Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kef iQ90 mit Denon Pma 710ae Kompatibel?

+A -A
Autor
Beitrag
CChristian
Neuling
#1 erstellt: 04. Apr 2010, 13:11
Zuallererst wünsche ich allen Forenmitgliedern "Frohe Ostern".

Mein Problem besteht darin, dass ich nicht so recht weiß, ob die Standboxen iQ90 von Kef, in welche ich mich unsterblich verliebt habe, von einem Pma 710ae betrieben werden können. Ich hatte mir diesen Verstärker eigentlich nur gekauft, weil ich damit ein paar alte Phillips Legend II Boxen betreiben wollte, jedoch entdeckte ich sehr bald, nachdem ich ein wenig kreuz und quer durch das Forum gelesen hatte die iQ90. Der Gedanke an einen satteren Klang in meinem Zimmer beflügelte mich letztendlich so sehr, dass ich den nächsten Schritt zu den Standlautsprechern wagen wollte. Ich bin nicht sonderlich erpicht darauf mir schon wieder einen neuen Verstärker zu kaufen, da ich als Zivi nicht über die größten Geldreserven verfüge. Ich würde mich über eine schnelle Antwort freuen, da ich die Boxen zu einem relativ günstigen Preis geshen habe, welcher aber leider nur noch bis zum 5.4. seine Gültigkeit hat.

MfG Christian
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 04. Apr 2010, 14:13
Darf man fragen, wo du die iQ90 so günstig entdeckt hast?

Der Denon passt aus technischer Sicht prima zu den KEFs, da brauchst du dir keine Gedanken machen.
CarstenO
Inventar
#3 erstellt: 04. Apr 2010, 15:10

Kef iQ90 mit Denon Pma 710ae Kompatibel?


Ja. Und ich wünsche Dir auch schöne Ostern.


Der Denon passt aus technischer Sicht prima zu den KEFs, da brauchst du dir keine Gedanken machen.


Technisch, ja. Klanglich würde ich aber auch hinterfragen, wie es um die Aufstellung und die Raumgröße bestellt ist. Unter günstigen Aufstellungsbedingungen würde man evtl. feststellen, dass es für die KEF iQ 90 besser klingende Verstärker gibt. Der Creek Evo II wäre ein Beispiel.

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 04. Apr 2010, 15:13 bearbeitet]
CChristian
Neuling
#4 erstellt: 04. Apr 2010, 17:58
Ich denke nicht, dass es ein Geheimtipp ist, jedoch erscheinen mir 1278,40 Euro schon recht preiswert. Entdeckt habe ich das Angebot bei www.justhifi.de
Wilder_Wein
Inventar
#5 erstellt: 04. Apr 2010, 18:37
Hallo Christian,

also die Kombi iQ90 und Denon PMA 710AE passt hervorragend, da brauchst Du dir keine Gedanken zu machen.

Hatte mal die iQ9 mit einem PMA 700AE bei mir Zuhause - kann das Gespann also bedenkenlos empfehlen.

Der Preis ist für die iQ90 ist aber so besonders nicht, dass entspricht genau 20 Prozent Nachlass - die bekommst Du auf eine Kef fasst an jeder Ecke. Du musst dir also keinen Stress machen, sondern kannst in aller Ruhe überlegen und die Kombi vielleicht mal beim Händler hören.

Gruß
Didi


[Beitrag von Wilder_Wein am 04. Apr 2010, 18:37 bearbeitet]
CChristian
Neuling
#6 erstellt: 04. Apr 2010, 18:40
Vielen Dank für die schnellen und kompetenten Antworten.In diesem Forum fühlt man sich gleich gut aufgehoben.
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 04. Apr 2010, 20:17

CarstenO schrieb:
Unter günstigen Aufstellungsbedingungen würde man evtl. feststellen, dass es für die KEF iQ 90 besser klingende Verstärker gibt. Der Creek Evo II wäre ein Beispiel.

Gruß, Carsten


Ich glaube mein Favorit wäre ein NAD, aber die Optik der Teile spricht mich einfach nicht an.
Wilder_Wein
Inventar
#8 erstellt: 04. Apr 2010, 21:53
NAD passt auch sehr gut zu Kef - ich persönlich finde die Optik auch durchaus schick, da gab es bei NAD schon deutlich schlimmere Zeiten.

Aber grundsätzlich kann man eigentlich alles an die Kef hängen, sie ist bei der Verstärkerwahl relativ anspruchslos.

