Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe bei Neuanschaffung

+A -A
Autor
Beitrag
Andi11-2000
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Mrz 2010, 23:15
Hallo zusammen,

erst einmal vielen Dank für Euer "reinschauen".

Ich habe ein paar Fragen und hoffe auf ein paar Tipps.

Meine Anlage, bestehend aus:
Verstärker: ACOUSTIC RESEARCH A-07
Player: ACOUSTIC RESEARCH CD-06
Tuner: ACOUSTIC RESEARCH T-06
Tape: ACOUSTIC RESEARCH RD-06
Box: JBL TLX 10 GI
ist ein wenig ;-) in die Jahre gekommen.
Die Anlage hat immer noch einen fantastischen Sound, trotz des Alters.
Sie funktioniert absolut tadellos.

Aber wir renovieren und ich möchte die Gelegenheit nutzen um mir etwas neues anzuschaffen.
Und es sollen nicht mehr so große Boxen sein.
Und natürlich 5.1 auch für Filme, nur noch 2 Geräte usw, usw, usw...

Da ich gerade in der Stadt war, rein in den MM.
Und was preist der Verkäufer an????
BOSE V20
Natürlich hat er die DVD von B. drin gehabt.
Für die Größe der Lautsprecher machten die schon Spektakel.
War aber ein "Ballerfilm".
Nur Musik habe ich damit noch nicht gehört. Wollte das mit meinen eigenen CD´s machen.

Abends dann ins Internet und hier lese ich dann die ganzen Beiträge.
Trübt ja meine Meinung sehr.
Und teuer finde ich die auch.

Aber welche Möglichkeiten gibt es denn sonst mit so kleinen Lautsprechern?
Und den Verstärker extra, oder lieber ein Set?
Vielleicht könnt Ihr mir ein paar Tipps geben.

Musikanteil ca. 70% / Filmanteil ca. 30%

Vorab schon mal vielen Dank für Eure Hilfe.

Liebe Grüße
Andi
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 31. Mrz 2010, 06:02
Moin Andi!

Gerade, wenn du Wert legst auf eine gute Musikwiedergabe, solltest du dich von den kleinen Würfeln verabschieden. Viele machen den Fehler und sagen: "in den letzten Jahren hat sich ja so viel verändert" und erwarten, dass aus solchen Brüllwürfeln der Klang wie aus einer Standbox rauskommt.

Sicherlich bekommt man heutzutage aus nem 1.4 TSI Motor auch über 150PS wozu man früher wesentlich mehr Hubraum benötigte aber klingt wie ein Fön

Was jetzt noch für eine Lautsprecherberatung fehlt wären Angaben zu Raum und zur Musik.
Andi11-2000
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Apr 2010, 13:10
Hallo Eminenz,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

Nachdem ich hier ein bischen rumgestöbert habe, sind ja schon einige Tipps zu lesen gewesen.
Und bei Teufel und Kef hab ich schon geschaut.
Bei den Receivern gefällt mir Harman/Kadon gut.
Habe auch viel positives über Onkyo gelesen.

Das mit den kleinen Würfeln habe ich mir auch schon überlegt. Die "Ersatzlautsprecher" für meine JBL sollen nur nicht mehr sooooo klotzig sein wie eben die JBL.
Und da wir zum Filme schauen auch gerne 5.1 hätten, kann man denn gute Standlautsprecher mit integrieren? Und die weiteren Lautsprecher als kleinere Würfel?

Unser Raum ist 4540 mm breit auf der die Lautsprecher links und rechts angeordnet sind. Der Raum hat dann 5400 mm tiefe und die Sitzposition ist ca. 4000 mm entfernt.

Musikrichtung???
Ganz nach Stimmung und ob ich allein höre, oder mit Frau...

Wirklich vielseitig.
Nur kein Jazz oder Klassik. Und keine House-Music. Hip Hop ect.
Sonst ist von Pop über Hard Rock bis Schlager fast alles dabei.

Warte schon gespannt auf Deine Vorschläge.
Schon mal besten Dank im Voraus.

Liebe Grüße
Andi
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 02. Apr 2010, 15:16

Andi11-2000 schrieb:
Hallo Eminenz,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

Nachdem ich hier ein bischen rumgestöbert habe, sind ja schon einige Tipps zu lesen gewesen.
Und bei Teufel und Kef hab ich schon geschaut.
Bei den Receivern gefällt mir Harman/Kadon gut.
Habe auch viel positives über Onkyo gelesen.


Jede Marke hat ihre Anhänger, insofern wirst du von jeder Marke hier etwas Positives lesen können. Ich selber habe Yamaha und nach Denon und Harman Kardon ist das auch ganz gut so. Aber das muss jeder mit sich selbst ausmachen. Zum Thema Harman wirf mal einen Blick in die Bug-Threads der Geräte (leider leider haben die Harmänner ihre Macken)


Das mit den kleinen Würfeln habe ich mir auch schon überlegt. Die "Ersatzlautsprecher" für meine JBL sollen nur nicht mehr sooooo klotzig sein wie eben die JBL.
Und da wir zum Filme schauen auch gerne 5.1 hätten, kann man denn gute Standlautsprecher mit integrieren? Und die weiteren Lautsprecher als kleinere Würfel?


