Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue anlage kaufen

+A -A
Autor
Beitrag
Torchwood
Neuling
#1 erstellt: 12. Feb 2010, 21:50
hallo

ich wollte mal fragen ob es sich lohnt 300 euro für eine anlage von sony auszugeben.bin offen für weitere vorschläge

danke im voraus
rebourne
Stammgast
#2 erstellt: 12. Feb 2010, 22:33
hi..

was heißt denn anlage? meinst du die pianocraft, oder einzelne komponenten... also vollverstärker und cd player?

neu oder gebraucht...pures stereo oder 5.1

wenn man dann noch die genauen details deiner planung kennt (also typennamen etc.), kann man vielleicht den ein oder anderen hilfreichen tip geben..

aber um trotzdem erstmal was zu sagen.. die pianocraft anlagen sind eigentlich richtig gut..
Torchwood
Neuling
#3 erstellt: 13. Feb 2010, 15:20
Wenn man auf sony.de katigori hifi/audio geht microsystemanlagen dann ist es artikel nr:mhcec99.cel

ein name steht nicht dabei

und ja ich kenne mich nicht si gut damit aus also bitte keine fachausdrücke benutzen
rebourne
Stammgast
#4 erstellt: 13. Feb 2010, 16:23

Torchwood schrieb:
Wenn man auf sony.de katigori hifi/audio geht microsystemanlagen dann ist es artikel nr:mhcec99.cel

ein name steht nicht dabei

und ja ich kenne mich nicht si gut damit aus also bitte keine fachausdrücke benutzen ;)


ich hatte fast gedacht, das sowas dabei rauskommt...
also diese komponenten sind wirklich nur für das nötigste an musikhören geeignet... für 300 euro würde ich mir entweder gebrauchte stereokomponenten kaufen (und auch für 300 € gibts da richtig was fürs geld..) oder ich würde einfach noch eine weile sparen..
aber eines versprech ich hoch und heilig.. mit dieser anlage macht das musik nie so großen spaß wie mit günstigen einsteiger hifi, welches den namen auch verdient...

abgesehen davon, find ich die optik gräuselig.. (auch wenns geschmacksache is ;))

wenn du magst, kannst du ja mal so die obergrenze beim budget nennen... und mal ein paar angaben zum raum machen, dann kann man ja vielleicht mal so ein paar komplett tips geben... also cd-player (cdp), vollverstärker (vv) und lautsprecher (ls)

lg chris
Torchwood
Neuling
#5 erstellt: 13. Feb 2010, 22:54
obergrenze währen 380 euro ich

(oder 450 spare ich halt noch)

ich will aber auch net so ein hamma teil haben,da ich eh nicht gerade laut hören kann(mehrfamilienhaus)

haupsache ist das es gut aussieht ich lege auch wert auf bass

(gut ausehen heisst eig.protzig zum angeben )
Torchwood
Neuling
#6 erstellt: 14. Feb 2010, 09:53
Ich weiss das ein guter subwoofer so um die 40kg und 450 euro teuer sein sollte,aber ich will nur musikhören.es gipt leute die das auch wollen aber unter musikhören 300 für lautsprecher
ausgebenich gehören nicht zu den hifi(auch wenn das forum hier so heißt irgentwie peinlich...)süchtigen freaks ich hätte sowas gerne aber es ist halt zu teuer.denn das geld kann man auch für witigere dinge als musik ausgeben(sorry wenn musik für manche leute das wichtigste im leben ist)

also bitte bleibt mit tipps unter der 500 euro marke
rebourne
Stammgast
#7 erstellt: 14. Feb 2010, 20:51

