Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker oder Boxen zuerst kaufen

+A -A
Autor
Beitrag
hheexx
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Mrz 2010, 07:23
moin,
nachdem ich lange und viel in diesem tollen Forum gestöbert habe, möchte ich auch mal nen Thread erstellen.

Ich habe eine 5.1 Anlage:
Panasonic XR 15, 5 x 40 Watt Sinus
Panasonic DVD player (S25?)
Magnat 5000 SubWoofer, Center und abgebaute Surround würfel
20 Jahre alte Mission MKII als Front Lautsprecher.

Ich will wieder zu Stereo zurück. Im Kinderzimmer habe ich einen in der Bucht gekauften Onkyo Turm mit extra Tuner und zwei Denon Boxen (made by Mission) die ausehen wie Mission M31.

Ich bin gerade dabei einen 30 Jahre alten Luxman 1030 Receiver auf Vordermann zu bringen um den Turm zu ersetzen.

Im Wohnzimmer habe ich den Sub deaktiviert und höre nur Stereo, bin aber nicht komplett zufrieden, da das Stereo nicht ganz das wahre ist.

Es soll was neues sein, fange ich mit den Boxen an, oder mit einem neuen Receiver?? Ich weiss noch nicht, was geschickter ist.
Ich dachte an den Yamaha RX 497/797 und NuBoxen.
Ob Standbox oder Regalbox mit Ständer ist noch nicht ausgegoren.

Ach ja, es soll schon was neues sein, ich habe nämlich auch noch einen Quadrophonie Klangmeister auf dem Boden, der auf der Musiktruhe stehen soll, wenn die Kinder endlich ausgezogen sind. (Mal sehen was meine Innenarchitektin dazu sagt)

Gruß aus Hamburg
habaleon
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 08. Mrz 2010, 07:37
Lautsprecher...
Sorry .. muss los
hheexx
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Mrz 2010, 08:17

habaleon schrieb:
Lautsprecher...
Sorry .. muss los :)

Warum???
Hüb'
Inventar
#4 erstellt: 08. Mrz 2010, 09:35

hheexx schrieb:

habaleon schrieb:
Lautsprecher...
Sorry .. muss los :)

Warum??? :?

Weil die LS im Zusammenspiel mit dem Raum nahezu allein klangentscheidend sind.

hheexx schrieb:
Warum??? :?

Warum er jetzt los muss kann ich Dir allerdings auch nicht sagen...

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 08. Mrz 2010, 09:36 bearbeitet]
hheexx
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Mrz 2010, 10:21
moin,

Hüb' schrieb:

Weil die LS im Zusammenspiel mit dem Raum nahezu allein klangentscheidend sind.
:prost

Und wenn ich meine alte Missions als LS nehme und mir erst mal nen Receiver hole, denn bringen neue LS was an meiner 5.1 Anlage???
Hüb'
Inventar
#6 erstellt: 08. Mrz 2010, 10:28
Kein schlechte Idee.
hheexx
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Mrz 2010, 11:31

Hüb' schrieb:
Kein schlechte Idee.
:prost

Danke,
jetzt bin ich also bei dem, was ich mir auch dachte, denn die Mission sind so schlecht nicht und ich verspreche mir durch nen neuen Receiver auch eine Verbesserung (zumindest zum 5.1 Receiver).

Und nein, ich will den Luxman nicht als Hauptquelle nutzen, sondern nur zum Ansehen (fast nur!).
Dann kann ich auch mit Boxenständern anfangen, wenn es denn genehmigt wird...
Gruß
Andreas
habaleon
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Mrz 2010, 14:22

Hüb' schrieb:


hheexx schrieb:
Warum??? :?

Warum er jetzt los muss kann ich Dir allerdings auch nicht sagen...

Grüße
Frank
:prost



Ich musste zur Schule
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 08. Mrz 2010, 14:29

hheexx schrieb:
Ich will wieder zu Stereo zurück. Im Kinderzimmer habe ich einen in der Bucht gekauften Onkyo Turm mit extra Tuner und zwei Denon Boxen (made by Mission) die ausehen wie Mission M31.


