Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Magnat Monitor Supreme 2000 oder Magnat Monitor Supreme 1000 ?

+A -A
Autor
Beitrag
Pasi-Dech
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Mai 2014, 17:12
Das ist der Fernsehtisch, links & rechts würde ich die LS positionieren
Liebe Hifi-Forum Community,
ich möchte mir dem nächste neue 3 Wege Lautsprecher kaufen.
In Frage kommen würde bei mir die Magnat Monitor Supreme 2000 oder die 1000er.
Ein andere Frage ist auch noch ob ich die Lautsprecher hier gut aufstellen kann um den vollen Genuss der Lautsprecher genießen zu können. (Fotos werde ich hinzufügen)

Die Preisunterscheide bei beiden Lautsprecher liegt ca. bei 50 Euro. Aber wenn ich mir zwei Stück davon hole liegt der Preisunterschied wieder bei ca. 100 Euro.
Daswegen möchte ich Erfahrungen und Berichte gerne von euch hören, welche LS ich mir eher holen sollte oder vielleicht doch ganz andere. (Am besten im gleich Preislevel)
Als Verstärker möchte ich noch den Yamaha RX-V375 dazu kaufen, hätte erst an einen Sony 5.2 Av reciever gedacht, aber da Yamaha sehr bekannt ist, liegt bei ihr der Verkaufswert höher, als wie bei Sony.


Ich wollte die zwei Lautsprecher links und rechts, neben meinen Fernsehtisch stellen.
Was haltet ihr davon, findet ihr das die Lautsprecher überhaupt in mein Zimmer einen guten Klang erzeugen würden wenn ich sie so stelle. Die hörpositon wäre ungefähr die Mitte des Teppiches.
Mfg. Pasi-Dech Horposition


[Beitrag von Pasi-Dech am 19. Mai 2014, 17:18 bearbeitet]
Bratwurstmeister
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Mai 2014, 17:19
also wenn es unbedingt in diesem preislevel sein soll dann kannst du dir nochmal die heco victa 701 angucken/hören, mit denen hatte ich auch angefangen und am anfang war ich sogar ziemlich zufrieden bis dann irgendwann die ansprüche stiegen und dann haben sie mir plötzlich nicht mehr gefallen.
wie groß ist denn das zimmer?
am besten gehst du mal zu mm oder so und guckst und hörst dir die lautsprecher an die sie da haben, aber nicht nur die billigsten sondern auch gleich die teuren damit du weißt was du verpasst wenn du zu voreilig bist und dir nur billige holst.
greetz, sv3n
Pasi-Dech
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 19. Mai 2014, 17:26
Also erstmal herzlichen Dank, für die flotte Antwort.
Ja an die Victa 701 hab ich auch schon gedacht, habt aber gehört das die im tieferen Bereich nicht so gut sind wie die 2000 von Magnat.
Leider ist der nähste mm ca. 50 km entfernt..
Was hälst du von dem Verstärker, reicht der ?
Filmscorefreak-patrick
Gesperrt
#4 erstellt: 19. Mai 2014, 17:28
ich würde noch ein wenig sparen und dann bei Magnat ab der quantum 750er, 800er oder 1000er serie einsteigen. Das warten wird sich lohnen und dann kanst du, wie selbst gesagt, den Klang geniessen!!!
Bratwurstmeister
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 19. Mai 2014, 17:30
der reicht dicke, ich kenne die magnat nicht aber kann mir kaum vorstellen das die großen unterschied zu den victas haben. und die victa fand ich im bass bereich doch ganz ok und ausreichend.
Pasi-Dech
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 19. Mai 2014, 17:32
Naja die Quantum sind mir schon etwas zu teuer und nebenbei bin ich noch Schüler und verdiene kein Geld.
Habe nur das Geld von der Konfi und möchte auch nicht gleich alles aufeinmal verbrasseln.
Mein Zimmer ist ungefähr knappe 18m2.
Ich höre hauptsächlich Hiphop, Oldschool und oftmals auch Lieder mit sehr viel Bass, wenn man das so sagen kann.