Torchwood schrieb:
Ich weiss das ein guter subwoofer so um die 40kg und 450 euro teuer sein sollte,aber ich will nur musikhören.es gipt leute die das auch wollen aber unter musikhören 300 für lautsprecher
ausgebenich gehören nicht zu den hifi(auch wenn das forum hier so heißt irgentwie peinlich...)süchtigen freaks ich hätte sowas gerne aber es ist halt zu teuer.denn das geld kann man auch für witigere dinge als musik ausgeben(sorry wenn musik für manche leute das wichtigste im leben ist)

also bitte bleibt mit tipps unter der 500 euro marke ;)



das mit der obergrenze kam schon an.. frag dich erstmal folgendes...was willst du eigentlich haben

nehmen wir mal die sony anlage... da is alles dran, radio, boxen, cd-spieler und verstärker... n haufen spielerei hast du auch (die durchaus sinnvoll sein kann.. digitale schnittstellen etc.)
wie klingt das nun: also es macht halt töne, nich mehr nich weniger.. und auch ne kellerparty kriegt das ding hin..

musik hören is aber mehr, der sound sollte sich von den lautsprechern lösen, die gesangsstimme und der bass (drum) von nem schlagzeug sollten immer in der mitte sein, instrumente sollten unterscheidbar sein...die imaginäre stereo bühne sollte links und rechts über die grenzen des stereodreiecks (linke und recht grenze steht der lautsprecher, an der spitze des dreiecks sitzt du)hinausgehen.. erst dann macht musik hören richtig spaß..

bässe, mitten und höhen sollten klar differenzierbar sein und dennoch das "gesamte" nicht vermissen lassen..

aber nun zum knackpunkt wie kriegt man das hin..also für 400€


also schau mal hier hier

ich würde dir empfehlen jeweils 100€ für verstärker und cd und den rest in die lautsprecher investieren.. hier eignen sich z.b. die einsteiger modelle von kef, wharfedale oder mordaunt shaunt..
wenn du glück hast kriegst du auch ein paar gebrauchte höherer klassen, z.b. von Bowers & Wilkins
verstärkerseitig kannst du ja mal nach gebrauchten vollverstärker von sony, pionieer, ältere modelle von nad oder rotel schauen.. auch die guten alten technics vollverstärker sind ok, nicht zu vergessen die alten yamahas..neues gibt manchmal recht günstig von onkyo (die ich persönlich auch recht schick finde)

analog dazu verhält es sich zu den cd-playern..so sollte man auch schon ein kleines aber feines system zusammenkriegen..
kabelseitig reichen auch die einfachsten strippen ausm saturn oder mediamarkt..

so mehr kann ich erstmal nich sagen..
Torchwood
Neuling
#8 erstellt: 15. Feb 2010, 17:11
ok danke für die tipps ich versuchs mal







aber eine frage noch welche vorteile haben eig.standlautsprecher?sind die nur größer und da passt mehr rein oder sind die echt besser.ich könnte welche von einem freund bekommen
rebourne
Stammgast
#9 erstellt: 15. Feb 2010, 18:15
hmm das kommt drauf an.. es gibt auch hervorragende kompaktlautsprecher...
aber am besten vergleicht man das mit nem motor.. hubraum is durch nichts zu ersetzen außer durch mehr hubraum

nee im ernst.. das kommt immer drauf an.. in einem 10m² großen raum werden kompakte sicher vorteile haben, da große standboxen leicht dröhnen..
wird der raum größer haben die stand ls evtl. wieder vorteile..
kommt halt immer drauf an...
ich persönlich würde eher zu den stand ls tendieren, hab ja auch selbst welche..

find mal die firma raus, bzw. den typ der ls.. dann kann man da vielleicht was zu sagen..
Torchwood
Neuling
#10 erstellt: 16. Feb 2010, 16:33
der raum hat 18m2 und die lautsprecher sind glaube ich von teufel welches modell weiss ich nicht

nochmals danke
Torchwood
Neuling
#11 erstellt: 17. Feb 2010, 20:30
ahh jetzt weiss ichs genau wenn du wieder mal auf sony.de gehst^^audio/hifi usw.lautsprecher dann sind es die stand ls

mein freund hatte die gekauft zieht aber um und hat keien platz mehr.Also sind die für 18m2 gut?
ein hauptmodul(also mixer,equalizer usw) und subwoofer (20cm) hab ich von kenwood, cd player von clartronik fehle jetzt nurnoch boxen


nochmals vielen dank für die ganze unterstüzung der spaß hat jetzt 380 eur.gekostet
rebourne
Stammgast
#12 erstellt: 17. Feb 2010, 20:46

