Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Budget: 1200€ / Gesucht; Bassstarke Standlautsprecher + Vollverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
-DasFetteX-
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Sep 2011, 12:00
Hallo.

Eig wollte ich mir ja ne surround-anlage besorgen ( hab deswegen auch schon einen Thread im Surround bereich erstellt). war nun aber beim gefühlt einzigen Hifi-Händler (ausser MM und Saturn >.>) und hab mal ein bisschen stereoanlagen probegehört und will nun doch lieber eine halbwegs ordentliche Stereoanlage ;D

Also kurz zusammengefasst:
Was Höre ich: Dubstep/hardstyle/house (ca 60%) , Punk/Rock/Oi (30%) , Klassik ( eig nur Wagner und beethoven) und Reggea (10%)
Was will ich ?: Unbedingt Standlautsprecher -> alles andere kommt nicht in frage da es einfach nicht zur optik des raums passt ;D Da der Hifi laden bei dem ich war großteils nur auf Lautsprecher weit oberhalb meines Budgets ausgelegt war hab ich leider nur Di Wharfdale Diamond 10.5 hören können ( mit einem Vincent verstärker weiß aber nicht mehr welchen) die haben mir eig ganz gut gefallen aber hatten mir noch ein klein wenig zu wenig bass. Ich will einfach 2 Schöne große Standlautsprecher die mir guten sound ( ich empfinde den sound der wharfdale als gut ;D ka ich habe leider wenig zeit geschweige denn die möglichkeit großartig probezuhören ;D) bieten aber mit noch ein bisschen mehr und kräftigeren Bass. Ist immerhin ein hauptbestandteil von Dubstep und Hardstyle ;D

Was ich mir bereits herausgesucht habe sind:
teufel Theater 4 Hybrid Stereo ( di M 420 F) - hier gefällt mir besonders der aktive subwoofer der integriert ist

Klipsch RF 83 - hab gelesen die sollten sehr gut für meinen musikgeschmack sein und generell ist klipsch ja auch ein name dem ich vertraue ;D

Wharfdale Diamond 10.7 - optik top, und wenn di einfach noch besser klingen wie die 10.5 dan werd ich si vl lieben ;D


Was den Vollverstärker bzw AVR angeht hab ich keine direkte vorstellung da ich in dem bereich nicht wirklich ahnung habe. Währe also super wenn ihr mir was empfehlen könntet.

Zum Raum:
eine kleine skizze zimmerc

Der raum ist 12 qm groß ( lacht nicht ich wohn noch bei meinen Eltern ;D) und hat einen Parkettboden ( ist aber mit relativ Dicken Teppichen Ausgelegt , an der Sofa wand Sind ein paar 60x60cm Noppenschaumstoffmatten angeklebt ( weil der raum sonst so einen hässlichen hall hatte ?)

Ich weiß btw das die Lautsprecher überdimensioniert sind aber ich werde nächstes jahr umziehen dh werde ich di boxen dann auch in einen größeren Raum nutzten drum will ich jez gleich was ordentliches kaufen ;D

Wäre toll wenn ihr mir da helfen könntet damit ich auch endlich mal eine Ordentliche Stereo Anlage bekomm und nicht ewig mit billig Logitech Boxen hören muss ;D

MFG DasFetteX

EDIT: ach ja als zuspieler dient einerseits mein Fernseher ( irgend ein 32" LG ), mein PC ( entweder über hdmi oder optisch), und ein DVD player.


[Beitrag von -DasFetteX- am 03. Sep 2011, 12:10 bearbeitet]
klausjuergen
Stammgast
#2 erstellt: 03. Sep 2011, 14:14
Ich kann mir vorstellen, dass Klipsch vielleicht was für dich wäre. Absoluter Spassmacher mit Wumms (auch!) im Bass, auch wenn die Farbe darunter sehr leidet.
RF83 wird wohl zu teuer, RF82 könnte passen.
(Auch wenn ich bei deinem kleinen Zimmer ein Paar Kompakte bevorzugen würde...)

Wozu ein AVR? Besser ist ein Vollvestärker. Je nachdem, wieviel Kohle noch übrig ist kannst du dann ja schauen.


