Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"Bassstarke" Regal-LS gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
#Pangasius
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Apr 2013, 13:56
Moin Leute,
ich suche mal wieder Lautsprecher die einigermaßen Bassstark sind. Habe mir 2 rausgesucht die meiner Meinung nach passen könnten.

Es geht um ein 2.0 Stereosystem. Die Boxen dürfen nur eine maximale Höhe von 34 cm haben. Mein Verstärker gibt 70 Watt/Kanal und ist Bi-Amping fähig. Eingesetzt werden sie für den Fernseher und für Musik.

Die Boxen die ich rausgesucht hatte sind die Klipsch RB-51 II und Teufel T300 Mk2. Könnt ihr mir eine davon empfehlen oder gar eine andere weil ihr denkt das es schrott ist? Erfahrungsberichte bitte. Bin natürlich auch offen für andere Firmenprodukte. Sollte sich aber in einer Preisklasse bis max. 400 Euro bewegen.

Danke im vorraus für die Antworten.

Edit: Achja, die Boxen hängen an einem Onkyo A-5VL


[Beitrag von #Pangasius am 01. Apr 2013, 14:22 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Apr 2013, 14:25
Was ist denn das für ein Verstärker, der Bi-Amping kann,
müsste ja dann ein AV Receiver oder 4-Kanal Amp sein.

Wäre schön, wenn du uns auch noch erzählst, wie genau die
Lsp. aufgestellt werden sollen und wie deine Hörgewohnheiten
aussehen, wäre für die Auswahl sicherlich nicht ganz uninteressant.

Die Teufel kenne ich nicht, die Klipsch RB51 II habe ich selbst,
allerdings wird sie in einem Surround Setup als Front und Center
eingesetzt und dort sind sie bei 80Hz getrennt.
Ich würde ich sie aber auch im Vollbereich nicht als Bass Stark
bezeichnen, aber das kommt immer darauf an, mit was man
vergleicht, aber ein 13cm Chassis kann halt nicht zaubern.

Saludos
Glenn
#Pangasius
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 01. Apr 2013, 15:56
Naja "bassstark" ist bei so kleinen Lautsprechern schwierig aber es gibt in den Bereichen ja trotzdem Unterschiede und ich suche welche die nunmal etwas ausgeprägter im Bassbereich sind als andere aber trotzdem noch stimmig klingen. Hatte mir beispielsweise ne Heco Vica/Victa oder so angehört (hat von den Maßen nicht gepasst) da war der Bass gut aber der Rest war .. naja sagen wir nicht mein geschmack.

Hörgewohnheiten: wenn du damit die Lautstärke meinst, eher niedrig bis mittel. Laut höre ich so gut wie nie.
Die Lautsprecher kommen ins Regal neben den Fernseher, würde sagen ca 2 -2,5m Entfernung.

Zur Zeit habe ich da 2 Teufel VT11 dran und die sind für mich nicht ausreichend.

Zu dem Verstärker.. ich weiß nich wieso der das kann aber scheinbar kanners ja.. ich bin ein Laie was sowas angeht.. könnte ich da evtl sogar 4 LS dranschrauben?


Bedienungsanleitung Onkyo A-5VL Seite 28 im PDF Dokument, Seite "DE-10" in der Bedienungsanleitung
Kann da mal jemand ein geschultes Auge drauf werfen?

Falls noch Fragen offen sind immer raus damit.

Danke im vorraus


[Beitrag von #Pangasius am 01. Apr 2013, 16:13 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Apr 2013, 16:34
An dem Onkyo kann man 4 Lsp. betreiben, aber nicht gleichzeitig,
es sei denn es handelt sich um echte 8 Ohm Lsp., was aber recht
selten ist, außerdem stellt sich die Frage, was soll das bitteschön
bringen?

Also in einem Regal, mit der Wand im Rücken und an den Seiten
kommen die aller wenigsten Lsp. zurecht, mit der RB51 II könnte
das aber ganz gut funktionieren, sofern sie Dir klanglich gefällt.