Torchwood schrieb:
ahh jetzt weiss ichs genau wenn du wieder mal auf sony.de gehst^^audio/hifi usw.lautsprecher dann sind es die stand ls

mein freund hatte die gekauft zieht aber um und hat keien platz mehr.Also sind die für 18m2 gut?
ein hauptmodul(also mixer,equalizer usw) und subwoofer (20cm) hab ich von kenwood, cd player von clartronik fehle jetzt nurnoch boxen


nochmals vielen dank für die ganze unterstüzung der spaß hat jetzt 380 eur.gekostet


also wenn du die ls günstig bekommen kannst, nimm sie..
wenn sie so klingen wie sie ausschauen wirst du sicher deine freude dran haben.. die kenwood komponenten sind auch immer recht solide..
und das wichtigste, das hab ich ja schon mal erklärt sind nun mal die lautsprecher..
wie viel will denn dein kumpel dafür haben? oder waren die jetzt in den 380 schon drinnen?
Torchwood
Neuling
#13 erstellt: 17. Feb 2010, 20:49
er wollte so 100 haben da spare ich im vergleich zu neupreis schon sehr und die sind erst halbes jahr alt ich denke ich nehme sie


also vielen vielen dank an dich
rebourne
Stammgast
#14 erstellt: 17. Feb 2010, 20:52
auf jeden fall nehmen... günstiger kommst du an gute lautsprecher nich ran..
sicher hast du jetzt keine vergleichsmöglichkeiten.. aber du hattest ja auch gesagt, so wichtig is dir das ganze dann auch wieder nich.. das was du jetzt hast, klingt aber auf jeden fall besser, als alles was an kompaktanlagen für 400,- auf dem markt is.. dat schwör ich

also glückwunsch..
KingofBamberg
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 17. Feb 2010, 22:53
ich habe alleine für mein Phono Vorverstärker-Kästchen (Lehmann Black Cube) 300 bezahlt......http://www.hifi-forum.de/images/smilies/8.gif
aber für Dich: schau nach was gebrauchtem (Rega, NAD, Rotel etc) oder guck Dir die Kompakten . z.B. Yamaha Pianocraft an.
besten Gruß
KoB
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage für 200-300 Euro
Felixxxx am 26.08.2011  –  Letzte Antwort am 27.08.2011  –  3 Beiträge
neue anlage für max. 300 euro
da.noob am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 21.02.2004  –  9 Beiträge
Weitere Komponenten für Anlage?
SteveVai am 22.11.2008  –  Letzte Antwort am 23.11.2008  –  6 Beiträge
Vorschläge für neue Anlage 1500EUR
Hifi_panzer3000 am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 07.06.2005  –  17 Beiträge
Neue Anlage
Submarine am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  8 Beiträge
Lohnt sich neue stereo Anlage?
Felix_DassDu am 15.10.2012  –  Letzte Antwort am 17.10.2012  –  46 Beiträge
Lohnt sich für die Denon Anlage neue lautsprecher?
Mo_2004 am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  20 Beiträge
gute anlage für ca. 300 - 400 Euro
chizzleDizzle am 20.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  5 Beiträge
Lohnt sich eine stereo Verstärker zu kaufen
schorthi am 02.09.2008  –  Letzte Antwort am 02.09.2008  –  5 Beiträge
Brauche eine neue Anlage
steire1793 am 01.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.01.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedwuselwolle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.020
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.521