Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


TAG MC LAREN

+A -A
Autor
Beitrag
paola
Neuling
#1 erstellt: 11. Mai 2004, 19:12
Hallo !

Bin auf der Suche nach einer guten Stereo - Endstufe.
Habe momentan eine TAG MACLAREN EP 60 zu Hause zum testen.
Hat da jemand schon Erfahrung mit.

Soll aber noch 1000 ? kosten. Ist das zuviel ??? Ich glaube nämlich das sie schon einige Jahre alt ist( War noch ein DM - Preisschild drauf )


Gefällt mir zwar Super Gut, ist aber auch eine Menge Geld ?!?!?!

Alternativ wäre dazu noch eine Rotel RB 03 , kennt die jemand ??? Soll 450 ? kosten. FÜr Meinungen wäre ich Euch sehr dankbar !!!!

Vorstufe bzw. Sourroundamp ist ein Yamaha DSP A2.
Rollei
Inventar
#2 erstellt: 11. Mai 2004, 19:21
Hi,

ist immer eine Sache der Nachfrage. Die Frage ist, vom Händler mit Garantie? Privat ? Ehemaliger Neupreis?
Ist sie Dir das Geld Wert? Habe selber eine Tag Vorstufe und kann nur sagen. Ein Traum, habe es bis dato nicht bereut sie gekauft zu haben.

Würde Sie rein in der Verarbeitungsqualität auf jeden Fall for die Rotel setzen.


Rollei
paola
Neuling
#3 erstellt: 11. Mai 2004, 20:22
Ist von einem Händler.

Im Netz steht sie mit NP 1600 drin.

Ich finde den Klang jedenfalls Spitze.

Aber das schöne viele Geld...muss man laaange für arbeiten.

Bin mal gespannt ob der Unterschied zu der Rotel sehr groß ist. Hab auch vor mir nochmal Vincent Monos anzuhören , nur die hat kaum jemand hier bei mir im Unkreis ( Wetzlar - Giessen )

Danke schonmal
Rollei
Inventar
#4 erstellt: 12. Mai 2004, 05:10
Hi,

was hast Du den noch an Elektronik und Boxen dran hängen.

Rollei
rura
Inventar
#5 erstellt: 12. Mai 2004, 07:12
Hi,
welche Vincent, die SP-997 ? Würde mich auch interessieren,schreib mal deinen Vergleich, auch wenn du die SP-996 hörst.
Gruß
martin
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Mai 2004, 10:39
Hmm,

vielleicht weiß wer, wie es nach dem Verkauf der TAGMcLaren Hifi-Sparte weitergeht? Vielleicht stampfen sie den Laden ein und die Preise fallen

Grüße
martin
paola
Neuling
#7 erstellt: 12. Mai 2004, 11:51

Hi,

was hast Du den noch an Elektronik und Boxen dran hängen.

Rollei
:prost



Sourroundamp ist ein DSP A2 von Yamaha ( damals ca 1800 DM gekostet) , Lautsprecher sind von Nubert Nuwave 10.

Im Surroundmodus bin ich voll zufrieden mit dem DSP A2 , aber Stereo ists nicht so das wahre, nicht schlecht aber auch nicht so wie ich es mir wünsche .

Bisherige Erfahrungen mit der TAG unter http://www.nuforum.de/nuforum/ftopic5389.html hoffe das verlinken ist erlaubt..wenn nicht löscht es einfach wieder raus....
Rollei
Inventar
#8 erstellt: 12. Mai 2004, 13:56

Hmm,

vielleicht weiß wer, wie es nach dem Verkauf der TAGMcLaren Hifi-Sparte weitergeht? Vielleicht stampfen sie den Laden ein und die Preise fallen

Grüße
martin



Hallo so wie es aussieht, wurde der Bereich von IAG übernommen. Einem Company unter deren Dach schon andere Hif Firmen sitzen. Wenn die nicht ganz Banane sind, werden sie mit der Erfolgsstory so weitermachen.

Rollei
Rollei
Inventar
#9 erstellt: 12. Mai 2004, 13:58
Hi,
alternativ zur Tag Endstufe. Könntest DU dir mal eine Primare A30.5 Also 5 Kanal anhören, gibt es auch als 2 oder 3 Kanal Variante. Hat ein wenig mehr Leben als die Tag Endstufe.