Sicherlich lassen sich Standlautsprecher intergrieren. Schau dir mal solche Fertigsysteme wie das Jamo S 608 HCS an als Beispiel.


Unser Raum ist 4540 mm breit auf der die Lautsprecher links und rechts angeordnet sind. Der Raum hat dann 5400 mm tiefe und die Sitzposition ist ca. 4000 mm entfernt.

Musikrichtung???
Ganz nach Stimmung und ob ich allein höre, oder mit Frau...

Wirklich vielseitig.
Nur kein Jazz oder Klassik. Und keine House-Music. Hip Hop ect.
Sonst ist von Pop über Hard Rock bis Schlager fast alles dabei.

Warte schon gespannt auf Deine Vorschläge.
Schon mal besten Dank im Voraus.

Liebe Grüße
Andi


Es gibt viele Marken, die in Frage kommen. Wenns Universalisten sein sollen, fallen mir da spontan ein:

KEF iQ
Canton Chrono (SL), Ergo, Karat
HECO Metas XT, Celan, Celan XT
Wharfedale Diamond
B&W 600er
Magnat Quantum 600er, 700er
Nubert Nubox, Nuline
Elac Linie 120, 200
Quadral Argentum, Platinum M

alles mal ein Blick bzw ein Ohr wert.
Andi11-2000
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Apr 2010, 22:50
Hi Eminenz,

vielen Dank noch mal für die Tipps.

Habe über Ostern ein bißchen Zeit gehabt und mich im Internet rumgetrieben.

Bin von einer Seite auf die nächste...
das Angebot ist schier unendlich...
und habe trotzdem keine Entscheidung fällen können. ;-(
Vielleicht ja deshalb.

Habe mir jetzt 2 Varianten ausgedacht:

1. ich rüste um auf einen AV-Reciever DENON AVR-1610
und dazu eine mit Standlautsprechern ausgestattetes Set Quadral QUINTAS 5000 SET. Dazu noch ein Sub.
Dann bin ich mit rund 1000 dabei.
Aber reicht mir dann der Stereosound?

Alternativ die Jamo S 608 HCS 3. Macht rund 600 mehr.
Aber reicht dann der Reciever?

Das schaukelt sich dann immer gleich hoch.

2. ich entscheide mich für eine Enox Cinema Box VI (macht 300) die dann nur über den Fernseher laufen soll und mache wieder ganz getrennt Musik mit Verstärker und guten Standlautsprechern.

Aber reicht mir dann der die Surround Wiedergabe?
Dazu muss ich anmerken, dass wir Filme immer über meine ACOUSTIC RESEARCH-Anlage hören. Und das ist auch schon nicht schlecht.
Jedenfalls für uns. Nur manchmal ist dann der Hintergrund z.B. zu laut und die Stimmen dafür zu leise. Das liegt dann bestimmt an der Stereowiedergabe, oder?

Wäre über weitere Tipps sehr dankbar und hoffe auf Meinungen zu den von mir ausgesuchten Geräten.

Vielen Dank schon mal.

Liebe Grüße
Andi
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 06. Apr 2010, 05:31
Von den Quintas würde ich eher die Finger lassen. Nimm lieber die Jamos, wenn dein Raum auch nicht allzugroß ist, reichen dir auch die S 606
Andi11-2000
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Apr 2010, 22:36
Hat vielleicht sonst noch jemand Tipps zu meinen Überlegungen?
Wäre doch mal schön etwas mehr zu lesen...
Andi11-2000
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Apr 2010, 20:45
Keine weiteren Antworten??? *schnief*
Eminenz
Inventar
#9 erstellt: 08. Apr 2010, 05:10

Andi11-2000 schrieb:
Keine weiteren Antworten??? *schnief*


Es ist alles wesentliche gesagt worden
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
verstärker an Acoustic Research LS
trespass am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 10.03.2005  –  3 Beiträge
Acoustic Research status 50
klangsüchtig am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 17.03.2005  –  14 Beiträge
Acoustic Research Chronos - welcher Verstärker?
R-X am 22.07.2006  –  Letzte Antwort am 22.07.2006  –  5 Beiträge
Acoustic Research - Pleite???
Interpol am 24.06.2003  –  Letzte Antwort am 26.11.2003  –  18 Beiträge
Acoustic Research AR-03 an KEF IQ7 ?
ghzroy am 19.06.2012  –  Letzte Antwort am 20.06.2012  –  2 Beiträge
Beschallung 60m2 Wohnküche mit Acoustic Research Chronos F17
matthiasuhldotnet am 14.11.2010  –  Letzte Antwort am 17.11.2010  –  9 Beiträge
Woher Acoustic Research sub?
Dennis_1 am 16.05.2005  –  Letzte Antwort am 16.05.2005  –  4 Beiträge
Acoustic Research Status 50
doctrin am 03.11.2005  –  Letzte Antwort am 04.11.2005  –  11 Beiträge
Acoustic Research A-03
Jans am 09.05.2004  –  Letzte Antwort am 10.05.2004  –  4 Beiträge
Heco Argon Reference / Acoustic Research Chronos F25 / Canton Ergo RCL ???
Espresso1980 am 13.10.2004  –  Letzte Antwort am 15.10.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Jamo
  • Denon
  • Acoustic Research
  • Quadral
  • Enox

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 60 )
  • Neuestes Mitgliedpaksi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.402
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.810