Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher bis 1200€ gesucht !

+A -A
Autor
Beitrag
CaptainBlaubaer
Stammgast
#1 erstellt: 23. Mai 2011, 14:21
Hallo Zusammen,

ich suche Stereolautsprecher für meinen 20m² großen Raum und hoffe das Ihr mir Vorschläge geben könnt, welche mich ansprechen würden.
Musikrichtung ist nicht definiert, da ich echt alles höre.
Ich höre meistens leise, möchte aber auch mal aufdrehen können, wichtig ist mir ein knackiger Bass und optisch sollten die Standlautsprecher auch was herzeigen, da Sie ja dann erstmal ein paar Jahre ihr Territorium bewachen sollen

Vorab vielen Dank !
<gabba_gandalf>
Stammgast
#2 erstellt: 23. Mai 2011, 16:39
Hallo,

hast du schon Vorstellungen, in welche Richtung es klanglich gehen soll? Eher heller oder warmer Klang? Oder eher neutral?

Und was für optische Vorlieben gibt es denn?
CaptainBlaubaer
Stammgast
#3 erstellt: 23. Mai 2011, 18:32
Hey gabba_gandalf,

ich mag eher wärmeren Klang, wie z.B. von Heco, wobei die auch ein wenig detailreicher spielen könnten.
Optisch bin ich für alles offen, doch würde ich gerne etwas anderes als eine schlichte, schwarze, rechteckige Box hier stehen haben
Doch im Vordergrund steht ganz klar der Klang.

Optisch sehr ansprechend doch preislich nicht annähernd in meiner Preisklasse sind die Klipsch Palladium

Aber auch die Monitor Audio Rx gefällt mir (könnte aber ruhig höher, "männlicher" sein ;))
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 23. Mai 2011, 18:43
Hallo,

wie wäre es denn mit einer Swans Diva 4.2 oder 5.2 in der Farbe walnuss,
oder rosewood???

http://www.swans-europe.eu/swans-diva-homecinema-speaker.html

Auch im Klang könnte es passen,warm und etwas mehr Auflösung als eine Heco Celan,
aber noch weniger als eine Monitor Audio RX 6.

Gruss
CaptainBlaubaer
Stammgast
#5 erstellt: 23. Mai 2011, 19:29
Die sehen optisch doch schonmal sehr ansprechend aus !
Die 5.2 ist leider nicht im Budget (es sei denn Sie aut mich vom Klang so aus den Socken, dann bin ich auch gern bereit mehr auszugeben) und die "kleine" könnte mir ein wenig zu klein sein...
Doch werde ich mir definitiv schonmal näher angucken und probehören
Danke für den Vorschlag

Irgendwelche Alternativen evtl. noch ?
Lanuser
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Mai 2011, 21:53
ich habe die Monitor Audio RX6 gerade erst wieder bei einem Händler hören dürfen und ich muss sagen das der eher kleine Lautsprecher mich total überzeugt hat. Und das ganze für gerade mal 1000 Euro das Paar, je nach Lackierung natürlich varierend.
ingo74
Inventar
#7 erstellt: 24. Mai 2011, 09:25
selten, günstig, sehr gut und deinen klangbeschreibungen entsprechend wäre zb die xtz 99.36 - gibts in schwarz hochglanz, nuss und weiß, vorteil ist die möglichkeit der raumanpassung, probehören im geschäft ist allerdings nur in köln möglich.

http://www.attsaar.de/Rechts/XTZ.html

http://www.intosurro...te_49e8783a4e9e2.jpg

http://www.tnt-audio.com/jpg/xtz_9936_front.jpg


[Beitrag von ingo74 am 24. Mai 2011, 10:39 bearbeitet]
Malcolm
Inventar
#8 erstellt: 24. Mai 2011, 10:04
Auch eine Monitor Audio RX-8 würde ich ins Rennen werfen. In allen Punkten etwas besser als die 6er und "nur" 1340€ teuer. Aufgrund des kräftigen Basses freut sich die 8er aber über ein bisschen mehr Wandabstand.


