Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


KEF iQ10 od. iQ30 mit NAD c326BEE?

+A -A
Autor
Beitrag
Don_Marron
Neuling
#1 erstellt: 15. Dez 2009, 22:38
Hallo liebes Forum!

Ich möchte mir in nächster Zeit eine neue Anlage leisten, habe mich schon quer durchs Forum gelesen und mir gedacht ich frag mal direkt.

Ich habe ein Budget von 1000-1300€ für Verstärker, CD-Player und Lautsprecher (Tuner ist nicht unbedingt notwendig) und möchte einen Raum von nicht ganz 20qm beschallen.
Musikmäßig: querbeet (außer Techno und so Sido-like-gangster-hip hop.

Boxentechnisch haben mir die KEF Regallautsprecher aus der Q serie sehr gut gefallen (iQ10 und iQ30).
Beim Verstärker hätte ich an den NAD c326bee und beim CD-Player an c515bee oder c545bee gedacht.

Nun bin ich auf der Homepage auch auf den c715 gestoßen, der mir eigentlich sehr zusagt (wegen usb), nur die schwachen 25Watt schrecken ab, wenns mal etwas lauter werden sollte

Hat jemand Erfahrungen zur Leistung und zum klang des 715ers?

Zu was würdet ihr mir raten?

schon mal Danke im voraus!
Don_Marron
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 16. Dez 2009, 07:39
Die Kombination aus KEF/NAD ist recht beliebt und hatte ich auch eine Zeit lang. Wenn du keinen Sub betreiben willst, solltest du unbedingt zur iQ30 greifen, die kleinere iQ10 braucht zwingend einen Subwoofer.
CrimsonKing
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Dez 2009, 10:20
In meinem aktuellen 14 qm kleinen Areal kam die IQ10 sogar ohne Sub aus.

Der Verstärker passt. Es würde sogar eine Nummer kleiner gehen. Ich verwende den C315BEE, sogar jetzt noch an den Kef XQ20.

Ich weiß ansonste nicht, wie laut du hören willst, aber 25 Watt reichen problemlos, um normale Wohnzimmer derart zu beschallen, dass man sich ins Nebenzimmer verzieht.

Ich wäre nebenbei bemerkt geneigt, den C315BEE und die IQ10 zu verkaufen. Bei Interesse kannst du einfach mal eine PM schicken.

MfG
Crimson King
Cortana
Inventar
#4 erstellt: 16. Dez 2009, 11:08

CrimsonKing schrieb:
In meinem aktuellen 14 qm kleinen Areal kam die IQ10 sogar ohne Sub aus.

Naja, das sieht jeder anders. Die KEF haben eig sau wenig Bass.
jd17
Inventar
#5 erstellt: 16. Dez 2009, 11:34
vor allem wirkt sich das winzige volumen ja nicht nur auf den bass aus.... also das müssen wirklich kleine 14m² sein. ich würde auf keinen fall zu den iq10 als alleinige speaker greifen.

die iq30 auf ordentlichen stands dagegen sind ganz fein! die frage ist nur, müssen es kompakte sein? schon gesehen?
CrimsonKing
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Dez 2009, 12:08
Ich würde heute in einer vergleichbaren Situation auch die IQ30 nehmen.

MfG
Crimson King
Don_Marron
Neuling
#7 erstellt: 16. Dez 2009, 13:12
danke schon mal für die vielen antworten!

gut, dann fallen die iQ10 vorerst ma flach.

@j.d.0504: ja die habe ich schon gesehen, scheinen ganz anständig zu sein, ich habe allerdings keine möglichkeit sie probezuhören :/

ich habe noch eine frage wie ist die denon 710er und die marantz 6003er kombi im vergleich zu der NAD?
irgendwie steht immer in tests dass diejenige kombi klassenbeste ist, können aber nicht alle 3 auf einmal sein oder?

der denon und der marantz cd-player hätten ja den vorteil dass sie noch über einen USB-Eingang verfügen....schwierig!

MfG Don_Marron
CrimsonKing
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Dez 2009, 13:42
Du kannst davon ausgehen, dass die unterschiedlichen CD+Amp-Kombinationen am Ende alle so ziemlich gleich klingen. Du kannst also Preis, Optik, Ausstattung und Bedienung entscheiden lassen.

