Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung: Soundsystem mit sehr viel Bass!

+A -A
Autor
Beitrag
......xD
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jan 2010, 14:06
Hey, suche ein ziemlich krasses Soundsystem mit sehr viel bass...Höre oft und sehr laut Musik und bei meiner jetzigen Anlage wird der Ton natürlich immer schlechter wenn ich viel bass bei ner lauten Lautsärke reinmach.
Habe jetzt einen Technics Verstärker (SA-AX530) in Kombinatio mit 2 Boxen von Universum (QSL 360). Naja, hat ja auch schon n bisschen Wumens...würde aber gerne sehr viel mehr..

könnt ihr mir vorschläge machen? zimmer ist 5x5 Meter groß, und bald 4x10.. Sollte also auch dafür ausgelegt sein..

Preise sollten nicht zu hoch sein! Will natürlich keine 1000€ für ne Anlage incl boxen ausgeben!

Sagen wir erstmal so bis 500€!

Man sollte die Anlage auch am Fernseher anschliessen können!
sowohl auch am PC


[Beitrag von ......xD am 08. Jan 2010, 14:28 bearbeitet]
......xD
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Jan 2010, 17:48
huhu
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Jan 2010, 18:00
Hi


......xD schrieb:

Preise sollten nicht zu hoch sein! Will natürlich keine 1000€ für ne Anlage incl boxen ausgeben!


Dann solltest Du Deine Ansprüche runter schrauben!

http://cgi.ebay.de/K...?hash=item53df04a85c

weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Jan 2010, 19:26
Hallo,

um deine "bassigen" Wünsche befriedigen zu können würde ich teilweise auf den Gebrauchtmarkt zurückgreifen.

In der Bucht gibt es immer wieder gebrauchte Klipsch Heresy für kleines Geld welche durch den guten Kennschalldruck auch mit deinem Technics zu betreiben wären,
auch mal etwas lauter wie von dir gewünscht.

Wenn du Gebrauchtes umgehen möchtest würde ich auf ne Klipsch RF 62 springen.

Deine Bassvorgaben lassen mich an zwei Mivoc SW 1500 denken.(Natürlich zu beiden genannten Lautsprechermöglichkeiten hinzu)


Ansonsten ist Selbstbau eine Option um im Budget bleiben zu können,
denn komplett alles neu ??????????????

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 09. Jan 2010, 19:27 bearbeitet]
o_OLLi
Inventar
#5 erstellt: 09. Jan 2010, 20:10

Dann solltest Du Deine Ansprüche runter schrauben!


Ohne dem TE jetzt irgendwie blöd zu kommen, denke ich nicht, dass er so hohe Ansprüche an den Klang hat. Für mich klingt seine Forderung eher nach: Hauptsache es wackelt die Wand!
Zumindest klingt die Aussage:


natürlich immer schlechter wenn ich viel bass bei ner lauten Lautsärke reinmach.


so. Ich mache nämlich keinen "Bass rein" beim Musikhören. Der ist entweder auf der CD drauf oder eben nicht...


In dem Fall würde ich nämlich wie weimaraner vorschlagen sich einfach 2 Subs zuzulegen. Das könnte ja dann schon reichen.
......xD
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Jan 2010, 20:40

weimaraner schrieb:
Hallo,

um deine "bassigen" Wünsche befriedigen zu können würde ich teilweise auf den Gebrauchtmarkt zurückgreifen.

In der Bucht gibt es immer wieder gebrauchte Klipsch Heresy für kleines Geld welche durch den guten Kennschalldruck auch mit deinem Technics zu betreiben wären,
auch mal etwas lauter wie von dir gewünscht.

Wenn du Gebrauchtes umgehen möchtest würde ich auf ne Klipsch RF 62 springen.

Deine Bassvorgaben lassen mich an zwei Mivoc SW 1500 denken.(Natürlich zu beiden genannten Lautsprechermöglichkeiten hinzu)


Ansonsten ist Selbstbau eine Option um im Budget bleiben zu können,
denn komplett alles neu ??????????????

