Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stand-LS für Marantz PM 5003/CD 5003?

+A -A
Autor
Beitrag
DByron
Stammgast
#1 erstellt: 12. Mrz 2010, 00:32
Hallo an alle!

Ich bin noch neu hier im Forum und recht "grün" in Sachen Hifi-Stereo und brauche mal ein Paar Ratschläge zu folgendem Thema:

Vor kurzem hab´ ich mir eine neue Kombi aus PM 5003/CD 5003 zugelegt für 460,- neu inkl. 2 x Cinchkabel + kostenloser Heimfahrt innerorts mit den Komponenten durch den Hifi- Händler.
An der Anlage hängen 2 Mivoc SB238, die aber schon an Bekannte verkauft sind und in 2-3 Tagen weggehen.
----------------------------------------------------------

Ins Auge/Ohr gefasst hab`ich bisher folgende Alternativen:

Wharfdale Diamond 9.5, 9.4, 10.3 - gefallen mir sehr gut, insbesondere 9.5 + 10.3
Kef IQ 50 fiel im Vergleich zu Wharfdale etwas ab, weniger Bass und Dynamik,
wobei ich 1nen flotten, klar konturierten Oberbass grundsätzlich bevorzuge.

- Alle gehört an meiner Kombi im Hifi-Studio!

Am meisten tendiere ich aber zu Klipsch RF10, die ich bei einem Bekannten an einem Onkyo 9733 mit Marantz CD5003 mit 1nigen meiner Lieblings- Cd´s gehört habe.
Ich war begeister von Klangbild und Dynamik bei Classic- Rock (Uriah Heep), Evanesence, Linkin Park.
Stanley Clarke, Herbie Hancock, Billy Cobham; sowie diverse Soul und House Geschichten kamen auch super rüber.
Westcoast sowie Vivaldi´s "4 Jahreszeiten", Bach alles super.
Nur leider hab´ ich keine Möglichkeit die RF10 an meiner Kombi zu hören. Hat von Euch jemand Erfahrung mit dieser Kombination.

Ach so: die Boxenaufstellung mit Wandabständen usw. ist Ok, - hab auch Platz zum Variieren und Ausprobieren.
Der Hörraum hat knapp 20 qm bei etwa 4 auf 5m.
Stereo-3eck und Hörplatz passen auch.
Wie groß bzw. welcher Art ist der Unterschied zwischen der Klipsch RF10 und RF52?
Wäre hier evtl. noch die Klipsch Synergy F-1 eine Alternative?
Bitte postet Eure Erfahrungen und Eindrücke.

Dank im Voraus und viele Grüße
DByron aus Siegen
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 12. Mrz 2010, 07:35
Marantz/Klipsch passt in meinen Ohren prima zusammen. Der Horn-Klang der Klipsch ist nicht jedermanns Sache, aber dir scheints ja zu gefallen und passt offenbar auch zu deiner Musik.

Die RF-10 ist recht schmal, hat "nur" 11cm Basstreiber, da wäre die 52er schon bissel besser bestückt. Die Synergy ist auch eher ne kleinere Geschichte.

Denkbar wäre für dich auch eine Nubert 481 eine Dali Lektor, JBL ES oder Inifinity Beta.

Die KEF iQ 50 halte ich für weniger gut, lieber eine iQ70 die aber wohl aus deinem Budget herausfällt. (bei mir im Betrieb)
DByron
Stammgast
#3 erstellt: 12. Mrz 2010, 15:23
Danke für die flotte Antwort!
Eure Eminez haben recht, die Kef IQ70 ist definitiv über meinem Budget.
So bis ca. 350,- wollte ich gehen. Nun hat es sich vor 1/2 Stunde entschieden; - ich hatte auch keine Ruhe mehr.
So hab ich heute Nachmittag meinen Hifi-Spezi heimgesucht, nochmal "nachgehört": PM/CD 5003 an Wharfdale 10.3 + 9.4.

Fazit:
Ich alter Sack
-(51, Lebensmotto: Die Lage ist oft hoffnungslos, aber nicht ernst!)-
lass die Finger von Klipsch und habe bei meinem Hifi- Händler (Hifi2000 in Siegen; alter Bekannter) zugeschlagen:

Wie in "Der Pate":
"Mach im ein Angebot, daß er nicht ablehnen kann!"
Er machte:

Wharfdale Diamond 9.4 Rosewood (Vorfürboxen seit ca. 2 Wo.)
für 270,- inkl. Anlieferung bei mir.
Freu mich schon drauf!!!

Danke für Deine Anregungen, - würde mich über weitere Kommentare freuen!