[Beitrag von Malcolm am 24. Mai 2011, 10:18 bearbeitet]
CaptainBlaubaer
Stammgast
#9 erstellt: 24. Mai 2011, 10:40
Die rx8 ziehe ich der rx6 vor und werde mir diese auch nächste Woche anhören gehen. Würde Sie sogar für 1200 bekommen
Die xtz spricht mir optisch nicht ganz so zu und man kann leider auch nicht so viel darüber finden...
Kann man Sie nur in Köln hören ?

Kennt jemand die elac fs 68.2 würde mir von einem Händler empfohlen , optisch okay, aber durfte Sie leider noch nicht hören

Danke für die antworten !
ingo74
Inventar
#10 erstellt: 24. Mai 2011, 10:47
ja, mindaudio hat den alleinvertrieb für deutschland und die sitzen in köln.

xtz ist eine kleine, noch unbekannte firma, hier im forum sind die subs von denen der tip, die lautsprecher selber sind sehr selten und nicht bekannt, die verwendeten chassis sind jedoch im selbstbaubereich sehr bekannt und hochgelobt, preislich sind die chassis im einzelkauf fast teurer als die gesamte box, deswegen ist das p/l verhältnis extrem gut, meine klangeindrücke habe ich hier geschildert:
http://www.hifi-foru...m_id=55&thread=15443
aber wenn sie dir optisch nicht zusagen und du nicht aus der nähe köln kommst..
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 24. Mai 2011, 11:05
ELAC baut sehr gute Allrounder, die mMn nicht nervig sind (was den HT betrifft), zumindest was die "kleineren" (50/60er) Serien anbelangt.
Bei den höheren Serien wird der JET HT öfter mal als nervig empfunden.
Könnten vielleicht genau die richtigen LS für dich sein.
Wie immer ist aber selber Probe hören Pflicht


[Beitrag von YesWeCan81 am 24. Mai 2011, 11:11 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#12 erstellt: 24. Mai 2011, 14:19

Lanuser schrieb:
ich habe die Monitor Audio RX6 gerade erst wieder bei einem Händler hören dürfen und ich muss sagen das der eher kleine Lautsprecher mich total überzeugt hat. Und das ganze für gerade mal 1000 Euro das Paar, je nach Lackierung natürlich varierend.


Das wäre auch mein Tipp gewesen.

Auch eine interessante Alternative wäre z.B. die M4 von Quadral, ist zwar leicht über dem Budget, aber sowohl optisch wie haptisch sehr ansprechend.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 24. Mai 2011, 16:15

CaptainBlaubaer schrieb:
Die 5.2 ist leider nicht im Budget...



Auf den ersten Blick ja,
aber wer zahlt schon die UVP.

Glaube mir,
du bist nicht weit entfernt.

Schau und hör dir den Lautsprecher ruhig mal an.

Gruss
Malcolm
Inventar
#14 erstellt: 24. Mai 2011, 17:08

aber wer zahlt schon die UVP.


Jeder, der ein gescheit vertriebenes Produkt kauft, das nicht von vornherein überteuert angeboten wurde
weimaraner
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 24. Mai 2011, 17:16

Malcolm schrieb:

aber wer zahlt schon die UVP.


Jeder, der ein gescheit vertriebenes Produkt kauft, das nicht von vornherein überteuert angeboten wurde :D



Da du anscheinend mal wieder auf deine Nubert Lieblinge anspielst,
wenn du da denkst das jeder den abgebildeten Preis zahlt bist du leider im Irrtum

CaptainBlaubaer
Stammgast
#16 erstellt: 24. Mai 2011, 17:47
Die Swans höre ich mir nächste Woche an, habe grade mit dem Auditorium gesprochen und die haben die da
Mal sehen ob ich dann am Preis was machen kann

Zu der M4 muss ich sagen, dass sie mich optisch anscheinend nicht so anspricht ...
Laut Test's (auch wenn man nichts davon halten sollte) schneidet diese auch schlechter ab als andere genannte Produkte, falls diese aber auch nächste Woche zum hören vorhanden ist, werde ich auch mal da rein schnuppern

Gibt es denn noch SChönheiten wo ihr schon gedacht habt, ui nicht schlecht ?
Wahrscheinlich eher im höheren Budget, oder ?

