Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


T+A PowerPlant ,su Hilfe zu passenden LS !

+A -A
Autor
Beitrag
Soundschlächter
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Jan 2010, 19:18
Hallo zusammen , ich bin neu hier !

Ich suche Hilfe im Bezug auf :
T+A -Power Plant:


Ich habe mir den oben genannten T+A gekauft - war selten so enttäuscht.

ca.200 Std lang klang er sehr Spitz - das ist mittlerweile weg !


Ich würde jetzt gern die Meinung einiger hier hören, bezgl. LS für den T+A - Power Plant:

1.) Welchen LS würdet Ihr vorschlagen damit Leben in seinen Klang kommt!?

2.) Welche LS würdet Ihr empfehlen- damit sich die Musik vom LS ablöst und sich vor dem Hörer aufbaut !?

3.)Wann hört er auf zu rechnen - wann fängt er an zu Musizieren !?



Hilfe , Hilfe !


m.f.g


R.K


PS: Außer Elektrostaten
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Jan 2010, 20:25
Hallo,

Raumgrösse ,Budget,Aufstellung,Grundriss,Musikgeschm.,usw...

Gruss
Soundschlächter
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Jan 2010, 20:58

weimaraner schrieb:
Hallo,

Raumgrösse ,Budget,Aufstellung,Grundriss,Musikgeschm.,usw...

Gruss
:prost



Hallo !

Danke für die Antwort !

-Der Raum ca 25qm
-Budget, ...was ist damit gemeint?
-Die Raummodi Stimmen ( Der Raum ist eingemessen, der Raum ist nicht zu Hallig + nicht zu TOD, der Raum verfügt über massive Wände )!

-Es wurde jede einzelne Aufstellmöglichkeit ausprobiert - seit einigen Monaten !

Ein Verstärker dieser Preisklasse sollte meiner Meinung nach :

-Rock
-Pop
-Klassik
-Raggae
-Elektronische Musik

beherrschen .

Wobei Verstärker im Grunde nicht klingen sollten; Sie sollen das Quellsignal ohne Verfälschungen (..vom Gerätecharakter abgesehen...)...einfach nur Verstärken.
Ohne Verfälschungen ,ohne hinzufügen und o. weglassen v. Informationen !



Zum ..kommen wir wenn sich die Musik vom LS ablöst vor mir aufbaut
!


-Es fehlen Nuancen
-Es klingt unnatürlich und Steril

Die Quellen:

Thorens TD 126 MKIII mit SME Serie V gold +Ortofon Tonabnehmersystem +Ortofon Übertrager

Cd:

Philips CD 314
Linn Majik
Mission Cyrus Dad5 m. und o. externen Wandler


Ls : Dynaudio Contur 1.3
Dynaudio Confidence
Dynaudio Focus 140

Rogers Ls 5/9


Erst ab Martin Logan : Purity kommt Leben rein - das unnatürliche Bleibt !

Aus wenn der Verstärker eine gute Präzision , sowie Leistungsreserven, Raum ,
eine gewisse Wärme als auch genügend Leistungsreserven mitbringt .

Bei Phono ist es auch verwunderlicher Weise : unnatürlich !!!!


M.f.g


R.K

PS : Danke sehr für die Antwort
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Jan 2010, 21:31

Budget, ...was ist damit gemeint?


Kohle,Knete,Moneten,

eben wieviel davon zur Verfügung steht???


Es wurde jede einzelne Aufstellmöglichkeit ausprobiert


Mit welchem Ergebnis??


Ein Verstärker dieser Preisklasse sollte meiner Meinung nach .......


Möchtest du den Verstärker denn auch tauschen???



Ls : Dynaudio Contur 1.3
Dynaudio Confidence
Dynaudio Focus 140


Besitzt du alle drei Dyn's??

Welche Confidence???


Gruss
(kein Problem)
Soundschlächter
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Jan 2010, 22:35

weimaraner schrieb:

Budget, ...was ist damit gemeint?



Hallo noch mal !

Erst mal Sorry für die Rechtschreibfehler- war durch Tel... abgelenkt .
( Ist aber auch unwesentlich ,jetzt - finde ich )!
Kohle,Knete,Moneten,

Ja - ist schon klar , mit dem Geld.

Ich finde 1790,- und und und ist schon genügend um Musik hören zu können .(... mehrere tausend € ,zum Musik hören ,für mich ist es guter Sound ).

eben wieviel davon zur Verfügung steht???


Es wurde jede einzelne Aufstellmöglichkeit ausprobiert


Mit welchem Ergebnis??


Mal mehr und mal weniger Fett.
Der Klang im Grunde immer :
Präzise,leicht Räumlich,etwas warm,sehr präziser Bass ...tief und sauber, immer mehr oder weniger kraftvoll,sehr stabiles Klangbild .
Es fehlen aber immer Nuancen.

In meinen Ohren zu nüchtern und unnatürlich.
Steril.


Dann habe ich mit verschieden Quellen , mit verschieden Ls versucht.

Dann habe ich , sämtliche Dämmaterialien abgenommen..
Da wurde es mehr + mehr hallig.

Dann musste ich die höhen bis 8:00 rausdrehen.
(... vorher Mittenstellung




Ein Verstärker dieser Preisklasse sollte meiner Meinung nach .......


Möchtest du den Verstärker denn auch tauschen???

Ich werde Ihn wohl verkaufen.
Ich habe auch schon gebote.



Ls : Dynaudio Contur 1.3
Dynaudio Confidence
Dynaudio Focus 140


Besitzt du alle drei Dyn's??

Mein Bruder die Focus140
Confidence c1 ( vom Händler)


Contur 1.3 +Rogers LS5/9 meine , meine ....lol

Mir gefällt die Rogers u. die Martin Logan auch vom Händler geliehen.


Ich denke der T+A PowerPlant ist schon toll, ich vermute aber nicht mein Geschmack- mir wie man sagt zu Digital(...in meinen Ohren)

Welche Confidence???


C1


Ich habe noch Nad 3240PE, Arcam Delta90,Mission Cyrus III+Mission Cyrus III PowerEndstufe +PSX-R, Mission Cyrus two +PSX,sowie NAD352 für das Schlafzimmer (...mit Rogers LS2/2p).

Hatte vor dem T+A Power Plant , mal einen NAD372 versucht fetter als der 352 - war mir aber auch nicht genügend ansprechend.


Ich vermute , der T+A PowerPlant ist für meine Ohren zu Digital.
Ich hatte Ihn gekauft um mal was neues zu hören - mich zu verbessern.


Mit dem NAD3240, mit dem Arcam , Mit den Mission III höre ich Musik ( mit powerendstufe + psx-r ...sowieso...), da sind die Feinheiten gegeben es löst sich ,das gleiche mit den Mission II +PSX .... wobei der two noch fetziger ist allerdings ist der IIIer in meinen Ohren sauberer.

Fazit zu T+A: klasse Verstärker , nicht für meine Ohren !?

Denke mal zu nüchtern + zu Digital !


Gruss
(kein Problem)



Nette Grüsse zurück !


Und ok: für die Mühe und den netten Antworten :

Allso:
Soundschlächter
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 27. Jan 2010, 23:20

Soundschlächter schrieb:

weimaraner schrieb:

Budget, ...was ist damit gemeint?



Hallo noch mal !

Erst mal Sorry für die Rechtschreibfehler- war durch Tel... abgelenkt .
( Ist aber auch unwesentlich ,jetzt - finde ich )!
Kohle,Knete,Moneten,

Ja - ist schon klar , mit dem Geld.

Ich finde 1790,- und und und ist schon genügend um Musik hören zu können .(... mehrere tausend € ,zum Musik hören ,für mich ist es guter Sound ).

eben wieviel davon zur Verfügung steht???


Es wurde jede einzelne Aufstellmöglichkeit ausprobiert


Mit welchem Ergebnis??


Mal mehr und mal weniger Fett.
Der Klang im Grunde immer :
Präzise,leicht Räumlich,etwas warm,sehr präziser Bass ...tief und sauber, immer mehr oder weniger kraftvoll,sehr stabiles Klangbild .
Es fehlen aber immer Nuancen.

In meinen Ohren zu nüchtern und unnatürlich.
Steril.


Dann habe ich mit verschieden Quellen , mit verschieden Ls versucht.

Dann habe ich , sämtliche Dämmaterialien abgenommen..
Da wurde es mehr + mehr hallig.

Dann musste ich die höhen bis 8:00 rausdrehen.
(... vorher Mittenstellung




Ein Verstärker dieser Preisklasse sollte meiner Meinung nach .......


Möchtest du den Verstärker denn auch tauschen???

Ich werde Ihn wohl verkaufen.
Ich habe auch schon gebote.



Ls : Dynaudio Contur 1.3
Dynaudio Confidence
Dynaudio Focus 140


Besitzt du alle drei Dyn's??

Mein Bruder die Focus140
Confidence c1 ( vom Händler)


Contur 1.3 +Rogers LS5/9 meine , meine ....lol

Mir gefällt die Rogers u. die Martin Logan auch vom Händler geliehen.