MfG
Crimson King
jd17
Inventar
#9 erstellt: 16. Dez 2009, 13:55

Don_Marron schrieb:
ja die habe ich schon gesehen, scheinen ganz anständig zu sein, ich habe allerdings keine möglichkeit sie probezuhören :/

ist doch kein problem... wenn dir die iq30 gefallen, gefallen dir die iq7 auch. und wenn doch nicht, kannst du sie kostenlos innerhalb von 14 tagen wieder zurückschicken - danke FAG. du bekommst jedenfalls deutlich mehr volumen, musst dir nicht gedanken um stands machen und der bass ist natürlich auch überlegen.


Du kannst davon ausgehen, dass die unterschiedlichen CD+Amp-Kombinationen am Ende alle so ziemlich gleich klingen.

bei den verstärkern bin ich anderer meinung... grade NAD hat einen recht eigenen sound. denon würde ich nicht empfehlen, marantz finde ich dagegen klasse an kef.
aber hier gehen die meinungen auch auseinander... will jetzt keine debatte starten!
wuchst
Stammgast
#10 erstellt: 16. Dez 2009, 15:51
Denn NAD 326 kann ich nur empfehlen, den habe ich mir nach Probehören im Laden an verschiedenen Lautsprechern auch geholt.

Wenn du Stand-LS ok findest und Bass möchtestn, dann schau dir doch die hier mal an, die sind da schon gut dabei und dürftest erstmal ohne Sub auskommen.

http://cgi.ebay.de/H...?hash=item2ea7aab1e4


oder gleich die 700er.

http://cgi.ebay.de/H...?hash=item2c50bb4ecb
jd17
Inventar
#11 erstellt: 16. Dez 2009, 16:06
das ist aber klanglich dann doch etwas anderes als die genannten kef...
wuchst
Stammgast
#12 erstellt: 16. Dez 2009, 16:35
Was ja nicht schlecht sein muss.
Genau darum habe ich sie genannt. Und am NAD kann man ja sowohl bei den KEF, als auch bei den Heco den Klang so verfälschen (mit den Klangreglern), wie es einem gefällt.
Don_Marron
Neuling
#13 erstellt: 16. Dez 2009, 16:54
gut, dann werde ich mich mal an meinen Händler wenden und fragen ob es möglich wäre die iq30 (wenn sie den iq7se vom klang eh sehr ähnlich sind) mit den drei verstärkern probezuhören

vielen Dank!
BlackBox83
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 16. Dez 2009, 18:12
Wieso spricht keiner die iQ50 an?
sind die so schlecht?
jd17
Inventar
#15 erstellt: 16. Dez 2009, 19:14
sie sind preislich uninteressant, wo es die 7 so günstig gibt. außerdem sind sie (aus guten gründen) nicht so beliebt wie 3/30, 7/70.
Eminenz
Inventar
#16 erstellt: 16. Dez 2009, 19:58

BlackBox83 schrieb:
Wieso spricht keiner die iQ50 an?
sind die so schlecht?


Schon die iQ5 war neben dem Center die Schwächste Box der Serie. Ist nichts weiter als ne iQ10 auf Ständer, vom Tiefgang her ist das kaum nen Unterschied.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD C326BEE und KEF iQ9
NuTSkuL am 23.06.2011  –  Letzte Antwort am 23.06.2011  –  6 Beiträge
Unzufrieden! Kef IQ30 + NAD 315bee
anitkabir am 13.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  76 Beiträge
Kef iQ30 an Subwoofer?
Franco74 am 31.08.2009  –  Letzte Antwort am 31.08.2009  –  2 Beiträge
NAD oder Marantz für meine KEF IQ30
JazzJack am 15.09.2009  –  Letzte Antwort am 02.10.2009  –  3 Beiträge
KEF IQ30 mit NAD Visio Two oder NAD L53
verona1 am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 26.03.2009  –  5 Beiträge
Verstärker zu KEF iQ30 - Impedanz?
J-D-Rockefeller am 28.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  5 Beiträge
Minialage für KEF IQ10
Bert5793 am 06.03.2016  –  Letzte Antwort am 06.03.2016  –  7 Beiträge
kef iq10 oder 30
Firehood am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  2 Beiträge
Kef iq3 oder iq10
DRWATT am 06.06.2010  –  Letzte Antwort am 07.06.2010  –  3 Beiträge
NAD C326BEE mit T587
Masch78 am 25.01.2011  –  Letzte Antwort am 26.01.2011  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • NAD
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 34 )
  • Neuestes MitgliedSunface333
  • Gesamtzahl an Themen1.345.212
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.252