Mfg. pasi-dech
Bratwurstmeister
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 19. Mai 2014, 17:36
guck mal bei redcoon da haben sie zb. noch die heco metas 500 oder auch 700, die 500er sind kaum teurer als die victa 701 und klingen um weiten besser, die 700 metas hab ich mal gehört bei nem kollegen und die war ganz ordentlich, viel besser als die victa.
Pasi-Dech
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 19. Mai 2014, 17:40
Hmm habe aber gehört das die Magnats gar nicht schlecht sein sollen und eigentlich ist 150 schon meine absoulte Grenze..
hmm...
Bratwurstmeister
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 19. Mai 2014, 17:43
erzählen kann dir jeder was er will, jeder hat andere ansprüche und geschmäcker, fahr doch los mit irgendjemanden zu mm und guck mal was die da haben, dann kannst du dir die anhören und gleich mitnehmen falls sie dir gefallen.
Pasi-Dech
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 19. Mai 2014, 17:44
Problem is, das Mm immer total über teuert ist.
Kennst du noch gute 3 Wegen Lautsprecher die nicht so sehr teuer sind ?
Bratwurstmeister
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 19. Mai 2014, 17:47
bei mm kann man aber auch ganz gut handeln, guckst was die da stehen haben und dann guckste mitm handy ob redcoon die haben und versuchst die auf den gleichen preis runterzuhandeln. das machen die meistens weil redcoon mit mediamarkt zusammen gehört, so habe ich es jedenfalls mit meinen letzten lautsprechern gemacht und hatte erfolg.
Pasi-Dech
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 19. Mai 2014, 17:51
Okay dann werde ich dort mal schauen.
Was hälst du eigentlich von dem Reciever ?
Tauern
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 19. Mai 2014, 18:25
Hallo Pasi-Dech,

Vorsicht bei den Doppel-Bass-Drei-Wege-Boxen von Magnat/Heco. Die haben seeeehr viel Bass. Da brauchst du viel Wandabstand, sonst drönt es. Wenn ich das Bild seh, empfehle ich dir eher eine Victa 501 oder eine Magnat Vector 205. Die reichen vollkommen aus. Ich beschalle mit Magnat Quantum 505 fast 30qm und kann nicht über Bassmangel klagen (Wandabstand nach hinten 0,5m). Von den Monitor-Teilen würde ich tendenziell die Finger lassen und eher die anderen genannten im Sonderangebot kaufen. Google einfach.

Grüße

Tauern
Pasi-Dech
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 19. Mai 2014, 18:35
wieviel wandabstand wäre denn benötigt ?
Tauern
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 19. Mai 2014, 18:50
Hallo Pasi-Dech,

bei den genannten Standboxen wird es vermutlich unter 30-40 cm nicht gehen. Schon das ist wenig. Das Problem, wenn man so will, sind die nicht kleinen Bassreflexöffnungen nach hinten. Da kann man zwar mit Schaumstoffstopfen ewas nachhelfen. Ideal ist das aber nicht. Besser sind bei geringen Wandabständen Bassreflexöffnungen nach vorne. Aber selbst dann kann man Standboxen nicht (fast) direkt vor der Rückwand betreiben. Da helfen nur kleinere Regalboxen. Aber bei deinem Preisrahmen wird´s eng. Ich habe im Web Victa 501 für 80 oder 90 EUR pro Stück gefunden (googlen). Das ist billig, mit etwas Experimentieren wird´s funktionieren. Irgeneinen Kompromiss hat bei beschränktem Budget immer. Viel Spaß beim Experimentieren!

Grüße

Tauern
Tywin
Inventar
#16 erstellt: 19. Mai 2014, 20:25
Hallo,


n Frage kommen würde bei mir die Magnat Monitor Supreme 2000 oder die 1000er.


Größe/Gewicht/Optik/Preis? Der Klang kann es ja nicht sein, wenn es nicht nur auf BumBum ankommt. Die Victa sind zwar nicht ganz so grausam, aber auch nicht viel besser.

In der Preislage, bei der Raumgröße ... versuch doch mal ein Paar Alesis Monitor One MKII Passive auf Ständern, die können auch BumBum, klingen dazu aber auch gut.