Ich denke der T+A PowerPlant ist schon toll, ich vermute aber nicht mein Geschmack- mir wie man sagt zu Digital(...in meinen Ohren)

Welche Confidence???


C1


Ich habe noch Nad 3240PE, Arcam Delta90,Mission Cyrus III+Mission Cyrus III PowerEndstufe +PSX-R, Mission Cyrus two +PSX,sowie NAD352 für das Schlafzimmer (...mit Rogers LS2/2p).

Hatte vor dem T+A Power Plant , mal einen NAD372 versucht fetter als der 352 - war mir aber auch nicht genügend ansprechend.


Ich vermute , der T+A PowerPlant ist für meine Ohren zu Digital.
Ich hatte Ihn gekauft um mal was neues zu hören - mich zu verbessern.


Mit dem NAD3240, mit dem Arcam , Mit den Mission III höre ich Musik ( mit powerendstufe + psx-r ...sowieso...), da sind die Feinheiten gegeben es löst sich ,das gleiche mit den Mission II +PSX .... wobei der two noch fetziger ist allerdings ist der IIIer in meinen Ohren sauberer.

Fazit zu T+A: klasse Verstärker , nicht für meine Ohren !?

Denke mal zu nüchtern + zu Digital !


Gruss
(kein Problem)



Nette Grüsse zurück !


Und ok: für die Mühe und den netten Antworten :

Allso: :prost



Noch mal Hallo !


Um das hier mal abzukürzen !


-Welche LS - würdest Du/Ihr vorschlagen für den T+A ?
( Wobei ich nicht gerade die schlechtesten - schon getestet habe )!


Wäre sehr dankbar für Antworten !


PS : Erwäge im Mom den Verkauf des T+A !
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 28. Jan 2010, 20:01
Hallo,

also zu den Lautsprechern,

was bist du bereit zu investieren???

Möchtest du Kompaktlautsprecher oder Standlautsprecher??


Ohne das zu wissen schlage ich mal als Kompakte die Sonics Arkadia vor,
ausserdem die Swans M 3.

Unterhalb des Budgets der C1 wäre als Aktivlautsprecher die Backes&Mueller BM 2,
da bräuchtest du dir auch nicht so viele Gedanken zum Verstärker machen.

Gruss
obijatovic
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Jan 2010, 21:25
Moin Moin,

Ich besitze den T+A seit fast einem Jahr.
Bei mir hängen die Criterion TS 350 dran.
Hatte die Kombi auch zusammen Probe gehört.

Ich bin eigentlich sehr zufrieden.
Es läuft Peter Fox, Loreena McKennit , Eric Clapton ,Goldfrapp und Rammstein. Also quer durch die Bank.
Nur bei extremen Metal Sachen sind mir die Höhen zu nervig.
Im Gegensatz zu meiner vorherigen Kombi kein Vergleich.

Gruß
Soundschlächter
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Jan 2010, 12:59

obijatovic schrieb:
Moin Moin,

Ich besitze den T+A seit fast einem Jahr.
Bei mir hängen die Criterion TS 350 dran.
Hatte die Kombi auch zusammen Probe gehört.

Ich bin eigentlich sehr zufrieden.
Es läuft Peter Fox, Loreena McKennit , Eric Clapton ,Goldfrapp und Rammstein. Also quer durch die Bank.
Nur bei extremen Metal Sachen sind mir die Höhen zu nervig.
Im Gegensatz zu meiner vorherigen Kombi kein Vergleich.

Gruß



Hallo und Danke!

Das kommt auch noch dazu - entweder zu wenig oder es wird nervig in den höhen -sobald man nur einen Tick über o dreht !




Gruß
Soundschlächter
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Jan 2010, 13:07

weimaraner schrieb:
Hallo,

also zu den Lautsprechern,

was bist du bereit zu investieren???

Das was investiert werden muß.

Ich suche mir eigentlich immer erst das Gerät aus was mir gefällt.
Wenn es mir dann zu teuer ist kaufe ich es aus guten Händen gebraucht.
Den T+A habe ich neu gekauft .
Ich persönlich , da er mir nicht gefällt könnte mich jetzt noch mit dem Kopf vor die Wand schlagen ; Nicht weil er zu schlecht ist - weil er mir nicht gefällt und für mich somit viel zu teuer ist .

Möchtest du Kompaktlautsprecher oder Standlautsprecher??

Ich möchte lieber Kompakt LS.

Ich glaube nicht das es hinhaut mit Stand - Ls auf die lange Seite gestellt ...., denke die Luft des Raumes ist zu wenig was zum dröhnen führen könnte.

Ausnahmen bestätigen aber immer die Regel !

Danke





Ohne das zu wissen schlage ich mal als Kompakte die Sonics Arkadia vor,
ausserdem die Swans M 3.

Unterhalb des Budgets der C1 wäre als Aktivlautsprecher die Backes&Mueller BM 2,
da bräuchtest du dir auch nicht so viele Gedanken zum Verstärker machen.

Gruss
:prost
Soundschlächter
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 30. Jan 2010, 13:19

weimaraner schrieb:
Hallo,

also zu den Lautsprechern,

was bist du bereit zu investieren???

Möchtest du Kompaktlautsprecher oder Standlautsprecher??


Ohne das zu wissen schlage ich mal als Kompakte die Sonics Arkadia vor,
ausserdem die Swans M 3.

Unterhalb des Budgets der C1 wäre als Aktivlautsprecher die Backes&Mueller BM 2,
da bräuchtest du dir auch nicht so viele Gedanken zum Verstärker machen.

Gruss
:prost


Hallo echt noch mal vielen Dank !

Ich bin zwar nicht reich - aber ein verwöhntes Kind.

Ich meine wer einmal über die 5/9 oder selbst die Ls 2/2p o.a. ,Musik gehört hat - sodass man den Musiker die Hand geben möchte um sich zu bedanken - der kann doch nicht mehr zurück .

Ich zumindest nicht .

( kommt natürlich auch auf die Aufnahmen an )

Ich habe die Rogers schon seit gut 20 Jahren ( habe Sie auch schon durchmessen lassen , ob alles ok ist- man weiß ja nie )

Sonics - sagt mir nichts .
Ich wußte früher die Bezeichnungen der meisten Geräte - und hatte Sie gehört .

Seitdem ich einen Windows Rechner hatte und mich mit Musik machen beschäftige ...,fehlte da die Zeit .

Ich werde mir das mal anhören - Danke .


Eins weiß ich aber - wen sich die Musik nicht vor mir aufbaut und sich keine Gänsehaut aufbaut stimmt noch irgendetwas nicht !


nette Grüße


PS: Ich habe den T+A jetzt verkauft -sorry aber : puuhh , ich bin so froh das er weg ist .

Ich werde mal einen Vincent Röhrenverstärker versuchen und mir eure LS Vorschläge anhören .

Weil ich auch mal was neues hören möchte .


Es muß das Gefühl da sein - das ist es !

Das hatte ich mit dem T+A nicht ! ( trotz seiner vielzähligen Qualitäten ) !

gruß
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 30. Jan 2010, 15:11
Hallo,

kaum ist ein Amp weg kommt der Nächste

Ein Rat von mir,ist meine Meinung,

warum suchst du dir nicht zuerst einen Lautsprecher aus welcher dir Gänsehaut beschert,

dann suchst du den passenden Partner (Verstärker).


Da du nicht weisst welcher Lautsprecher dich glücklich stimmt kannst du ja eigentlich noch keinen passenden Verstärker kaufen,oder??


Das mit der Gäsehaut ist ein wesentlicher Faktor,

kenne ich gut.


Hättest du vllt ein paar Bilder ,

eventuell wären Standlautsprecher doch möglich????sinnvoll???

Meine Kompakten laufen im Hintergrund alleine ,

wenn ich intensiv Musik höre schalte ich mir meine Subwoofer dazu,

sonst fehlt da doch ein wenig.


Da du schon wieder über einen Verstärkerkauf nachdenkst willst du anscheinend die Backes&Mueller BM 2 ganz ausser betracht lassen,
warum??

Bei dieser bräuchte man auch keinen Subwoofer,
die spielt so herrlich präzise Bässe

Ausserdem haben aktive Einstellmöglichkeiten zwecks Raum oder pers. Vorlieben.


Zu der Sonics Arkadia, http://www.sonicsonline.de/presse_popup.php?id=29
hier kann der Bericht unten geöffnet werden.


Swans M3 http://www.swans-europe.eu/swans-m6-highend-lautsprecher.html

Zingali Naples http://www.zingali.i...ries-naples-tech.php

ZuAudio Druid http://www.zucable.c..._id=40&category_id=1

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 30. Jan 2010, 15:13 bearbeitet]
Soundschlächter
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 30. Jan 2010, 16:32

weimaraner schrieb:
Hallo,

kaum ist ein Amp weg kommt der Nächste

Ein Rat von mir,ist meine Meinung,

warum suchst du dir nicht zuerst einen Lautsprecher aus welcher dir Gänsehaut beschert,

dann suchst du den passenden Partner (Verstärker).