[Beitrag von klausjuergen am 03. Sep 2011, 14:15 bearbeitet]
*Exe*
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Sep 2011, 15:19
Hallo

so wie du, bin ich auch gerade auf der Suche nach einem "Neuen Ersten System"

Ich habe nun auch einiges Probegehört, vieleicht hilft es dir was, aber vertraue nicht zu viel auf meine Ohren die sind noch blutige Anfänger im Hifi bereich.

Von allen was ich gehört habe sind für mich in der Preis Liga bis 250€/stk für LS die Favoriten...

- HECO Victa 700 ( Sind wie ich finde Super in Preis,Leistung und Aussehen ), Klanglich finde ich sie nur Minimal schlechter als 600€ Canton Boxen ( gegen die Canton hören sich die Victa´s nen bischen "in Hamburg sagen wir "Subschich" an ) Preis Liegt bei um die 140€/stk.

Und

- JBL ES 90 BK ( Wenn du Große Boxen suchst würde ich mir die mal Anschauen, die sind soooooo Groß und so Hören die sich auch an, also wie ich finde geht der Bass echt krass unter die Haut, ( bis 36Hz runter) allerdings habe ich sie auch unter optimal Bedingungen gehört, in einem HK Showroom.
Für mich werden es diese wohl werden, da für mich die Präsent´s einer Box wichtig ist, sowohl Klanglich als auch Optisch)(Preis bei meinem Saturn 279€/stk leicht übern Buget).
Werde Monatg losgehen und sie Kaufen, wenn ich es nicht vergesse werde ich berichten.

Grüße Exe

P.s
Sorry Rechtschreibung ist nicht mein Ding.


[Beitrag von *Exe* am 03. Sep 2011, 15:24 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 03. Sep 2011, 18:09
Hallo,

für diesen Raum und auch für einen Raum bis 25qm wäre wohl ein Lautsprecher in der Grössenordnung der Klipsch RF 62 mehr zu empfehlen.

Kann mir nicht vorstellen mit einer RF 83 in dem kleinen Raum ohne Gedröhne Musik hören zu können,

das passt einfach nicht.

Warum kaufst du dir im Moment nicht was kleines,feines Gebrauchtes für ganz wenig Geld,
da gibt es schon einiges Gutes,
welches beim Umzug dann ohne nennenswerten Verlust wieder verkauft werden könnte.

Gruss
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 04. Sep 2011, 06:53
Sicher sind die Klipsch RF-83 viel zu gross für 12 m2.

aber er zieht doch bald um. Wie gross wird er Raum den sein?


teufel Theater 4 Hybrid Stereo ( di M 420 F) - hier gefällt mir besonders der aktive subwoofer der integriert ist


MEINER Meinung nach absoluter Müll.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 04. Sep 2011, 06:57 bearbeitet]
-DasFetteX-
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 04. Sep 2011, 22:18
Der Neue Hörraum wird ca 30-40qm groß dh will ich eben scho etwas größere kaliber kaufen.

Wie siehts jez mit den Teufel aus ? di sind eigentlich meine Favoriten? Sind die wirklich schrott oder nicht , wäre toll wenn wer was dazu sagen kann der sie hat, mich überzeugt halt der aktive subwoofer mit je 175w rms.

Rein Optisch würden mir die Klipsch 82er auch sehr gut gefallen nur wie siehts bei denen mit Mitten und Bass aus ?

Kann noch wer was zu den Wharfdale 10.7 sagen , würden mir eig auch sehr gut gefallen da mir eben der klang der 10.5er schon sehr gefallen hat ich mir aber noch ein bisschen mehr bass wünsche.

und zuguterletzt zum Thema Vollverstärker ( bzw AVR, hier im forum gibts ja einen Thread wo eigentlich viele sagen das nicht wirklich ein unterschied ist zwischen Vollverstärker und nem AVR , beim AVR würde mich halt der Digitaleingang und di einmessfunktion usw usw sehr reizen). Bei einem max 1200 euro hätt ich ja im durchschnitt noch 400 euro ( bei den klipsch 500 , bei den Wharfdale 300 ) euro übrig für den Vollverstärker ( kann max auch noch auf 1300 gehen ( sollte aber vorzugsweiße nicht der fall sein). Wäre toll wenn ihr mir da was gutes empfehlen könntet. Quellen sind wiegesagt mein tv, ein stinknormaler DVD player ( wird noch ein besserer CD bzw DvD/Blue-Ray player) und mein PC ( zz noch zwar sehr guter aber denoch onboard sound. wird aber noch eine ordentliche soundkarte eingebaut).

