Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passende Marantz Verstärker zu Marantz CD Player SA 7001?

+A -A
Autor
Beitrag
matze1000
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Dez 2009, 00:38
Hallo, ich suche für meinen CD Player Marantz SA 7001 einen passenden Verstärker. Möchte eine Anlage in unserem Wohnzimmer, ca. 55 m², (Granitboden und Grundriss leicht abgewinkelt) zusammenstellen.
Was haltet ihr von den beiden Marantz Verstärkern PM 8003 und PM 7003? Weiterhin wollte ich ein paar Canton Fonum 701 DC anschließen. Alternativ hätte ich noch ein paar Wharfedale 9.5, aber ich glaube, die sind für die Größe zu schwach auf der Brust.
Was haltet ihr davon?

Danke Matze
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Dez 2009, 15:51
Hi

Beides gute Vollverstärker, wo bei eine oder zwei Nummern kleiner auch ausreichen würde!
Optisch zum CDP würde aber eigentlich der PM 7001 besser passen, den es noch neu für ca. 480€ gibt.
Ob ein Verstärker von knapp 1000€ (PM 8003) Sinn macht, wage ich allerdings zu bezweifeln.
Wie jeder weiss, macht der Lsp., die Raumakustik und die Aufstellung hauptsächlich den Klang aus.

Marantz und Canton halte ich persönlich aber für eine gut harmonierende Verbindung, ob das auch auf Dich zutrifft, kann ich nicht beurteilen.
Alternativen um 500€ gibt es von den meisten bekannten Herstellern, aber nur was Dir am besten gefällt (klanglich und optisch) zählt hier.

Mein immer wieder gern erwähnter und Preisklassen unabhängiger Geheimtipp wäre:

http://www.mindaudio.de/main_bigware_34.php?items_id=83

Saludos
Glenn
matze1000
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Dez 2009, 21:31
Hallo Glenn, vielen Dank für deine Antwort und vor allem für den Tipp. XTZ kannte ich bisher gar nicht und bin jetzt schwer am Überlegen. Ich hatte ursprünglich für den PM 7003 plädiert und es natürlich gern gesehen, wenn ein Marantz CD Player auch an einen Marantz Verstärker angschlossen wird. TEchnische Daten, Aussehen und Preis des XTZ Class A 100 D3 lassen mich aber jetzt schwer ins Grübeln kommen. Welche Vorteile bietet eigentlich ein Ringkerntransformator, den hätte der PM 7003 auch nicht, im Gegensatz zum XTZ.

LG Matze
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Dez 2009, 21:49
Hallo Matze

Ein Ringkerntrafo muss nicht unbedingt ein Vorteil sein, aber insgesamt ist der superbe Aufbau (Materialschlacht), die Haptik, die Ausstattung usw. auf einem anderen Niveau als bei der Konkurrenz.
Was fehlt, ist der Bekanntheitsgrad der Mainstream Marken, trotzdem hat mich der Amp absolut überzeugt und ich konnte kein Haar in der Suppe erkennen, obwohl nur 650€ für den Amp verlangt werden.
Dafür rufen andere Hersteller viel mehr Geld auf und bringen meist nicht die Ausstattung (D/A-Wandler, Class A) mit, für mich ist der XTZ im Moment der PL-Sieger bei den Vollverstärkern.


Hier mal ein Erfahrungsbericht:
http://www.hifi-und-lebensart.de/forum/showthread.php?t=2661

Saludos
Glenn
matze1000
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Dez 2009, 23:03
Hallo Glenn,

ich bin wirklich am Überlegen. Besitzt du auch einen XTZ? Weißt du, ob die in Deutschland auch wirklich zugelassen sind? Ich denke hier z.B. an das Prüfzeichen. Habe mal gehört, dass Versicherungen nur zahlen, wenn eingesetzte Geräte so etwas auch haben. Momentan ist er ja nicht lieferbar. Kennst du evtl noch andere Quellen?

Danke! Gruß Matze

PS. Werde mich jetzt erst mal zu Bett begeben. Melde mich dann morgen wieder.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 01. Dez 2009, 23:17
Also, ich besitze keinen XTZ Amp, sollte ich aber in der Zukunft einen Stereo-Vollverstärker benötigen, wäre der Bolide meine erste Wahl!
Ich habe den XTz beim deutschen Vertrieb Mindaudio gehört sowie ausgiebig beäugt und war wirklich erstaunt, was für den Preis geboten wird.

Ich denke schon, das die Geräte und Lsp. von XTZ in Deutschland zugelassen sind, sowie ein CE Zeichen besitzen, habe mich aber dahin gehend nicht informiert.
Aber Du könntest bei Mindaudio nachfragen und Dir deine Fragen beantworten und bestätigen lassen, die Leute dort sind nett und bieten einen guten Service.

Übrigens, in schwarz/silber ist der XTZ Amp bei Mindaudio lieferbar, weitere Adressen wären:
http://www.attsaar.de/
http://www.intosurro..._virtuemart&Itemid=1

Die Firma Attsaar hat wohl noch ein Vorführgerät im Angebot, Sonderpreis 450€!