Gruß
weimaraner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 24. Mai 2011, 18:04
Hallo,

hat das Auditorium die auch in dem tollen Walnuss da??

Zu deinen gesuchten Schönheiten,
in der Tat ist vieles im höheren Preisbereich,
gerade auch wenn es um das geforderte warme Klangbild geht.

Ne Heco Celan XT 701 wäre jetzt noch in Sachen Klang im Budget,
Optik musst du dir anschauen,das kann ich ja nicht entscheiden.
http://www.heco-audio.de/index.php?id=heco_celanxt

Eventuell noch die höheren Magnat Serien,aber dann...

Gruss
CaptainBlaubaer
Stammgast
#18 erstellt: 24. Mai 2011, 18:17
Ja das Klangbild von der Heco finde ich gut (hatte die Heco Celan 800 zum probehören zuhause).
Optisch finde ich sie auch okay, wobei es schönere gibt, aber die gibts ja immer
Wie heißt es so schön "Man denkt immer man hat das beste Essen im Restaurant bestellt, bis man das seines Nachbarn sieht"

Würde sogar die Heco Celan xt901 im genannten Budget bekommen und deshalb sind sie auch schon unterwegs zu mir nach Hause zum probehören

Da ich die Celan 800 bisher am besten fand (gehört habe ich ansonsten noch: KEF Q500, Heco Metas xt701, Dali Ikon 6 Mk 2) ist diese Box auch meine Messlatte vom Klanglichen

Kennt jemand denn zufällig die KEF IQ90 ? Gefällt mir optisch sehr gut, aber kann sie mit dem klang mithalten ?

Danke, Gruß
weimaraner
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 24. Mai 2011, 18:38

CaptainBlaubaer schrieb:
Kennt jemand denn zufällig die KEF IQ90 ? Gefällt mir optisch sehr gut, aber kann sie mit dem klang mithalten ?


Ist halt nicht unbedingt warm im Klang

Hat die Celan 800 in 20qm nicht gedröhnt?? Dann hast du Glück mit der Raumakustik.

Gruss
CaptainBlaubaer
Stammgast
#20 erstellt: 24. Mai 2011, 18:50
Na dann war es das mit der KEF

Ne gedröhnt hat die Celan nicht hatte aber auch einen knappen meter nach hinten und zu den Seiten Luft.

habe grad mal versucht die Swans billiger zu bekommen, bisher wurde mir aber nur anstatt 1590€ ein Preis von 1390€ gemacht. Aber noch hab ich die Hoffnung nicht aufgegeben

PSB wurde mir dann auch noch von dem Händler empfohlen (T5 oder T6) wobei die T6 sich auch wieder bei 1500€ bewegen
trxhool
Inventar
#21 erstellt: 24. Mai 2011, 18:57
Meine erste empfehlung wäre auch die Monitor Audio, wenn es etwas mehr Bass sein darf, würde ich dir die Canton RCA empfehlen,da sie eine aktives Bassabteil hat, und richtig abgehen kann.

http://www.elektrowe...rz-.html&refID=42345

Gruss TRXHooL
weimaraner
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 24. Mai 2011, 19:41

CaptainBlaubaer schrieb:
PSB wurde mir dann auch noch von dem Händler empfohlen (T5 oder T6) wobei die T6 sich auch wieder bei 1500€ bewegen :{


An die PSB Image T5 hatte ich auch schon gedacht,
aber optisch schon ein derber Abstieg zu ner Swans Diva.

