Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher bis 1300€ (Paar) gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
HunkyII
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Jan 2010, 19:43
Hallo,

für meinen Onkel stelle ich derzeit eine neue Hifi-Stereo-Anlage zusammen. Gesamtbudget: 2000€

Aufgrund guter eigener Erfahrungen&Testberichte stehen bereits fest:

Denon PMA-710 AE Stereo-Vollverstärker
Denon TU-1500 AE Tuner
Denon DCD-510 AE CD-Player

Bei der Suche nach zwei ordentlichen Standlautsprechern komme ich aber (trotz intensivem Lesen alter Beiträge im Forum) nicht weiter und würde mich deswegen gerne von euch "beraten" lassen. So kann ich dann mit einer guten Vorauswahl zum Probehören gehen.

An Budget für die Lautsprecher verbleiben 1300€. Das Wohnzimmer ist rechteckig und hat eine Gesamtfläche von 60m² (Raumhöhe 5m, über 2 Etagen), beschallt werden soll vornehmlich der Sofa-Bereich mit ca 25m² (Raumhöhe hier nur 2,50m). Die Lautsprecher sollen einen dynamischen, gut-aufösenden und klaren Klang haben und für alle "normalen" Musikrichtungen inklusive Klassik geeignet sein. Bass sollte hörbar sein - braucht es dazu noch einen extra(aktiven) Subwoofer?

Über eure Antworten und Hilfestellungen würde ich mich sehr freuen!
Viele Grüße,
HunkyII
Lunarrmann
Stammgast
#2 erstellt: 02. Jan 2010, 20:05
Hallo Hunkyll,

ein Problem sehe ich in dem Raum: Es sollen zwar nur 25 qm beschallt werden, aber der Gesamtraum ist deutlich größer. Im Hochtonbereich wird das weniger Schwierigkeiten machen, da der Hörabstand bei ca 3-4 m ? liegen wird, aber der Bassdruck könnte deutlich nachlassen...
Daher sollten es schon basspotente Boxen sein. Es gibt zum einen die Möglichkeit, dass du ordentliche Standlautsprecher auswählst oder auch die Möglichkeit, Kompaktlautsprecher mit einem aktiven Subwoofer zu wählen. Dann hättest du die Möglichkeit, den Bass besser an die räumlichen Gegebenheiten anzupassen. Eine weitere Möglichkeit wäre eine teilaktive Standbox, bei der du den Bassbereich ebenfalls anpassen könntest. Ich selber besitze die im Bass aktive Canton Ergo RCA und habe einen ähnlichen Raum, nur nicht ganz so groß. Ich finde, dass die Canton ein sehr guter Allrounder ist. Der Neupreis lag Anfang 2000 bei 3000 Euro, heute gibt es sie schon für 1250 Euro, was genau deinem Budget entsprechen würde.

lunarrmann
Memory1931
Inventar
#3 erstellt: 02. Jan 2010, 20:18
CANTON RCA !

Eine teilaktive Box mit eingebautem Verstärker für das Bass-Chassis......

http://www.hirschill...anton-Ergo-RC-A.html

http://www.testberic...ergo_rca_p17435.html

http://www.canton.de/de/testberichtearchiv/ergo.htm

Bass-mäßig braucht man da nix mehr anpassen.
Die hat genug dampf.....

Die lag preismäßig übrigens mal bei 5.000,--

Gruß


[Beitrag von Memory1931 am 02. Jan 2010, 20:20 bearbeitet]
Spreeaudio
Stammgast
#4 erstellt: 02. Jan 2010, 20:29
Hallo,
gibt es spezielle Anforderungen an die Außenhaut der Lautsprecher, z.B. Farbwahl, Vinyl oder Echtholz?

Bei der Vinylvariante könnte die Wharfedale Diamond 10.7 passen (Paar 900EUR), bei Echtholz hör und schau dir mal die Monitor Audio RX8 an.


Infos unter: http://monitoraudio.de/silver_rx8.html


Gruß aus Berlin
Uwe
Lunarrmann
Stammgast
#5 erstellt: 02. Jan 2010, 20:39
Na ja, die Anpassung muss ja nicht unbedingt für MEHR Bass herhalten. Ich muss den Bass wegen der wandnahen Aufstellung oft auch herunterregeln . Außerdem kann der Hochtonbereich ebenfalls noch geregelt werden. Gut für Vollverstärker ohne Bass-Höhenregelung. Auch nicht zu verachten ist die Entlastung des Verstärkers durch den aktiven Bass. Habe mit einem kleinen Rega Mira 3 die Dinger richtig anschieben können. Wäre also durchaus eine Alternative, vor allem zu DEM Preis!

Als GROBEN Richtwert beim Blick auf die verschiedenen Bestenlisten: In der Audio hat die Canton 85 Punkte, was heute immer noch sehr gut ist. Es gibt mit Sicherheit für kleine Räume LS, die filigraner klingen. Bei etwas größeren Räumen und ab mittleren Lautstärken spielt die Canton sehr souverän, locker und selbstverständlich mit einem sehr sauberen Bass.

lunarrmann

PS: Wieviel Punkte hat die RCA in der stereolpay erhlten! Weiß das jemand???
HunkyII
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 03. Jan 2010, 10:37
Klasse, genau solche Denkanstöße hatte ich mir von euch erhofft!