Wenn es sich um die SC-F 102 handelt, stellen sie m.E. eine gute Basis dar, um mit "mehr" als einem Yamaha RX-497 aufzurüsten. Meine Tipps zum Anhören an den Denon SC-F 102:

Rego Brio, 600 EUR, tw. ab 480,00 EUR zu haben
Pioneer A-A6J Mk II, 500 EUR
AMC XIA, 450 EUR

Gruß, Carsten
hheexx
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Mrz 2010, 15:31

CarstenO schrieb:

Wenn es sich um die SC-F 102 handelt, stellen sie m.E. eine gute Basis dar, um mit "mehr" als einem Yamaha RX-497 aufzurüsten. Meine Tipps zum Anhören an den Denon SC-F 102:

Hallo Carsten, ich hab mal gegoogelt und festgestellt, dass es die Vorgänger in klein sind (SCM51). guggst Du hier:
.

Ich habe den Eindruck, dass die Mission noch etwas nuancierter klingen, sind ja auch etwas größer.
Die Denon sind gerade mal hxbxt: 20x12x15 und die Mission 30x12x20. deshalb wollte ich die Mission als Hauptboxen nehmen und die kleinen Denons als Zweitboxen behalten.

Die Denons haben übrigens auch nur 56 Euro als Paar bei Saturn gekostet (Stammen bestimmt aus einem Set...) und sollten nur Ersatz für die Brüllwürfel a.d. Front sein.
Gruß
Andreas
CarstenO
Inventar
#11 erstellt: 08. Mrz 2010, 15:40
Hallo Andreas,

diese Boxen kenne ich nicht und kann dazu auch keine Verstärkertipps geben.

Carsten
hheexx
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Mrz 2010, 07:07
Hallo Carsten und alle Antworter

Danke für die vielen Tipps und Hinweise, habe gestern beim Luxman alle Lämpchen getauscht und er sieht jetzt wieder aus wie neu. Mein Bürokollege fährt einmal die Woche bei Reichelt vorbei und für vier Lämpchen war ich mit 2.80 Euro dabei, nur das VU-Meter Lämpchen war ein bischen prokelig und musste gelötet werden. Sieht super aus :D, Foto folgt am Wochenende.

Nach einer Reinigung mit Luft und der Säuberung aller Kontakte ist auch kein Knistern mehr zu hören.

Ich werde jetzt am Wochenende erstmal den 5.1 kram abbauen und den warmen Klang genießen, dafür habe ich schon mal das Go meiner Frau.

Schöne Grüße aus Hamburg

Andreas
naan
Stammgast
#13 erstellt: 09. Mrz 2010, 19:29
Warmer Klang?

Da kann ich nur das olle Zeugs aus England empfehlen. Das ist in Sachen warmer Sound ideal und zudem bekommt man die älteren Sachen doch recht günstig. Außer naim natürlich, die werden aber eh etwas überbewertet. Sind super und lassen sich auch wieder gut verkaufen.

NAD mit 4stelligen Ziffern find ich gut. Die neuren Sachen gefallen mir nicht mehr so.
nad 3020
nad 7030
nad 7225
...
oder
Naim Nait 2
Mission Cyrus II

Als Box hab ich z.B. naim ariva an nad 3020i
Bisher hat das all meine Test mit viel teureren Verstärkern überstanden.

hheexx
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 15. Mrz 2010, 06:57

naan schrieb:
Warmer Klang?

Da kann ich nur das olle Zeugs aus England empfehlen. Das ist in Sachen warmer Sound ideal und zudem bekommt man die älteren Sachen doch recht günstig.[/img]


hallo naan,
hier das versprochene Foto:

http://s10.directupload.net/file/d/2099/clygy585_jpg.htm

Ich bin es erstmal zufrieden und meine Frau kann mit dem kleineren Umbau leben. Das Klangerlebnis ist prima.
Gruß
Andreas
skinner@vrisom
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 15. Mrz 2010, 08:10
@naan: kann das klingen bei diesem kahlen Raum? Hast du keine Probleme mit Nachhallzeit bzw. Raummoden? Als ich meinen Raum noch unbearbeitet gelassen hatte, konnte ich kaum Unterschiede in der Elektronik hören. Doch jetzt, wo ich mein Musikzimmer zum "Studio" umgebaut habe, sind die Unterschiede recht gravierend.
hheexx
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Okt 2010, 05:59

hheexx schrieb:


