Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Komplett neue Anlage - Kaufberatung und Meinungen erbeten!

+A -A
Autor
Beitrag
Hearstation3
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Apr 2010, 00:39
Hallo liebe Hi-Fi-Freunde!

Mein Name ist Richard und ich bin neu hier. Ich freue mich auf spannende Tipss und bedanke mich im Vorhinein für jeden Rat!

Meine Situation: Ich habe einen schlimmen Hi-Fi-Verlust erlitten (ich möchte nicht so gerne darüber sprechen, weil mir das Herz blutet) aber die Versicherung zahlt mir 1500,- als, sagen wir mal, Schmerzensgeld.

Nun befinde ich mich zur Zeit im Ausland und werde im Sommer zurück kehren und mir und meiner Frau eine neue Wohnung suchen. Die 1500,- sind dabei exklusiv für meine Planungen gedacht. Ich benötige eine komplett neue Anlage.

Ich habe schon allgemein recherchiert und bin auf die folgende Idee gekommen. Die grobe Aufteilung soll sein:

300,- Lautsprecher
300,- Verstärker
300,- Playstation3
300,- SL1210 MKII
300,- Flachbildschirm

Bitte nicht wundern, die einzelnen Budgets sind nicht zwingend fest und vor allem NICHT ZWINGEND NEUPREISE!
Die Idee dahinter ist konkret:

- Ich nutze den Fernseher nicht sehr viel, möchte aber ab und zu gut DVD und BlueRay schauen können. 26"-30" sollten also genügen, FullHD sollte gebraucht auch für 300 gehen, wenn man keine riesigen Ansprüche hat oder?

- Die Playstation3 ist sowohl als DVD/BD/CD Player, als auch als Musikserver geeignet. Zur "Not" kann man auch mal etwas spielen, was aber nicht geplant ist. Leider scheint das Gerät Ton nur digital auszugeben? Mehr fürs Geld werd ich wohl kaum irgendwo anders bekommen und die neue "Slim" sieht auch noch richtig gut aus!

- Der Verstärker sollte eigentlich nur Stereo sein. Da er aber einen HDMI Eingang haben muss, damit ich mit der PS3 auch Musik hören kann, kommt wohl nur ein Mehrkanalgerät in Frage. Ursprünglich wollte ich einen gebrauchten Rotel kaufen, aber als Mehrkanal werde ich den wohl nicht bezahlen können. Wichtig ist: Erstmal geht es nur um Stereo! Ich möchte später aber ggf. aufrüsten (oder ihr bringt mich davon ab).

Ach ja, der oft empfohlene Behringerwandler kommt aus Designgründen nicht in Frage, sorry

- Den SL1210 MKII will ich schon immer haben und ich kann einfach nicht widerstehen. Zur Not muss er noch etwas warten, wenn die anderen Komponenten doch mehr Geld verbrauchen sollten. Bitte versucht mir nicht den 1210er selbst auszureden, der ist absolut in Stein gemeißelt

- Lautsprecher. Ich sag es simpel: Die besten Lautsprecher die ich für mein Geld bekommen kann. Ich kenne mich hier noch nicht so gut aus (marktmäßig), aber ich fürchte, dass ich hier schnell deutlich über mein Budget komme, wenn ich nicht selbst bauen will. Selbstbau kommt in Frage, wäre aber ein zeitliches Problem. Wenn, dann nur ein erprobtes System nach Anleitung, da ich beim besten Willen keine Zeit fände für Forschung und Messung.

Leider sind die 1500,- alles was ich aufbieten kann, da sie einen unerwarteten Geldeingang darstellen, den ich exklusiv zum heilen meiner Wunden nutzen kann - alles andere Budget soll und muss in die neue Wohnung fließen.

Um Raum und Akustik macht euch bitte keine Gedanken, ich bin sozusagen vom Fach.

Vielen Dank und herzliche Grüße!!!!

Richard
Alex-Hawk
Inventar
#2 erstellt: 26. Apr 2010, 08:39
Hallo Richard

Hier nur mal ein paar Gedanken:

Die Lautsprecher machen den Klang. 300,- der 1500,- Euro wären nicht das von mir angesetzte Verhältnis. Das geht wenn überhaupt wohl wirklich nur sinnvoll bei Selbstbau.