Lunarrmann schrieb:
ein Problem sehe ich in dem Raum: Es sollen zwar nur 25 qm beschallt werden, aber der Gesamtraum ist deutlich größer. Im Hochtonbereich wird das weniger Schwierigkeiten machen, da der Hörabstand bei ca 3-4 m ? liegen wird, aber der Bassdruck könnte deutlich nachlassen...


Hörabstand sind vom Sofa aus ca. 4m, aber die Boxen sollen natürlich optimalerweise im gesamten Raum gut klingen! Teilaktiv kling daher nach einer guten Lösung!

Wie muss ich mir die Anschlüsse vorstellen? Lautsprecherkabel vom Verstärker zur RC-A für Mitten- und Hochton und ein Audio-Cinch-Kabel zur RC-A für den Subwoofer? Wie sieht's mit der Stromversorgung aus? Fallen die Lautsprecher bei Nicht-Nutzung in einen Standby (Stromverbrauch im Standby???) und werden durch ankommende Signale wieder "geweckt"? Wie hoch muss denn dafür der Pegel sein? Bei meinem Yamaha-Subwoofer braucht es leider eine gewisse Lautstärke, um ihn aufzuwecken...

Wie sieht der Vergleich aus mit Standlautsprechern ohne Aktiv-Modul, die man dann durch einen Subwoofer ergänzt? Besser oder schlechter bei gleichem Budget für beide Lösungen?


Lunarrmann schrieb:
Bei etwas größeren Räumen und ab mittleren Lautstärken spielt die Canton sehr souverän, locker und selbstverständlich mit einem sehr sauberen Bass.


Und wie sieht es mit den leisen Tönen aus? Schwächelt die Box dort ein bisschen?


Spreeaudio schrieb:
gibt es spezielle Anforderungen an die Außenhaut der Lautsprecher, z.B. Farbwahl, Vinyl oder Echtholz?


Konkrete Anforderungen nicht - Farbwahl schwarz wäre eine gute Option, ob Holz/Klavierlackoptik/usw. ist erstmal sekundär. Was zählen soll, ist der Klang!
Lunarrmann
Stammgast
#7 erstellt: 03. Jan 2010, 12:40
Viele Fragen!
Die LS werden ganz normal mit einem herkömmlichen Lautsprecherkabel verkabelt. Zusätzlich werden sie mit einem mitgeliefertem Stromkabel an eine Steckdose angeschlossen.
Man kann die LS an einem harten Netzschalter ausschalten, sie über die Impulsautomatik im Standby betreiben oder einfach immer anlassen. Ich schalte sie einfach immer ab!
Der Bass braucht keinen Schwellenwert um anzuspringen. Wie bei allen LS ist es aber so, dass bei sehr leisen Lautstärken eine Loudnesstaste am Amp gut wäre, um Bässe und Höhen an das Hörempfinden bei sehr leisen Lautstärken anzupassen. Ist zwar nicht die reine Lehre, aber hörphysiologisch erklärbar. Für sehr geringe Lautstärken gibt es mit Sicherheit geeignetere Boxen, aber ab normaler Zimmerlautstärke bis hin zu höchsten Pegeln spielt die RCA wie aus einem Guss.
Hochglanzschwarz gibt es nicht, nur Esche schwarz und das sieht lausig aus. Sehr schön sind Buche oder Kirsche. Es ist übrigens Echtholzfurnier mit gerundeten Kanten aus Vollholz.
Eine Lösung aus Sub und Kompakt-LS dürfte für diese Räumlichkeiten nicht mehr in deinem Budget liegen.
In welchem Postleitzahlenbereich wohnst du denn?

lunarrmann
HunkyII
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 04. Jan 2010, 08:01
Geht ja auch um viel Geld.

Danke für deine ausführliche Erklärung! PLZ-Bereich ist 58xxx. Ich brauche also keinen Subwoofer-Ausgang am Verstärker, sondern der RC-A greift sich das Bass-Signal vom normalen Lautsprechereingang ab? (kurze Zwischenfrage: wie funktioniert denn sowas technisch? Das Signal ist doch bereits vom Stereo-Verstärker verstärkt, wird dann durch eine Frequenzweiche geschickt und anschließend nochmal durch eine 200W-Endstufe gejagt?!)


Eine Lösung aus Sub und Kompakt-LS dürfte für diese Räumlichkeiten nicht mehr in deinem Budget liegen.


Sowas hatte ich befürchtet... Was mich lediglich noch vom Kauf der RC-A abhält, ist die Tatsache, dass das Modell bereits 2005 ausgelaufen ist und es aktuell nur noch in drei Shops verfügbar ist. Woher haben diese Läden denn noch die Lautsprecher auf Lager, wenn sie seit 2005 nicht mehr im aktuellen Programm von Canton sind? Möchte natürlich auch nicht die letzten beiden Ladenhüter kaufen...

