Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Verstärker für Heco Victa

+A -A
Autor
Beitrag
M0ki
Stammgast
#1 erstellt: 13. Feb 2010, 15:46
Hallo zusammen,

einem bekanntem welchen ich meine "alten" Victa 300 verkauft habe ist nun auf der suche nach einem neuen Stereo Verstärker nach Möglichkeit bis maximal 200€. Habt ihr hier evtl. einen kleinen Tip was die Kaufentscheidung erleichtern könnte?
Er sollte nach Möglichkeit auch einen Digitaleingang haben (Koax/Tos) und ein reiner Verstärker ohne Schnick-Schnack sein.

Momentan stehen zur Auswahl (habe Onkyo empfohlen da ich selbst einen Onkyo 5007 besitze und zufrieden bin. Habe aber keine Ahnung von Stereo Verstärkern):

* Onkyo 9377 179€
* Onkyo A-5VL 239€

Des weiteren wurde mir noch folgende empfohlen im Heco Fred:

* Pioneer A 209/307 R 160-200€
* Yamaha AX 397 215€
* Denon PMA 500 AE 229€


Hier stellt sich die Frage in wie weit die Verstärker mit den Victa 300 harmonieren bzw überhaupt geeignet sind.
Vorteilhaft währe auch evtl. eine warme klangliche Abstimmung, da der Verstärker vorwiegend mit Musik aus dem elektronischem Bereich gefüttert werden soll.

Natürlich ist mir klar das die Victa 300 keine Klangwunder sind, man aber deshalb auch keinen 50€ Verstärker kaufen sollte. Evtl kauft er sich später irgendwann mal hochwertigere LS dann hat er wenigstens einen halbwegs ordentlichen Verstärker den er weiterhin nutzen kann.

Die Victa stehen ca. 1m von der Abhörposition entfernt und sollen auch keine Discolautstärke bringen. Wichtig ist nicht die Leistung sondern eher das P/L Verhältniss beim Klang. Abhörbereich ist ca. 6-9m² groß (Arbeitstisch).

Hättet Ihr da evtl einen kleinen Tip? Soweit ich weiß sind die Onkyos hier nicht schlecht aber sehr Neutral/Analytisch abgestimmt?

Vielen Dank schonmal!
Velcanoy
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 13. Feb 2010, 15:53
Habe hier selber den Onkyo A-5VL stehen, angeschlossen ist ein Paar Heco Victa 200, klingt soweit ganz gut, da werden deine 300 natürlich noch besser klingen.
Einzig allein die Bedienbarkeit stört mich ein wenig, da kannst den Onkyo nicht per Fernbedienung ausschalten oder die Quelle wechseln, lediglich die Lautstärke regeln.
Wenn ihm digital-in aber so wichtig ist, gibts in dem Preissegment nichts anderes außer den Onkyo
M0ki
Stammgast
#3 erstellt: 13. Feb 2010, 16:40
Hoi,

danke für die Rückmeldung! Digital-In währe im grunde nur "nice 2 have".
Wichtig eher ist wie gesagt der Klang zum Preis. Wahrscheinlich würde der Onkyo 9155 hier dann noch mit reinfallen für schlanke 129€.

Wobei da der schlanke Grundton eher nachteilig währe. Rein von den Testberichten tendiere wir momentan eher zum AX 397 wobei dieser, Yamaha typisch, auch eher Analytisch ist


Einzig der Pio 307 scheint im Grundton eher mehr "Power" zu haben schneidet dafür in den Testberichten nicht so gut ab...
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 13. Feb 2010, 17:21

M0ki schrieb:
AX 397 ... Yamaha typisch, ... Analytisch


Wenn ich einen Yamaha-Verstärker nicht analytisch finde, dann den AX 397. So unterschiedlich fallen Höreindrücke aus.

Hallo Moki,

ich würde aus zwei Gründen zur Heco Victa 300 nur den Denon PMA-500 AE, bzw. 510 AE nehmen:

1.) Die Victa 300 dickt in den oberen Bässen/unteren Mitten etwas auf - der PMA-500 AE spielt dort leicht schlank und trotzdem weich.

2.) Die Victa 300 macht einen etwas rauhen Hochtonbereich - der PMA-500 AE spielt sehr fein und zurückhaltend.

Gruß, Carsten

p.s.: Sind natürlich meine Höreindrücke ohne Anspruch auf Amtlichkeit.


[Beitrag von CarstenO am 13. Feb 2010, 17:27 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#5 erstellt: 13. Feb 2010, 17:34
Ich würde mir mal das heutige www.soundpick.de Angebot ansehen.

Obwohl mich die Beschreibung bezüglich Class A Endstufe und das zugehörige Bild aufgrund der mickrigen Belüftungsschlitze etwas stutzig macht ... Gerät ist schon etwas älter, aber in der Verstärkertechnik hat sich ja nicht so viel getan.