Folgende Lsp. fallen mir noch ein, die Du ausprobieren könntest
und die auch deine geforderte Maximal Höhe von 34cm einhalten:

Dali Zensor 1
Canton Chrono SL520
Phonar Ethos R 100 G
Tannoy Mercury V1

Nur um mal einige zu nennen, ob sie deine jetzigen Teufel VT11 deutlich
toppen, kann ich nicht sagen, aber wundern würde es mich nicht, zu mal
ein Lsp. sich ja nicht nur über den Bass auszeichnet.

Saludos
Glenn
Martin.P
Stammgast
#5 erstellt: 01. Apr 2013, 16:59
Für 380€ bekommt die Heco Celan 300 die auch einen ziemlichen Wumms haben, aber leider zwei Zentimeter zu hoch sind. Natürlich sollte die Aufstellung halbwegs vernünftig sein.

http://www.ebay.de/i...&hash=item2c6d8de8c3
#Pangasius
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 01. Apr 2013, 17:18
Danke schonmal für deine Auswahl, ich werd mich bemühen die in irgendwelchen Geschäften zu finden (ich weiß das das problematisch weil die Akkustik überall anders ist und auch andere Verstärker genutzt werden) aber vielleicht bekomme ich so zumindestens einen kleinen Eindruck. Oder??

Das mit den 4 LS war eine rein theoretische Frage, weil mich die Abbildung in der Bedienungsanleitung absolut verwirrt hat - da sind ja schließlich auch 4 LS abgebildet obwohl es nur ein 2.0 Verstärker ist.
Aber jetzt kommt bei mir die Frage auf wieso man, wenn man theoretisch 4 LS dran hätte, die nicht gleichzeitig betreiben kann.

Wäre die Bassreflexöffnung hinten oder vorne besser?

@Martin.P: Danke für die Anregung. Ich weiß garnicht genau was ich bei der Aufstellung beachten soll, zumal mir auch der Platz fehlt. Ich habe mir mal was durchgelesen wie man am besten Lautsprecher positioniert, aber das ist in meinem Zimmer leider nicht möglich, sonst würde ich wohl Standlautsprecher nehmen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 01. Apr 2013, 17:27

#Pangasius (Beitrag #6) schrieb:

....aber vielleicht bekomme ich so zumindestens einen kleinen Eindruck. Oder??


Ich fürchte nein!

Am besten Du bestellst zwei Paare die dir am besten gefallen und vergleichst
sie direkt miteinander, sofern das finanziell für dich machbar ist.
Durch das 14 tägige Rückgaberecht, kannst du dann den Verlierer zurück senden,
sollte dich keiner der beiden überzeugen, bestellst du zwei weitere.
Das würde ich jedenfalls so machen, zu mal deine Voraussetzungen eher schwierig
sind und daher bringt das hören bei einem Händler relativ wenig.

Meine Favoriten, falls es für Dich von Interesse ist:

Phonar Ethos R100G
Klipsch RB 51 II
Dali Zensor 1


#Pangasius (Beitrag #6) schrieb:

Das mit den 4 LS war eine rein theoretische Frage, weil mich die Abbildung in der Bedienungsanleitung absolut verwirrt hat - da sind ja schließlich auch 4 LS abgebildet obwohl es nur ein 2.0 Verstärker ist.
Aber jetzt kommt bei mir die Frage auf wieso man, wenn man theoretisch 4 LS dran hätte, die nicht gleichzeitig betreiben kann.


Vielleicht weil man zwei unterschiedliche Zonen (nicht gleichzeitig) beschallen will, oder
zwei verschiedene Lsp. Paare betreibt, die aber nie zusammen gehört werden, oder.....


#Pangasius (Beitrag #6) schrieb:

Wäre die Bassreflexöffnung hinten oder vorne besser?


Das ist für den Betrieb an in einem Regal nicht der ausschlaggebende Punkt!
Meine RB51 II werden in der Wand verbaut, dann sind sie quasi geschlossen!