Rollei
paola
Neuling
#10 erstellt: 12. Mai 2004, 14:06
hauauauauaa die sin aber auch nicht ganz so billig....

also knapp 1000 ? ist das absolute oberlimit..wobei ich mir das mit den 1000 ? nochmal sehr sehr gut überlegen muss..

gibts da nicht was für den "kleinen Geldbeutel"


[Beitrag von paola am 12. Mai 2004, 20:23 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 13. Mai 2004, 08:51

Hmm,

vielleicht weiß wer, wie es nach dem Verkauf der TAGMcLaren Hifi-Sparte weitergeht? Vielleicht stampfen sie den Laden ein und die Preise fallen

Grüße
martin


Hallo,

sie wird wahrscheinlich mittelfristig auf "audiolab" geändert. Aber die IAG ist eine kapitalstarke Firma, die sicherlich einiges für die Reputation von TAG tun wird. Und mit H.B. hat man in Deutschland einen hervorragenden Ansprechpartner seit Jahren!

Also bitte keine Panik schüren.

Markus
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 13. Mai 2004, 20:54
Ich vermute , die sind pleite.

Die Produkte haben mienes Erachtens noch nie was getaugt, ich kannte auch den alten Camtech Kram - dumpf vor sich hinbrodelnder Kram.

OK - dem hat Mag Laren Abhilfe geschaffen, grins.
Trotzdem ich wollte es nicht geschenkt haben.

MFG
Werner
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 13. Mai 2004, 21:43

Ich vermute , die sind pleite.



Hallo,

deine Vermutung ist mehr als daneben! TAGMcLarenAudio gehört nun zur IAG.....und die geht bestimmt nicht so schnell pleite.....;)

Markus
Rollei
Inventar
#14 erstellt: 14. Mai 2004, 05:14

Ich vermute , die sind pleite.

Die Produkte haben mienes Erachtens noch nie was getaugt, ich kannte auch den alten Camtech Kram - dumpf vor sich hinbrodelnder Kram.

OK - dem hat Mag Laren Abhilfe geschaffen, grins.
Trotzdem ich wollte es nicht geschenkt haben.

MFG
Werner


Tolle Aussage. Kannst Du bitte konkrete Beispiele nennen.

Rollei
ThomasL
Stammgast
#15 erstellt: 14. Mai 2004, 06:19
@Rollei

das Enthusiastenhirn findet doch alle Verstärker ausser dem Emitter Müll und Mehrkanal findet er auch Müll.
Am besten, seine Aussagen gar nicht beachten
Rollei
Inventar
#16 erstellt: 14. Mai 2004, 10:12
Danke für den Tip. Es gibt halt gewisse Dinge, die wühlen mich emotional sehr auf...


Danke für die Info

Rollei
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 14. Mai 2004, 11:00
Ich nehme an, die sind die pleite,

wurden doch im Net ausverkauft.(wurde mir erzählt!)

Welchen Grund soll es sonst dafür geben - Verkauf des Ladens wegen Reichtum?

Also ich würde nix mehr von denen kaufen, grins.

My 2 cents.

Liebe Grüße
Werner


[Beitrag von Enthusiastenhirn am 15. Mai 2004, 08:16 bearbeitet]
Rollei
Inventar
#18 erstellt: 14. Mai 2004, 11:02
Hi,

wer lesen kann ist klar im Vorteil.


http://www.internationalaudiogroup.com/tma/


Also nicht so wild mit den jungen Pferden.

Rollei
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 14. Mai 2004, 17:42

@Rollei

das Enthusiastenhirn findet doch alle Verstärker ausser dem Emitter Müll und Mehrkanal findet er auch Müll.
Am besten, seine Aussagen gar nicht beachten


Ich finde nicht, daß Mehrkanal Müll ist -

ich denke es ist absoluter Nonsens!

Und es gibt außer dem Emitter noch einen anderen Weltklasseamp:

LFD PA 2 M

Steht in Schottland als Referenzamp im Tannoy Werk.

PS: Und der Dynaudio Arbitter gefällt mir auch, grins
Greetz
Werner
Peter1
Stammgast
#20 erstellt: 14. Mai 2004, 17:51

Natürlich sind die pleite, ...


Werner,

Lese deine Beiträge stets mit grossem Interesse. Deine HiFi-Kenntnisse und dein grosser Erfahrungsschatz beeindrucken (und polarisieren offensichtlich auch manchmal ... ).