Da du nicht weisst welcher Lautsprecher dich glücklich stimmt kannst du ja eigentlich noch keinen passenden Verstärker kaufen,oder??


Hallo Danke !

Ich glaube wir haben hier ein Missverständnis ; Obwohl Du an sich vollkommen richtig liegst !

Allerdings:
-Ich persönlich habe Probleme mit dem T+A Power Plant.(hatte...)
-Ich bin aber belehrbar- aus diesem Grund wollte ich gerne verschiedene Meinungen von anderen einholen, speziell zu LS für den T+A und was aus der Sicht anderer hierzu und auch allgemein in der heutigen Zeit an LS Musik macht!

Wie ich das so sehe d.h höre (...eine Dynaudio c1 u.a sind irgendwie besser ) als meine 5/9 er ...jedoch , die Rogers hat irgendwas was mich bisher nicht los lässt ( vielleicht ihre Ehrlichkeit und ihre extreme Natürlichkeit ...schwer zu beschreiben...)!

Das sich im Vergleich dieses bestimmte aha...Gefühl einstellt kann ich bisher nicht sagen .

Ich habe aber auch Zeit bei der suche nach dem neuen aha Effekt - denn mein persönliches T+A Problem habe ich ja hinter mir !

Kennst Du die Rogers Ls 5/9 !?

Die werde ich niemals verkaufen - die nehme ich mit ins Grab !


Ich höre jetzt wieder Musik mit Arcam , mit Mission und Co; Auch mit der Dyn...Contur - aber die Rogers ist die Rogers - gefällt mir besser!


Ich will Dich oder Euch hier auch nicht damit nerven.


Ich kann mich nur bedanken !


So weiß ich jetzt wieder mehr !


Danke


grüße


[Beitrag von kptools am 30. Jan 2010, 18:05 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 30. Jan 2010, 16:46
Hallo,

die Rogers ist doch dieser BBC Monitor mit fast transparent aussehendem Tief-Mitteltöner,
oder liege ich da falsch?

Ein Freund hatte die mal,
aber das ist sooo lange her,
ich kann das Klangbild nicht mehr genau einstufen.

Wenn du in die Richtung gehen möchtest,
geht mein Tip immer mehr Richtung Backes&Mueller ,
macht nat. alles besser als die R.

Oder bin ich jetzt völlig daneben und du suchst für deine Rogers einen Verstärker????

Du nervst nur wenn du mich jetzt nicht darüber aufklärst

Gruss
Soundschlächter
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 30. Jan 2010, 17:21

weimaraner schrieb:
die Rogers ist doch dieser BBC Monitor mit fast transparent aussehendem Tief-Mitteltöner,
oder liege ich da falsch?

Das ist Korr...rekt..!

Ein Freund hatte die mal,
aber das ist sooo lange her,
ich kann das Klangbild nicht mehr genau einstufen.

Er hatte die 5/9er!?

Wenn du in die Richtung gehen möchtest,
geht mein Tip immer mehr Richtung Backes&Mueller ,
macht nat. alles besser als die R.

Ja wenn Sie alles besser macht - hätte ich nichts dagegen , aber :

Das haben schon andere LS versucht , unzählige als auch Sonus Faber auch als Stand LS !

Wenn ja - warum nicht - das macht die Rogers nicht schlecht .
Und selbst Audiolabor ( Komplett mit Monoblöcken ) brachte Sie nicht an Ihre Grenzen !

Oder bin ich jetzt völlig daneben und du suchst für deine Rogers einen Verstärker????

Ich suchte für den T+A ein Paar LS!

Die Rogers Musizieren mit Arcam + Mission , das man den Mund kaum zu bekommt ( Auch wenn es keine Tiefbasswunder sind )!

Aber Sie machen auch Bass - und Du schiebst rein was Du willst egal welche Musikrichtung - und es Musiziert , daß man erstmal sitzen bleibt !

Aber es kann doch nicht angehen das die 20Jahre alten Schlitten ußer bei Extrem teuereren , bestimmten teuren Standboxen u.a nie die Fahne hissen müssen !

Ich versteh das nicht .

BM kenne ich aus den 80igern.

Lass mich nicht lügen mit Sackkarren endstufen und CD -Player 180.000DM
VON einem bekannten : Ich konnte eine Woche keine Musik mehr hören !

lol

Wobei es nicht um Bum bass geht oder um 1KHz mitten oder um extreme höhen !

Ich möchte die Musik gerne hören , genauso - als würde ich mir eine schöne Landschaft durch ein sauberes Fenster ansehen oder ambesten noch ohne Scheibe.

Das was auf die CD oder die Schallplatte als Input aufgenommen wurde - will ich ( wie gesagt vom Gerätecharakter abgesehen )..soweit als Technisch mgl.. als Output zurückbekommen.

Ich will jetzt aber nicht 5000€/Stck für einen LS bezahlen .

Auch würde ich mir einen NAD Masters eher gebraucht kaufen - wozu soviel Geld ausgeben - wenn es günstiger geht .

Ich weiß echt behindert ausgedrückt und Du fragtest vorher danach - aber bin ein wenig ausgelutscht wegen der Nachtschichten..

Hoffe Du kommst trotzdem klar mit dem was ich Dir zu schreiben versuche !


1.) Für den T+A LS

2. Reproduktionsfähige LS aus dem Digi..zeitalter

3.) Allgemeine Infos zu Highend für Einsteiger als auch für Kenner wenn bezahlbar ( gebraucht auch zu Gourmets Highend)

Beispiel : ca100std Linn Majik Cd = 300€ gebraucht aus guten Händen ( Also extremschnäppchen )NP: ca 2900,- €


nette Grüße

Und weil es so schön war:





Heul.... ich wollte doch nur mal wieder ein Schippchen drauflegen - was anderes , was neues , was besseres !?

Die sind gut 20Jahre - bis jetzt ungeschlagen außer ich fahre wer weiß was auf !

Wenn dann bin ich daneben ,lol...die letzte Woche war wieder Nachtschicht mit Musik machen ...

PS: lol...was muss ich also nehmen damit die Rogers , nachdem ich andere LS gehört habe - nach dem Wieder ..einschalten endlich das Handtuch werfen ..

Damit ich da sitze und sage : aha .... !!!!!


[Beitrag von kptools am 30. Jan 2010, 18:10 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 30. Jan 2010, 17:43
Hallo,

um einen aktuellen Vergleich zu haben solltest du einen Lautsprecher mal anhören welchen ich unlängst hörte.

Zu deinem Input - Output,

hör dir mal die Backes an, http://www.backesmueller.de/_site/#Produkte
keine 180.000DM und keine Sackkarre nötig,
genialer Kompaktlautsprecher mit eingebauten Endstufen,
schöne Vorstufe dazu,fertig.

Wenn das wider Erwarten nicht die richtige Richtung ist dann sag mir was das Problem war.

Gruss
Soundschlächter
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 30. Jan 2010, 18:14

weimaraner schrieb:
Hallo,

um einen aktuellen Vergleich zu haben solltest du einen Lautsprecher mal anhören welchen ich unlängst hörte.

Zu deinem Input - Output,

hör dir mal die Backes an, http://www.backesmueller.de/_site/#Produkte
keine 180.000DM und keine Sackkarre nötig,
genialer Kompaktlautsprecher mit eingebauten Endstufen,
schöne Vorstufe dazu,fertig.


Welche Vorstufen empfiehlst Du ?
Welche Verstärker gefallen Dir allgemein ?

Du hörst noch mal welche LS? mit welcher Elektronik ?

Für jede Musikrichtung ( mehr oder weniger geeignet )?

Hörst Du lieber Vinyl oder CD ?

Was hast Du für einen Raum ?

Wie weit sitzt Du vom Hörplatz entfernt?

Wie weit stehen die LS auseinander?

Stehen die LS auf der langen Seite in einem eher Rechteckigen Raum oder ?

USW.!?




Wenn das wider Erwarten nicht die richtige Richtung ist dann sag mir was das Problem war.

Ja Danke - mache ich !

( Ich meine die Sackkarrengeschichte waren BM , Mannshohe Stand LS )
Absolut gut - aber der Raum war auch Größer !

Gruss
:prost


Hallo !

Das werde ich jetzt auch machen !

Ich werde die 5/9er mitnehmen !

( Bin ich mal gespannt )

( Muß ich erstmal Händler suchen )


Singlespeaker Test ist für mich aber ein muss !


USW...usw...



Ich muss jetzt mal was anderes tun und mich regenerieren !

( Mußt also nicht sofort antworten ) !


Wir lesen uns dann später !


Und sauf nicht soviel - lol



nette Grüße !


Schönes WE !


PS: Vielleicht kommt es Dir nicht so vor - aber Du hast mir in jedem Fall weiter geholfen - ich konnte viel wieder erkennen und viel rausziehen !

Wenn ich Zeit habe schaue ich noch nach den Bildern kann aber dauern..!
Ralf77
Stammgast
#18 erstellt: 30. Jan 2010, 18:44
Hallo, ich habe die E-Serie von T+A (Amp + Music Player) und höre an T+A TS300.