FullHD macht in meinen Augen keinen Sinn bei einem Fernseher von 26-30 Zoll. Ich habe 46 Zoll bei 2,5 m Sitzabstand. Dazu kommt das Mini-Budget von 300 Euro. Dann lieber ne gute alte Röhre.

Die Playstation macht für mich auch nicht wirklich Sinn. BluRay finde ich sinnlos bei einem so kleinen Fernseher. Wenn die Playstation den Ton wirklich nur digital ausgibt, dann bist Du dadurch wiederum eingeschränkt bei der Wahl des Verstärkers oder benötigst einen separaten DAC. Was willst Du mit einem Mehrkanal-Verstärker ohne Mehrkanal? Ich wäre da eher für einen HDD-DVD-Recorder mit einem ganz normalen Stereo-Verstärker.

Ob der Plattenspieler momentan unbedingt sein muß bei dem stark begrenzten Budget ist natürlich Deine Sache.


Zusammenfassung:

Ich würde das Budget der Lautsprecher deutlich erhöhen auf mindestens 600 Euro. Dazu ein Stereo-Verstärker und ein HDD-DVD-Recorder. Auf einen neuen Fernseher würde ich erstmal verzichten und so klappts vielleicht auch noch direkt mit dem Plattenspieler.


marvstar
Stammgast
#3 erstellt: 26. Apr 2010, 08:44
Hallo also ich seh das ganze auch eher kritisch.

Du solltest lieber etwas sparen und dann sehen dass du alles nacheinander kaufst.

300 Euro LCD = 32 Zoll veraltete Technik
300 Euro Lautsprecher = Einstiegsklasse bei 5.1, kein besonderer Klang

300 Euro Verstärker = Einstiegsklasse vlt Onkyo 300er Reihe möglich.

300 Euro 1210 = ok

300 Euro PS3 = ok


= mein Vorschlag

Such dir eine Sache aus, auf die du verzichten kannst. investiere dann die 300 Euro auf den LCD oder auf die Lautsprecher.

~600 Euro = Toshiba 42 Zoll XV Reihe

~600 Euro = Lautsprecher Heco Victa oder andere.

Evtl auch erstmal auf 2 Gebrauchte oder ältere Lautsprecher gehen.

Gruß
Alex-Hawk
Inventar
#4 erstellt: 26. Apr 2010, 08:55
Noch ein Tipp aus eigener Erfahrung für die Lautsprecher:

KEF IQ-Serie

Ich hatte die iQ7. Tolle Lautsprecher. Stehen jetzt bei meinem Vater. Beinahe unschlagbar für 500 Euro bei den 4 Helden. Je nach Raumgröße gäbe es darunter die iQ3 und darüber die iQ9. Wenn es preislich paßt, dann natürlich auch die Nachfolger iQX0.

PirateRuffian
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Apr 2010, 09:09
Mein Tip wäre:

2 x Vernünftige Stand LS -> Musst du Probehören, sowas in Richtung Heco Victa 700 (wären im Budget von 300 € das Paar, jedoch wenige Möglichkeiten zum Probehören)

Receiver: Onkyo 507/8

PS3 nicht kaufen, eher nen Schönen BD-Player für 100 - 150€ gibts top Geräte. -> Erparnis von 200€

TV, schon mal 500 €. Dann noch mit dem Plattenspieler warten und lieber noch bissl was in den TV stecken.

Für 700€ kriegste dann schon ein brauchbares gerät (evtl. a bissl größer, dass sich das Bluray schauen auch lohnt )
Ich denke zum Beispiel an nen Pana Plasma S10/20. Ist ein Top Geräte bei Preis/Leistungsverhältnis.

Mit den Übrigen 100 € kannste dann envtl das Budget der Boxen noch aufstocken.
Hearstation3
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 26. Apr 2010, 12:37
Hallo!

Vielen Dank für die Antworten! Hier nochmal ein paar Erklärungen und Gedanken:
Die PS 3 ist für mich deshalb auch ideal, weil ich die Möglichkeit nutzen möchte Musik direkt von der Festplatte zu spielen. Meine Frau und ich haben einen Netzwerk mit einem Server auf dem sehr viel unserer Musik digitalisiert liegt. Die PS3 kann dies streamen, so dass man keinen Computer einschalten müsste. Dazu die Kompatibilität der vielen Formate. Das alles hat für mich wirklich Sinn und Mehrwert gegenüber einem reinen optischen Player.