Ich bin es erstmal zufrieden und meine Frau kann mit dem kleineren Umbau leben. Das Klangerlebnis ist prima.
Gruß
Andreas

So Leute,
der Anfang ist gemacht, ich habe mir gestern als Auslaufmodell bei Gersdorf den 315 BEE zugelegt und werde den Luxman nur noch als Tuner benutzen.
Hörbericht folgt.
Andreas
Ingo_H.
Inventar
#17 erstellt: 14. Okt 2010, 06:04

hheexx schrieb:

hheexx schrieb:


Ich bin es erstmal zufrieden und meine Frau kann mit dem kleineren Umbau leben. Das Klangerlebnis ist prima.
Gruß
Andreas

So Leute,
der Anfang ist gemacht, ich habe mir gestern als Auslaufmodell bei Gersdorf den 315 BEE zugelegt und werde den Luxman nur noch als Tuner benutzen.
Hörbericht folgt.
Andreas


Falls der 315BEE das Modell ist das 40Watt im Standby-Betrieb braucht, würde ich ihn schnell wieder einpacken und zurückbringen, denn da hast Du auf lange Sicht mit dem Auslaufmodell nichts gespart-Im Gegenteil!
hheexx
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 14. Okt 2010, 08:52

Ingo_H. schrieb:

Falls der 315BEE das Modell ist das 40Watt im Standby-Betrieb braucht, würde ich ihn schnell wieder einpacken und zurückbringen, denn da hast Du auf lange Sicht mit dem Auslaufmodell nichts gespart-Im Gegenteil! ;)

Ist es, aber der Netzschalter auf der Rückseite stört mich nicht, da ich das beim DVB-T receiver auch habe. Vielleicht ist die schaltbare Steckdose ja auch mal in Griffweite.

Wenn ich garnicht zufrieden bin mit dem Ein- und Ausschalten, geht er eben zurück, was kein Problem sein sollte.

Ich dachte aber, dass es schonmal ein Anfang des oben erwähnten Umbaus wäre. Der Luxman dient dann erstmal als Tuner, bis ich ein neues GO meiner Liebsten habe.
Ingo_H.
Inventar
#19 erstellt: 14. Okt 2010, 10:40
Also mir wäre das zu blöd mit der Ausschalterei. Hast Du schonmal ausgerechnt was 40Watt Standby bei 20 angenommenen Stunden Standby am Tag kosten? Bei 20 Cent pro Kilowatt knapp 60€uro. Ein sparsamer Verstärker bräuchte vielleicht max. 10€uro im Jahr! Also auf 10 Jahre hochgerechnet 500€ für nichts ausgegeben!


[Beitrag von Ingo_H. am 14. Okt 2010, 10:41 bearbeitet]
hheexx
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 14. Okt 2010, 11:17
Ich weiss, das ist wie mit der Glotze.

Unser Netzschalter vom TV ist defekt und geht nicht mehr rein. Wir fixieren Ihn immer mit nem Streichholz und einige halbe Streichhölzer sind schon verschwunden.

Ich kann Dich verstehen, aber ich bin schon über einen Netzschalter dankbar, die og. 5.1 Anlage von panasonic hatte nicht einmal hinten einen Ausschalter.

Der Standby verbrauch ist höher als beim 316er, aber wie gesagt, DVB-t schalte ich auch immer aus, da der Receiver das Zimmer wärmt, ach ja, wir haben noch einen zweiten DVB-T, bei dem habe ich einen Schalter ins nichtabnehmbare Netzkabel eingesetzt.... Funzt auch.

Ich glaube die minimale Unbequemlichkeit nehme ich in Kauf. Den neuen 316er würde ich ja auch ganz ausschalten (natürlich hinten) und die 30 cm kann ich mein schlankes Ärmchen auch ins regal schieben, da es genügend Platz gibt.

Also, ich schau mal, was in den nächsten Tagen von UPS kommt und berichte dann (Vielleicht schließe ich mich Dir ja an und empfinde dass "Hintenrumgefummel " als lästig.