Kann nicht verstehen, wie man diesen Klang als Aggressiv bezeichnen kann.

Da passt einfach alles sehr gut. Bin nur immer noch am überlegen, ob ich mal eine t+a TCI 3R oder 2E vergleichen soll.

Vor kurzem hat beim Probehören ein Bekannter gemeint, dass das Klangbild sehr warm und stimmig ist (er hat Maranz PM17 MKII an B+W 703).

Gruß
Ralf


[Beitrag von Ralf77 am 30. Jan 2010, 18:46 bearbeitet]
Soundschlächter
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 30. Jan 2010, 18:53

Ralf77 schrieb:
Hallo, ich habe die E-Serie von T+A (Amp + Music Player) und höre an T+A TS300.

Hallo !

Beide Geräte T+A Musicplayer + PowerPlant , ist mir vom Preis her zu unattraktiv !

Kann nicht verstehen, wie man diesen Klang als Aggressiv bezeichnen kann.

Da passt einfach alles sehr gut. Bin nur immer noch am überlegen, ob ich mal eine t+a TCI 3R oder 2E vergleichen soll.

Sorry : Ich hatte mal eine T+A TMR120 gehört - nicht mein Geschmack !

Jeder hört ein wenig oder mehr anders.



Vor kurzem hat beim Probehören ein Bekannter gemeint, dass das Klangbild sehr warm und stimmig ist (er hat Maranz PM17 MKII an B+W 703).

Ja es ist sehr warm an sich - aber auch zu unnatürlich , bei dem was ich gehört hatte.

B&W muss ich passen - die habe ich noch nicht gehört .

Vielleicht klappt es in der Kette !?




Gruß
Ralf



Wünsche also weiterhin viel Spaß damit !

nette Grüße !
weimaraner
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 30. Jan 2010, 21:53
Soundschlächter schrieb:


Welche Vorstufen empfiehlst Du ?


Du gefällst mir, besser gesagt deine Fragen.
Andere Leute Fragen: "welche Vorstufen empfiehlst du bis 1000€",

bei dir fühle ich mich einfach FREIER

http://www.audio-components.de/seiten/mcintosh/c46ac/c46ac.htm (ich bin so frei)


Welche Verstärker gefallen Dir allgemein ?


Irgendwie bin ich komplett Meridian und McIntosh verfallen


Du hörst noch mal welche LS? mit welcher Elektronik ?


Im Moment spielen bei mir die Sonics Argenta nebst zwei Velodyne SPL 800.
Unweit daneben stehen auch zwei Quadral Montan.

Vollverstärker ist ein Jungson JA 88-D,
CDP der Jungson CD S-3.


Hörst Du lieber Vinyl oder CD ?


Musik Hab zwar auch einen Dreher,aus Zeitgründen wird dieser Teil aber stiefmütterlich behandelt.
Mag aber analog sehr gerne,habe meinen Nakamichi TD 1200 E-II niemals gegen einen CDP gewechselt.


Was hast Du für einen Raum ?

4,5m x 9,8m x 2,5m


Wie weit sitzt Du vom Hörplatz entfernt?


0,000m (Wer von uns beiden ist hier denn besoffen )


Wie weit stehen die LS auseinander?


Wie vom Entwickler empfohlen stehen die LS 2,85m auseinander.Hier noch die Anleitung,
steht alles genauso wie abgebildet. http://www.sonicsonline.de/download/bedienungsanleitung_de.pdf


Stehen die LS auf der langen Seite in einem eher Rechteckigen Raum oder ?


Im rechteckigen Raum ist meist die lange Seite der bessere Aufstellort.
In der Bedienungsanleitung von Sonics ist auch zwecks Positionierung der LS die Flächengittermethode aufgezeigt und erklärt,
mach doch mal!


( Ich meine die Sackkarrengeschichte waren BM , Mannshohe Stand LS )
Absolut gut - aber der Raum war auch Größer !


Die bauen natürlich immer noch mannshohe LS
http://www.frank-lan..._backes-mueller.html

Hoffe du hast dich bald regeneriert

bis dahin,Gruss

Nein,diesmal kein Bier,

(Cola Whisky)


[Beitrag von weimaraner am 30. Jan 2010, 22:01 bearbeitet]
Soundschlächter
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 30. Jan 2010, 22:19

weimaraner schrieb:
Soundschlächter schrieb:


Welche Vorstufen empfiehlst Du ?


Du gefällst mir, besser gesagt deine Fragen.
Andere Leute Fragen: "welche Vorstufen empfiehlst du bis 1000€",

bei dir fühle ich mich einfach FREIER

So...so...,na dann !



http://www.audio-components.de/seiten/mcintosh/c46ac/c46ac.htm (ich bin so frei)


Welche Verstärker gefallen Dir allgemein ?


Irgendwie bin ich komplett Meridian und McIntosh verfallen

Ja , ja ,also Extrempurist


Du hörst noch mal welche LS? mit welcher Elektronik ?


Im Moment spielen bei mir die Sonics Argenta nebst zwei Velodyne SPL 800.
Unweit daneben stehen auch zwei Quadral Montan.

Und da hast Du Bassprobleme -willst mich wohl verschaukeln -lol

Vollverstärker ist ein Jungson JA 88-D,
CDP der Jungson CD S-3.


Hörst Du lieber Vinyl oder CD ?


Musik Hab zwar auch einen Dreher,aus Zeitgründen wird dieser Teil aber stiefmütterlich behandelt.
Mag aber analog sehr gerne,habe meinen Nakamichi TD 1200 E-II niemals gegen einen CDP gewechselt.

Gut das lasse ich gerade noch gelten -lol


Was hast Du für einen Raum ?

4,5m x 9,8m x 2,5m

Witzknochen - da erlaubst Du Dir ein Urteil über meine feinsten ls 5/9

Verglichen mit Deiner Raumgröße die sicherlich Standwandler erlaubt -denke ich mal ob die Rogers da spielt oder ob ich freiwillig die Salami in den Flur Schmeisse dürfte wohl aufs gleiche rauskommen

Jetzt weiß ich auch wo das Geld ist !-lol


Wie weit sitzt Du vom Hörplatz entfernt?


0,000m (Wer von uns beiden ist hier denn besoffen )

Witzbold : o,oom kannste besser ei nen Stax kaufen lol


Wie weit stehen die LS auseinander?


Wie vom Entwickler empfohlen stehen die LS 2,85m auseinander.Hier noch die Anleitung,
steht alles genauso wie abgebildet. http://www.sonicsonline.de/download/bedienungsanleitung_de.pdf


Stehen die LS auf der langen Seite in einem eher Rechteckigen Raum oder ?


Ja ist ja gut - das sind alles reine Faustregeln - und da gibt es ja noch Ausnahmen oder wir gehen da gleich Mathematisch an .


Ich bin aber froh das ich nicht mehr soviel zum hifi hören besitze sonst weiß ich ja nicht mehr wo ich sitzen sollte.

Außerdem ist das ganze Geld für Tontechnik , im Allen &Heath im Yamaha o2r und im Mackie ...

Von der Windows schlappe mal abgesehen .

Also - Mcntosh habe ich auch Bäääh - einen Pro Rechner -sonst wird das ( außer spezielle Win-Rechner , wo nur Musiksoftware drauf kommt - ja nix mehr mit der Musik -lol...


Mal im ernst habe da kräftig abgespeckt ( bei Hifi ) und mache das jetzt im Rechner + zum Schluß noch mal durch Mackie Analog - sonst kriege ich wieder die digi Krise !


Im rechteckigen Raum ist meist die lange Seite der bessere Aufstellort.
In der Bedienungsanleitung von Sonics ist auch zwecks Positionierung der LS die Flächengittermethode aufgezeigt und erklärt,
mach doch mal!

Zu spät habe ich schon und habe ich noch

Und erstmal - wegen dem trockenen Mund :


( Ich meine die Sackkarrengeschichte waren BM , Mannshohe Stand LS )
Absolut gut - aber der Raum war auch Größer !


Die bauen natürlich immer noch mannshohe LS

Hoffe du hast dich bald regeneriert.

Nee Heute nicht mehr !

Wenn ich das lese schon gar...nicht - Du Konsum terrorist -lol

Also

bis dahin,Gruss

Nein,diesmal kein Bier,

(Cola Whisky)


Tu das , aber nicht wieder den guten Single Malt mit Cola Punschen - sonst lieber gleich den alten Johny.


PS: Was Du da an Geräten hast kann ich mir nicht leisten - da gibt es dann doch eher mal ein neues Satteldach auf den alten Bruchsteinwohnkarton...lol



Ich hatte mich wie gesagt gerade regeneriert - als Du mich mit den Geräten wieder in meine Schranken gewiesen hast -aaaaaaaber ..noch ist die Rogers nicht geschlagen , daß hat nicht mal die Vulkan geschafft - vom Tiefbass mal abgesehen !!!