Viele Grüße,
Hunky


[Beitrag von HunkyII am 04. Jan 2010, 08:02 bearbeitet]
Memory1931
Inventar
#9 erstellt: 04. Jan 2010, 09:50

HunkyII schrieb:

Sowas hatte ich befürchtet... Was mich lediglich noch vom Kauf der RC-A abhält, ist die Tatsache, dass das Modell bereits 2005 ausgelaufen ist und es aktuell nur noch in drei Shops verfügbar ist. Woher haben diese Läden denn noch die Lautsprecher auf Lager, wenn sie seit 2005 nicht mehr im aktuellen Programm von Canton sind? Möchte natürlich auch nicht die letzten beiden Ladenhüter kaufen...

Viele Grüße,
Hunky


Das können noch Restbestände aus dem Canton-Lager sein, die zur Lagerräumung günstig veräußert wurden....

Ich jedenfalls interessiere ich mich für diese Box. Derzeit habe ich die RCL, würde aber gerne noch ein Paar RCA dazukaufen.....

Nur spielt derzeit die Geldbörse nicht mit...

Ich habe z.B. noch die letzten 4 CM502 für meine Cinema-Anlage kaufen können. (vorderer und hinterer Center, und 2 als Rearboxen) Zuerst 3 und dann.......
An die letzte (mir noch fehlende) bin ich nur noch durch Glück gekommen.

Und ausserdem:
Ladenhüter!
Die kann oder will sich nur nicht jeder leisten, denn Boxen aus dieser Kategorie kauft man für ein "halbes" Leben und nicht so nebenbei......
Lunarrmann
Stammgast
#10 erstellt: 04. Jan 2010, 09:52
Wie`s technisch geht, weiß ich nicht. Ist auf jeden Fall nicht die Boostertechnik wie z.B. von Musical Fidelity oder aus dem Car-hifi-Bereich.
Warum stellt es für dich ein Problem dar, dass die RCA nicht mehr gefertigt wird? Ersatzteile und Support gibt es noch wie für einen neu entwickelten LS. Canton sitzt in der Nähe von Frankfurt im Taunus. Die Ergoreihe gibt es ja noch, wenn auch deutlich modellgepflegt. Habe mit Canton schon telefoniert: Waren sehr offen und zuvorkommend. Wirst dir darüber keine Sorgen machen müssen.
Habe die Postleitzahl 63xxx. Bei Bedarf kannst du die Cantöner mal bei mir unter Wohnraumbedingungen Probe hören. Aber Vorsicht: Ich gebe meine nicht her

lunarrmann
HunkyII
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 04. Jan 2010, 10:48
Danke für eure Hilfe!


Ladenhüter!
Die kann oder will sich nur nicht jeder leisten, denn Boxen aus dieser Kategorie kauft man für ein "halbes" Leben und nicht so nebenbei......


Stimmt, sorry.


Die Ergoreihe gibt es ja noch, wenn auch deutlich modellgepflegt.


Macht es denn Sinn, das Budget etwas zu erweitern und die Ergo 695 DC zu kaufen? Gibt es je nach Farbwwahl bereits ab 750€ das Stück - also "nur" rund 250€ mehr pro Lautsprecher. Oder ist dies klanglich keine Verbesserung?
Lunarrmann
Stammgast
#12 erstellt: 04. Jan 2010, 12:21
Eindeutig NEIN, keine Verbesserug. Die RCA ist ein Hammer fürs Geld und als teilaktives Konzept sehr aufwändig, anpassbar und kaum zu schlagen. Die modellgepflegten Ergos spielen nur im HT etwas geschmeidiger durch die neue Kalotte, aber die RCA spielt insgesamt sehr stimmig...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher bis 1300? und Erweiterbar
VanNeu am 05.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  28 Beiträge
Standlautsprecher-Paar gesucht bis 500?
nokka am 25.04.2015  –  Letzte Antwort am 27.04.2015  –  11 Beiträge
Standlautsprecher bis 8000? gesucht
TommyGun92 am 28.02.2014  –  Letzte Antwort am 28.02.2014  –  15 Beiträge
Standlautsprecher gesucht bis 500?
Eule1 am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  38 Beiträge
Standlautsprecher bis 1200? gesucht !
CaptainBlaubaer am 23.05.2011  –  Letzte Antwort am 05.06.2011  –  44 Beiträge
Standlautsprecher bis 500? gesucht
Hanny95 am 23.02.2012  –  Letzte Antwort am 24.02.2012  –  6 Beiträge
Standlautsprecher bis 3000Euro gesucht
Nikoo am 13.07.2016  –  Letzte Antwort am 20.07.2016  –  25 Beiträge
Standlautsprecher gesucht
LAKKA am 20.02.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  5 Beiträge
Standlautsprecher gesucht
Radler4711 am 12.06.2012  –  Letzte Antwort am 14.06.2012  –  12 Beiträge
Standlautsprecher bis 550 Euro fürs Paar gesucht
Super_Grobi am 29.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.11.2009  –  50 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Wharfedale
  • Chess

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitglieddantis
  • Gesamtzahl an Themen1.345.700
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.242