Fernseher gehören zu den Dingen, von denen ich wirklich keine Ahnung habe. Wenn ihr sagt Full HD muss bei der Größe nicht sein, dann werde ich da nochmal recherchieren. Da wir wirklich nicht viel schauen muss das Gerät wirklich nicht größer sein. Mal sehen. Ob BD Sinn hat oder nicht steht für mich persönlich nicht zur Debatte. Mir geht es nur darum, dass ich beim Kauf von Medien nicht eine Millisekunde lang über Formate nachdenken müssen will. Soll heißen: Ich muss in meine Technik alles rein stecken können was es gibt.

Ob der Plattenspieler wirklich sein muss ist halt die Frage. Es ging mir nur darum, dass mir keiner das Modell ausreden braucht Aber ich will schon sooo lange einen guten Plattenspieler und ich würde ungern verzichten. Aber wenn ihr gute Ideen habt bei denen der nicht rein passt, dann sagt das ruhig - die Streichung ist hier nicht ausgeschlossen!

Vielen Dank für die bisherigen Tipps!

Ach ja, nur damit keine Missverständnisse aufkommen, das LS Budget ist für Stereo! Surround wäre ggf. später!

Danke nochmals!
Alex-Hawk
Inventar
#7 erstellt: 26. Apr 2010, 12:45
Also die PS3 hat scheinbar auch einen "normalen" AV-Ausgang. Dann wäre das ja voll in Ordnung.

Dazu nen Stereo-Verstärker und Lautsprecher. Wird dann halt eng mit dem Fernseher und dem Plattenspieler.

Hearstation3
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 26. Apr 2010, 12:50
Hat sie? Ich werd aus den Beschreibung ehrlich gesagt nicht schlau. Die Frage bleibt noch, ob die Wandler dann so herausragend sind. Aber ist ja auch die Frage ob ich das mit meinem Einsteigersetup hören kann

Danke!
TShifi
Stammgast
#9 erstellt: 26. Apr 2010, 13:07
Was soll man hier "beraten"?

LS und Amp für je 300 Euro ist machbar aber n.M. nicht sinnvoll.

Und wo du eine Playstation3, einen SL1210 MKII und einen vernüftigen HD Flachbildschirm für je 300 Euro herbekommst musst du selber schauen. Wobei ich glaube, dass das auch gebraucht wohl eher eine Wunschvorstellung bleibt.

Bei 1500 Gesamtbudget würde ich mir zuerst einen vernüftigen Amp mit LS die zum Raum passen zulegen. Dann als Abspielgerät eine PS3 besorgen (die ist ja fest bei dir). Danach auf einen Ferseher sparen und dann das Thema Vinyl irgendwann separat und in Ruhe angehen.

Wenn du HDMI brauchst und später Surround nachrüsten möchtest wäre das ein guter Anfang:

http://cgi.ebay.de/S...MI-7-1-/270568332490

http://www.die-4-helden.de/kef_iq7se_detailinfo.html

Macht zusammen rund einen 1000er.

Dann deine PS3 kaufen und danach den Ferseher "ersparen".
Hearstation3
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 26. Apr 2010, 13:14
Danke trotzdem für deine Beratung

PS3 kostet regulär im Laden nur 300 (+/- 30, je nach Angebot), einen 1210er kann ich bedenkenlos gebraucht kaufen und ob die 300 für einen TFT realistisch sind weiß ich selber nicht
PirateRuffian
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Apr 2010, 13:25
@TShifi: Für was nen AV Receiver der 600 € kostet?
Hearstation3
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 26. Apr 2010, 14:12
Nach reiflicher Überlegung und dieser Nacht drüber schlafen, bin ich zu der Überlegung gekommen, dass es wahrscheinlich am sinnvollsten ist, auf den Fernseher und den Plattenspieler zunächst zu verzichten. Betrachten wir die PS3 als feste Komponente, dann verdoppelt sich das Budget für Receiver und LS. Ich habe den neuen TEAC 600er Verstärker entdeckt. Der kostet zwar 850,- aber die Ausstattung begeistert mich.
Ach Mist so viele Möglichkeiten
Ich freu mich auf euren Input und treib mich weiter in den Weiten des Internets rum.
TShifi
Stammgast
#13 erstellt: 26. Apr 2010, 14:25

PirateRuffian schrieb:
@TShifi: Für was nen AV Receiver der 600 € kostet?