Ausserdem ,wenn du die Celan 800 im Raum hattest,
und dann die kleine PSB reinstellst,
das ist schon ein Unterschied,achte nur mal auf den Vergleich der Membranfläche
Aber anschauen und anhören kostet ja nichts.


Gruss
CaptainBlaubaer
Stammgast
#23 erstellt: 25. Mai 2011, 11:27
Die Montior Audio ist schon bie meiner engeren Wahl und wird nächste woche probe gehört.
Die Canton ist schon ein älteres Modell wenn ich mich nicht irre und ist Optisch auch nicht grade der "schönte" Lautsprecher.

Das die PSB optisch ein Abstieg zur Swans ist liegt außer Frage! Aber der Klang spielt ja hauptsächlich die Musik
Die T6 kommt schon näher an die Heco wobei die auch wieder außerhalb des Budget's liegt, wobei man ja dann auch da was machen könnte, nicht wahr ?

Aber im Vergleich zu der Heco celan xt 901 ist die swans 5.2 ja auch im Bassbereich eher weniger gut bestückt ...
Aber imho ist die Bestückung nicht alles

Ich werde nun die Heco Celan xt 901, Monitor Audio Rx8 und Swans Diva 5.2 kommende Woche testen, wobei ich die letzteren beim Händler und die Celan zuhause testen werde.

Danke für all die guten Antworten

Falls noch andere LS in meinem Budget liegen sollten, welche man unbedingt mal gehört haben sollte, nur her mit den Vorschlägen


[Beitrag von CaptainBlaubaer am 25. Mai 2011, 11:30 bearbeitet]
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 25. Mai 2011, 11:59
ELAC FS 68.2/FS 127/FS 187

Nubert NuLine/NuBox Serie


[Beitrag von YesWeCan81 am 25. Mai 2011, 15:45 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#25 erstellt: 25. Mai 2011, 13:33
CaptainBlaubaer schrieb:


Ich werde nun die Heco Celan xt 901, Monitor Audio Rx8 und Swans Diva 5.2 kommende Woche testen, wobei ich die letzteren beim Händler und die Celan zuhause testen werde.


Da mußt Du aufpassen, da das Ergebnis nicht wirkl. übertrtagen werden kann. Anderer Raum, andere Raumakustik & Aufstellung. Da kann die selbe Box ganz anders klingen.


[Beitrag von Hifi-Tom am 25. Mai 2011, 13:34 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 25. Mai 2011, 16:49
Hallo,

eigentlich hätte ich dir was Gebrauchtes noch genannt,
wie weit ist das von dir weg?:
http://cgi.ebay.de/1...&hash=item5644299375

Eine Phonar P5 liegt im Budget,
wobei eine P7 im Grössenvergleich liegt.

Vllt läuft sie ja zum Hören über den Weg...


Hifi-Tom schrieb:
CaptainBlaubaer schrieb:


Ich werde nun die Heco Celan xt 901, Monitor Audio Rx8 und Swans Diva 5.2 kommende Woche testen, wobei ich die letzteren beim Händler und die Celan zuhause testen werde.


Da mußt Du aufpassen, da das Ergebnis nicht wirkl. übertrtagen werden kann. Anderer Raum, andere Raumakustik & Aufstellung. Da kann die selbe Box ganz anders klingen.


Ja,aber irgendwann und irgendwo muss er ja mal anfangen zu Hören,
es wird kaum einen Händler geben welcher alle Lautsprecher die hier schon zur Diskussion standen vorführen kann.



YesWeCan81 schrieb:
ELAC FS 68.2/FS 127/FS 187

Nubert NuLine/NuBox Serie


Hi,da ist eigentlich nichts warm klingendes dabei



Gruss
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 26. Mai 2011, 05:59
@weimaraner

Deswegen wird vom Fachhändler ja auch warme Elektronik, Bsp.: Marantz, NAD, zur ELAC empfohlen

@CaptainBlaubaer

Canton und KEF sind übrigens alles andere als warm

Phonar ist nicht schlecht, allerdings sind das, meiner bescheidenen Erfahrung nach, keine Allrounder.