#Pangasius (Beitrag #6) schrieb:

@Martin.P: Danke für die Anregung. Ich weiß garnicht genau was ich bei der Aufstellung beachten soll, zumal mir auch der Platz fehlt. Ich habe mir mal was durchgelesen wie man am besten Lautsprecher positioniert, aber das ist in meinem Zimmer leider nicht möglich, sonst würde ich wohl Standlautsprecher nehmen.


Nichts gegen den Vorschlag des Kollegen, aber die Heco sollte man möglichst frei stehend betreiben.

Saludos
Glenn
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 01. Apr 2013, 19:25
Na wenigstens hat die genannte Heco Bass...
im Gegensatz zu einigen anderen hier genannten Kandidaten...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Apr 2013, 19:38
Im Regal wird sich das dann nochmal potenzieren, aber vielleicht gefällt das ja dem TE?

Nur Schade das die Heco 2cm zu hoch ist und er sein Regal modifizieren müsste.

Aber vielleicht sollte er einfach mal über einen Subwoofer nachdenken, wenn Kabel
verlegen nicht geht, gibt es inzwischen auch ganz ordentliche Wireless Lösungen.
Allerdings müsste der TE dann wohl nochmal sein Budget ein wenig überdenken.

Saludos
Glenn
V3841
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 01. Apr 2013, 19:40

Im Regal wird sich das dann nochmal potenzieren, aber vielleicht gefällt das ja dem TE?


Hauptsache Bass ... einfach hinlegen


[Beitrag von V3841 am 01. Apr 2013, 19:40 bearbeitet]
Böötman
Inventar
#11 erstellt: 01. Apr 2013, 19:44
Leg die Heco auf die Seite, bau nen Fuß zum Ausrichten dunter und siehe da, es passt.

Alternativ die Nubox311 inkl ATM, (Bassboostmöglichkeit)


[Beitrag von Böötman am 01. Apr 2013, 19:49 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 01. Apr 2013, 19:47
Wenn man sonst keine Ansprüche hat, ist das wohl so.....

Saludos
Glenn
V3841
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 01. Apr 2013, 19:47
Mit Bostik Blu-Tack (oder Montage-Schaum) geht das bestimmt auch ohne Fuß

http://www.amazon.de...id=1364845643&sr=8-1


[Beitrag von V3841 am 01. Apr 2013, 19:49 bearbeitet]
#Pangasius
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 01. Apr 2013, 21:53

GlennFresh (Beitrag #7) schrieb:


Meine Favoriten, falls es für Dich von Interesse ist:

Phonar Ethos R100G
Klipsch RB 51 II
Dali Zensor 1



Werd ich mal ausprobieren, danke!


GlennFresh (Beitrag #9) schrieb:
einfach mal über einen Subwoofer nachdenken



Böötman (Beitrag #11) schrieb:
Leg die Heco auf die Seite, bau nen Fuß zum Ausrichten dunter und siehe da, es passt.

Alternativ die Nubox311 inkl ATM, (Bassboostmöglichkeit)


Einen Subwoofer möchte ich nicht.
Die Heco auf die Seite legen wird ebenfalls schwer weil das Regal auch nur eine Breite von 34 cm hat ;-) aber ansonsten gute Idee eigentlich.

Was ist dieses ATM von dem du gesprochen hast? Ist das eine spezielle Ausführung des LS oder ein Zusatz oder wie kann ich mir das vorstellen?
Böötman
Inventar
#15 erstellt: 02. Apr 2013, 07:46
Hier gibts ne Erklärung. Du kannst auch bei Nubert Anrufen und fragen welche ATM´s mit deinen Wunschboxen kompatibel sind.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 02. Apr 2013, 08:26
Leute, der Lsp. soll in einem Regal, das ist wie eingebaut in der wand, aufgestellt werden,
da ist es gar nicht absehbar, was solche Dinge wie ein Nubert Modul anrichten kann.
Aber wenn es dem TE wirklich nur um viel Bass geht, dann mag das vielleicht eine Lösung
sein, ich rate da aber zur Vorsicht!