Und der Verstärker steht ja eigentlich auch nicht zur Debatte, denn der steht ja schon beim ihm Zuhause - und ich halte den Denon für seinen Preis für einen absoluten top Verstärker, sowohl klanglich, wie auch optisch und haptisch.


[Beitrag von Wilder_Wein am 04. Apr 2010, 21:57 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 05. Apr 2010, 07:40

Wilder_Wein schrieb:
ich halte den Denon für seinen Preis für einen absoluten top Verstärker, sowohl klanglich, wie auch optisch und haptisch.


Wenn man die Alternativen (Marantz PM 6003) nicht außer Acht lässt, stimme ich dem zu.
CChristian
Neuling
#10 erstellt: 05. Apr 2010, 09:05
Muss ich mir bei dem Gespann: Pma 710ae und Iq90 um das Clipping sorgen machen? Ich kann es nicht wirklich einschätzen, wie weit man nun die Lautstärke erhöhen kann, ohne das es zu dem oben genannten Effekt kommt.

lg Christian
CarstenO
Inventar
#11 erstellt: 05. Apr 2010, 11:10

CChristian schrieb:
Muss ich mir bei dem Gespann: Pma 710ae und Iq90 um das Clipping sorgen machen?


Darauf solltest Du mit jedem Verstärker achten, da jeder Verstärker irgendwann ins Clipping gerät. Die Leistung des Denon PMA-710 AE wird jedoch reichen, um den mit der KEF iQ 90 erreichbaren Maximalpegel zu erzielen.


CChristian schrieb:
Ich kann es nicht wirklich einschätzen, wie weit man nun die Lautstärke erhöhen kann, ohne das es zu dem oben genannten Effekt kommt.


Du würdest doch die Lautstärke nicht erhöhen, wenn es ohnehin schon angestrengt und aggressiv klingt, oder?

Carsten
CChristian
Neuling
#12 erstellt: 05. Apr 2010, 16:26
Das mag natürlich sein , jedoch befürchtete ich am Anfang, dass es dann schon zu spät sein könnte.


[Beitrag von CChristian am 05. Apr 2010, 16:29 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#13 erstellt: 05. Apr 2010, 20:20
Den PMA 710 in nem 30qm Raum ins Clipping zu treiben dürften deine Ohren eigentlich nicht überleben
Karl_Napp_2011
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 05. Mrz 2011, 19:59
Mahlzeit,

da man die Kombination Denon PMA-710AE und iQ90 momentan recht günstig bekommt, überlege ich mir, diese in mein Wohnzimmer (30-35 m²) zu stellen. Die Anlage sollte v.a. Druck bei Rock und Techno machen (-> ich trainiere auch im Wohnzimmer; deshalb ist auch eine Loudness-Funktion wichtig).

Ich habe testweise einen Denon PMA-510AE und iQ10 im Wohnzimmer aufgestellt, das fand ich grundsätzlich schon nicht schlecht, wobei natürlich der Druck untenrum fehlte.

Da der Thread schon ein knappes Jahr alt ist, kann jemand von Langzeiterfharungen berichten. Seid ihr immer noch zufrieden?


[Beitrag von Karl_Napp_2011 am 05. Mrz 2011, 20:02 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon PMA1500AE+KEF iQ90 Boxen+? CD Player
Towanga am 16.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  2 Beiträge
Denon PMA-710AE
Stereo33 am 06.04.2012  –  Letzte Antwort am 11.04.2012  –  17 Beiträge
Boston Acoustics A360 oder KEF IQ90 ?
roandreas# am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  7 Beiträge
Denon PMA 710AE vs SMSL Q5
lossless am 11.10.2016  –  Letzte Antwort am 25.10.2016  –  13 Beiträge
Denon PMA-710AE mit Monitor Audio RS8 sinnvoll?
diddel72de am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 20.12.2009  –  10 Beiträge
Denon PMA-710AE welche Lautsprecher?
Ecko_Mongo am 17.11.2009  –  Letzte Antwort am 18.11.2009  –  2 Beiträge
Alternative zu Denon PMA 710AE
vichti am 21.06.2012  –  Letzte Antwort am 23.06.2012  –  8 Beiträge
Grobe Vorauswahl an Standlautsprechern für Denon PMA-710AE (2x85W) gesucht
maniac1982 am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  11 Beiträge
Denon pma 710 mit kef iq 7?
joke85 am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.02.2010  –  4 Beiträge
KEF iQ90 + DENON 2113 OK? Budget 1500?
Kernobst am 16.01.2013  –  Letzte Antwort am 20.01.2013  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.584 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedAlfred650
  • Gesamtzahl an Themen1.352.744
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.793.231