[Beitrag von Erik030474 am 13. Feb 2010, 17:38 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#6 erstellt: 13. Feb 2010, 17:37
Bei Soundpick wundert es mich manchmal, wo die ihre Museumsstücke her bekommen. Diesen Verstärker gibt es seit 10 Jahren nicht mehr.

Manche Technics "Class A"- oder "New Class A"-Verstärker hatten sogar einen Hybridbaustein als Endstufe mit angedockter Heatpipe und ... Ventilator!
Erik030474
Inventar
#7 erstellt: 13. Feb 2010, 17:42

CarstenO schrieb:
Bei Soundpick wundert es mich manchmal, wo die ihre Museumsstücke her bekommen. Diesen Verstärker gibt es seit 10 Jahren nicht mehr.

Manche Technics "Class A"- oder "New Class A"-Verstärker hatten sogar einen Hybridbaustein als Endstufe mit angedockter Heatpipe und ... Ventilator!


Ja, ist schon lustig. Letztens gab es aber auch einen ONKYO TX SR 707 (ist relativ neu) mit Lautsprechern von ca. 2000 für gerade 100 € Aufpreis.
Nilsson
Stammgast
#8 erstellt: 13. Feb 2010, 18:58
Passt vielleicht nicht 100% zum Thema, aber wo hast du den Onkyo A-5VL für 239 Euro gesehn? Hab den bisher nur für 399 Euro aufwärts gesehn.
M0ki
Stammgast
#9 erstellt: 13. Feb 2010, 19:16
Hoi,

danke für die Rückmeldung. Zu der Aussage .. Yamaha->Analytisch komme ich nur durch "Aussagen" anderer. Ich selbst hab keins der hier aufgeführten Geräte je gehört leider sonst würde die Entscheidung wohl leichter fallen.
Zum Angebot von Soundpick muss ich mich erstmal reinlesen. Die Katze im Sack, will man ja nicht gerade empfehlen .

Dazu muss ich zugeben das die Victas bei mir nur "rumstanden" ohne je richtig genutzt wurden zu sein außer provisorisch als Surroundboxen weswegen ich deren Klang nicht richtig einordnen kann.


Wenn ich einen Yamaha-Verstärker nicht analytisch finde, dann den AX 397.

Könntest du bitte deine Höhreindrücke hier kurz zusammenfassen? Vielen Dank

Rein von den Testberichten bzw empfehlung tendieren wir momentan zu diesen 3 Geräte in folgender Reihenfolge:

1. Yamaha AX 397
2. Onkyo A-5VL
3. PMA-510AE
4. Onkyo 9377

Wie würdet Ihr diese Geräte auf eine Skala von 1-4 einordnen ?


[Beitrag von M0ki am 13. Feb 2010, 19:33 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#10 erstellt: 13. Feb 2010, 19:37

M0ki schrieb:
Rein von den Testberichten bzw empfehlung tendieren wir momentan zu diesen 3 Geräte in folgender Reihenfolge:

1. Yamaha AX 397
2. Onkyo A-5VL
3. PMA-510AE
4. Onkyo 9377

Wie würdet Ihr diese Geräte auf eine Skala von 1-4 einordnen ?


Gar nicht, weil ich außer dem Denon PMA-510 AE mit der Victa 300 nichts aus dieser Auswahl kombinieren würde.
Erik030474
Inventar
#11 erstellt: 13. Feb 2010, 19:43

Nilsson schrieb:
Passt vielleicht nicht 100% zum Thema, aber wo hast du den Onkyo A-5VL für 239 Euro gesehn? Hab den bisher nur für 399 Euro aufwärts gesehn.


Hier:

http://www.csmusiksy...63b1f4270cd2282a978c
M0ki
Stammgast
#12 erstellt: 14. Feb 2010, 03:45

CarstenO schrieb:

Gar nicht, weil ich außer dem Denon PMA-510 AE mit der Victa 300 nichts aus dieser Auswahl kombinieren würde.


Versuche hier auch langfristig mit zu entscheiden. Sprich später evtl mal "bessere" LS dann sollte der Amp weiterhin genutzt werden können ohne das man sich auf bestimmte LS festlegen muss damit es etwas Harmoniert (Könntest du dir zb. KEFs an dem Amp vorstellen?).

Schauen wir mal wie er sich entscheidet. Dank euch erstmal! Falls Ihr noch Tips habt sind die gern willkommen :)!

Gruß und gn8
CarstenO
Inventar
#13 erstellt: 14. Feb 2010, 07:32

M0ki schrieb:
Versuche hier auch langfristig mit zu entscheiden. Sprich später evtl mal "bessere" LS dann sollte der Amp weiterhin genutzt werden können ohne das man sich auf bestimmte LS festlegen muss damit es etwas Harmoniert


Das sehe ich skeptisch. Mir ist sowas wie "HiFi auf Vorrat" in den letzten 20 Jahren nicht gelungen. Mit neuen Boxen wurde auch immer ein anderer Verstärker erforderlich. Ist natürlich auch eine Frage des Anspruchs, den man an Musikwiedergabe stellt. Preisunabhängig.
Nilsson
Stammgast
#14 erstellt: 14. Feb 2010, 11:36

Erik030474 schrieb:

Nilsson schrieb:
Passt vielleicht nicht 100% zum Thema, aber wo hast du den Onkyo A-5VL für 239 Euro gesehn? Hab den bisher nur für 399 Euro aufwärts gesehn.