Saludos
Glenn
weimaraner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 02. Apr 2013, 10:21
Das ATM Modul von Nubert ist doch bei solche einer suboptimalen Aufstellung (teuer) zerschossenes Geld,
da tuts auch ein Dreh am Bassregler....
Den Frequenzbereich nach unten erweitern ist hier nicht sinnvoll da es sonst noch mehr störende Frequenzen geben kann.

Die Klipsch oder die Canton SL 520 wären hier von den genannten Kleinen wohl am ehesten was für dein Dilemma.

VG
#Pangasius
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 02. Apr 2013, 18:53
Gut dann bedanke ich mich schonmal und werde erstmal die Boxen probehören und mich ggf. nochmal melden und lasse das Modul erstmal außen vor.
Wuhduh
Inventar
#19 erstellt: 02. Apr 2013, 22:28
Ist Dein Regal evtl. dieses Schallplattenfreundlich dimensionierte IKEA Expedit ?

Soweit es sich " nur " um eine Sekundärbeschallung drehen würde, könnte man u. U. auch relativ hochwertige Koax-Chassis aus dem KFZ-Bereich zu Tröten verarbeiten.

" Bass-Bass-ich-brauche BASS ! " ( Das Bo )

MfG,
Erik
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 03. Apr 2013, 06:53
Moin

Gar keine schlechte Idee, das hatte ich hier im HF ebenfalls schon mal einem User
empfohlen, der Lsp. und Subwoofer für sein Regal gesucht hatte, allerdings hat er
mehr Infos zur Verfügung gestellt, so konnte man sich sein Vorhaben genau vorstellen.
Ein Expedit Regal Fach z.B. hat ein Innenvolumen von etwa 40ltr., damit lässt sich
schon einiges anfangen und man ist deutlich flexibler als mit den üblichen Lsp. Kisten.

Ich bin gerade dabei für mein WZ zwei DIY Subwoofer in ein Wand hängendes Besta
Regal zu integrieren, weil ich mich optisch nicht mehr mit einem frei stehenden Subwoofer
anfreunden konnte.
Wie man sieht, ein Regal bietet viele Optionen und das Niveau kann durchaus auf einem
ordentlichen Niveau sein und man kann mit etwas handwerklichem Geschick auch noch
alles selbst machen.

Aber warum Autolsp. die ich für einen solchen Einsatz nicht für optimal halte, weil sie nicht
für die Beschallung größerer Räume bzw. Hörabstände konstruiert worden sind.
Es gibt viele sehr gute In-Wall, In-Ceiling oder DIY-Bausätze für kleines Geld und mit wenig
handwerklichen Geschick und Aufwand lässt sich dann sowas selbst herstellen.
Mit einem Abdeckrahmen aus Lsp. Stoff, ist der Lsp. sogar noch optisch quasi unsichtbar
integriert, das wird mit Sicherheit die bessere Hälfte freuen und überzeugen.
Das Ergebnis dürfte besser ausfallen als mit den bisher genannten Fertig Lösungen und
alles bleibt im bezahlbaren Bereich, selbst einen oder zwei Subwoofer könnte man so auch
noch unsichtbar integrieren und die Tief-Bass-Notlösung ist somit Geschichte.

Das Zimmer von meinem Kind ist mit den Expedit Regalen ausgestattet und der Gedanke
gefällt mir, vielleicht sollte ich die Canton GXL.3 ausmustern und gegen die oben genannte
Lösung ersetzen, eine Idee hätte ich da schon.