Denn man tau!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 30. Jan 2010, 22:33
Kriegst gleich ne PM,
danach gehts dir besser
Soundschlächter
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 30. Jan 2010, 23:09

weimaraner schrieb:
Kriegst gleich ne PM,
danach gehts dir besser ;)



PM =?

( Muß erstmal den Regenerationsprozess ..zuende führen )

I don t belive that.

But i must go !

See you !
weimaraner
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 30. Jan 2010, 23:21
Dachte der ägyptische Sonnengott kennt dies.

PM = Prostata Massage


Nein ,keine Angst,
eine Private Nachricht welche nur du einsehen kannst.

Gruss
Soundschlächter
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 31. Jan 2010, 00:35

weimaraner schrieb:
Dachte der ägyptische Sonnengott kennt dies.

Hallo mal wieder lange nicht gelesen

Naja - nach Deinen Gerätebeschreibungen nenne ich mich jetzt Phaeton - die Studiogeräte ausgenommen !

PM = Prostata Massage

Nee , nee laß mal - kann ich nicht annehmen !


Nein ,keine Angst,
eine Private Nachricht welche nur du einsehen kannst.

( Gut, dann will ich mal nachsehen - nicht dass das wieder Mecker gibt )!

ohhhhhhhhh uuuhhhhhaaa...jetzt bekomme ich aber Angst !


Also ich muß jetzt auch mal aufhören wir können das ja noch später weiterführen !

Im übrigen auch mal STOP - nicht das wir noch Ärger bekommen wegen THEMAVERFREMDUNG ; Es ging ja mal um den T+A -lol

Gruss

Dito
:prost

Soundschlächter
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 03. Feb 2010, 14:07

Soundschlächter schrieb:

weimaraner schrieb:
Dachte der ägyptische Sonnengott kennt dies.

Hallo mal wieder lange nicht gelesen

Naja - nach Deinen Gerätebeschreibungen nenne ich mich jetzt Phaeton - die Studiogeräte ausgenommen !

PM = Prostata Massage

Nee , nee laß mal - kann ich nicht annehmen !


Nein ,keine Angst,
eine Private Nachricht welche nur du einsehen kannst.

( Gut, dann will ich mal nachsehen - nicht dass das wieder Mecker gibt )!

ohhhhhhhhh uuuhhhhhaaa...jetzt bekomme ich aber Angst !


Also ich muß jetzt auch mal aufhören wir können das ja noch später weiterführen !

Im übrigen auch mal STOP - nicht das wir noch Ärger bekommen wegen THEMAVERFREMDUNG ; Es ging ja mal um den T+A -lol

Gruss

Dito
:prost

:*



Hallo -wie geht`s !?

Ich wollte zum T+A noch etwas sagen :

,,Mein RAUM IST SOWEIT EINGEMESSEN ,daß Musik hören mgl ist - allerdings nicht zu 100%.

Der Raum indem ich Musik Höre ist extrem schwierig und sehr hallig gewesen +,+,+,
Es ist sehr problematisch 100% zu erreichen , sehr aufwendig und würde wohl letztendlich ganz ohne Mathematik u. Meßgeräte nicht mgl. sein !!?

In diesem Bezug könnte es also sein, das sich der Digitalklang des T+A relativieren würde, obwohl ich im mom noch daran zweifle .

Es wäre aber mgl..!

Das dazu.

Andere Fragen :

Wie gestaltet sich Dein Raum in Sachen Akustik ?
Welche Mittel hast Du eingesetzt die Akustik falls nötig ( meistens sinnvoll- nicht immer )?

Welche Materialien ?

Wie ist Die Abbildung Deiner LS in diesem Raum ?

Hören sich cd`s im Sinne von Musik hören gleich an - mit wenigen ( typischen Merkmalen ),Unterschieden - oder ist es mit jeder cd- ein ganz anderer Klang?
Ich meine sind manche extrem besser als andere !?



nette Grüße !


obijatovic
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 03. Feb 2010, 18:22
Mahlzeit,

Zum Thema CD´s.

Meinen Ohren nach gibt es gravierende Unterschiede zwischen den CD´s.
Höre das bei mir extrem.
Stockfisch CD´s sind klanglich der absolute Knaller.
Oder als Beispiel. Ich höre mir eine Dire Straits an und wechsel dann zum Beispiel zu einer ELO. Die ELO schaffe ich kein Lied lang weil sie unhörbar ist.

Ein einheitliches Klangbild ist denke ich nicht machbar.

Gruß
weimaraner
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 03. Feb 2010, 19:09
Hallo,

der T&A lässt dich nicht los,oder


Ich wollte zum T+A noch etwas sagen :

,,Mein RAUM IST SOWEIT EINGEMESSEN ,daß Musik hören mgl ist - allerdings nicht zu 100%.

Der Raum indem ich Musik Höre ist extrem schwierig und sehr hallig gewesen +,+,+,
Es ist sehr problematisch 100% zu erreichen , sehr aufwendig und würde wohl letztendlich ganz ohne Mathematik u. Meßgeräte nicht mgl. sein !!?


Die Meßgeräte rausholen ist das Erste was ein Raumakustiker macht wenn er bei dir vor Ort wäre.

Was hast du alles getan,bitte beschreib doch mal,am besten mit Unterstützung von Bildern.
Geh ruhig ins Detail.


Wie gestaltet sich Dein Raum in Sachen Akustik ?
Welche Mittel hast Du eingesetzt die Akustik falls nötig ( meistens sinnvoll- nicht immer )?

Welche Materialien ?


Mein Raum könnte besser,aber nat. auch schlechter sein.
Teppich am Boden,Rauhfasertapete,Massivwände,
und wichtig,die LS kann ich absolut frei stellen,keine engen Wandabstände.
Steht eigentlich so wie vom LS-Hersteller empfohlen http://www.sonicsonline.de/download/bedienungsanleitung_de.pdf

Ich benutze Basotect, Kantenabsorber und normal geschnittenes,
aber als CD-Regal zwischen den LS hängendes ,kombiniertes "Absorberteil".
Müsstest doch ein Bild davon haben,oder??



Wie ist Die Abbildung Deiner LS in diesem Raum ?

Bin äußerst zufrieden.

Wenn man eine EXTREM breite Bühne bevorzugt,
dann stelle ich meine LS parallel zueinander,

wenn man eine äußerst exakte Abbildung wünscht,
dann winkle ich die LS ein,

jedesmal ein Erlebnis wenn ich dran drehe,was aber nicht oft passiert,stehe auf - Bühne auf!


Viele meiner CDs sind echt passabel,

es gibt aber immer wieder Ausrutscher über die ich mich sehr ärgere,
da gehen meine Nachbarn in Deckung,die Dinger fliegen aus dem 1.Stock wirklich sauweit,probier mal aus.

(Bist du eigentlich regeneriert??)

Gruss, und weg damit
fabinho85
Stammgast
#29 erstellt: 03. Feb 2010, 19:28

weimaraner schrieb:
...normal geschnittenes, aber als CD-Regal zwischen den LS hängendes ,kombiniertes "Absorberteil"...


Sorry wenn ich mich hier einfach so einmische aber von diesem Teil würde ich auch gerne mal ein Bild sehen. Selbstgebaut oder gibts da irgendwo einen Link?

Gruß
Fabian

P.S. Du schreibst ganz schön viel über "das eine"... Ist die Akusitk etwa so sch...e dass du dir den Klang der Anlage schöntrinken musst?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 03. Feb 2010, 20:07

fabinho85 schrieb:

weimaraner schrieb:
...normal geschnittenes, aber als CD-Regal zwischen den LS hängendes ,kombiniertes "Absorberteil"...


Sorry wenn ich mich hier einfach so einmische aber von diesem Teil würde ich auch gerne mal ein Bild sehen. Selbstgebaut oder gibts da irgendwo einen Link


hallo fabinho,

da musst du wohl bis zum Wochenende warten bis ich ne Tageslichtaufnahme schiessen kann,
ansonsten wirds,naja.

Schreiner bauen oft selbst Bin zwar nicht mehr als solcher tätig,aber was solls.

Zur Zeit ein neues Rack aus Mahagoni und Ahorn,
das braucht aber noch,
zum Beizen und Lackieren brauche ich mehr "Wärme".



P.S. Du schreibst ganz schön viel über "das eine"... Ist die Akusitk etwa so sch...e dass du dir den Klang der Anlage schöntrinken musst?


Bin zur Zeit den ganzen Tag bei dem "schönen" Wetter draussen,

das ist nur zum Aufwärmen ,

hat nichts mit Musik zu tun,singe noch nicht mal besoffen
fabinho85
Stammgast
#31 erstellt: 03. Feb 2010, 20:26
Da warte ich doch gerne bis zum Wochenende. Das Rack aus Mahagoni klingt auch fein. Es würde bei mir farblich nicht passen aber trotzdem gefällt mir Mahagoni sehr gut.

Ich war zwar fast den ganzen Tag drinnen aber ich gehe mich jetzt trotzdem mal "aufwärmen"
Soundschlächter
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 04. Feb 2010, 19:25

fabinho85 schrieb:

weimaraner schrieb:
...normal geschnittenes, aber als CD-Regal zwischen den LS hängendes ,kombiniertes "Absorberteil"...