Schau mer mal..
Ingo_H.
Inventar
#21 erstellt: 14. Okt 2010, 12:22
Wehalb schaltest Du denn Deine Geräte alle immer aus? Bei stromsparenden ist das meiner Meinung nach Quatsch! Da geht vorher an den Schaltern was kaputt. Genauso wie bei Fernsehern, deshalb lasse ich die auch immer auf Standby, ausser ich verreise!
hheexx
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 15. Okt 2010, 10:54

Ingo_H. schrieb:
Wehalb schaltest Du denn Deine Geräte alle immer aus? Bei stromsparenden ist das meiner Meinung nach Quatsch! Da geht vorher an den Schaltern was kaputt. Genauso wie bei Fernsehern, deshalb lasse ich die auch immer auf Standby, ausser ich verreise! ;)

Ich schalte den TV aus, da das eine alte Röhre ist.
Die DVB-Ts ziehen auch im Standby soviel Saft, dass sie warm sind.
Ich besitze noch nen alten Videorecorder, der vergisst die Zeit und die Sender......
Viel ärgerlicher fand ich den Sub, der auch immer leise brummte, wenn er auf Standby war.
Meine alte 5.1 Anlage, die nur einen geringen Verbrauch hatte, liess ich auch im Standby.
Aba, ich glaube, das mit dem Ausschalten ist z.T eine filosofische Frage, denn ich lass zB auch immer ein Nachtlicht brennen, damit ich mir im dunklen Flur nicht die Zehen stoße und niemand der Nachts nachhause kommt (gr. Töchter) das komplette Licht anmacht.
hheexx
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 17. Okt 2010, 08:35
Hier gehts weiter
http://www.hifi-foru..._id=108&thread=12815
Wenn ich erweitere, melde ich mich im andern Thread.
Gruß
Andreas
hheexx
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 27. Nov 2010, 17:44

Ingo_H. schrieb:
Wehalb schaltest Du denn Deine Geräte alle immer aus? Bei stromsparenden ist das meiner Meinung nach Quatsch! Da geht vorher an den Schaltern was kaputt. Genauso wie bei Fernsehern, deshalb lasse ich die auch immer auf Standby, ausser ich verreise! ;)

Unsere Glotze ist aber ziemlich alt:
24" er Röhre und der Standby Verbrauch liegt bei 5W.
Die DVB-T Receiver werden auch im Standby warm, deshalb lieber ausschalten.

Im neuen Arbeitszimmer habe ich mir für dn PC und die ANlage ne schaltbare Steckdose besorgt.
Gruß
der_hheexx
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anfängerproblem: Zuerst Lautsprecher, oder zuerst Verstärker kaufen?
Florol am 28.08.2016  –  Letzte Antwort am 03.09.2016  –  19 Beiträge
Zuerst neuer Verstärker oder neue Lautsprecher?
sonymaster. am 25.06.2010  –  Letzte Antwort am 25.06.2010  –  5 Beiträge
Plattenspieler, Anlage oder Boxen - Was zuerst aufrüsten?
hasdf am 06.09.2012  –  Letzte Antwort am 06.09.2012  –  5 Beiträge
Neue Anlage: Verstärker + Boxen (kaufen oder Bauen)
bacardi am 12.02.2010  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  2 Beiträge
Will mir ein Verstärker kaufen.
Altgerätesamler am 22.05.2008  –  Letzte Antwort am 19.06.2008  –  24 Beiträge
Was kaufen ? Verstärker, Kompaktanlage.
am 12.12.2008  –  Letzte Antwort am 15.12.2008  –  2 Beiträge
Verstärker
finger-q am 29.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.08.2008  –  5 Beiträge
Kaufberatung Boxen und Verstärker
VIP456 am 31.10.2012  –  Letzte Antwort am 06.11.2012  –  2 Beiträge
Verstärker kaufen? oder behalten?
elC am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 21.02.2004  –  20 Beiträge
Verstärker und Boxen kombinierbar?!
Senbei am 24.05.2004  –  Letzte Antwort am 24.05.2004  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • AMC
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedk4540
  • Gesamtzahl an Themen1.345.844
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.121