Saludos
Glenn
Böötman
Inventar
#21 erstellt: 03. Apr 2013, 09:46
@ TE: Stell doch mal ein Bild der aktuellen Situation ein, evtl bekommt ja jemand nen Geistesblitz.
Bodynerv
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 03. Apr 2013, 10:54
Ich werf mal noch die Heco Aleva 200 ins Rennen, in der Bucht in Espresso gerade für unschlagbare 298 Euro zu bekommen
V3841
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 03. Apr 2013, 11:09

Ich werf mal noch die Heco Aleva 200 ins Rennen


Mit einem halben Meter Wandabstand auf Ständern würde ich Dir zustimmen.
Bodynerv
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 03. Apr 2013, 11:58
Ehrlich gesagt, im Regal hab ich bisher auch nur Satellitensysteme gehört

Ist das Problem tatsächlich die Unterbringung im Regal, oder eher die Wohnungseinrichtungspräferenzen der Dame an deiner Seite?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 03. Apr 2013, 12:17
Warum immer die Dame, vielleicht will auch der Herr des Hauses kein Hifi-Zeugs im WZ rum stehen haben.
Oder es gibt kein Platz um andere Boxen aufzustellen, das ist jedenfalls besser als sie in Ecken zu zwängen.

Saludos
Glenn
Bodynerv
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 03. Apr 2013, 12:27
War ja nur eine Vermutung und keine Unterstellung
Stimmt schon, wenn der Platz nicht da ist, muss man nach Alternativen suchen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 03. Apr 2013, 12:30
...und von mir war es nur eine Feststellung, mehr nicht....

Saludos
Glenn
Raven22
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 03. Apr 2013, 12:41
Vielleicht solltest du auch noch die Wharfedale Diamond Regal-LS testhören. Solides Bassfundament und relativ günstig zu bekommen
#Pangasius
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 13. Apr 2013, 17:52

Wuhduh (Beitrag #19) schrieb:
Ist Dein Regal evtl. dieses Schallplattenfreundlich dimensionierte IKEA Expedit ?


Gut geraten


Bodynerv (Beitrag #24) schrieb:

Ist das Problem tatsächlich die Unterbringung im Regal, oder eher die Wohnungseinrichtungspräferenzen der Dame an deiner Seite? :L


Das Problem ist das ich keinen Platz habe für die Boxen und ich wollt die nicht wahllos in irgendeine Ecke quetschen.


Ansonsten hab ich jetzt ein paar Boxen probegehört und am besten gefallen haben mir jetzt die Klipsch RB-51 Mk2. Da muss man nur aufpassen das man nicht zu nah dransitzt.
Darunter war auch die Dali Zensor 1 und ein Magnat LS (leider namen vergessen). An die Phonar bin ich nicht rangekommen. Als Zweitwahl hätte ich wohl die Dali genommen.

Aber ich denke ich bin nun ganz zufrieden mit den Klipsch LS. Möchte mich hier nochmal bei allen beteiligten bedanken.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Regal-LS für 2.0 Verstärker
#Pangasius am 09.01.2013  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  7 Beiträge
nuBox 311 oder Klipsch RB-51 II?
kalle_die_zange am 18.08.2013  –  Letzte Antwort am 08.10.2013  –  3 Beiträge
Klipsch RB-51 II - Welchen Verstärker?
Joe_F. am 26.03.2015  –  Letzte Antwort am 26.03.2015  –  2 Beiträge
Welchen Verstärker für Teufel T300 mk2?
Cicero# am 15.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.12.2013  –  6 Beiträge
Stereosystem für PC gesucht...
WhiteHawk am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  14 Beiträge
Boxen für um die 400?
juli_175 am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 21.11.2008  –  20 Beiträge
Verstärker für BI-Amping gesucht
Andi_Z am 11.05.2005  –  Letzte Antwort am 11.05.2005  –  2 Beiträge
Passender Verstärker und Boxen gesucht
olivert am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  7 Beiträge
Teufel T300 und Ultima 30
Haiviecher am 15.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  8 Beiträge
Suche Boxen mit Bi-Amping u. DVD-A/SACD-fähig
gloop am 16.10.2005  –  Letzte Antwort am 20.10.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Heco
  • Klipsch
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedsinematiks
  • Gesamtzahl an Themen1.345.224
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.537