In deinem Interesse möchte ich dir deshalb zu bedenken geben:

Unbewiesene Aussagen dieser Art, insbesondere in einem öffentlich zugänglichen Medium, könnten der betreffenden Firma in den falschen Hals geraten, was für den Autor unangenehme rechtliche Konsequenzen zur Folge haben könnte (Kreditschädigungsklage).

Respektvoller Gruss

Peter
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 14. Mai 2004, 21:46


Natürlich sind die pleite, ...


Werner,

Lese deine Beiträge stets mit grossem Interesse. Deine HiFi-Kenntnisse und dein grosser Erfahrungsschatz beeindrucken (und polarisieren offensichtlich auch manchmal ... ).

In deinem Interesse möchte ich dir deshalb zu bedenken geben:

Unbewiesene Aussagen dieser Art, insbesondere in einem öffentlich zugänglichen Medium, könnten der betreffenden Firma in den falschen Hals geraten, was für den Autor unangenehme rechtliche Konsequenzen zur Folge haben könnte (Kreditschädigungsklage).

Respektvoller Gruss

Peter

Hallo Peter,

wenn du es ganz genau wissen willst:
Vor einem halben Jahr erhielt ich den Anruf von einem Freund, der mir erzählte Tag Mac Laren wäre Konkurs und die Überreste werden im Net verkauft.

Ich habe diese Angabe nicht überprüft - warum auch - ich finde die Produkte sind klanglich daneben.

Jedoch, wenn jetzt die Sache unter neuer Leitung steht, verbessert das nicht die Produkte.

Das ist meine Meinung, wenn mich deswegen jemand verklagen muß - soll er es tun.

Liebe Grüße
Werner
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 14. Mai 2004, 21:59
Hallo,

unüberprüfte Mitteilungen zu publizieren ist ja oft dein Hobby Werner....mann mann mann.

Das wäre genauso, wenn das gleiche Gerücht über deine geliebten Emitter kommen würde, nachdem der Vertrieb von Firma auf direkt umgestellt worden ist.....

Seie einfach fair und verbreite kein Blödsinn wie im obigen Falle.

Markus
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 15. Mai 2004, 06:28

Hallo,

unüberprüfte Mitteilungen zu publizieren ist ja oft dein Hobby Werner....mann mann mann.

Das wäre genauso, wenn das gleiche Gerücht über deine geliebten Emitter kommen würde, nachdem der Vertrieb von Firma auf direkt umgestellt worden ist.....

Seie einfach fair und verbreite kein Blödsinn wie im obigen Falle.

Markus

Hallo Markus,

genaus dieses Gerücht ging aber bei manchen Händlern über meinen geliebten Emmi rum!
(was mich zur Weißglut brachte-denn ASR mußte dieses Jahr schon 3 Leute einstellen, da man mit der Produktion nicht nachkommt)

Hast du bei Mag Laren mehr mitbekommen?

Es soll im Internet geheißen haben auf der Homepage: Ausverkauf zum Sonderpreis solange der Vorrat reicht.

Wenn das stimmt, ist die Firma selber schuld, daß jeder denkt sie wäre um. Und besagter Freund, der mir das erzählte hat mich noch nie belogen - und ich denke auch nicht, daß er es jeh tat.

Und das Tag Mag Laren nicht mein Geschmack ist (weder klanglich noch optisch noch vom technischen Aufbau noch von der Philosophie) ist kein Gerücht sondern eine Tatsache.

Ansonsten verbitte ich mir den Vorwurf Gerüchte zu verbreiten. Jeder kann mal irren.Im Gegensatz zu anderen - gebe ich so was zu!

MFG
Werner


[Beitrag von Enthusiastenhirn am 15. Mai 2004, 06:29 bearbeitet]
Peter1
Stammgast
#24 erstellt: 15. Mai 2004, 06:45

Vor einem halben Jahr erhielt ich den Anruf von einem Freund, der mir erzählte Tag Mac Laren wäre Konkurs ...


Werner,

vom Hörensagen lernt man lügen ...

Konkurs ist ein rechtlicher Tatbestand, der die Auflösung der Firma und deren Aktiven sowie die Löschung im Handelsregister einleitet. Bei Kapitalgesellschaften wird die Konkurseröffnung amtlich publiziert.

Laut Website liegt hier jedoch lediglich ein Eigentümer-Wechsel (Aktienverkauf) vor, was bedeutet, dass die Firma weiter lebt!