Die brauchen aber auch reichlich Freiraum zu allen Seiten. Ich würde von etwa 50cm ausgehen um einen halbwegs sauberen Klang bekommen zu können. Das ist aber je nach Raumakustik unterschiedlich.

Wo die Bassreflexöffnung ist, spielt quasi keine Rolle:

http://www.visaton.de/de/techn_grundlagen/wandnah.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 19. Mai 2014, 20:25 bearbeitet]
Tauern
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 20. Mai 2014, 04:19
Hallo Tywin,

sehr interessanter Link.

Danke.

Tauern
Fanta4ever
Inventar
#18 erstellt: 20. Mai 2014, 07:22
Hallo Pasi-Dech,

die Magnat Monitor Supreme sind mMn nicht zu empfehlen, ich habe selbst mit einem kompletten 5.1 Set dieser Serie angefangen

Schau dich doch mal bei Ebay Kleinanzeigen nach Magnat Quantum 505/507, 605/607 um, damit bist deutlich besser dran.

LG Beyla
Pasi-Dech
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 20. Mai 2014, 13:37
Okay alles klar, werde warscheinlich weiter sparen und dann mit den Quantums anfangen.
Mein Kumep hat den Supreme Sub 301, und der ist eigentlich ganz gut, wie ich persönlich finde.
Pasi-Dech
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 20. Mai 2014, 15:42
Werde warscheinlich doch keine 3 Wege Lautsprecher wählen, sondern warscheinlich einen Subwoofer (Jbl Es 250) und zwei Magnat Montior Supreme 200.

Erstens sind die Magnats platzsparender und für mich billiger.
Fanta4ever
Inventar
#21 erstellt: 20. Mai 2014, 17:37

Mein Kumep hat den Supreme Sub 301, und der ist eigentlich ganz gut, wie ich persönlich finde. :)

Wie schon gesagt, ich hatte den auch, sogar 2 Jahre lang, da fand ich ihn auch gut, heute weiß ich das er schlecht ist, wie der Rest der Supreme Serie und für den aufgerufenen Preis, obwohl der ja ziemlich günstig ist, gibt es deutlich bessere.

sondern warscheinlich einen Subwoofer (Jbl Es 250) und zwei Magnat Montior Supreme 200.

Dann viel Spaß damit

LG Beyla
Detektordeibel
Inventar
#22 erstellt: 20. Mai 2014, 18:02
Ich finde Monitor Supreme besser als Victas.


Ich wollte die zwei Lautsprecher links und rechts, neben meinen Fernsehtisch stellen.
Was haltet ihr davon, findet ihr das die Lautsprecher überhaupt in mein Zimmer einen guten Klang erzeugen würden wenn ich sie so stelle. Die hörpositon wäre ungefähr die Mitte des Teppiches.


Wie groß ist denn der ganze Spaß von den m² her? Evtl sind hier Regallautsprecher auf Ständern die besser Lösung..

Welche Musik wird gehört? Heimkinoeinsatz? Warum Subwoofer?

Was bringt der Verstärker denn an Power und was soll er kosten? (Pioneer läuft grad Serie aus, gute Schnapper zu machen btw z.B. VSX 923 unter 300€)
Tywin
Inventar
#23 erstellt: 20. Mai 2014, 18:03

Werde warscheinlich doch keine 3 Wege Lautsprecher wählen, sondern warscheinlich einen Subwoofer (Jbl Es 250) und zwei Magnat Montior Supreme 200.

Erstens sind die Magnats platzsparender und für mich billiger.


Meinen o.g. Rat bezüglich der kompakten Alesis hattest Du vielleicht überlesen.

Um Dich vielleicht doch noch vor den - vergleichsweise - schlechten Monitor Supreme zu bewahren, könntest Du Dir ein halb so teures - aber in meinen Ohren besseres - Paar Onkyo D-055 anhören.

Oder Dich für die deutlich besseren Denon SC-F109 erwärmen? Die empfinde ich als so gut, dass auch Lautsprecher für kleine vierstellige Beträge nicht unbedingt besser klingen.

Diese Lautsprecher sollten aber alle "frei" auf Ständern aufgestellt werden um gut klingen zu können.


[Beitrag von Tywin am 20. Mai 2014, 18:08 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#24 erstellt: 20. Mai 2014, 18:15
Ich sollte genauer lesen...

