und nun ?
Sergeant999 am 19.12.2015  –  Letzte Antwort am 20.12.2015  –  5 Beiträge
Magnat Monitor Supreme 2000 oder Magnat Monitor Supreme 1000 ?
Pasi-Dech am 19.05.2014  –  Letzte Antwort am 22.05.2014  –  36 Beiträge
Verstärker gesucht für Magnat Monitor Supreme 1000
dancecore92 am 27.05.2012  –  Letzte Antwort am 15.06.2012  –  43 Beiträge
Yamaha RX-V365 + Magnat Monitor Supreme 1000
axxe07 am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  2 Beiträge
Magnat Monitor Supreme 800 oder 200
BladeTNT am 15.09.2012  –  Letzte Antwort am 08.11.2012  –  12 Beiträge
Welchen Verstärker für Magnat Monitor Supreme 2000?
SunnyBoy555 am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  25 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Nubert
  • KEF
  • AKG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedlarslunde
  • Gesamtzahl an Themen1.345.517
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.125