Aber gut: Versuch macht ja bekanntlich kluch

Mal aus Neugierde: Was hast du eigentlich für Elektronik?


[Beitrag von YesWeCan81 am 26. Mai 2011, 06:24 bearbeitet]
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 26. Mai 2011, 10:44
@CaptainBlaubaer

Mir ist da noch was eingefallen:

B&W 683/684
CaptainBlaubaer
Stammgast
#29 erstellt: 26. Mai 2011, 12:18
Die Phonar kann ich leider nirgends in der Gegend probehören
Und bei der B&W bin ich auch wie viele andere der Meinung, dass diese sich anhört "als hätte man einen Kartoffelsack drüber gestülpt"

Zu den Elac's habe ich auch schon alles gehört
Manche sagen, die sind gut grade bei "allen Musikrichtungen"
andere sagen wie auch hier "keine warmen LS"
Ich glaub aber, dass ich mich auch mal bemühe diese zu testen.

Ich habe einen alten Yamaha Ax-590.
Habe zwar noch nen Surround-Verstärker, aber die Boxen sollen an dem Stereo-Verstärker angeschlossen werden.
Aber hatte mir auch da überlegt nachzurüsten, falls dieser nicht mehr ausreichen sollte.

Gruß
frsh-
Stammgast
#30 erstellt: 26. Mai 2011, 15:59
B&W CM7 bzw. 9 sind meiner Meinung nach etwas neutraler gestaltet.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 26. Mai 2011, 16:38

YesWeCan81 schrieb:
@weimaraner

Deswegen wird vom Fachhändler ja auch warme Elektronik, Bsp.: Marantz, NAD, zur ELAC empfohlen


Tut mir leid,
selbst durch Verstärker welchen warmer Klang nachgesagt wird verschiebt sich das Klangbild der Nubert nicht so weit das man auch nur von lauwarm sprechen sollte.

Gruss
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 26. Mai 2011, 16:42
Ja, teste die Elac mal, allerdings würde ich dir dann zu einem anderen (warmen) Amp raten.
Ich empfehle dir zu den Elacs Cambridge Audio und/oder Marantz mal anzuhören.


[Beitrag von YesWeCan81 am 26. Mai 2011, 16:48 bearbeitet]
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 26. Mai 2011, 16:46
@weimaraner

Lies dir meinen Text bezüglich warm klingender Elektronik nochmal genau durch.
Dann wirst du feststellen, das ich dort kein Wort über die Nuberts verloren habe.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 26. Mai 2011, 16:50
Hast recht,

ändert jetzt aber nichts an der Tatsache meiner Aussage,
und darf auch auf die Elac übertragen werden.

Gruss
yahoohu
Inventar
#35 erstellt: 26. Mai 2011, 17:04
Moin,
das ist ein Lautsprecher den ich blind kaufen würde
(ja, ich habe Zingali schon gehört)

cgi.ebay.de/Zingali-Venice-Hornlautsprecher-OVP-Garantie-/330567566363?pt=DE_Lautsprecher_Martin&hash=item4cf75cc41b

Gruß - Yahoohu
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 26. Mai 2011, 17:08
@weimaraner

Wie auch immer, letztendlich muss das der TE für sich selbst rausfinden/entscheiden
CaptainBlaubaer
Stammgast
#37 erstellt: 26. Mai 2011, 17:31
Das stimmt

Die Zingali sieht gut aus und scheint auch Top zu sein, allerdings kann man nciht zu viel im Internet darüber finden und einen Lautsprecher "blind" kaufen werde ich nicht, vorallem habe ih auch schon mit Ebay schlechtere Erfahrungen gemacht....
Danke dennoch !