Konfirmationgeld...18m²

Dann vergiss die großen Lautsprecher... wenn Monitor Supreme die kleinen 200... aber die Denon sind deutlich besser.

Hier gibts auch noch die Vorgänger bissel günstiger.

http://www.elektrowe...-PAAR--schwarz-.html

Verstärker weiß ich nicht, brauchste HDMI anschluss wegen spielekonsole oder so? Dann nen AVR... ansonsten besser nen günstigen stereoreceiver...

Was sind Quellen?
Fanta4ever
Inventar
#25 erstellt: 21. Mai 2014, 07:56

Ich finde Monitor Supreme besser als Victas.

Für mich ist das so ziemlich eine Soße, ich habe ja selbst mit den Supreme angefangen und wenn man dann weiss das man mit ein paar Euro mehr deutlich mehr Klang bekommt, z.B. Magnat Vector 203/205/207, oder eben gebraucht Quantum 503/505/507, oder etwas "herzhafter", meinem persönlichen Geschmack näher, die 603/605/607, dann muss man doch versuchen die Leute vor schlechtem Klang zu bewahren
LG Beyla
Pasi-Dech
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 21. Mai 2014, 14:21
Langsam komme ich gar nicht mehr mit und kann mich auch überhaupt nicht mehr entscheiden.
Hier entstehen so viele Antworten, das man wirklich sehr schnell den Überblick verliert.
Also aufjedenfall bin ich auf eine Tatsache gekommen, das ich mir keine 3 Wege Lautsprecher kaufen werden, denn sie nehmen mir zu viel Platz weg.

Was haltet ihr davon wenn ich mir dort einen Subwoofer reinstelle ?
Oder ist diese Idee er nicht so gut, auch wegen dem Wandabstand.
Kann ja auch sein das es bei mir warscheinlich nicht dröhnt, ich kann es ja theoretisch einfach mal ausprobieren ?

Mfg. Pasi-Dech
zuyvox
Inventar
#27 erstellt: 21. Mai 2014, 15:16
Moin

Also zusammenfefasst würde ich sagen:
18m² ist für die Magnat Monitor Supreme 2000 und 1000 zu klein.
Grundsätzlich finde ich die Supreme Serie von Magnat gut. Sie bietet für sehr wenig Geld brauchbaren Klang, wobei ich die genannten Standboxen etwas unausgewogen finde.

Die Magnat Monitor Supreme 200 ist hingegen sehr zu empfehlen. Klingt mMn auch besser als die Victa oder Victa Prime von Heco.

Besseren Klang gibt es erst für 200 Euro pro Paar mit der Canton GLE 420...

Deshalb finde ich auch die Idee lieber Kompaktlautsprecher und einen Subwoofer zu kaufen deutlich besser.
Du kannst ja erstmal nur die Kompakten LS kaufen und später dann den Subwoofer.

Wenn dein Budget bei etwa 300 Euro liegt, überleg dir das mit der Magnat...

Denn für 110 Euro pro Stück bekommst du auch die Heco Metas 300 die deutlich besser sind als die Magnat.
Alternativ kannst du dir auch die Magnat Quantum 673 anhören. Liegen bei knapp 300 Euro pro Paar und sind halt auch um einiges hochwertiger als die Supreme Serie.
Fanta4ever
Inventar
#28 erstellt: 21. Mai 2014, 16:06

Besseren Klang gibt es erst für 200 Euro pro Paar mit der Canton GLE 420...

Soll das ein Witz sein ?

Denon SC-M39

Denon SC-F109

Denon SC-N 8

Magnat Vector 203

Yamaha NS-333

Yamaha NS-BP200

Alesis Monitor One II Passive

JBL ES 30

Die sind mMn alle deutlich besser als die Monitor Supreme und das sind nur die, welche mir sofort eingefallen sind, es gibt aber noch eine Menge mehr...

LG Beyla
Detektordeibel
Inventar
#29 erstellt: 21. Mai 2014, 16:36
Gehen wir mal von der offizielen UVP und im "Hifi markt" aus da hat er schon recht...