Zum Kochen!

Was für eine dumme Frgae.

Der TE möchte ein Gerät mit HDMI und später auf Surround aufrüsten.

Sicher gibt es dafür auch Receiver für 300 Euro.

Es gibt aber auch Wein im Tetrapack.....
TShifi
Stammgast
#14 erstellt: 26. Apr 2010, 14:28

Hearstation3 schrieb:
Danke trotzdem für deine Beratung

PS3 kostet regulär im Laden nur 300 (+/- 30, je nach Angebot), einen 1210er kann ich bedenkenlos gebraucht kaufen und ob die 300 für einen TFT realistisch sind weiß ich selber nicht :D


Ok, was eine PS3 kostet weis ich wirklich nicht.

Aber einen ordentlichen 1210er für 300 Euro (jetzt wo die Peoduktion von Neugeräten eingestellt ist) zu bekommen wird schwer. Und mit dem PL ist es nicht getan. Dazu kommen noch die Kosten für einen ordentlichen TA und evtl. einen Phonopreamp.
Hearstation3
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 26. Apr 2010, 15:04
Ich hab hier vier unbenutzte Ortofon Concord DJ rumliegen. Ich glaub die würdens erstmal tun
TShifi
Stammgast
#16 erstellt: 26. Apr 2010, 15:21

Hearstation3 schrieb:
Ich hab hier vier unbenutzte Ortofon Concord DJ rumliegen. Ich glaub die würdens erstmal tun :P


Wenns dir reicht.
Hearstation3
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 26. Apr 2010, 15:30
Ich denke, dass es deutlich schlechtere TAs gibt. Aber ich wollte auch nur sagen: Der muss nicht mit ins Budget.
Ich verabschiede mich auch grade gedanklich vom Plattenspieler und schichte meine Budgets um. PS3 ohne Bildschirm macht nicht viel Sinn fürchte ich.
Alex-Hawk
Inventar
#18 erstellt: 26. Apr 2010, 17:30
Die PS3 macht ja trotzdem schon jetzt Sinn für CDs, Streaming und DVDs. Wenn später dann ein neuer Fernseher kommt, dann auch für BluRay. Du brauchst ja so oder so ein Quellgerät.

Nutze das freie Budget dann aber hauptsächlich für die Lautsprecher in Kombination mit einem soliden Stereo-Verstärker. Ein Verstärker für 850 Euro mit Lautsprechern für maximal 400 Euro macht in meinen Augen keinen Sinn. Das ist irgendwie so ne Unart. Mal ganz abgesehen vom Thema Verstärkerklang.

PS3: 300 Euro
Verstärker: 300 Euro
Lautsprecher: 900 Euro

Das bringt Punkte!




PS: Die auch von TShifi verlinken KEF iQ7SE sind absolut genial für den Preis. Wenn sie Dir gefallen, dann klappts sogar schon jetzt mit dem Plattenspieler.


[Beitrag von Alex-Hawk am 26. Apr 2010, 17:32 bearbeitet]
TShifi
Stammgast
#19 erstellt: 26. Apr 2010, 18:08

Alex-Hawk schrieb:

PS3: 300 Euro
Verstärker: 300 Euro
Lautsprecher: 900 Euro


Wenns ohne HDMI sein darf:

http://www.amazon.de...75173&pf_rd_i=301128
Momentan ein super Angebot.



[Beitrag von TShifi am 26. Apr 2010, 18:10 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 26. Apr 2010, 18:13
Hallo,

wie wäre es denn als Verstärker mit dem Onkyo A 5 VL,

der besitzt auch zwei opt. Eingänge um deine PS 3 problemlos anzuschliessen,
hat ausserdem Phono MM und MC,
also kannst du auch einen Dreher anschliessen.

Zu den Lautsprechern,
um hier Geld zu sparen würde ich mich einfach auf dem Gebrauchtmarkt umschauen,
oder von Händler zu Händler tingeln und mir diverse Aussteller anhören die es oft sehr günstig abzuräumen gibt.

