Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gebrauchter Verstärker zu alten Canton Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
Sovebamse
Stammgast
#1 erstellt: 02. Apr 2010, 12:17
Hallo zusammen

Das Angebot in Ebay ist ja gross an alten Verstärkern. Leider ist mein derzeitiger Verstärker nicht mehr in Ordnung und ich würde gerne einen gebrauchten erstehen (darf auf jeden Fall auch ein altes Modell sein).

Ich höre vorwiegend Country, Pop, ev. mal Soul oder leicht Jazziges und sonst gemischt. Ich höre hauptsächlich ab LP. Habe einen Revox B291 mit Shure-Nadel. Der Phono-Vorverstärker soll auch weiterhin direkt im Verstärker drin sein, möchte mir zu einem späteren Zeitpunkt was Besseres gönnen.

Vorlieben Klangcharakter:

Ich mag es nicht zu trocken. Lieber Richtung warmer, voller, weicher Klang (Bass). Allerdings nicht zu Lasten der Höhen. Also nicht schwammig und verwischt. Ich weiss, das sind zwei Dinge, die man nicht gut vereinen kann. Also beispielsweise eine Onkyo-Anlage klang mir deutlich zu trocken und zu analytisch.

Das Budget: Ich würde sagen, gerne unter 150 Euro, wenn ihr was Gutes empfehlen könnt gebraucht, sicher nicht über 250 Euro.

Die Boxen sind Cantons und zwar hab ich die gratis bekommen. Ich kann den Typ nicht sagen, habe darum mal ein Foto von vorne und von der Plakette auf der Rückseite gemacht.

Vielen Dank für eure Ratschläge.

Fotos:

http://img16.imageshack.us/i/dsc0135si.jpg/
http://img253.imageshack.us/i/dsc0134v.jpg/


[Beitrag von Sovebamse am 02. Apr 2010, 12:47 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 02. Apr 2010, 13:05
Hallo Sovebamse,

es handelt sich um eine Canton GLE 70, einem Modell, was von sich aus schon recht analytisch, hell klingend daher kommt.

Mein Verstärkertipp geht in die Richtung neuerer Dual-Verstärker, wie z.B. CV 5670 oder CV 6020.

Gruß, Carsten
Sovebamse
Stammgast
#3 erstellt: 05. Apr 2010, 21:14
Vielen Dank für den Tipp zu Dual.

Nun gibt's in der Bucht nicht gerade viele Duals zu kaufen. Gäbe es Alternativen, die auch eher warm klingen und zu den Cantons passen? Ich zähle auf eure geballte Ladung Erfahrungen.
mk1967
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Apr 2010, 17:29

Sovebamse schrieb:
Alternativen, die auch eher warm klingen und zu den Cantons passen?


Hast Du mal an SABAs aus der guten Zeit (also bis ca 1980/81) gedacht? Ich habe seit Ewigkeiten mehrere von den Dingern und würde sie nicht mehr hergeben.

Zum einen gab es Brot-und-Butter-Verstäerker wie den VS-100

http://www.saba.pytalhost.com/1974-1/0012.jpg

Und dann monströs solide Receiver. Hier

http://www.sabinebendlin.de/tonbandwelt/big/72.htm

gibt's ein paar Fotos. (Es gab aus dieser Zeit auch Verstärker, MI-215 oder so - falls Du keinen Tuner brauchst.)

Klanglich kommen mir die SABAs tendenziell warm vor - läßt sich per Klangregelung gut dosieren.

Falls Dir weniger Watt reichen und Du auf Äußeres keinen Wert legst, sind 8100/9100 prima (werden bei Auktionen deutlich unter Wert gehandelt - anders als 92xx - , macht halt optisch nicht viel her) :

http://www.sabinebendlin.de/tonbandwelt/big/73.htm

Ich würde natürlich keinen 8100/9100 oder VS-100 kaufen/ersteigern, der nicht technisch völlig in Ordnung ist - Sparen lohnt sich bei den niedrigen Preisen nicht.

Michael
kadioram
Inventar
#5 erstellt: 07. Apr 2010, 07:54

CarstenO schrieb:
Hallo Sovebamse,

es handelt sich um eine Canton GLE 70, einem Modell, was von sich aus schon recht analytisch, hell klingend daher kommt.

Mein Verstärkertipp geht in die Richtung neuerer Dual-Verstärker, wie z.B. CV 5670 oder CV 6020.

Gruß, Carsten



Ein 5670 ja, aber ein 6020 dürfte mit den Cantönern überfordert sein, meinst du vll. den CV 6065 RC (ist im 91er Dual-Katalog der Verstärker drüber).




Sovebamse schrieb:
Vielen Dank für den Tipp zu Dual.

Nun gibt's in der Bucht nicht gerade viele Duals zu kaufen. Gäbe es Alternativen, die auch eher warm klingen und zu den Cantons passen? Ich zähle auf eure geballte Ladung Erfahrungen. ;)



Hi,
ich hatte die GLE70 selbst an oben besagtem DUAL CV 6065 hängen, ich würde sagen, dass er recht "neutral" klingt, die meiste "Klangfarbe" machten jedoch die GLEs. Leistungstechnisch passen sie gut zusammen.


