Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


KEF XQ20, XQ3 oder Reference Model 2?

+A -A
Autor
Beitrag
swedenkings
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Dez 2009, 00:05
Hallo,
ich möchte mir ein Paar neue LS gönnen und habe mir aus diesem Grund einige Kandidaten angehört,meine Wahl ist (bisher)auf die KEF XQ20 gefallen,die ich als Ausstellungsstücke recht günstig bekommen könnte.
Nun habe ich im Internet aber auch noch zwei weitere,ebenfalls zu verlockenden Preisen gefunden.
Zum Einen die XQ3 nagelneu für 100€ mehr,150km(für Hin- und Rückweg)entfernt,und die Reference Model 2(da sinds schon 300km hin und zurück)4 Jahre alt zum gleichen Preis wie die XQ20.
Nun stellt sich mir die Frage,ob es sich lohnt die Kilometer zu fahren um sich diese Boxen anzuhören.
Hat hier jemand diese LS bereits verglichen und kann mir sagen ob sich die Fahrerei lohnt?
Kommt evtl. sogar jemand aus dem Raum Mönchengladbach/Krefeld/Düsseldorf bei dem ich mir die Reference oder die XQ3 anhören dürfte?
Oder gibt es noch einen Lautsprecher den ich mir unbedingt anhören sollte bevor ich kaufe?
Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe,
Ralf
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Dez 2009, 20:09

swedenkings schrieb:
?Oder gibt es noch einen Lautsprecher den ich mir unbedingt anhören sollte bevor ich kaufe?


Hallo,

warum nicht,

welche Kandidaten hast du schon gehört,
was hat dir gefallen und was nicht gefallen.

Beschreibe deine Eindrücke doch kurz.

Ohne viel Tam Tam nenne ich vorab die Swans M3 und die Sonics Arkadia,
ausserdem die PMC tb 2i.

Beschreib mal was die Lautsprecher in welchem Raum was genau erbringen sollen damit wir ein paar Anhaltspunkte erhalten.(Raumgrösse,Abhörlautstärke,Wandabstände,Hörplatzabstand,Bühne,usw...)

Gruss


P.S.: Die Reference würde ich mir persönlich auch anhören ,
ob wir den selben Geschmack haben???????kann ich nicht sagen.


[Beitrag von weimaraner am 09. Dez 2009, 20:10 bearbeitet]
bender_rodriguez
Stammgast
#3 erstellt: 09. Dez 2009, 20:41
Hallo,

ich frage mich warum du dich erstens so auf KEF festgelegt hast und 2. warum du zu diesem Preis unbedingt Regalboxen willst, deine genannten waren bis auf die Reference ja alles solche.
Bauartbedingt haben die nämlich vor allem im Bassbereich Nachteile gegenüber größeren Standlautsprechern.

Ich besitze die Kef Iq7SE, hab sie allerdings nur gegen IQ5 und nen anderen Lautsprecher gehört.... war damit eigtl auf Anhieb zufrieden, ein Glückstreffer sozusagen.

Welche Musik willst du damit hören?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Dez 2009, 21:15

bender_rodriguez schrieb:
2. warum du zu diesem Preis unbedingt Regalboxen willst, deine genannten waren bis auf die Reference ja alles solche.
Bauartbedingt haben die nämlich vor allem im Bassbereich Nachteile gegenüber größeren Standlautsprechern.


Nicht alle
swedenkings
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Dez 2009, 23:07
Raumgröße:30m²
Lautstärke: Zimmerlautstärke manchmal etwas drüber
Hörplatzabstand: ca. 4,5m
Die Boxen kommen recht Wandnah zu stehen.
Budget:kleiner 2000.- fürs Paar (mehr ist z.Z. beim besten Willen nicht drin).
Was meinst du mit "Bühne"?
Musik ist querbeet außer Techno und die diversen Abkömmlinge davon.

Gehört habe ich,außer der KEF,bisher verschiedene Heco,Canton,Focal und Dynaudio.
Bitte nicht nach Bezeichnungen fragen,die hab ich schon wieder vergessen,waren alle in der Preisklasse der XQ20.

Die XQ20 haben,für meinen Geschmack,ausreichend Bass (ich war richtig verblüfft wieviel Bass aus den kleinen Dingern kommt),schöne klare Höhen und vermitteln eine Räumlichkeit wie ich sie bei noch keiner anderen Box gehört habe.

Klanglich waren die Dynaudio recht nah an Kef dran,konnten aber in Bezug auf die Räumlichkeit nicht ansatzweise mithalten.

Die IQ9 habe ich auch gehört,bei der fehlten mir aber die schönen höhen der XQ.

Auf die XQ3 und die Reference bin ich nur gekommen weil sie,wenn ich von der Bezeichnung ausgehe,besser sein sollten als die XQ20,nur daß ich nicht sicher bin ob sie so viel besser sind,daß sich die Fahrerei zum Probehören lohnt.