Ansonsten gibt es neu das Paar Magnat Quantum 607 auch schon für knapp unter 400€.
http://www.redcoon.d...d/1004/refId/idealo/

Full HD 32" 350€ http://www.google.de...BQQ8wIwAQ#ps-sellers
Gruss


[Beitrag von weimaraner am 26. Apr 2010, 18:16 bearbeitet]
PirateRuffian
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 26. Apr 2010, 18:21
@ TShifi, die "dumme" Frage stell ich mir halt, weil immer noch die LS den Sound machen und nicht ein suuuper ausgestatteter Receiver für 600 €. Danke trotzdem für die "dumme" antwort auf meine Frage und den äußerst schlauen Spruch mit dem Tetrapak.

Ich denk mir halt sowas wie ein Onkyo 508 reicht vollkommen aus, auch für 5.1(nur zur Info für TShifi) dann bleibt einiges mehr an Geld für suuper LS.
Hearstation3
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 26. Apr 2010, 18:49
Ich habe mich grade spontan ein bisschen in dieses Gerät verliebt:
TEAC CR-H500NT

Aber meint ihr, dass der für seine zu viel kann und man deutliche Abstriche machen muss? Ich find den Funktionsumfang sensationell und schick ist er auch noch (ja das spielt auch eine kleine Rolle ;))

Danke!
ichundich
Inventar
#23 erstellt: 26. Apr 2010, 18:59
Hi, ich würde auch dem Löwenanteil in die LS stecken. denn dort kommt die MUKKE raus.
Es giebt im Selbstbau schon für 400 € echt gute LS im fertigem Bausatzt.
Was den Reviever angeht muste dich mal schlau machen welcher noch einen guten Phone Eingang hat ( die neuen Modelle meist nicht mehr oder haben schon gar keinen mehr )wenn du echt den Plattenteller noch drehen lassen willst.
Alles andere na kann ich nicht so viel zu sagen da ich dort nicht sehr viel Wert drauf lege.

Frank
ichundich
Inventar
#24 erstellt: 26. Apr 2010, 19:09
Hi lass die Finger vom TEAC so eine Kommpackt Kiste hat immer den Nachteil von recht hoher Anfälligkeiten.
Kaufe dir Einzelne Bausteine dann kannste auch mal wechseln wenn du mit etwas nicht zufrieden bist.


Frank
Hearstation3
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 26. Apr 2010, 19:13
Ja das stimmt schon. Ach Mist. Das ist ganz schön schwierig.
ichundich
Inventar
#26 erstellt: 26. Apr 2010, 19:22
Nö ist nicht so Schwer du hast da schon ein Paar Taler zur Verfügung.
1: die Boxen 40-50 %
2: der Verstärker 30-40 %
3: die Musicquälle z.B. cd-Player usw. 10-20 %

Frank
marco555
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 26. Apr 2010, 20:39
Ich würde die Prozentzahl der Boxen sogar noch weiter hochschrauben und den Player weiter nach unten.
cbv
Inventar
#28 erstellt: 26. Apr 2010, 20:43

marco555 schrieb:
Ich würde die Prozentzahl der Boxen sogar noch weiter hochschrauben und den Player weiter nach unten. :)


Für die ersten Schritte im Zusammenstellen einer Anlage vielleicht, ansonsten gilt: Garbage in, garbage out.

Was du "vorne" (durch eine schlechte Quelle) verlierst, kannst du "hinten" (durch hervorragende Boxen) nicht mehr herausholen.
Hearstation3
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 26. Apr 2010, 20:59
Update: Ich denke, dass ich mit Eton Bestückung selber bauen werde. Hochtöner noch nicht ganz klar. Auf jeden Fall zwei Wege.
Hearstation3
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 28. Apr 2010, 18:34
Falls es noch Irgendwen interessieren sollte. Ich habe die ganze TFT Kiste über Bord geworfen und werde auch auf den Plattenspieler verzichten. Stattdessen habe ich inzwischen schon ein 3D Modell meiner Lautsprecherplanung fertig. Auch Bestückung und Design sind fast fertig. Das Gesamtbudget für die LS wird bei 900,- liegen.
Dazu kaufe ich einen Rotel RA-04 Verstärker, weil mein vater den gleichen hat und ich sehr angetan bin von dessen Klang.
Die PS3 als Zuspieler bleibt. Ich kann immernoch den Wandler wechseln, wenn sie mir nicht das liefert was ich suche.