Gruss
:prost



Ja, alles neu...:P

Habe jetzt mal die Concept E 400 von teufel gefunden. Würde die nicht auch schon einen guten Klang abgeben?

und das mit dem Bass... Ich meine über das Mischpult den Bassregler hochdrehen..

Achja ... und ja... wände wackeln..so kann man das sehen.. aber die Qualität sollte halt trozdem stimmen
o_OLLi
Inventar
#7 erstellt: 09. Jan 2010, 21:01

Habe jetzt mal die Concept E 400 von teufel gefunden. Würde die nicht auch schon einen guten Klang abgeben?


Wofür nen Surroundsystem? Der Klang pro Box wird da sicherlich nicht besser...

Ganz abgesehen davon wird das Teufel nicht mal im allerentferntesten deine Basswünsche erfüllen. Von den Sattelitten kannst du per Musik auch nicht wirklich was erwarten. Mittenloch etc.

Vergiss es einfach ganz schnell wieder und halt dich an die bereits gemachten Vorschläge, ok?
......xD
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Jan 2010, 21:04
In Ordnung
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 09. Jan 2010, 21:10
Hallo,

vllt solltest du tatsächlich mal mit nur einem 1500er Mivoc anfangen,
wenn du dann zufrieden bist ,gut,
wenn immer noch zuwenig Bass dann kauf nen zweiten dazu.


Hoppla,
jetzt kommen deine beiden Hauptlautsprecher nicht mehr mit(Meine Annahme).
Jetzt könnten die Klipsch RF 62 ins Spiel kommen und die Sache ergänzen.

Gruss
o_OLLi
Inventar
#10 erstellt: 09. Jan 2010, 21:11
Im Zweifellsfall einfach mal zuhause ausprobieren und wenns nicht gefällt zurückschicken.
......xD
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Jan 2010, 21:16
Mivoc Sw 1500 ?
Schaffen meine Boxen und der Verstärker denn einen von den?
der ist ja relativ günstig

Hat der denn Ordentlich Wummens
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 10. Jan 2010, 09:05

......xD schrieb:
Mivoc Sw 1500 ?
Schaffen meine Boxen und der Verstärker denn einen von den?
der ist ja relativ günstig

Hat der denn Ordentlich Wummens :P



Der Mivoc ist ein Aktivsubwoofer,
d.h. er besitzt eine eigene Endstufe und verlangt von deinem Verstärker überhaupt keine Leistung ab.

Normalerweise reicht ein 1500er absolut aus,
Durchgeknallte sollen auch mal zwei verwenden.

Gruss
......xD
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Jan 2010, 10:35
Achso, also muss ich keine bedenken haben, dass meine Anlage nicht mit dem Subi läuft
......xD
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 10. Jan 2010, 11:05
Habe hier jetzt im Forum gelesen, dass der Subi nicht so gut sein soll..
http://www.hifi-forum.de/viewthread-106-857.html

ALso eher zum Filme gucken und nicht zum Musik hören geeignet

stimmts?
sakly
Inventar
#15 erstellt: 10. Jan 2010, 11:55

......xD schrieb:
Habe hier jetzt im Forum gelesen, dass der Subi nicht so gut sein soll..
http://www.hifi-forum.de/viewthread-106-857.html

ALso eher zum Filme gucken und nicht zum Musik hören geeignet

stimmts?


Hi,

das kann Dir keiner sagen, wie Du den Sub findest.
Bestell einen und höre. Wenn's gefällt, dann behalten, wenn nicht, dann zurück schicken.

Mehr Qualität kostet mehr Geld. Und das willst Du offensichtlich nicht ausgeben.