Viele Grüße und allzeit gespitzte Ohren
DByron


[Beitrag von DByron am 12. Mrz 2010, 15:46 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#4 erstellt: 12. Mrz 2010, 15:36

DByron schrieb:
würde mich über weitere Kommentare freuen!


Hoffe mal Du verpasst die Heep-Tour im April nicht, denn da kann sich jeder selbst wieder davon überzeugen, daß Uriah Heep wieder/immer noch die beste Classic Hardrock Band ist und vor allem, daß Bernie Shaw Deinen Nicknamen live sowohl stimmlich als auch von der Bühnenpräsenz um Längen schlägt!
DByron
Stammgast
#5 erstellt: 12. Mrz 2010, 16:01
@Ingo H.

Du, ich hab´ nix gegen Bernie Shaw, ganz im Gegenteil: was Bernie auf "Wake the Sleeper", "Sonic Origami" usw. abliefert
(und die ganze Truppe sowieso) liegt um Längen über anderen "Altgrößen" und etlichen Numetal + Alternative- Neukandidaten.
Den guten alten David sehe ich halt in seiner Einzigartigkeit;
- er war für mich der beste Rocksänger seiner Zeit-, und bin dafür die beiden (3 inkl. Lawton, obwohl der hier doch etwas abfällt) nicht zu vergleichen.
Ach so, Sloman war ein Witz. In welchem schwarzen Loch ist der eigentlich verschwunden?

Vielleicht sehen wir uns auf der Tour? Wo gehst Du hin?

Kommntier bitte mal meinen Anlagen/Boxen- Kauf. Will mal ´nen Heepster dazu hören.

Let the Rainbow Demon ride!!!
Grüße - Werner
Ingo_H.
Inventar
#6 erstellt: 12. Mrz 2010, 16:23
Zu Deinen Lautsprechern kann ich leider nichts sagen, da ich die noch nie selbst gehört habe. Ich werde zu dem Konzert nach Karlsruhe-Durlach gehen. Super Halle und sogar prima von Heilbronn aus mit der Stadtbahn zu erreichen. Jon Sloman macht weiter fleißig Musik und ob Du es glaubst oder nicht, hört der sich inzwischen sogar richtig gut an. Ich habe zwar selbst keine seiner CDs aber der singt inzwischen "normal" und macht nicht nur Vokalakrobatik. Wenn Du den heute hörst kommmst Du nie drauf, daß dass der gleiche Sänger ist.

Hör mal bei Music Store rein!
http://www.johnsloman.net/index.php
DByron
Stammgast
#7 erstellt: 15. Mrz 2010, 18:44
@Ingo H.
Danke für den Link! Der S-man scheint tatsächlich auf diesem Planeten angekommen zu sein => klingt wie ´n richtiger Sänger aus unserem Sonnensystem.

Back to Topic:
Habe die Wharfdale 9.4 vorhin wieder zurückgeschafft. Der Klang in meiner Bude hat mir einfach nicht gefallen. Es klang alles "gebremst" und zusehr auf temperierten Wohlklang getrimmt.
Deutlich wurds zB. bei Stanley Clarke´s "School Days" - Live-Version; bei Kraan "Flyday" und bei allen Rock- Songs - mal mehr; mal weniger.
Ich hab so den Eindruck, als wenn sich meine Marantz- Komponenten und tendenziell "englisch" klingende Lautsprecher gegenseitig "herunterbremsen". Weiß nicht, wie ich das jetzt anders sagen soll.
Wahrscheinlich ist dann doch Klipsch angesagt. Wobei die RF52 und aufwärts für mein Jungesellen- Wohnklo (20 qm Hörraum) überdimensioniert sein dürften.
Also werd ich wieder Klipsch RF10 oder RF15 anpeilen.
Die RF10 gibts nagelneu bei einem Bucht-Händler für 255,- inkl. Versand.
Die RF15 hab ich noch nirgendwo gebraucht gefunden. Falls die 1ner von Euch hat und verkaufen will, bitte gerne mal anbieten (mit Versand n. 57072 Siegen)!
Ich werde jedes Posting zügig beantworten.
Noch ´ne Frage:
Laut Datenblatt scheint der Unterschied zwischen der RF10 und RF15 hauptsächlich in der Mitteltieftöner- Größe, der Bassuntergrenze und den Aussenabmessungen (RF15 etwas größer) zu bestehen.
Korrigiert mich, wenn ich falsch liege.
Schöne Grüße
DByron
DByron
Stammgast
#8 erstellt: 16. Mrz 2010, 19:12
Melde Vollzug!
Soeben habe ich bei einem Ebay- Händler
1 Paar Klipsch RF10 in Cherry für 245,-- € inkl. Vers. bestellt.