Sollte Jemand noch eine gute Alternative zum RA-04 wissen, dann würde mich das sehr interessieren, da ich eigentlich gern einen Receiver hätte.

Danke!
Alex-Hawk
Inventar
#31 erstellt: 28. Apr 2010, 18:37
Na das nenne ich einen sehr guten Plan.

Hearstation3
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 28. Apr 2010, 18:40
Danke! Noch eine Receiveridee?
ichundich
Inventar
#33 erstellt: 28. Apr 2010, 18:42
Ja das ist echt nee gute Entscheidung.
Alex-Hawk
Inventar
#34 erstellt: 28. Apr 2010, 18:45
Ich wäre für nen klassischen Receiver aus den 70ern. Habe selbst nen Pioneer SX-950.

Ist aber ganz was anderes als die aktuellen Geräte.

ichundich
Inventar
#35 erstellt: 28. Apr 2010, 18:49
Also Rotel ist nee echt klasse Entscheidung die bauen echt feine Sachen ohne viel schnick schnack.
Bleibe erst mal bei deiner Entscheidung. Kannst wenn du spaß an HIFI hast immer noch mal was neues antesten.
Hearstation3
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 28. Apr 2010, 18:54
Ja der von meinem Vater ist wirklich sensationell. Ich denke ich werde den kaufen und dann schauen wie ich das mit dem Radio regel.
Alex-Hawk
Inventar
#37 erstellt: 28. Apr 2010, 19:00
Da bleibt dann Raum für nen klassischen Tuner aus den 70ern.

Hier zum Beispiel ein Rotel RT-824:





[Beitrag von Alex-Hawk am 28. Apr 2010, 19:02 bearbeitet]
ichundich
Inventar
#38 erstellt: 28. Apr 2010, 19:41
Hi habe mir gerade mal die Fachpresse vom Rotel RA-04 durchgelesen laso ich sage mal einfach kaufen.
Bin selbst stolzer Besitzer einer Rotel Vorsufe und bin echt super Zufieden
ichundich
Inventar
#39 erstellt: 28. Apr 2010, 19:49
Jupp der Tuner sieht echt gut aus.
TShifi
Stammgast
#40 erstellt: 29. Apr 2010, 10:43

Hearstation3 schrieb:
Danke! Noch eine Receiveridee?


Wenn es denn nun auch was Gebrauchtes sein darf:

http://cgi.ebay.de/N...&hash=item5191b9b658

Hearstation3
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 29. Apr 2010, 17:49
Darfs, aber ich kauf frühstens im Juli. Danke trotzdem!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung für komplett neue Anlage
vlotty am 20.06.2015  –  Letzte Antwort am 21.06.2015  –  9 Beiträge
lautsprecherwahl - meinungen erbeten
z_ am 11.10.2005  –  Letzte Antwort am 11.10.2005  –  2 Beiträge
Kaufberatung für Komplett Anlage
Wdify am 22.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2005  –  45 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage erbeten
mcintyre am 07.01.2006  –  Letzte Antwort am 07.01.2006  –  2 Beiträge
Empfehlung erbeten (Kaufberatung)
HiFi.sch am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  10 Beiträge
Kaufberatung Stereo Komplett System
Mirco1887 am 05.10.2014  –  Letzte Antwort am 05.10.2014  –  12 Beiträge
Komplett neue Anlage
Hugonator am 30.11.2010  –  Letzte Antwort am 02.12.2010  –  9 Beiträge
komplett neue Anlage
TFJS am 03.06.2007  –  Letzte Antwort am 09.06.2007  –  11 Beiträge
Kaufberatung neue HiFi-Anlage
marliesq am 26.01.2008  –  Letzte Antwort am 27.01.2008  –  5 Beiträge
Kaufberatung neue Anlage
Charly4U am 30.09.2004  –  Letzte Antwort am 15.10.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • KEF
  • Magnat
  • Rotel
  • Technics
  • TCM

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedred_horse_man
  • Gesamtzahl an Themen1.345.227
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.571