Wenn ich mit die Swans und/oder die PMC angehört habe,da gibts Händler in der Nähe, weiß ich ob wir den selben Geschmack haben,die Sonics sprengen leider das Budget.
bender_rodriguez
Stammgast
#6 erstellt: 10. Dez 2009, 11:03
von der bezeichnung her irrst du....die xq3 ist der vorgänger von der XQ 30.... je größer die Zahl, desto besser, allerdings wurde bei der neuen generation aus der 1 die 10, 2 die 20 usw....


in deiner Preisklasse kann ich dir nicht viel dazu sagen, is für mich als armer Student zuviel Geld.... Ich denke aber das dir hier genug Leute auch noch ordentliche Standboxen mit den von dir gewünschten Eigenschaften nennen können!
CrimsonKing
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Dez 2009, 11:14

bender_rodriguez schrieb:
von der bezeichnung her irrst du....die xq3 ist der vorgänger von der XQ 30


Nene. Das stimmt schon so. Die XQ3 ist die große Kompaktbox aus der alten XQ-Serie. Allerdings hat sie drei Wege, mit dem unnötigen Superhochtöner sogar vier.

MfG
Crimson King
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 10. Dez 2009, 18:09

swedenkings schrieb:
Wenn ich mit die Swans und/oder die PMC angehört habe,da gibts Händler in der Nähe, weiß ich ob wir den selben Geschmack haben,die Sonics sprengen leider das Budget.


Die PMC ist mir persönlich etwas zu zurückhaltend im Hochton,
die Swans ist in meinen Ohren ,

zu den Sonics,
nicht gleich aufgeben http://cgi.ebay.de/S...?hash=item2a034cdd4f
für deine Raumgrösse,
die angesprochene Räumlichkeit erachte ich die Arkadia für absolut überlegen,
auch in den Höhen stehen sie der XQ in nichts nach.

Gruss
swedenkings
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Dez 2009, 21:04
Habe mir heute die Soncis und außerdem noch ein Paar Spendor 2/3 im Vergleich zu einem Paar XQ40 angehört.
Ergebnis:
außer bei der räumlichen Darstellung sind die KEF den anderen beiden Boxenpaaren deutlich unterlegen.
Der Händler macht sich jetzt noch ein paar Gedanken ob er noch andere Alternativen hat und dann werde ich meinen Receiver mitnehmen und nochmal Probehören.
Bis jetzt sind die Sonics meine Favoriten und die KEF sind erledigt.
Sehr netter Händler übrigens: Hat sich extrem viel Mühe gegeben und Zeit genommen obwohl ich als Überfallkommando im Laden,und der war nicht leer,stand.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 12. Dez 2009, 21:11

swedenkings schrieb:
Habe mir heute die Soncis und außerdem noch ein Paar Spendor 2/3 im Vergleich zu einem Paar XQ40 angehört.


Hallo,

wie bist du jetzt darauf gekommen mit dem Standlautsprecher XQ 40 gegenzuhören??
Dachte du interessierst dich für die XQ 20??
(Mann bin ich neugierig )

gruss
swedenkings
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Dez 2009, 23:08
Warum die XQ40?
Ganz einfach: die hatten nur die XQ40 da und da die 20er und die 40er sich nur im Bassbereich unterscheiden......

Ich bin jetzt mal gespannt was der liebe Herr Knopf sich noch einfallen läßt.
Er hat noch die Aquilla als Aussteller da,würde dann ebenfalls im Budget bleiben,und er wollte mir auch mal nen Electrostaten vorführen.
Ich befürchte nur,daß ich Weihnachten noch ohne neue LS bin
bender_rodriguez
Stammgast
#12 erstellt: 12. Dez 2009, 23:50
waren die XQ40 net gerade für ihre preisklasse von vielen hochgelobt und als ungeschlagen für diesen Preis betitelt worden? verwechsel ich das jetzt gerade oder war das doch eher leeres gelaber?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 13. Dez 2009, 09:29

swedenkings schrieb:
Warum die XQ40?
Ganz einfach: die hatten nur die XQ40 da und da die 20er und die 40er sich nur im Bassbereich unterscheiden...


Theoretisch ja.

Da ein besseres Fundament aber auch die Räumlichkeit positiv beeinflusst ist die 40er hier der 20er auch überlegen.


bender_rodriguez schrieb:
waren die XQ40 net gerade für ihre preisklasse von vielen hochgelobt und als ungeschlagen für diesen Preis betitelt worden? verwechsel ich das jetzt gerade oder war das doch eher leeres gelaber?


Nein,du verwechselst nichts.

Die XQ 40 ist schon ein guter Lautsprecher,keine Frage.
Nur dadurch gefällt er trotzdem nicht jedem,
andere Hersteller bauen auch gutes Zeug,
man mus den Geschmack treffen und der Lautsprecher muss das können was man mag.

Nicht alles wortlos hinnehmen was die Fachpresse schreibt,
Geheimtipps sind meist hilfreicher wenn man versucht sich in den Hilfesuchenden hineinzuversetzen und versucht dessen Hörgeschmack und Prioritäten etwas zu hintergründen.