Gruß
o_OLLi
Inventar
#16 erstellt: 10. Jan 2010, 12:04
ICh hab das Ding noch nicht gehört, kann also keine Aussage darüber treffen.
Es gibt sicherlich bessere Subs, aber nicht für den Preis. Ich bin allerdings ein Anhänger der "lieber 2 günstigere Subs, als 1 teurer" Mentalität. Die Wiedergabe im Bassbereich ist extrem vom Hörraum abhängig und wie dieser angeregt wird. Da ist man mit mehreren Subwoofern in der regel auf der besseren Seite.
Es steht einiges dazu im Akustikteil des Forums. Schau doch mal rein.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 10. Jan 2010, 12:32
Moin

Ich würde es erst einmal mit dem Tausch der Lsp. anfangen, die pegelfest und dynamisch sind, sowie einen guten Bass haben.
Die von mir genannten Klipsch wären z.B. eine relativ günstige Alternative mit den o.g. Attributen und nicht all zu teuer.
Ein weiterer Vorteil der Klipsch Synergy F3 ist, das sie selbst mit wenig Verstärkerleistung schon brutal laut spielen können.
Der Kauf von neuen Subwoofer hilft Dir sicher nicht weiter, wenn Deine jetzigen Universum Lsp. nichts taugen und frühzeitig abkacken.
Die Klipsch bieten hier viel mehr und falls der Bass noch nicht ausreicht, kannst Du immer noch einen oder auch zwei Subwoofer nachrüsten.

Ansonsten gilt natürlich beim Kauf der Lsp. und einem Subwoofer, je mehr Qualität verlangt wird um so teurer wird es.
Aber die Klipsch, als auch der Mivoc Subwoofer bieten für den verlangten Preis sehr viel, nur Wunder sollte man nicht erwarten.

weimaraner
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 10. Jan 2010, 12:44
Hallo,


......xD schrieb:
Habe hier jetzt im Forum gelesen, dass der Subi nicht so gut sein soll..
http://www.hifi-forum.de/viewthread-106-857.html

ALso eher zum Filme gucken und nicht zum Musik hören geeignet

stimmts?



hat dir jemand eine Alternative zum gleichen Preis dargelegt?

Natürlich gibt es ,egal ob für Musik oder Filme, besseres,
aber das Budget soll ja auch nicht verloren gehen,oder??

Einen Sprung höher in Bezug auf die Klipsch F-3 wären die Klipsch RF 62 http://www.redcoon.d...d/1004/refId/basede/

Beides möglich.

gruss
gh0stwriter
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 10. Jan 2010, 12:52
Vielleicht wären die Canton Ergo RC-L auch was für dich.
Sind im Bassbereich sehr potent.

Weiß nur nicht, ob du die Controll-Unit einschleifen kannst.
Die Lautsprecher kann man natürlich auch ohne betreiben, welches ich noch nie gemacht habe von daher kann ich nichts zum Klang ohne der Controll-Unit sagen.

Kosten aber gut 650 Euro.


Glückauf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung für Soundsystem => Musik
lamaster am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  6 Beiträge
Kaufberatung Stereo-Musiksystem mit viel Bass
therealexcell am 05.07.2016  –  Letzte Antwort am 07.07.2016  –  19 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler+Soundsystem
xmoinx am 21.11.2013  –  Letzte Antwort am 21.11.2013  –  6 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher mit viel Bass
xPrimatic am 24.09.2016  –  Letzte Antwort am 29.09.2016  –  196 Beiträge
Kaufberatung 2.1 Soundsystem für PC
minime88 am 26.07.2009  –  Letzte Antwort am 26.07.2009  –  2 Beiträge
Kaufberatung
rogerwhite am 05.06.2015  –  Letzte Antwort am 05.06.2015  –  2 Beiträge
Kaufberatung für eine Musikanlage mit viel Bass ;)
niklasv121 am 01.09.2011  –  Letzte Antwort am 02.09.2011  –  31 Beiträge
PC Soundsystem
Vir2el am 09.08.2013  –  Letzte Antwort am 11.08.2013  –  10 Beiträge
brauche ein stereo soundsystem! bitte um kaufberatung
ZaRgoRxX am 16.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  5 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher / Soundsystem
AniMatrix137 am 16.08.2015  –  Letzte Antwort am 16.08.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 68 )
  • Neuestes MitgliedAlgub
  • Gesamtzahl an Themen1.345.872
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.767