Angeboten wird das Paar für 255,- inkl. Versand.

Per Email habe ich 230,- inkl. Vers., die Antwort lautete "..
245,--, weniger ist außerhalb Ebay nicht drin..".
Immerhin etwas; - bei anderen ähnlichen Versuchen zu Handeln
gabs von anderen Bay-Dealern noch nicht ´mal ´ne Antwort.

Ich hoffe das damit guter Sound endlich hinhaut.
Greetings - DByron
Ingo_H.
Inventar
#9 erstellt: 17. Mrz 2010, 00:02
Bin mal gespannt! Berichte dann mal wie sich das anhört!
DByron
Stammgast
#10 erstellt: 26. Mrz 2010, 08:10
Hallo zusammen,
die Klipsch RF10 sind gestern vormittag angekommen.

Der 1te Eindruck ist sehr zufriedenstellend. Die Marantz- Kombi klingt deutlich dynamischer und lebendiger als mit "Engländern" ala Kef und Wharfdale.

Eine ausgesprochene Bassschwäche aufgrund der 2x 4,5 Zoll Mitteltieftöner ist nicht vorhanden.
Liegt aber auch an meinem Hörgeschmack, weil ich halt 1nen flotten, klar konturierten Oberbass mag, der auch bei schnellen Tiefton- Stakkatos nicht hinterhinkt und/oder dröhnend "verschmiert".

Die Mitten sind auch klar sowie deutlich detailiert.

Zu dem Hochtönern:
Meine Befürchtung war eine ins Schrille gehende Überbetonung durch die Tractrix- Hörner der Klipsche. Ein Bekannter hatte diesbezüglich 1ne ganzen Teufel- Arbeitskreis "an die Wand gemalt".

Alles Mumpitz, - tolle, klare Höhen, sogar runder und weniger schrill als bei Mivoc SB238.
Polemik:
Die Kef IQ50 schien bei dem Vergleich 1 Frottee- Handtuch vor dem Hochtöner gehabt zu haben, konnte blos keines sehen

Auf Classic-Rock- Deutsch:
Mick Box, Gary Moore, Neal Schon, Michael Schenker, Carlos Santana klingen "auf der E-Saite" wie auf der E-Saite Live!

Für alle die im Großen und Ganzen 1nen ähnlichen Hörgeschmack und 1nen Hörraum von bis 20 qm haben, sind die Klipsch RF10 zusammen mit Marantz PM/CD 5003 eine klare
Kaufempfehlung. Vor allem wenn man´s neu für zusammen um die 700,-- Euro bekommt.

Muss jetzt Schluß machen, da ich für ein paar Tage ins Krankenhaus gehe. Rückenwirbel- Ischias- Geschichte

Schönes Wochenende
Dbyron
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 26. Mrz 2010, 08:13
Sehr gut, das hört sich prima an.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz PM 5003/ CD 5003
tschuls am 18.03.2010  –  Letzte Antwort am 02.05.2010  –  15 Beiträge
Marantz PM 5003 oder 6003?
Buddelbaby am 30.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  8 Beiträge
LS Empfehlung für Marantz PM 5003 - Heco Victa 700?
keulebh am 14.08.2009  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  6 Beiträge
Marantz pm 5003 oder Nad c315BEE
bacardi am 06.03.2010  –  Letzte Antwort am 10.03.2010  –  31 Beiträge
Marantz CD 5003 oder NAD C515 BEE ?
didimac am 06.04.2009  –  Letzte Antwort am 06.04.2009  –  3 Beiträge
Kaufberatung Marantz CD 5003, PM 5003, Canton GLE 470 oder KEF IQ50
Masursky am 12.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  8 Beiträge
Passt Marantz PM 5003 zu B&W 602.5 S3?
Suncoffee am 24.02.2011  –  Letzte Antwort am 26.02.2011  –  6 Beiträge
"alten" Marantz PM8000 oder neuen PM 5003
Mongoo am 11.09.2011  –  Letzte Antwort am 11.09.2011  –  2 Beiträge
AKG K701 mit Marantz 5003?
Mario_Caravadossi am 16.05.2013  –  Letzte Antwort am 19.05.2013  –  3 Beiträge
Marantz CD 5003 oder Denon DCD510AE
Comeback am 31.07.2010  –  Letzte Antwort am 31.07.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Klipsch
  • Wharfedale
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedEldasch
  • Gesamtzahl an Themen1.345.030
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.686