Über die Qualität der Geräte kann ich mich nicht äussern.

Gruss

Peter
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 15. Mai 2004, 07:07
Hallo Peter,

was mich fragt, hat das damals auch schon auf der Website gestanden?

Oder stand da nur: Ausverkauf zum Sonderpreis, solange Vorrat reicht?

Ist die Firma erst im letzten Moment geschluckt worden?

Warum wird so eine Firma verkauft - in der Regel doch nur aus dem Grund, weil sie in sich selbst nicht mehr wirtschaftlich ist - oder sind die Inhaber verstorben - ich meine - der Gedankengang mienes Freundes, der übrigens aus der Branche ist - war doch da nicht falsch?

Ausverkauf solange Vorrat reicht - habe ich bis jetzt bei Firmenübernahmen noch nicht erlebt.

Nehmen wir Tannoy zum Beispiel, letztes Jahr wollte ich den Alex Munro (Managing Director) anrufen und fragen, wo mein Tannoy Whiskey bleibt, den er sonst als schickt und wie es ihm geht.

(ich hörte von ihm fast 2 Jahre nix mehr!)

Da wurde mir mitgeteilt, er sei nicht mehr in der Firma, der Laden wurde verkauft und ich soll mich an Anders Fauerskov in Dänemark wenden.
(der übrigens ein supernetter Mensch ist!)

Von der ganzen Sache hat man draußen gar nix mitgekriegt - obwohl der ganze Laden veräußert wurde.

Bei Mag Laren hingegen soll der Ausverkauf übers Net gelaufen sein - wieso denn, wenn die Produkte beibehalten werden? Nur der Eigentümer wechselt?

Sorry, ich verstehe es rein sachlich nicht.

Ist hier nicht irgendeiner, der sich auskennt und das alles mal aufklären kann?

Für mich paßt es noch nicht zusammen.

Aber Peter, du hast recht, durch Gerüchte kann man lügen lernen, leider oder auch zum Glück bin ich ein gutgläubiger Mensch, der nicht jeden Menschen hinterfragt - sondern zuerst mal davon ausgeht, daß man die Wahrheit sagt - oder es zumindest nach seiner Wahrnehmung versucht.Zugegebenermaßen bin ich mnit dieser Einstellung schon so manches mal auf die Schnauze gefallen (insbesondere in Immobilienangelegenheiten) - aber ich weigere mich deswegen jeden Menschen als potentiellen Lügner zu begegnen.

Und zugegeben, die info, daß es Tag ML nicht mehr geben soll, hat mich nicht mit Depressionen erfüllt, da ich die Produkte nicht gut und überteuert finde. Hast du mal gesehen, was die immer für Riesenwerbung gemacht haben in den Hifi Zeitungen? So was bezahlt doch letztendlich der Verbraucher, ich habe schon immer gesagt, daß so was nicht gut gehen kann.

Aus meiner Beobachtung heraus sind die Firmen mit enormer Werbung immer am schlimmsten in Bedrängnis gekommen und kreuz und querverkauft worden.

Da du dich so for TML ins Zeug legst und anscheinend aus der Schweiz bist - wie ist dein Kenntnisstand der Dinge?

Liebe Grüße
Werner
Peter1
Stammgast
#26 erstellt: 15. Mai 2004, 07:57
Lieber Werner,

Gutgläubigkeit in Ehren! Ihr Nachteil: Sie lässt keinen Raum für Vorsicht und kritisches Verhalten und macht verwundbar.

Das Motiv meiner Empfehlung: pure Nächstenliebe. Begründung: du ein Hi-End-"Süchtiger", aber ohne Erfahrung im Umgang mit bonitätsrelevanten Infos über Dritte (Firmen); ich bloss ein HiFi-Interessierter, aber mit langjähriger Berufserfahrung im Umgang mit Kreditwürdigkeits-Beurteilungen (Warenkreditversicherung).

Wollte mich einfach mit einem guten Tipp "revanchieren". Weitere Details zur Sache habe ich nicht.

Gruss

Peter
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 15. Mai 2004, 09:31


genaus dieses Gerücht ging aber bei manchen Händlern über meinen geliebten Emmi rum!
(was mich zur Weißglut brachte-denn ASR mußte dieses Jahr schon 3 Leute einstellen, da man mit der Produktion nicht nachkommt)


Hallo,

wenn dich das zur Weissglut gebracht hat, warum verbreitest du das dann über andere Produkte. Das ist doch wohl ein mehr als merkwürdiges Verhalten.