Wäre toll wenn ihr meine fragen noch beantworten könntet.

MFG DasFetteX


[Beitrag von -DasFetteX- am 05. Sep 2011, 08:32 bearbeitet]
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 05. Sep 2011, 08:08

Wie siehts jez mit den Teufel aus ? di sind eigentlich meine Favoriten? Sind die wirklich schrott oder nicht , wäre toll wenn wer was dazu sagen kann der sie hat, mich überzeugt halt der aktive subwoofer mit je 175w rms.

nimm die Teufel, die machen richtig "Bumm Bumm" , besonders auf 12 m2 werden Die sich gut machen.
Gerade bei 175 Watt RMS kann man doch nix falsch machen.

Die Klipsch werden keine Mitten haben, da kein Mitteltöner vorhanden ist, oder?

Wharfedale 10.7, noch nie gehört.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Sep 2011, 08:32
Moin


-DasFetteX- schrieb:

Wie siehts jez mit den Teufel aus ? di sind eigentlich meine Favoriten?


Warum, nur wegen der integrierten Aktivabteilung?

Das Konzept mit den seitlichen Basstreibern ist bei Teufel recht unharmonisch und zu dem noch schwer im Hörraum zu integrieren.
Also eigentlich eher ein Nachteil als ein Vorteil, aber wenn Du auf "Gerummse" im Bass stehst, solltest Du dir die Teufel mal anhören.
Wenn Dir aber die wärmer abgestimmten Wharfedale so gut gefallen haben, wirst Du mit den Teufel und Klipsch wohl weniger klar kommen.
Die Alternativen wären mehr bei Heco (Metas/Celan) und Magnat (Quantum) zu finden, die auch preislich recht attraktiv für Dich sein könnten.

Saludos
Glenn
-DasFetteX-
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 05. Sep 2011, 08:45
Zu den Wharfdale: Sie sind wie bereits erwähnt auch di ersten und bisher einzigen "ordentlichen" Lautsprecher die ich gehört habe. Wiegesagt hat mir bei denen auch der Bass ein wenig gefehlt, drum liebäugle ich eben mit den Klipsch und den Teufel, da ich auch keine ahnung habe ob mir di nicht sogor noch besser gefallen. Wsl. werde ich mir di Teufel zum Testen bestellen und dann weitersehen ob sie bleiben oder ob es di Wharfdale bzw Klipsch werden.

Nun bleibt immer noch di Frage bzgl Vollverstärker bzw AVR.
Einerseits heisst es immer das fürn Stereobetreib Vollverstärker viel besser sind und das AVRs das nicht wirklich draufhaben. Andererseits gibt es hier im Forum einen Thread ( find ihn gerade nciht) wo eben gesagt wird von mehreren Nütztern das sie total zufreiden mit ihren AVRs im Stereobetrieb sind. Avr würde mich insofern reizen da ich dan alles per bereits vorhandenen HDMI/optischen kabeln anschlissen kann und zu den weiteren vorzügen wie einmessfunktion und bessere einstellmöglichkeiten sag ich auch nicht nein ;D

Da ich di Teufel mal testkaufen werde bleiben 400 €für einen Vollverstärker/AVR ( können 500 werden aber nur seeeeehr ungern)

Währe toll wenn ihr mir da was empfehlen könntet:D

MFG DasFetteX
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Sep 2011, 09:16
Na alle Markengeräte die es um 400€ gibt, am besten Auslaufmodelle, da bekommt man mMn mehr für sein Geld.

Denon 1910/1911
Pioneer VSX920/VSX1020
Marantz SR 5004
Yamaha RX-V 671/RX-V 667/RX-V 767
Onkyo TX NR 509/TX NR609

usw.

Die Aufstellung ist zufällig....

Saludos
Glenn
-DasFetteX-
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 06. Sep 2011, 11:29
Danke für die Empfehlungen ;D Der Onkyo TX NR 509 währe eigentlich mein favorit aber der ist ja auf 6-16ohm ausgelegt, ist das dann ein problem wenn ich di teufel mit 4-8 ohm dran mach? bzw dürfte ich die dann einfach nicht voll aufdrehen ?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 06. Sep 2011, 12:58
Nö, das ist kein Problem für den Onkyo, aber mal ehrlich, willst Du dich wirklich auf die Teufel einlassen?