Saludos
Glenn
matze1000
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Dez 2009, 23:06
Hallo Glenn, wollte mich endlich mal melden. Die Lautsprecher haben Prüfzeichen etc. Mindaudio hat auch gleich geantwortet, machen einen guten Eindruck. Ich habe seitdem etwas gegoogelt zu XTZ und ganz unterschiedliche Meinungen gefunden (ist natürlich immer so) von absoluter Zufriedenheit bis Enttäuschung über den amp. Natürlich reizt es mich, für relativ so wenig Geld ein so tollte Teil erwerben zu können. Wiederum habe ich auch schon oft die Erfahrung gemacht, dass sich günstige Angebote nicht so richtig lohnen, also sehr schwierig ... ich kann mich nicht entscheiden. Trotzdem herzlichen Dank für deinen Tipp. Ich mache mal einen neuen Forumsbeitrag auf. Vielleicht gibt es hier noch einige, die Erfahrungen mit dem amp gemacht haben, würde mir bei der Entscheidungsfindung helfen.
Beste Grüße
Matze
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 03. Dez 2009, 23:46
Hi

Es gibt Leute, die kaufen nur nach solchen Erfahrungsberichten, ich bilde mir lieber mein eigenes Urteil und bisher bestens damit gefahren.
Unprofessionelle Vergleiche mit umstecken von Hand, ohne Pegelabgleich und noch dazu kein Blindtest, halte ich persönlich für absolut subjektiv.

Das Risiko bei einer Testbestellung ist doch sehr gering, da der Service von Mindaudio einstimmig als prima bezeichnet wurde.
Diesen Eindruck hatte ich auch bei meinem Besuch und daher sollte bei nicht gefallen die Geld zurück Garantie kein Problem darstellen.

Noch etwas zu Marantz, ich besitze im Moment zwei Geräte dieser Marke und bin sehr zufrieden damit.
Also, falsch machst Du mit der Marke sicher nichts, aber für einen Boliden a la XTZ bezahlst Du ein vielfaches.
Ob der Klang (über Verstärkerklang kann man sowieso streiten) so viel besser ist, wage ich zu bezweifeln.

Okay, ich will Dich zu nichts überreden, zu mal ich dafür keine Provision von XTZ dafür bekomme!
Aber ich bin der Meinung, vertraue nur Deinen Augen und Ohren, Dir muss es später gefallen.

Saludos
Glenn
matze1000
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Dez 2009, 07:21
Hallo Glenn,

ich werde meinen Augen und Ohren vertrauen und habe diesen Boliden bestellt. Bei Nichtgefallen könnte ich ihn ja wieder zurückgeben.
Ich werde einen ausführlichen Hörbericht liefern und bin schon sehr gespannt. Werde an den XTZ die Canton Fonum 701 DC anschließen und evtl. auch die Wharfedale 9.5
Der Raum ist ca. 55 m² groß, Granitboden und die LS stehen unverbaut und gut positioniert. Leider bin ich wirklich absoluter Laie und gehe nur von subjektiven Eindrücken aus.

Beste Grüße
Matze
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Dez 2009, 08:21
Hallo

Auf einen anderen Verstärker trifft das gleiche zu, den solltest Du ebenfalls bestellen oder vom Händler mitnehmen und ausgiebig zu Hause testen.
Hier kann es ebenso eintreffen, das Dir der Verstärker an Deinem Equipment (Lsp.) nicht gefällt und eine Rückgabe, bzw. ein Tausch fällig wird.

Ob Profi (bin ich auch nicht) oder nicht, unsere geschilderten Eindrücke sind immer subjektiv!
Ach ja, hatte ich gar nicht gefragt, warum benötigst Du eigentlich einen neuen Verstärker?

Wenn Du aus klanglicher Sicht unzufrieden bist, erreichst Du mit dem Tausch des Verstärkers am wenigsten.
Dummerweise ist mir erst jetzt Deine Raumgröße und die Ausstattung so richtig bewusst geworden.
Da scheint von den Lsp. und der Raumakustischen Seite nicht wirklich alles in Butter zu sein, oder?
Die größte klangliche Veränderung, erreicht man mit dem Tausch der Lsp., dann kommen Raumakustik und Aufstellung.

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz SA 7001 oder Vincent CD-S2 ?
sekota am 29.05.2009  –  Letzte Antwort am 29.05.2009  –  4 Beiträge
CD Player: Marantz SA 7001 vs Rotel RCD 06
kaki@kassel am 27.09.2006  –  Letzte Antwort am 29.09.2006  –  3 Beiträge
Marantz
ZX9RLinus am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 23.11.2005  –  5 Beiträge
Suche Marantz PM 7001 und SA 7001
pruedi0 am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  3 Beiträge
Mehr Eingänge benötigt für Marantz PM-7001
nummerouno am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 20.03.2012  –  6 Beiträge
KEF XQ 30 an Marantz PM 7001 KI empfehlenswert?
jomolo am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.02.2009  –  10 Beiträge
Welche Lautsprecher für Marantz PM 7001?
Cyclist72 am 17.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  5 Beiträge
Ersatz für Marantz PM 7001
expatriate am 01.07.2009  –  Letzte Antwort am 08.09.2009  –  51 Beiträge
marantz CD 14 oder marantz 7001?
joesoap am 27.04.2007  –  Letzte Antwort am 27.04.2007  –  3 Beiträge
NAD c352 und cd 525 vs. Marantz Pm 7001 und Sa 7001
Luximage am 20.10.2007  –  Letzte Antwort am 21.10.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied/MG/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.192
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.763