Natürlich kenne ich ein paar Hintergründe. Aber das tut nix zur Sache. Die Produkte waren sehr gut, sind sehr gut und werden sehr gut bleiben. Halt jetzt in neuen Händen.

Markus
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 15. Mai 2004, 09:47
Hallo Markus und Peter,

ich bin mal rumgesurft und habe eine ganze Diskussion um das Thema gefunden.

http://www.audiomap....mesg_id=19954&page=6

Liebe Grüße
Werner
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 15. Mai 2004, 09:49
Hallo,

und was willst du damit sagen? Ich suche in diesem thread immer noch deine Entschuldigung, weil du dich nachweislich geirrt hast! Aber vielleicht steht die ja irgendwo in anderen Foren....

Markus
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 15. Mai 2004, 09:52
Außerdem habe ich noch eine Pressemitteilung gefunden unter:
http://www.stereo.de/st/seiten/news.html

Demnach handelt es sich bei den Pleitegeschichten tatsächlich um ein Gerücht.

Was nun hinter dem Ausverkauf steckte, weiß ich nicht!

Jedenfalls sind die definitiv nicht in Konkurs und existieren weiterhin.

Und so um September letztes Jahr, kurz bevor diese Pressemitteilung rauskam - drang die Sache zu mir durch - von wegen: Aus für TML.

Ich hoffe es damit richtig gestellt zu haben!
Und hoffe, daß wenigstens auf derlei Mitteilungen Verlaß ist, grins.

Liebe Grüße
Werner
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 15. Mai 2004, 09:59
Aha und folgenden Text kopiere ich mal, habe ich auch gefunden:
+++29.07.03+++ Folgende Pressemitteilung erreichte uns heute:

TAG McLaren Audio Limited setzt die Entwicklung neuer Produkte aus und überdenkt seine zukünftige Rolle im hochwertigen HiFi- und Heimkinomarkt

Seit Gründung im Jahre 1998 hat sich TAG McLaren Audio der Entwicklung und Fertigung hochwertiger Audio- und Heimkinoprodukte verschrieben. Die ausgezeichnete Performance und der hohe Qualitätsstandard seiner Produkte wurde durch zahlreiche Industriepreise und Produkttests immer wieder unterstrichen.
Die wirtschaftlichen Probleme in den meisten Märkten dieser Welt haben jedoch ihre Spuren im Markt hochwertiger Audio- und Heimkinoprodukte hinterlassen, wodurch es für TAG McLaren Audio immer schwerer wurde, die Überschüsse zu erwirtschaften, die zum Aufrechterhalten der Weiterentwicklung der Produkte notwendig sind.
TAG McLaren Audio hat sich deshalb entschieden, die Weiterentwicklung auszusetzen und seine zukünftige Rolle im Audio- und Heimkinomarkt in den nächsten Wochen zu überdenken.

-TAG McLaren Audio wird einen Service zur Abwicklung von Garantieleistungen und Reparaturen anbieten, was immer der Ausgang der strategischen Überlegungen für die Zukunft bringen wird
-Im Markt eingeführte Produkte und deren existierenden Upgrades werden bis zum Widerruf angeboten
-Der angekündigte Upgrade ‘Höhenkanal’ für den AV32R DP / AV192R und das Video Skalierer Modul VSM2048 für den AV192R werden fertiggestellt und in Kürze ausgeliefert werden

TAG McLaren Audio bedankt sich bei Allen für deren gute Unterstützung während der letzten Jahre.
Für weitere Information kontaktieren Sie bitte:

Dr Udo Zucker

Ich nehme an, daß dies die Gerüchteküche ins Rollen brachte.

Au weia.

Nun, da kann ich mich nur entschuldigen, daß ich diesen Gerüchten aufgesessen bin.

Die hätten damals besser nicht in der Presse geschrieben, daß es für sie immer schwerer wird kostendeckend zu arbeiten.

Die Menschheit dreht da schnell einen Strick draus.