Hier:

http://www.csmusiksy...63b1f4270cd2282a978c


Also ich seh da nix... Selbst wenn ich den Begriff in die Suche eingebe
Erik030474
Inventar
#15 erstellt: 14. Feb 2010, 12:29

Nilsson schrieb:

Erik030474 schrieb:

Nilsson schrieb:
Passt vielleicht nicht 100% zum Thema, aber wo hast du den Onkyo A-5VL für 239 Euro gesehn? Hab den bisher nur für 399 Euro aufwärts gesehn.


Hier:

http://www.csmusiksy...63b1f4270cd2282a978c


Also ich seh da nix... Selbst wenn ich den Begriff in die Suche eingebe :?


Tja, vielleicht ausverkauft ...
Moonlight3
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Feb 2010, 13:04
Apros pros, bei dem versender hab ich neuilch nen onkyo A-9377 bestellt.
Der war auch als sofort Lieferbar eingetragen.
Ich warte und warte.
Nach einer woche ruf ich da an, er sei schon bei onkyo bestellt!?

Nachdem ich dann nach einer weiteren woche wartezeit wieder gesagt bekommen habe, er sei ja bald da, hab ich meine Bestellung storniert...

Also am besten vorher anrufen und fragen, ob die den auch wirklich! auf Lager haben ansonsten könnten sich übele wartezeiten offenbaren...

Gruß Moonlight
Nilsson
Stammgast
#17 erstellt: 14. Feb 2010, 21:19
Ich würde generell sowieso nur beim autorisierten Fachhändler kaufen. Und für 239 Euro kann das eigentlich garnich seriös sein.
M0ki
Stammgast
#18 erstellt: 16. Feb 2010, 15:06
Hoi,

mittlerweile hat sich herrausgestellt das er zwingend einen optischen Eingang braucht am Verstärker. Dann fällen wohl alles Amps raus bis auf dem A-5VL von Onkyo den es aber nicht mehr gibt für 239€ :/

Habt ihr evtl. noch Vorschläge für Verstärker mit optischen Eingang?

Gruß
Erik030474
Inventar
#19 erstellt: 16. Feb 2010, 15:13
Wenn der ONKYO zum regulären Preis zu teuer ist, dann gibt es nichtm ehr viele Alternativen (Überigens, jemand anders hier aus dem Forum hat sich eben diesen Onkyo gegriffen):

http://shop.strato.d...73932/Products/10815
und dazu ein günstiger DA-Wandler.
M0ki
Stammgast
#20 erstellt: 16. Feb 2010, 16:12
Was heißt günstiger D/A Wandler? Hast du evtl Beispiele? Kenne mic hauf diesem Feld nicht so gut aus
M0ki
Stammgast
#21 erstellt: 02. Mrz 2010, 15:48
Nachdem es den Onkyo A-5VL wieder für 239€ im Angebot gibt, hat er sich jetzt dafür entschieden und ist soweit zufrieden anscheind. Werd mir ende der Woche das ganze mal anschauen

Danke nochmal für all eure Rückmeldungen und Tips!

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für HECO Victa 700
ralfus25 am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  6 Beiträge
Verstärker für Heco Victa 701
DerEmder am 19.04.2012  –  Letzte Antwort am 23.05.2013  –  10 Beiträge
Verstärker für Heco Victa 700
Rap00001 am 24.09.2012  –  Letzte Antwort am 25.09.2012  –  7 Beiträge
Verstärker für heco victa
dani60 am 22.03.2010  –  Letzte Antwort am 22.03.2010  –  2 Beiträge
Heco Victa 701 => Verstärker?
Chillicube am 29.06.2013  –  Letzte Antwort am 08.07.2013  –  2 Beiträge
Teufel Motiv 2 vs Heco Victa + Verstärker
Zikonov am 03.08.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  14 Beiträge
Verstärker für Heco Victa 500
Tenobaal am 05.10.2008  –  Letzte Antwort am 05.10.2008  –  2 Beiträge
Verstärker für Heco Victa 700
Rainer. am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 22.01.2010  –  39 Beiträge
Verstärker für Heco Victa 700
AbsoLuTePK am 04.06.2010  –  Letzte Antwort am 04.07.2010  –  9 Beiträge
Verstärker für Heco Victa 500
*vincentvega* am 20.08.2010  –  Letzte Antwort am 25.08.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Heco
  • Yamaha
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 133 )
  • Neuestes MitgliedMurmeltier60
  • Gesamtzahl an Themen1.344.931
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.242