Aber der Ax590 würde prinzipiell für die genannten LS (RX8, xt901) ausreichen, richtig ?

Lieben Gruß
yahoohu
Inventar
#38 erstellt: 26. Mai 2011, 17:41
Der Verstärker ist nicht schlecht, aber m. E. je nach Lautsprecher grenzwertig, eigentlich sogar 1 bis 2 Klassen drunter.
yahoohu
Inventar
#39 erstellt: 26. Mai 2011, 17:49
CaptainBlaubaer
Stammgast
#40 erstellt: 03. Jun 2011, 14:03
Hallo Zusammen,
ich hätte da nochmal eine Frage.

Und zwar habe ich mir die Swans Diva 5.2 zum probehören nach Hause geholt und habe sie nun per Bi-Wiring angeschlossen.
Mir ist aufgefallen das die allerdings nicht soo Pegelfest sind und bei leiseren Lautstärken auch nicht so den knackigen Bass haben, kann es an dem Bi-wiring liegen ?

LG
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 03. Jun 2011, 14:41
Ähm, nein, das glaube ich nicht.

Zumal oft gemunkelt wird, das Bi-Wiring klanglich nix bringen soll (höchstens Bi-Amping).

Das wird wohl eher an den LS (falls schlechter Wirkungsgrad) oder am Amp (falls zu schwach) liegen.


[Beitrag von YesWeCan81 am 03. Jun 2011, 14:42 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#42 erstellt: 03. Jun 2011, 17:04
Moin,
ich glaube bei der Swans ist der Yamaha etwas überfordert.
Gruß - Yahoohu
Th0.STAR
Stammgast
#43 erstellt: 04. Jun 2011, 13:32
Ich würde auch noch die Dynaudio dm3/7 als tipp nennen. Sehr feine Auflösung, gut Bühne und für mich auch etwas wãrmer im Bassbereich. Leider ist der Wirkungsgrad nicht gerade gut.
CaptainBlaubaer
Stammgast
#44 erstellt: 05. Jun 2011, 11:53
lt. technischen Anforderungen sollte der Yamaha die Swans noch beherrschen.
Ich werde nächste Wochen noch die Celan bekommen und diese dann mal direkt vergleichen...

Die Dynaudio ist durchaus ein guter LS, allerdings hat den mein Bruder schon und ich möchte nicht das gleiche
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker bis 1200? gesucht
Mr.Oldschool am 10.04.2013  –  Letzte Antwort am 02.05.2013  –  29 Beiträge
Standlautsprecher bis 1200,-?
Zeppelin03 am 13.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.11.2010  –  15 Beiträge
Suche Standlautsprecher bis 1200?
wolle774 am 04.11.2011  –  Letzte Antwort am 02.12.2011  –  72 Beiträge
Standlautsprecher bis 400,- ? gesucht
crunchy-frog am 19.08.2008  –  Letzte Antwort am 18.11.2008  –  91 Beiträge
Standlautsprecher gesucht bis 500?
Eule1 am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  38 Beiträge
Standlautsprecher bis 500? gesucht
Hanny95 am 23.02.2012  –  Letzte Antwort am 24.02.2012  –  6 Beiträge
Standlautsprecher bis 8000? gesucht
TommyGun92 am 28.02.2014  –  Letzte Antwort am 28.02.2014  –  15 Beiträge
Standlautsprecher bis 600? gesucht!
19Marteria65 am 19.06.2014  –  Letzte Antwort am 30.06.2014  –  30 Beiträge
Standlautsprecher bis 3000Euro gesucht
Nikoo am 13.07.2016  –  Letzte Antwort am 20.07.2016  –  25 Beiträge
Standlautsprecher bis 1500 gesucht.
Horus107 am 05.09.2016  –  Letzte Antwort am 13.09.2016  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • Elac
  • Dynaudio
  • KEF
  • Yamaha
  • Phonar
  • Dali
  • XTZ

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedFranz_Svoboda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.852
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.271