Sorry wenn ich mich hier einfach so einmische aber von diesem Teil würde ich auch gerne mal ein Bild sehen. Selbstgebaut oder gibts da irgendwo einen Link?

Gruß
Fabian

P.S. Du schreibst ganz schön viel über "das eine"... Ist die Akusitk etwa so sch...e dass du dir den Klang der Anlage schöntrinken musst? :D


No Comment !
Soundschlächter
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 04. Feb 2010, 20:17

weimaraner schrieb:
Hallo,

der T&A lässt dich nicht los,oder

Den habe ich schon begraben !!!

Ich wollte nur etwas hinzufügen -damit es auch gerecht bleibt !
Viele Leute unterschätzen die Akustik!

( Wobei man sich auch nur um die Akustik im groben kümmern sollte - falls bestimmte Komponenten vorhanden sind und Musik Hören allgemein unmöglich ist )!

Ich kann Dir aber über PM sagen warum ich dabei bleibe das (T*A Power Plant ) für meine Ohren nicht taugt !

Ich schicke Dir auch mal etwas über PM , einfach mal lesen und sacken lassen .!

Erstmal soweit als mgl. die Mathematik rauslassen )

Gleichheit in den Raumoden und Mischmaterialien sind gefragt ( zunächst - Grundsätze ordentlich umsetzen und dann entweder brechen oder verändern,.....je nach Raum können sich einige Grundsätze wieder relativieren )!

Wenn sich der Vergleich zwischen den CD`S :
Viel Schlechter+ viel besser.... extrem annähert ( relativiert - während sich die Musik von den LS löst ) ....würde ich die Finger von der Akustik lassen !!!

Dann kannst Du Dich auf Finetunning Konzentrieren .
-Kabel
-Strompolung
-Spezielle Sicherungen etc.
u.a.

Manchmal kann schon ein LS Ständer vorher Metall , dann aus Marmor einiges bringen ( Grundsätze falls nötig vorausgesetzt ).







Ich wollte zum T+A noch etwas sagen :

,,Mein RAUM IST SOWEIT EINGEMESSEN ,daß Musik hören mgl ist - allerdings nicht zu 100%.

Der Raum indem ich Musik Höre ist extrem schwierig und sehr hallig gewesen +,+,+,
Es ist sehr problematisch 100% zu erreichen , sehr aufwendig und würde wohl letztendlich ganz ohne Mathematik u. Meßgeräte nicht mgl. sein !!?


Die Meßgeräte rausholen ist das Erste was ein Raumakustiker macht wenn er bei dir vor Ort wäre.

Natürlich : Denn es gibt Druckmaxima. verschiedene Reflexionen auch durch auch durch verschieden Raummaterialien +++.

Aber nicht nur Messgeräte auch Mikrofone wären gut !

Was hast du alles getan,bitte beschreib doch mal,am besten mit Unterstützung von Bildern.
Geh ruhig ins Detail.



Bilder : Können wir auch noch machen !

Es sind aber auch welche im Text enthalten - ich schicke gleich was !



Wie gestaltet sich Dein Raum in Sachen Akustik ?



Welche Mittel hast Du eingesetzt die Akustik falls nötig ( meistens sinnvoll- nicht immer )?

Welche Materialien ?


Mein Raum könnte besser,aber nat. auch schlechter sein.
Teppich am Boden,Rauhfasertapete,Massivwände,
und wichtig,die LS kann ich absolut frei stellen,keine engen Wandabstände.
Steht eigentlich so wie vom LS-Hersteller empfohlen http://www.sonicsonline.de/download/bedienungsanleitung_de.pdf

Ich benutze Basotect, Kantenabsorber und normal geschnittenes,
aber als CD-Regal zwischen den LS hängendes ,kombiniertes "Absorberteil".
Müsstest doch ein Bild davon haben,oder??

?


Wie ist Die Abbildung Deiner LS in diesem Raum ?

Bin äußerst zufrieden.

Wenn man eine EXTREM breite Bühne bevorzugt,

Wobei das auch wieder Relativ ist.

Ich meine eine Abstrahlung die eine breite Bühne ermöglicht sollte die Exaktheit nicht ausschließen oder wie meinst Du ?
dann stelle ich meine LS parallel zueinander,

wenn man eine äußerst exakte Abbildung wünscht,
dann winkle ich die LS ein,

Ich denke mal die Bühne ist breit und es ist trotzdem exakt .
Anders ist es exakt und die BÜHNE halt schmaler - war es so gemeint !

jedesmal ein Erlebnis wenn ich dran drehe,was aber nicht oft passiert,stehe auf - Bühne auf!

Ja - ich weiß was Du meinst !

Hörst Du dabei wo die Instrumente stehen , die Musiker , wie viele? , das Publikum ?
U.a?

Kannst Du alles Orten ?





Viele meiner CDs sind echt passabel,

es gibt aber immer wieder Ausrutscher über die ich mich sehr ärgere,
da gehen meine Nachbarn in Deckung,die Dinger fliegen aus dem 1.Stock wirklich sauweit,probier mal aus.

lol

Ich kenne das auch noch - einige Jahre zurück !


Nach meiner Erfahrung + normale Aufnahmen vorausgesetzt:
-Rock
-Pop
-Jazz
-Elektronik
-u.a

Sind die Aufnahmen anders ( die Erfahrung hatte ich bei einem sehr guten Raum - aber das eine CD wirklich schlechter als eine eine Andere wäre kann ich oft nicht sagen .

Außer Du hast wirklich schlechte Aufnahmen !
Und genau daran wirst Du auch merken das der Raum fast absolut ok ist !

Du wirst Dich wundern wie sich plötzlich eine als nicht so gut empfundene CD anhört wenn die Raumakustik ok ist.

Ich würde auch behaupten das unter diesen Gesichtspunkten ,die eine oder andere CD sicherlich nicht den Weg auf den Schrott gefunden hätte !

(Bist du eigentlich regeneriert??)

NÖ- hatte mich ein wenig ausgeruht aber bin noch sehr müde!

Wenn es zu doll wird geht es eh nicht mehr mit dem Abhören von Musik .
Dann erst mal Ohren ausruhen !

( Habe aber Heute von 13-16 Uhr gehört )

Gruss, und weg damit
:*


So 1.) trinke ich grundsätzlich nicht aber :
( ..ich trinke tee ) !
weimaraner
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 05. Feb 2010, 19:00

So 1.) trinke ich grundsätzlich nicht aber :
( ..ich trinke tee ) !


Ja,natürlich

geht auch ohne Alkohol.

Mit macht halt mehr Spass



[Beitrag von weimaraner am 05. Feb 2010, 19:01 bearbeitet]
Soundschlächter
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 06. Feb 2010, 16:49

obijatovic schrieb:
Mahlzeit,

Zum Thema CD´s.

Meinen Ohren nach gibt es gravierende Unterschiede zwischen den CD´s.
Höre das bei mir extrem.
Stockfisch CD´s sind klanglich der absolute Knaller.
Oder als Beispiel. Ich höre mir eine Dire Straits an und wechsel dann zum Beispiel zu einer ELO. Die ELO schaffe ich kein Lied lang weil sie unhörbar ist.

Ein einheitliches Klangbild ist denke ich nicht machbar.

Gruß


Natürlich gibt es Unterschiede zwischen den CD`s -so war es auch nicht gemeint !

Es ging um Annäherung beim Klanggeschehen.

Klar das eine schlechte auch ultra sch....klingen sollte - sonst ist es ja nicht mehr ehrlich !


Ich kann da gern später noch genaueres zu schreiben - bin aber immer noch voll abgespannt.

Und ich will hier mgl. nicht zu missverständlich schreiben - wenn ich das nicht - hier u. da -schon getan habe .


m.f.g
Soundschlächter
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 06. Feb 2010, 16:52

weimaraner schrieb:

So 1.) trinke ich grundsätzlich nicht aber :
( ..ich trinke tee ) !


Ja,natürlich

geht auch ohne Alkohol.

Mit macht halt mehr Spass

:prost


Hallo - wie gehts denn immer so !

Boaaah - ich habe jetzt wieder , neuerdings gut 2wochen Nachtschicht mit logic Cubase + Co gefahren .

Bin voll Platt !

Dazu rauche ich im mom mehr - daher voll nervös !


Deshalb schreibe ich hier auch erklärungen wie ein Analphabet - lol




m.f.g




PS: Hast Du die Akustik Doku bekommen !?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 06. Feb 2010, 18:09

PS: Hast Du die Akustik Doku bekommen !?


Ja ,hab ich,danke.

Ich hab ja auch Buchmaterial zur Akustik,

ausserdem im Net schon viel gelesen wie z.B. bei burosch.de,

dachtet wohl das wäre Neuland für mich

Werde demnächst mal ein paar Bilder meiner ganzen Raumakustikmaßnahmen posten,

von anderen bekommt man ja keine Bilder zu sehen,
da hat man den Eindruck dessen Einzige raumakustische Maßnahme wäre das Buch zur Raumakustik unterm Kopfkissen.