Leider ist mein derzeitiger Verstärker nicht mehr in Ordnung


Welcher und was denn genau? Vll. ist es ja nur eine auch für Laien selbst zu behebende Störung, d.h. verschmutzte Potis/Relais...

Falls du aber definitiv weißt, dass er einen "wirtschaftlichen Totalschaden" hat, dann sag bescheid, ich will meinen Dual nämlich schon seit geraumer Zeit loswerden, da ich im Sommer definitiv umziehen werde/muss und daher im Moment "downsize".


Gruß
Max


EDIT: Du hast übrigens die "guten" GLE70, d.h. die aus der späteren Serie mit Hochtönersicherung. Falls sie also mal "dumpf" klingen sollten einfach mal nach der Sicherung hinten drin schauen und ggf. auswechseln.


[Beitrag von kadioram am 07. Apr 2010, 08:03 bearbeitet]
jottklas
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 07. Apr 2010, 08:08

Sovebamse schrieb:
Also beispielsweise eine Onkyo-Anlage klang mir deutlich zu trocken und zu analytisch.


Hallo,

darf man fragen, wie du zu dieser Einschätzung gelangt bist? Nach meinen Erfahrungen ist die Verstärkertechnik seit fast 40 Jahren ausgereift, so dass sich diese ab einer gewissen Güteklasse keine hörbaren Übertragungsfehler mehr leisten. Ich habe beispielsweise einen Yamaha Receiver, einen Sanyo Receiver und einen Onkyo Vollverstärker zu Hause und kann an denselben Lautsprechern keinerlei klangliche Unterschiede ausmachen. Lediglich die Lautstärke ist bei gleicher Potistellung unterschiedlich hoch...

Gruß
Jürgen
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 07. Apr 2010, 08:09

kadioram schrieb:
Ein 5670 ja, aber ein 6020 dürfte mit den Cantönern überfordert sein, meinst du vll. den CV 6065 RC (ist im 91er Dual-Katalog der Verstärker drüber).


Nein, ich meine tatsächlich den CV 6020, den ich hier länger mit

KEF iQ 3
Mordaunt Short Avant 902i
Dynaudio Audience 42
Castle Richmond
Castle Pembroke
Canton GLE 50
Canton Fonum 300
Quadral Platinum S

betrieben habe. Den CV 6020 gibt es für rund 20,00 bis 30,00 EUR. Beschrieben ich ihn auch hier:

http://www.hifi-foru...um_id=100&thread=959

Gruß, Carsten
kadioram
Inventar
#8 erstellt: 07. Apr 2010, 08:26

CarstenO schrieb:

kadioram schrieb:
Ein 5670 ja, aber ein 6020 dürfte mit den Cantönern überfordert sein, meinst du vll. den CV 6065 RC (ist im 91er Dual-Katalog der Verstärker drüber).


Nein, ich meine tatsächlich den CV 6020, den ich hier länger mit

KEF iQ 3
Mordaunt Short Avant 902i
Dynaudio Audience 42
Castle Richmond
Castle Pembroke
Canton GLE 50
Canton Fonum 300
Quadral Platinum S

betrieben habe. Den CV 6020 gibt es für rund 20,00 bis 30,00 EUR. Beschrieben ich ihn auch hier:

http://www.hifi-foru...um_id=100&thread=959

Gruß, Carsten




Schöner Testbericht,
einer meiner persönlichen Low-Budget-Favoriten sind die silbernen JVC A-X xx Modelle, absolut stabil, viele Reserven und Anschlüsse ohne Ende (meine Freundin hat einen mit einem Paar Canton Fonum 60, wo sie den wohl her hat )
Generell halte ich die Verstärker von JVC bis Anfang der 90er für absolut unter Wert gehandelte Geräte und somit ggf. für die erste Wahl in Sachen "kleines Budget/Studentenbude etc.".

Gruß
Max
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gebrauchter Verstärker für Canton Chrono 509
Pawl am 05.07.2010  –  Letzte Antwort am 08.07.2010  –  8 Beiträge
Gebrauchter Verstärker ~150?
noesges97 am 31.08.2015  –  Letzte Antwort am 31.08.2015  –  10 Beiträge
gebrauchter Verstärker für canton vento 890 dc
sw33tlou am 18.08.2015  –  Letzte Antwort am 19.08.2015  –  5 Beiträge
gebrauchter Verstärker
bblubb am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.01.2011  –  3 Beiträge
(gebrauchter?) Stereo Verstärker zu Canton Ergo 91DC
riod am 24.10.2010  –  Letzte Antwort am 30.10.2010  –  16 Beiträge
gebrauchter Verstärker+Boxen oder Aktivboxen?
Horst-Schlemmer1987 am 18.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  3 Beiträge
gebrauchter Verstärker + Boxen für Schüler
pxl.lolo am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.05.2009  –  71 Beiträge
gebrauchter Verstärker um ? 600,00?
aluando am 24.06.2008  –  Letzte Antwort am 25.06.2008  –  7 Beiträge
Gebrauchter Verstärker ,nur welcher ?
Colddie am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 29.03.2007  –  15 Beiträge
Gebrauchter Verstärker bis 50?
gormagon am 02.08.2009  –  Letzte Antwort am 04.08.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Mordaunt Short
  • Canton
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.354
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.761