Saludos
Glenn
-DasFetteX-
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 07. Sep 2011, 13:15
Gute Frage, Eigentlich sind mir die Klipsch RF-82 schon lieber auch von der optik her, wäre halt toll wenn ihr mir sagen könntet wies da mit bass/mitten usw aussieht ? ich mein vl hab ich ja was falsch verstanden aber der Klipsch hat ja nur Hochton Kalotte und di 2 20cm tieftöner, wo bleiben da die mitten ? und reicht der bass aus ?

Bzgl AVR ist es eig schon relativ fix das ich den Onkyo TX NR 509 nehme ( außer ich werde noch etwas besseren belehrt ;D)

Komm ich insgesammt auf ca ~1000 € , lohnt es sich da noch einen center von Klipsch zu kaufen ? oder sollte ich statt den klipsch doch gleich di Wharfedale diamond 10.7 kaufen ?

EDIT: wpbei ich seh grad ich hab mit statt paar mit dem stück preis gerechnet, die klipsch 82er kosten ja allein schon ~1200 zusammen, + avr liegt das deutlich zuviel über meinem budget. Dh. Teufel oder Wharfdale ?

Mfg Fischa321


[Beitrag von -DasFetteX- am 07. Sep 2011, 13:24 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 07. Sep 2011, 13:46
Bzgl. Klang kann man Dir relativ wenig sagen, weil der Raum und die Aufstellung sehr wichtige Faktoren sind.
Was den Bass, die Dynamik und den Pegel betrifft, so kann die Wharfedale Diamond 10.7 sicher nicht mithalten.
Im Mittel-Hochtonbereich kann das anders aussehen, aber das sind aus o.g. Gründen alles nur Spekulationen.

Genau deshalb vergleicht man seine Favoriten auch direkt miteinander und das am besten in den eigenen 4 Wänden!

Ich würde auf die Klipsch RF82 den Vorgänger der Serie II setzen, die klanglichen Unterschiede sind mMn nicht so gravierend.
Das Auslaufmodell ist inzwischen zwar auch schon wieder etwa 150€ teurer geworden, aber mit 800€ immer noch deutlich günstiger.

http://www.idealo.de..._-rf-82-klipsch.html

Saludos
Glenn
-DasFetteX-
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 07. Sep 2011, 13:55
Naja ich werd mal Den Onkyo in kombination mit den Klipsch RF-82 bestellen und hoffe einfach mal das sie mir gefallen ;D zur not kann man ja eh immer zurückschicken ;D

Danke nochmals an alle die mir geholfen haben besonders Glenn ;D

Mfg DasFetteX


[Beitrag von -DasFetteX- am 07. Sep 2011, 13:56 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 07. Sep 2011, 14:10
Gern geschehen....

Eine andere Möglichkeit wird Dir kaum bleiben, weil selbst beim Händler die Lsp. etwas anders klingen können als bei Dir.
Die Wharfedale hast Du ja schon gehört, wenn auch nicht bei Dir, aber vielleicht reicht es ja um die RF82 beurteilen zu können.

Viel Spaß beim testen, ich drück Dir die Daumen und berichte mal....

Saludos
Glenn
sylter
Stammgast
#17 erstellt: 08. Sep 2011, 15:12
Hier gibt es die RF82 für 312,90€ allerdings nur Selbstabholung

http://www.ebay.de/i..._rvr_id=263333248003
göttingencity
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 09. Sep 2011, 18:08
Bin von RF-62 auf RF-63 umgestiegen. Mein Raum ist mit 15m² auch nicht viel größer. Dröhnen tut bei mir nichts. Du wirst bestimmt viel Spaß mit den 82ern haben.

Gruß.
sylter
Stammgast
#19 erstellt: 10. Sep 2011, 13:58
@göttingencity

wie ist den der Unterschied zu beschreiben.
Stehe grad vor der Entscheidung RF 62/2 oder RF 63 oder doch die RF 62
göttingencity
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 10. Sep 2011, 17:08
Die RF-62 sind auf jeden Fall tolle Lautsprecher. Damit kannste eigentlich nichts falsch machen, besonders wenn du sie günstig gebraucht kriegen kannst. Vor 8-9 Wochen hatte ich sie neu noch für 500€ bekommen. Jetzt werden die letzten Reste (meist eh nur noch das unschönere Kirsch) wieder teurer verkauft.