Ist schon Einiges bei mir,

denke dann wrde ich mal noch nen Raumakustiker hinzuziehen.

Gruss
Soundschlächter
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 11. Feb 2010, 12:40

weimaraner schrieb:

PS: Hast Du die Akustik Doku bekommen !?



Hallo erstmal

Ja ,hab ich,danke.

Bitte sehr .

Ich hab ja auch Buchmaterial zur Akustik,

ausserdem im Net schon viel gelesen wie z.B. bei burosch.de,

dachtet wohl das wäre Neuland für mich

Ich weiß jetzt nicht ob Du mich meinst ?

Ich wollte da nur weiterhelfen.

Werde demnächst mal ein paar Bilder meiner ganzen Raumakustikmaßnahmen posten,

Ich persönlich habe lange Zeit keine Bilder gemacht .

Die Bilder die ich habe , sind aus bestimmten Gründen mit Preisauszeichnung versehen .( hatte etwas mit meinem Vermieter zutun.

Ich möchte hier keine einstellen.

Ich habe Dir aber welche zugesagt - dann bekommst Du Sie auch .


von anderen bekommt man ja keine Bilder zu sehen,
da hat man den Eindruck dessen Einzige raumakustische Maßnahme wäre das Buch zur Raumakustik unterm Kopfkissen.

Meiner Meinung nach kommt es eben auf den Raum an - und ich würde auch nicht daran Veränderungen vornehmen wollen, sofern ich mit der Akustik zufrieden wäre.

Bist Du unzufrieden oder willst Du tunen?

Ich will hier auch nicht mehr soviel dazu schreiben.
Viele Leute - viele Erfahrungen.

Und am ende gibt es möglicherweise wieder Mißverständnisse !?

Ich hatte Dir auch noch einige E-Mails zusätzlich geschickt - hast Du Sie bekommen ?

Ich wundere mich schon warum ich die nicht in der Outbox finde ....

Ist schon Einiges bei mir,

denke dann wrde ich mal noch nen Raumakustiker hinzuziehen.

Gruss
:prost



Gruß

PS: Bist Du irgendwie Sauer auf mich ?

Ich hatte Dir zu mir und der Akustik noch etwas geschrieben -
wahrscheinlich ist es nicht angekommen ?

Was soll ich tun -Dir jetzt ferndiagnostisch Allheilmittel zu Deinem Raum
vorschlagen?

Ich denke Du weißt was Du willst - und ich denke auch das Du es schon
hinbekommst - falls etwas nicht stimmt ?

Hast Du denn die Mail mit dem Vorschlag mal CARA zu benutzen
bekommen?


lg
weimaraner
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 11. Feb 2010, 18:32
Hallo,

nein bin nicht sauer,
hab ich Grund dazu

Hab seither keine PM mehr erhalten ,schade.

Gruss
Soundschlächter
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 12. Feb 2010, 18:57

weimaraner schrieb:
Hallo,

nein bin nicht sauer,
hab ich Grund dazu

Hab seither keine PM mehr erhalten ,schade.

Gruss
:prost


Hallo !

Zumindest hatte es den Anschein Du seist enttäuscht - und ich wußte nicht , ob es hier um mich ging.( Auch wegen der Bilder)

Mist ich habe Dir noch 2 extra geschickt.

Und wie steht es mit der Musik?

Viel will ich aus beschriebenen Gründen im mom nicht dazu sagen.
( Ich müsste , um überhaupt etwas sagen zu können ( wenn ) den Raum sehen)

Ich habe aber noch in Erinnerung Du hast mehrere LS in einem Raum, in unmittelbare Nähe stehen.

Das schafft nach meiner rein subjektiver Meinung evtl. mehr Fülle in der Abbildung kann aber auch im schlimmsten Fall zu Diffuserem Klangbild führen !?


Aber jetzt sag doch mal - mußt Du denn etwas am Raum veändern ?


lg
weimaraner
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 12. Feb 2010, 19:09

Soundschlächter schrieb:
Aber jetzt sag doch mal - mußt Du denn etwas am Raum veändern ?


Hallo,

da meine Frau der Meinung war der Raum wäre nicht gerade hübsch ist ein wenig neue Einrichtung hinzugekommen,
das Aufbauen,Positionieren und Einräumen kostet etwas Zeit ,
deshalb noch keine Bilder,
die gibts erst wenn das soweit abgeschlossen ist.

Ausserdem sieht es zur Zeit in etwa aus wie in ner Basotect - Grosshandlung ,
da wird verrückt,wieder hingepfriemelt,da noch was, hier wieder weg usw..

Wenn ich denke so sollte es in etwa passen werde ich bei RTFS mal um Rat fragen,
vllt hab ich irgendwo noch nen dicken Schnitzer drin welchen er ausbügeln kann,
kostet dann halt gleich richtig Kohle

Gruss
Soundschlächter
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 12. Feb 2010, 19:54

weimaraner schrieb:

Soundschlächter schrieb:
Aber jetzt sag doch mal - mußt Du denn etwas am Raum veändern ?


Hallo,

da meine Frau der Meinung war der Raum wäre nicht gerade hübsch ist ein wenig neue Einrichtung hinzugekommen,
das Aufbauen,Positionieren und Einräumen kostet etwas Zeit ,
deshalb noch keine Bilder,
die gibts erst wenn das soweit abgeschlossen ist.

Hallo + guten Abend !

Ich meinte Du wolltest doch Bilder von mir ( in diesem Zusammenhang)

Ausserdem sieht es zur Zeit in etwa aus wie in ner Basotect - Grosshandlung ,
da wird verrückt,wieder hingepfriemelt,da noch was, hier wieder weg usw..

Ja - genau deshalb schrieb ich auch - Du kannst da wenig darauf sehen und was heute abgelichtet -ist morgen mitunter Vergangenheit .

Mir geht es auch so ...

Mission III ,etc- rein + raus +dann 2er und dann so + dann wieder anders.
Dynaudio rein usw usw..
im mom höre ich die LS 2/2p - hier suche ich auch nach Veränderung + Verbesserung .
Allerdings geht es mehr darum ob ich für mich noch zeitgemäß hören kann.

Verbesserungen sind sicherlich auch möglich - Unsummen auszugeben habe ich aber keine Lust

Und -lol die Verstärker Frage ist noch nicht geklärt .

Mission + Co ist ok!!- es gibt und ich will besseres!

Ich habe mir letzte Woche KEF XQ40 + SA ( System Audio ) mit 236er Vincent Hybrid angehört ... nicht schlecht, aber nur 2Std . - endgültig kann ich noch nichts....
genaues sagen.

Ich habe auch noch Zeit + Zeit + Zeit + das dauert .




Wenn ich denke so sollte es in etwa passen werde ich bei RTFS mal um Rat fragen,

Ja mach das mal .
Du kannst das ja mal Testen.

vllt hab ich irgendwo noch nen dicken Schnitzer drin welchen er ausbügeln kann,
kostet dann halt gleich richtig Kohle

Du hast es ja -lol

Bist Du denn nicht zufrieden ?

Wenn ich zufrieden bin - würde ich die Raumakustik in Ruhe lassen !

Oder ist es jetzt Z.B. bedingt durch die neuen Möbel viel schlechter ?


Aber sag mal bescheid - wenn Du Lust hast .

Gruss
:prost


Greetings
weimaraner
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 13. Feb 2010, 13:33
Hallo,

neuer Systemvorschlag für dich:

CD Player von Hifiakademie (Quasi als Vorstufe für Digitales zu nutzen,D/A Wandler,und ausserdem DSP),

dazu Backes Mueller BM 2 , fertig.

Irgendwelche pers. Vorlieben kannst du mit dem DSP anpassen.

Gruss
Soundschlächter
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 13. Feb 2010, 15:26

weimaraner schrieb:
Hallo,

neuer Systemvorschlag für dich:

CD Player von Hifiakademie (Quasi als Vorstufe für Digitales zu nutzen,D/A Wandler,und ausserdem DSP),

dazu Backes Mueller BM 2 , fertig.

Irgendwelche pers. Vorlieben kannst du mit dem DSP anpassen.

Gruss
:prost


Hallo !

Mensch klasse , möchte Dir wirklich mal für Deine Mühe Danken .

Ich werde mir das alles mal ansehen - Du bringst einfach gute Infos ...

Ich werde mir aber genauso mal wieder ein gutes Plattenspieler Laufwerk (mein letzter den ich gekauft hatte :

Transrotor AC +SME Serie 3009er System verschiedene.

Zulegen !

Sagen wir : ,,Mir wird das alles ( für meine Musik zu Digital,zu steril zu unnatürlich -)

Analog setzt der Musik meiner Meinung nach das entscheidenen tüpfelchen auf das i!!!

Für meine Ohren !!!

Für mich ist Platte viel besser !

Aber nichts gegen musikalische CD Player - und für Synthetische Musik allemal ( aber auch da kein:

For to next and not or gegenüber dem Plattendreher ( für mich ) !!!