Gruss
swedenkings
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 13. Dez 2009, 20:45

man mus den Geschmack treffen und der Lautsprecher muss das können was man mag

und die vorgeschaltete Elektronik muß auch noch mitspielen.

Nicht alles wortlos hinnehmen was die Fachpresse schreibt

Genau
bender_rodriguez
Stammgast
#15 erstellt: 14. Dez 2009, 18:33

weimaraner schrieb:

bender_rodriguez schrieb:
waren die XQ40 net gerade für ihre preisklasse von vielen hochgelobt und als ungeschlagen für diesen Preis betitelt worden? verwechsel ich das jetzt gerade oder war das doch eher leeres gelaber?


Nein,du verwechselst nichts.

Die XQ 40 ist schon ein guter Lautsprecher,keine Frage.
Nur dadurch gefällt er trotzdem nicht jedem,
andere Hersteller bauen auch gutes Zeug,
man mus den Geschmack treffen und der Lautsprecher muss das können was man mag.

Nicht alles wortlos hinnehmen was die Fachpresse schreibt,
Geheimtipps sind meist hilfreicher wenn man versucht sich in den Hilfesuchenden hineinzuversetzen und versucht dessen Hörgeschmack und Prioritäten etwas zu hintergründen.

Gruss
:prost


War mir schon klar, ich hatte das auch mehr gemeint das viele mit auch sonst eher unterschieldichen Hörgewohnheiten den gleichen Schluss gezogen haben (hier im Forum). "Den" Lautsprecher für alle gibt es nicht ^^ und von der Presse wollen wir garnicht erst anfangen
swedenkings
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 03. Jan 2010, 19:21
So!
Vielen Dank,vor allem an weimaraner.:hail
Ich habe mir die Sonics Arkadia geholt.

Die Swans konnte ich mir aber leider nicht anhören,da keiner der beiden erreichbaren Händler die M3 vorrätig hatte.

Aber wie sagt man so schön?: Was ich nicht weiß macht mich nicht heiß!
Außerdem bin ich mit den Arkadia wirklich sehr zufrieden.

Ach,weimaraner, dir fällt nicht noch ein Centerspeaker ein,der zu den Arkadia paßt und,nicht wie der Center von Sonics,für ganz kleines Geld zu bekommen ist?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 09. Jan 2010, 15:21
Hallo,

es freut mich daß ich dir helfen konnte,

ausserdem Glückwunsch zu deinen tollen,neuen Lautsprechern.


Zwecks Center,
was wäre denn dein ganz kleines Geld???

Gruss
swedenkings
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 10. Jan 2010, 01:08
Für den Center will ich nicht mehr als 250.- ausgeben.
Darf auch gerne ein Gebrauchter sein.

Ich frag mich, ob ein Canton klanglich hinkommen könnte oder würde,wenn ich ihn gebraucht günstig bekommen kann,ein Swans passen?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 10. Jan 2010, 09:00
Puh,

wenn es mit Center klanglich anspruchsvoll bleiben soll dann sehe ich hier ein wenig schwarz.


Gerade die Homogenität zwischen Front und Center ist hier entscheidend.
Klangbild und Kennschalldruck(Wirkungsgrad) sollte schon möglichst identisch daherkommen,
vllt solltest du dich am besten mal mit "Sonics" in Verbindung setzen ob die eine günstige ,vllt auch Selbstbaulösung mit deren Chassis,
in Aussicht stellen können.

Ansonsten hilft nur ausprobieren in den eig. vier Wänden,
obwohl hier viel Glück dazugehören dürfte.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Reference oder KEF Reference
demaumic am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2011  –  6 Beiträge
KEF Q300 vs. XQ10 oder doch XQ20
Heimkino-Michel am 29.12.2014  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  13 Beiträge
Kef XQ5 umstieg auf Reference 201/2
tom-garfield2207 am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 15.09.2012  –  7 Beiträge
Kaufen oder nicht Martin Logan Source oder KEF XQ20 - Hiiilfe! :-)
smuh am 26.10.2010  –  Letzte Antwort am 27.10.2010  –  10 Beiträge
Monitor Audio GS 60 oder KEF Reference 203 ?`?
togro am 23.10.2007  –  Letzte Antwort am 26.10.2007  –  4 Beiträge
KEF Reference 205/2 vs. B&W 802 D
wirsing-dent am 20.06.2014  –  Letzte Antwort am 22.06.2014  –  3 Beiträge
Vollverstärker für KEF Reference 203/2
Argoran am 14.08.2011  –  Letzte Antwort am 09.10.2011  –  12 Beiträge
Kaufberatung Verstärker für KEF Reference 205/2
wirsing-dent am 16.02.2012  –  Letzte Antwort am 13.03.2012  –  6 Beiträge
Erfahrungen KEF Reference und NAD
cooper75 am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 22.10.2006  –  4 Beiträge
Alternativen zur KEF Reference 205
fabinho85 am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2009
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 88 )
  • Neuestes MitgliedEpidot
  • Gesamtzahl an Themen1.345.892
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.339