Die 63er sind wertiger verarbeitet, der Hochtöner ist ein wenig zurückhaltender und untenrum geht noch 'ne Ecke mehr. Bei Musik braucht man meiner Meinungg nach auf jeden Fall keinen Sub mehr.

Die aktuellen 62er habe ich aber noch nicht gehört.

Ich würde an deiner Stelle nach Möglichkeit gebraucht kaufen, dann kriegst du das Meiste fürs Geld. Ich konnte meine 63er vor ein paar Tagen im neuwertigen Zustand für 700€ bekommen.

Gruß,

Meik


[Beitrag von göttingencity am 10. Sep 2011, 17:11 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 10. Sep 2011, 19:46
Vllt hilft der Herr aus Post #29 im Vergleich der 62/63 gerne weiter wenn es etwas genauer werden darf.
http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=46546

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 10. Sep 2011, 19:46 bearbeitet]
-DasFetteX-
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 13. Sep 2011, 21:07
Bräuchte bitte noch mal Hilfe jungs ;D
Ich kann mich einfach nicht entscheiden und ich will einfach nichts bestellen wo ich mir nicht sicher bin das alles reibungslos läuft ;D

Also Reciever/Verstärker wird wsl der Onkyo TX-NR509 der hats mir einfach angetan ;D

Aber bzgl den Boxen.
Ich war heute im Media Markt ( gibt bei uns leider keine wirklichen Hifi-Läden -.-) und hab mal di Canton Chrono 509 DC gehört ( war das einzige ordentliche in meiner preisklasse was nicht einfach nur billigst sound hatte -.-)

Die haben mir eigentlich sehr gut gefallen. Besonders der Bass hat es mir angetan ;D der war mir aber ein ganz kleines bisschen zu "schwammig" (hab eine cd mit meinen lieblingstitel mitgehabt alle in perfekter qualität dh das kanns eig nicht gewesen sein)

Sind di Klipsch RF 82 da besser ? bzw wie sind di mit den Canton zu vergleichen ?

Die Teufel sind zwar optisch und rein vom bauchgefühl meine favoriten aber da ich sie eben nicht probehören kann und ich nicht gerade gutes übewr sie lese werdens di wsl nicht ;D

tjo also kurz zusammengefasst:

Wharfedale 10.5 - Haben mir sehr gut gefallen aber hatten mir zu wenig Bass
Canton Chrono 509 DC - Haben mir gut bis sehr gut gefallen, der bass war von der intensität eig genau richtig aber er war mir ein kleines bischen zu schwammig (aber nicht schlimm)

Welche soll ich nun kaufen ?
Klipsch RF 82
Wharfdale 10.7
oder Canton Chrono 509 DC

Oder doch andere ( aufgrund meiner bisherigen erfahrungen) ?

Wäre echt toll wenn mich di profis da noch beraten könnten ;D

MfG DasFetteX
weimaraner
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 13. Sep 2011, 21:16
Hallo,

der Bassbereich wird in jedem,
gerade auch kleinen Raum,
vom gleichen Lautsprecher oft recht unterschiedlich an die Ohren gebracht.

Sprich man kann den Bassbereich wie er dann mit Lautsprecher x oder y empfunden wird nicht vorhersehen,
da sind kleine Räume zu empfindlich.

Da bekommst du nur Klarheit wenn der Lautsprecher selbst in deinem Raum spielt,
vllt passt die Chrono dann ja noch besser,
zumindest im Moment dein "Hörfavorit".

Gruss
-DasFetteX-
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 13. Sep 2011, 21:39
ja beim MM waren di lautsprecher richtung "halle" gerichtet also di nächste rückwand in min 30m - inwiefern wirkt sich das aus ? ich bin ca 1-2 meter von den boxen entfernt von den boxen gestanden und hinter mir war ein regal im 90° winkel zu den LS
weimaraner
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 13. Sep 2011, 21:45

-DasFetteX- schrieb:
ja beim MM waren di lautsprecher richtung "halle" gerichtet also di nächste rückwand in min 30m - inwiefern wirkt sich das aus ?


Im Bezug dann auch auf dein Zimmer?
oder grundsätzlich?

Ich rate nicht gerne,

und Raumakustikprofis übrigens auch nicht,
diese holen sofort ihr Messequiqment...