Ich habe mir gestern ( Schlag mich ....lol...freu ) eine neue Rogers 1/1p gekauft .

Ich : mich davor !!!
Bekomme ich im März.

Sie ist 25 jahre ...lol


Wenn ich das mal ein bisschen anders ausdrücken darf , sagen wir hochgestochen :ist das ein LS der:

eigentlich nur als atemberaubend beschrieben werden kann.
Wie alle früheren Rogers Produkte sowieso !

Stimmen,
Instrumente .u.a. ( egal was gefragt wird )gibt die 1/1 absolut authentisch wieder. Das Klangbild ist
harmonisch und in sich geschlossen. Verarbeitung und Finish sind mehr als vollkommen genügend.
Es ist ein LS der auch nach einem Vierteljahrhundert noch zeigt, das er über eine sehr gute Qulität verfügt .
Der Rogers kann mit der richtigen Elektronik gepaart, ein Klangspektrum
von einer derartig profunden Musikalität aufzeigen, daß das Klangbild in seiner
Wucht und seinem Gehalt überhaupt nichts mehr mit diesem relativ kleinem
Lautsprecher zu tun zu haben scheint. Wie ganz wenige Lautsprecher vermag die 1/1
den "Verve" der Musik treffsicher und authentisch wiederzugeben.Die
Rogers Studio 1/1p stellt ein konsequentes und höchst musikalisches Werkzeug ( ..wenn ich mal so sagen darf )
für den erfahrenen "Viel-Musik-Hörer" dar. Er bietet einen bis heute unübertroffen souveräne und natürliche
Musikwiedergabe und eignet sich auch bestens als Abhörmonitor.

Da bleibt Dir genauso als wie mir als - auch bei einer 5/9 Die Spucke weg.

Und selbst eine 2/2p in einem angemessenem akutischem Umfeld - Läßt dir die Sinne schwinden - das verspreche ich Dir !

Da gibt es nicht nur lächeln im Gesicht - das gleicht schon einem Orgasmus in Sachen MUSIK hören .

Das versichere ich Dir !!!

Wie gesagt es gib bessere aber so einen wow Effekt habe ich wenn nur bei um ein vielfaches teureren gehört .Ausnahmen bestätigen auch hier wieder die Regel .

Aber das ist so ein Gesamtheitlicher Extremusikant - es ist einfach nur AMAZING !!!!

Diese gewisse etwas ist einfach nur unbeschreiblich !!!

Aber ich werde mir Deine Infos gönnen - und mich damit unbeeinflußt u. objektiv damit befassen !!!

Danke nochmal..

Gib mir mehr !!!!


nette Grüße !!!!

Und ließ mal die PM - Please !!!
napengam
Stammgast
#45 erstellt: 18. Jun 2010, 07:46

Soundschlächter schrieb:
Hallo zusammen , ich bin neu hier !

Ich suche Hilfe im Bezug auf :
T+A -Power Plant:


Ich habe mir den oben genannten T+A gekauft - war selten so enttäuscht.

ca.200 Std lang klang er sehr Spitz - das ist mittlerweile weg !


Ich würde jetzt gern die Meinung einiger hier hören, bezgl. LS für den T+A - Power Plant:

1.) Welchen LS würdet Ihr vorschlagen damit Leben in seinen Klang kommt!?

2.) Welche LS würdet Ihr empfehlen- damit sich die Musik vom LS ablöst und sich vor dem Hörer aufbaut !?

3.)Wann hört er auf zu rechnen - wann fängt er an zu Musizieren !?

Hilfe , Hilfe !
m.f.g
R.K

PS: Außer Elektrostaten



Dein Ruf nach Hilfe ist zwar schon länger her ....

ICh betreibe mit dem PowerPlant,Musicplayer ein Paar Magenpan 1.6 und
bin immer wieder aufs neue entzückt.
Leise,laut, sehr laut alles kein Problme mit dieser Kombi.

Gruß
Soundschlächter
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 20. Jun 2010, 11:19

napengam schrieb:

Soundschlächter schrieb:
Hallo zusammen , ich bin neu hier !

Ich suche Hilfe im Bezug auf :
T+A -Power Plant:


Ich habe mir den oben genannten T+A gekauft - war selten so enttäuscht.

ca.200 Std lang klang er sehr Spitz - das ist mittlerweile weg !


Ich würde jetzt gern die Meinung einiger hier hören, bezgl. LS für den T+A - Power Plant:

1.) Welchen LS würdet Ihr vorschlagen damit Leben in seinen Klang kommt!?

2.) Welche LS würdet Ihr empfehlen- damit sich die Musik vom LS ablöst und sich vor dem Hörer aufbaut !?

3.)Wann hört er auf zu rechnen - wann fängt er an zu Musizieren !?

Hilfe , Hilfe !
m.f.g
R.K

PS: Außer Elektrostaten



Dein Ruf nach Hilfe ist zwar schon länger her ....

ICh betreibe mit dem PowerPlant,Musicplayer ein Paar Magenpan 1.6 und
bin immer wieder aufs neue entzückt.
Leise,laut, sehr laut alles kein Problme mit dieser Kombi.

Hallo !

Was Du beschreibst läßt sich für mich nachvollziehen .


Vielen Dank für die Info !

Ich sage mal :,, Ja - das ist wohl eine der wenigen Kombi`s die damit klingen (d.h. Musik machen ),


Ich hatte mir den Amp aber für die Rogers ( alte Serie , verschiedene Modelle gekauft ) das..... und auch andere Kombis geht gar nicht .
Die Rogers haben den förmlich auseinander genommen , was Musikalität anbelangt.

Da bliebe neben präzisen Einzeltönen und dem auffallend sehr stabilen und tiefen Bass nicht viel.

Habe mir auch in letzter Zeit einige neue LS Modelle angehört - ich bleibe bei der Rogers .

Natürlich gibt es bessere , aber wozu Unsummen ausgeben .
Die Studio 1/1 ist auch immer noch ein LS der gleichzeitig ein Werkzeug darstellt.

Macht er Musik ist die Quelle gut - macht er keine Stimmt etwas nicht .

Und die Quelle muß nicht nur sehr gut sein sondern , sehr sehr gut ..

Und dafür reichte es halt nicht ...


Von Musikfluss bei T+A ( sehr nüchtern und zu steril) kann hier keine Rede sein - also weg damit .
Einfach nur grausam das Teil ( was Musikalität betrifft in meinen Ohren ).

Weitgehend präzise Tonbereiche , guter Bass und relativ viel Power garantiert noch lange kein reelles Musikerlebnis !

Der T+A ist schon zeitgemäß - aber für mich ist hier noch einiges an Schliff nötig ....


Ich stelle Fest dem einen gefällt er dem anderen nicht .

Ich finde die Kombi mit Elektrostaaten auch mit am besten - für mich aber leider ,praktisch nicht die erste Wahl.

Und auch was die Kombi mit Dynaudio anbetrifft ( naja ) , sind Dynaudio wirklich noch so gut ?

Im übrigen haben mir auch wenige ehrliche Händler ins Geheim meiner Einstufung zugestimmt....

( Geht bis auf wenige Kombis....)

Aber Ausnahmen bestätigen die Regel also viel Spaß damit !!!

Und Danke !

Gruß
Ewald
Neuling
#47 erstellt: 22. Jan 2011, 16:11
hallo.wenn ihnen ist der T+a zu agresiv würde ich gegen Marantz pm15 s1 eintauschen.spielt viel feiner.ich suche t+a und ich hätte ihnen 300 euro zugezahlt bei einem tausch.marantz habe noch mit garantie einen jahr.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für T+A powerplant
hifi_piet am 01.12.2013  –  Letzte Antwort am 19.12.2013  –  13 Beiträge
T+A Powerplant MK2 und T+A Pulsar S350
crash64 am 24.09.2014  –  Letzte Antwort am 10.10.2014  –  3 Beiträge
Welcher Verstärker für T&A bitte Hilfe
phil_pleasure am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  10 Beiträge
T+A TMR 220
tekin1971 am 01.01.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2010  –  3 Beiträge
Suche LS für T+A Receiver
farbstrom am 30.10.2006  –  Letzte Antwort am 30.10.2006  –  7 Beiträge
Welche LS für T+A Verstärker?
phil1971 am 11.03.2006  –  Letzte Antwort am 12.03.2006  –  2 Beiträge
SonusFaber / T&A
Horus am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  3 Beiträge
CDP zu T+A Power Plant und B&W 804Diamond
breisgau-fohlen am 29.06.2014  –  Letzte Antwort am 01.12.2014  –  36 Beiträge
Verstärker für T&A Criterion T 100
-R@zor- am 27.06.2012  –  Letzte Antwort am 20.05.2015  –  23 Beiträge
Welcher Verstärker zu T+A LGS 10 ?
sakana am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 30.03.2010  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Dynaudio
  • Mission
  • Velodyne
  • Bowers&Wilkins
  • Quadral
  • Vincent
  • T+A

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedPlasmalaster
  • Gesamtzahl an Themen1.345.816
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.746