Die Monitor Supreme sind viellecht nicht besten, aber brauchbare Einsteigerboxen für wenig Geld. Und wenns vom Taschengeld finanziert werden muss bekommt man mit den Supreme 200 schon brauchbare Regalboxen... NS-333 mögen in Tendez besser klingen aber da war der Paarpreis bei 300€ vor nicht allzulanger Zeit.

Die SC M39 und die BP 200 von Yamaha sind bissel arg winzig imho da fehlt dann einfach volumen, fürn Schreibtisch oder Schlafzimmer sicher noch ok...

Die F107 aus meinem Link würde ich wie gesagt vorschlagen.Nicht teurer wie die Supreme klingen aber besser und reichen für die Raumgröße locker aus und kommen auch mit anspruchsvollerer Musik klar.


Was haltet ihr davon wenn ich mir dort einen Subwoofer reinstelle ?

Warum und wieso? Ein guter Subwoofer für Musik muss schnell reagieren und die sind teuer... ein Mivoc 1100 oder so geht natürlich aber ist mehr fürs heimkino oder so zu gebrauchen.

So nächste Frage, brauchste nen HDMI Eingang oder sowas am Verstärker?


[Beitrag von Detektordeibel am 21. Mai 2014, 16:42 bearbeitet]
Pasi-Dech
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 21. Mai 2014, 17:42
Hmm aber nur Kompakt Lautsprecher ist mir ja auch zu lahm :b
Natürlich möchte ich einen HDMI Eingang, weil ich den Verstärker mit meiner Konsole, Pc und Fernseher verbinden möchte.

Oder sollte ich mir doch lieber 3 Wege Lautsprecher holen ? Scheint ja die beste alternative zu sein.
Tywin
Inventar
#31 erstellt: 21. Mai 2014, 18:46

Die SC M39 und die BP 200 von Yamaha sind bissel arg winzig imho da fehlt dann einfach volumen, fürn Schreibtisch oder Schlafzimmer sicher noch ok...


Die Kompaktlautsprecher SC-M39 spielen nur unwesentlich anders als die SC-F109 und ich kann sie nur für eine vollkommen freie Aufstellung auf Ständern empfehlen, weil sie dort erst richtig gut klingen können.

http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-2122.html

Der Kompaktlautsprecher Yamaha NS-BP300 ist das Äquivalent zur SC-M39/SC-F109 und nicht der "gute" Regal- und Schränkchen-Lautsprecher NS-BP200 der sich z.B. mit der Dali Zensor 1 messen kann.

Die Canton GLE empfinde ich nicht als empfehlenswerte Lautsprecher, würde sie aber den Monitor Supreme und den Victa zur Not vorziehen, wenn ich nichts anderes kaufen dürfte. Die Teufel Ultima 20 MKII würde ich aber z.B. mit Kusshand jeder GLE vorziehen.

Z.B. Denon SC-M39/SC-F109, Yamaha NS-BP300, Alesis Monitor One, Acoustic Energy Compact 1, Tannoy Reveal 601P, Magnat Vector 203, Heco Music Style 200, Heco Aleva 200(TC) oder Dynavoice Definition DM-6 spielen in meinen Ohren sehr sehr viel schöner als eine GLE420 oder eine JBL ES30.


[Beitrag von Tywin am 21. Mai 2014, 18:59 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#32 erstellt: 21. Mai 2014, 18:50
hier ein Receiver fürs budget.

http://www.redcoon.d...HWvb4CFQUFwwod5YoADQ




Hmm aber nur Kompakt Lautsprecher ist mir ja auch zu lahm


Haste überhaupt schonmal welche gehabt?

Klar kannste dir irgendwelche Riesen 3 Wege Teile reinstellen je viele Liter Volumen umso besser. Wenns dröhnt und rummst klingt zwar scheisse... aber krasse b00mb00m wummabass... Könnt nur problematisch werden wenn die Pubertät zuende ist und du dich anfängst für Musik zu interessieren...
Tywin
Inventar
#33 erstellt: 21. Mai 2014, 18:55

Hmm aber nur Kompakt Lautsprecher ist mir ja auch zu lahm


Deswegen gibt es ja unzählige Kompaktlautsprecher, weil sie alle so lahm klingen.