Hör dir Lautsprecher in deinem Raum an,
sonst wird das eventuell ein grosser Reinfall,

Mit Standlautsprechern im kleinen Raum kann durchaus einiges schiefgehen.
göttingencity
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 14. Sep 2011, 17:54
Bestelle dir 2 Paare deiner Wahl nach Hause und vergleiche dort direkt miteinander. Das schlechtere Paar tritt dann wieder die Heimreise an. Probehören bei Media Markt kann man echt knicken.

Gruß,

Meik
-DasFetteX-
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 14. Sep 2011, 20:54

göttingencity schrieb:
Bestelle dir 2 Paare deiner Wahl nach Hause und vergleiche dort direkt miteinander. Das schlechtere Paar tritt dann wieder die Heimreise an. Probehören bei Media Markt kann man echt knicken.

Gruß,

Meik


Wenn ich das geld hätte mir beide zu kaufen hätte ich kein problem ;D nur leider siehts da als schüler nicht wirklich nach so viel geld aus xD

MFG DasFetteX
göttingencity
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 14. Sep 2011, 21:19

-DasFetteX- schrieb:

göttingencity schrieb:
Bestelle dir 2 Paare deiner Wahl nach Hause und vergleiche dort direkt miteinander. Das schlechtere Paar tritt dann wieder die Heimreise an. Probehören bei Media Markt kann man echt knicken.

Gruß,

Meik


Wenn ich das geld hätte mir beide zu kaufen hätte ich kein problem ;D nur leider siehts da als schüler nicht wirklich nach so viel geld aus xD

MFG DasFetteX


Vielleicht hast du ja die Möglichkeit, dass dir z.B. deine Eltern für 2-4 Wochen das Geld für ein 2. Lautsprecherpaar auslegen können. Das ist zwar durch den Hin- und Rückversand ein wenig stressig, aber es geht nichts über einen direkten Vergleich in der eigenen Butze.

Ansonsten: Wenn du auf Klub-Atmosphäre, Dynamik, ein gutes Basfundament und hohe Pegel stehst, würde ich zunächst Klipsch zum Probehören bestellen.
-DasFetteX-
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 10. Okt 2011, 18:57
So hab den Onyko TX-NR 509 und di Klipsch RF 82 jez ca 3 wochen und kann nur sagen WOW ! Der bass ist genial , hätte nie gedacht das das ohne subwoofer so gut wird - mitten und höhen einfach perfekt (für meinen geschmack) und selbst bei voller lautstärke verzerrt noch nichts - und von der Optik brauch ich glaub ich garnicht anfangen ;D einfach herrlich ^^ - was will man mehr ?!

Danke noch einmal an alle die mir geholfen haben ;D
göttingencity
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 15. Okt 2011, 18:58
Supi, weiterhin viel Freude mit den Boxen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bassstarke Standlautsprecher ca 200 ?
regest am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  50 Beiträge
Standlautsprecher bis 1200? gesucht !
CaptainBlaubaer am 23.05.2011  –  Letzte Antwort am 05.06.2011  –  44 Beiträge
Vollverstärker gesucht
tbvegas am 19.11.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  34 Beiträge
Vollverstärker gesucht
trebun am 20.10.2010  –  Letzte Antwort am 20.10.2010  –  2 Beiträge
Vollverstärker, Ersatz für Revox gesucht
grummelzwerg am 04.12.2012  –  Letzte Antwort am 07.12.2012  –  9 Beiträge
Standlautsprecher gesucht
sinii am 24.04.2013  –  Letzte Antwort am 02.05.2013  –  19 Beiträge
"Bassstarke" Regal-LS gesucht
#Pangasius am 01.04.2013  –  Letzte Antwort am 13.04.2013  –  29 Beiträge
Standlautsprecher (+ Verstärker gesucht), Budget 1600?
BastiA am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  8 Beiträge
Neue Lautsprecher gesucht (1200?)
Leon_der_Profi_5080 am 07.08.2010  –  Letzte Antwort am 24.08.2010  –  20 Beiträge
Verstärker bis 1200? gesucht
Mr.Oldschool am 10.04.2013  –  Letzte Antwort am 02.05.2013  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Canton
  • Heco
  • Onkyo
  • Teufel
  • JBL
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 75 )
  • Neuestes Mitglied*Simsalabim*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.879
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.022