Liebe Grüße
Werner
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 15. Mai 2004, 10:09



genaus dieses Gerücht ging aber bei manchen Händlern über meinen geliebten Emmi rum!
(was mich zur Weißglut brachte-denn ASR mußte dieses Jahr schon 3 Leute einstellen, da man mit der Produktion nicht nachkommt)


Hallo,

wenn dich das zur Weissglut gebracht hat, warum verbreitest du das dann über andere Produkte. Das ist doch wohl ein mehr als merkwürdiges Verhalten.

Natürlich kenne ich ein paar Hintergründe. Aber das tut nix zur Sache. Die Produkte waren sehr gut, sind sehr gut und werden sehr gut bleiben. Halt jetzt in neuen Händen.

Markus


Hier einige andere Stimmen, was deine letzten 2 Sätze betrifft:
http://www.audiomap....mesg_id=19956&page=6

http://www.audiomap....mesg_id=19957&page=6

http://www.audiomap....mesg_id=19958&page=6

http://www.audiomap....mesg_id=19955&page=6

http://www.audiomap....mesg_id=19966&page=6

http://www.audiomap....mesg_id=19959&page=6

Es bleibt das alte Problem - die Geschmacksfrage.

Mein Geschmack ist es nicht. Ich habe mir auf der Werbside auch mal die aktuellen Produkte angeschaut-ich wüßte nicht, was daran jetzt so toll sein soll.

Aber wems gefällt - der habe Spa´ß damit Markus, du weißt ja, wie viele über meinen Emmi schimpfen, grins.

Liebe Grüße
Werner


[Beitrag von Enthusiastenhirn am 15. Mai 2004, 10:11 bearbeitet]
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 18. Mai 2004, 15:17
Auch hier wird nicht gerade gut von Tag Mc Laren gesprochen:

http://www.audio-mar...et&forum=Erfahrungen
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 18. Mai 2004, 20:16
Hallo Werner,

nicht an den Worten sondern an den Taten sollte die Wahrheit ermittelt werden!

In Schrift kann vieles stehen.

Markus
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 21. Mai 2004, 07:08
Nun, dann sieht es nicht gut aus, denn schließlich kam die Pressemitteilung, die wohl alles ins Rollen brachte von der Firma selber und da wurde knallhart gesagt, man sehe keinen Weg mehr kostendeckend zu arbeiten, trotzdem waren die Zeitungen voll mit Werbung, was viel Geld kostet und die Produkte sehr teuer.

Wenn also ein hochqualitatives Produkt sich sehr schlecht verkäuft trotz starker Werbung und die einhellige Meinung im Internet von Verbrauchern ist, daß die Produkte schlecht sind, dann sind das für mich Taten genug.

Wenn die Firma dann noch selbst zugibt, sie weiß nicht wie es weitergehen soll - dann ist das ein Anzeichen, daß es sich um ein Prdodukt handelt, das nicht marktgerecht ist.

Wenn besagte Firma dann auch noch verkauft wird und der alte Name nicht übernomnmen wird, so ist das ein Indiz, daß man fürchtet mit dem alten Namen weiterzumachen.

Alles Anzeichen, die nicht gerade für ein gesundes Unternehmen sprechen.Jedenfalls sehe ich das so.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrung mit Infinity Kappa 8.1i und Rotel RB 980 BX
Lord_Error am 30.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  3 Beiträge
Rotel RB 03
rudibmw am 19.12.2005  –  Letzte Antwort am 21.03.2006  –  7 Beiträge
Stereo Vorstufe bis 500?
Akalazze am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  4 Beiträge
Vollverstärker Rotel RA-03
atari-junkie am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  3 Beiträge
Brauche Vorstufe für Rotel RB 985 MKII !
Exigepower am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 27.04.2009  –  7 Beiträge
rotel rb 1070 oder rb 1080
goki am 11.12.2003  –  Letzte Antwort am 15.01.2004  –  6 Beiträge
Stereo Kaufberatung das Meiste für mein Geld
hannibal137 am 21.05.2013  –  Letzte Antwort am 22.05.2013  –  7 Beiträge
HK 680 + Rotel Vorstufe?
siegfridson am 31.01.2004  –  Letzte Antwort am 31.01.2004  –  4 Beiträge
Rotel ra oder rc/rb bzw. anlage bis 1500euro
andallthatcouldhavebeen am 26.11.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  15 Beiträge
Vorstufe für Luxman M 03
DiFe am 24.06.2013  –  Letzte Antwort am 03.03.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Vincent
  • Yamaha
  • Electronic-Partner

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedantschowi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.948
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.117