Ich denke sie sehen Dir einfach nicht "gewaltig" genug aus. Wenn Du Blumentopfträger mit netten glänzenden Applikationen zum Angeben suchst, die auch BuumBuum machen können, sind Kompaktlautsprecher für Dich aber nicht das Richtige.

Du könntest alternativ aber auch mit musikalischer Kompetenz glänzen und angeben.


[Beitrag von Tywin am 21. Mai 2014, 18:57 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#34 erstellt: 21. Mai 2014, 19:28

Die Monitor Supreme sind viellecht nicht besten, aber brauchbare Einsteigerboxen für wenig Geld

Ich habe da eben eine andere Meinung, das ist ja aber nicht tragisch, für mich sind die nicht brauchbar, die genannten Denon sind schon etwas völlig anderes für´s gleiche Geld, mMn.

Dennoch über Geschmack kann man nicht streiten und wenn dem TE die Supreme mehr zusagen freut mich das für ihn, dazu müsste er sie aber erst mal im Vergleich hören

Wie auch immer, ich habe schon mehr als genug geschrieben und bin hier raus.

LG Beyla
Bratwurstmeister
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 21. Mai 2014, 20:19
Also da ich ja absoluter heco fan bin seitdem ich die celan habe kann ich dir nur empfehlen die metas 500 oder besser noch die 700 zu nehmen.die klingen gut und sehen auch noch ziemlich geil aus. Kompakte und subwoofer würde ich nicht nehmen, das klingt bei weitem nicht so gut als zwei standlautsprecher. Außer du investierst bisschen mehr als du vor hast.

EDIT; obwohl ich mir grad das foto angesehen habe und ich glaub das könnte bisschen eng werden mit standlautsprecher...


[Beitrag von Bratwurstmeister am 21. Mai 2014, 20:24 bearbeitet]
Pasi-Dech
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 22. Mai 2014, 13:09
Alles klar dann werde ich mir warscheinlich für Kompakt Lautsprecher entscheiden, mir geht es nur darum einen gute Klang zu haben und auch etwas Wums dahinter.
Werde warscheinlich bei den Kompakt Lautsprechern mehr ausgeben..
Den Verstärker von Pioneer werde ich mir höchstwarscheinlich kaufen weil er mir ziemlich gut gefällt.
Wenn sie mir dann doch nicht gefallen kann ich sie ja zurück schicken und wenn das nicht der Fall ist behalte ich sie halt :b

Mfg. Pasi-Dech
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Monitor Supreme 1000
soultransfer am 12.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  9 Beiträge
Welchen Verstärker für Magnat Monitor Supreme 2000?
SunnyBoy555 am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  25 Beiträge
magnat vector 207 oder magnat monitor supreme 2000 Stereo-Kaufberatung
ericcire am 11.09.2013  –  Letzte Antwort am 14.09.2013  –  16 Beiträge
Magnat Monitor Supreme 2000 + welchen Verstärker?
FuckShitUp am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 27.10.2013  –  8 Beiträge
Magnat Monitor Supreme 2000 + Denon Pma 860
Stage6Style am 11.08.2011  –  Letzte Antwort am 11.08.2011  –  17 Beiträge
Magnat Monitor Supreme 2000 oder Heco Victa II 701 ?
bmotree am 15.01.2014  –  Letzte Antwort am 15.01.2014  –  3 Beiträge
Magnat Monitor Supreme 2000 oder Heco Victa 701 ?
Mine1003 am 22.11.2014  –  Letzte Antwort am 12.01.2015  –  81 Beiträge
MAGNAT MONITOR SUPREME VERSTÄRKER
hubertob am 02.02.2016  –  Letzte Antwort am 02.02.2016  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V365 + Magnat Monitor Supreme 1000
axxe07 am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  2 Beiträge
Pioneer VSX 520k + Magnat Monitor Supreme 1000?
Lukas/S am 06.08.2011  –  Letzte Antwort am 06.08.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Dali
  • Canton
  • Yamaha
  • Heco
  • Onkyo
  • Denon
  • JBL
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 54 )
  • Neuestes Mitgliedscursch
  • Gesamtzahl an Themen1.345.731
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.954