Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Linn Majik dsi oder gibt es eine Alternative?

+A -A
Autor
Beitrag
kimble
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Mai 2010, 07:43
*** EDIT: Thread im falschen Order erfasst, Mods bitte umhängen, Danke! ***


Moin zusammen!

Ich überlege mir - schon seit geraumer Zeit - meine CD-Sammlung (soooo viele sind es nicht, gibt aber Platz wieder her) auf einen Server oder direkt im Abspielgerät abzulegen. Gleichzeitig soll die Möglichkeit bestehen, Internetradio über die Anlage zu hören.

Beim Händler meines Vertrauens habe ich die "Linn Majik dsi" (damals nur 'ds') vorgeführt bekommen.

Wohl oder übel brauche ich schon einmal einen neuen Router, mein T-Kom hat nur 1 LAN-Anschluss.

Bei dem LINN-Gerät stört mich ein wenig
a) die schmale Anzeige was gespielt wird
b) Die Steuerung muss über einen PC oder i-phone / i-pod-touch erfolgen. Ich habe gegoogelt und nur die App "Songbook" gefunden - auch wieder schlappe 65 EUR. Dazu hat die App keine besonders gute Kritiken.

Wer hat die Majik dsi zuhause und wie steuert Ihr die an?
Gibt es alternative App, extra immer einen PC/Laptop hochfahren will ich nicht - oder kann ich Musiklisten / Internetradio auch über das Gerät selbst auswählen?

Oder gibt es generell eine Alternative zu LINN Majik?

Besten Dank schon einmal.

Grüße
jj


[Beitrag von kimble am 02. Mai 2010, 07:45 bearbeitet]
discovery767
Stammgast
#2 erstellt: 02. Mai 2010, 09:43
Hallo kimble

Ich betreibe jetzt seit vielen Jahren Linn Anlagen und war auch lange am überlegen mir den DS-I zu kaufen. Mich hat auch abgeschreckt das immer der PC mitlaufen muss. Das soll sich laut Linn aber demnächst ändern. Dann ging ich mit Logig gegen meine Euphorie an. 3000 € für die DS-I ist schon eine M enge Geld, und Netzwerkplayer werden noch in absehbarer Zeit einige auf den Markt kommen. Dann hat man sehr schnell ein veraltetes Gerät.
Ich habe mich für eine "Squeeze Box Touch" entschieden, ist gerade vor 2 Wochen auf den Markt gekommen und der Nachfolger der Squeeze Box Classik. Das Ding ist einfach nur Toll. Viel mehr Möglichkeiten als die Linn und hat einen Phantatischen DA Wandler. Ich hab einfach eine 2,5 Zoll Festplatte ohne extra Stromversorgung angeschlossen und meine CDs im FLAC Format darauf gespeichert.Das Display ist schon recht groß, ich kann aus zwei Metern Entfernung noch alles lesen und auch die Cover gut erkennen. Übriegens kostet die Squeeze Box Touch im MMarkt 249 €. Ich habe die Box mit meiner Linn Anlage CD verglichen und wirklich keinen Unterschied gehört.

Gruß D.
der_Flo
Stammgast
#3 erstellt: 02. Mai 2010, 11:05
Ich halte diese Geräte für brutal überteuert. Das ist auch nur ein abgespeckter PC ...

Generell gilt: irgendwo müssen die Daten gespeichert werden, und i.d.R. sind solche Speicher viel billiger, wenn sie nicht wohnzimmertauglich sind, sprich wenn sie n haufen laute Festplatten und Lüfter drin haben. Es gibt auch überhaupt keinen Grund, die Daten direkt im Wohnzimmer zu haben, wenn sie auf einem NAS sonstwo im Haus versteckt sein können.

Einen neuen Router brauchst Du nicht, kauf Dir einen Switch mit 4-8 100MBit Ports, kostet ~20€ in guter Qualität.

Schau Dir mal SONOS an, ist lange nicht so überteuert wie andere Produkte, spielt lossless Formate wie FLAC ab und ist absolutes plug&play.
Wenn Du basteln willst dann bau Dir selbst einen kleinen, lüfterlosen PC im schicken Gehäuse mit Display auf. Für Musik und in edelster Ausführung bleibst Du sicherlich unter 1000€ inkl. touch-was-weiß-ich Fernbedienung.
Ungaro
Inventar
#4 erstellt: 02. Mai 2010, 13:41
Hallo Discovery767!


discovery767 schrieb:
Mich hat auch abgeschreckt das immer der PC mitlaufen muss. Das soll sich laut Linn aber demnächst ändern.


Wo hast Du das gelesen? Kannst Du ein Link dazu geben?

Gruss
Anton
discovery767
Stammgast
#5 erstellt: 02. Mai 2010, 14:13
Hallo Ungaro

Das wurde mir mündlich mitgeteilt. Es ist aber schon 4-5 Wochen her. Mir wurde gesagt das in ca. 2 Wochen ein Software Update kommen soll, so das man die Musik von einer Nas Festplatte Streamen kann. Also müsste die Software ja schon da sein.
Es war entweder der Händler in Bonn oder Düsseldorf ich weiss es nicht mehr genau.

Gruß Discovery
Ungaro
Inventar
#6 erstellt: 02. Mai 2010, 15:17

discovery767 schrieb:
Mir wurde gesagt das in ca. 2 Wochen ein Software Update kommen soll, so das man die Musik von einer Nas Festplatte Streamen kann. Also müsste die Software ja schon da sein.


Das hört sich interessant an!

Ich muss sowieso bald wieder mein Händler besuchen, dann frage ich ihn auch gleich ob er was darüber weiss.

Gruss
Anton
kimble
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Mai 2010, 16:33
Wenn LINN das Update bringt, was wird damit erreicht?
Die Musikdaten liegen dann doch auf einem Server, aber ich benötige weiterhin mein i-phone zur Musikauswahl - ohne dass ein PC läuft oder?

Erst einmal Danke für die bisherigen Rückmeldungen.
Ich habe diesen Thread hier im forum gefunden und muss sagen: ich will doch nur Musik hören. Ich verstehe bald nichts mehr von allem und habe keine Informatiker -Ausbildung und strebe die auch nicht an.

3000 EURO für die Majik ist ein stolzer Preis, den kannte ich auch vorher. Kann denn wirklich die Klangqualität des Squeeze Box Touch mithalten, die Majik soll doch da überragend sein?

Im obigen Thread wird ein Netzteil für die externe FP empfohlen, davon wollte ich eigentlich ab.

Eigentlich wollte ich die FP auch nicht immer anden PC hängen, um neue Musik aufspielen zu können. Das hängt damit zusammen, dass wir ein Lowboad für TV und Anlage haben, dass hinten zu geschlossen (verschraubt ist) und ich nicht immer dieses öffnen will.

Kann ich die Touch an den Tape-Eingang meines Receivers anschließen? Alle optischen und digitalen Eingänge sind bereits verbraucht?

Ansonsten habe ich das mit dem "single" Anschluss verstanden.
ABER: meine bessere Hälfte hat ein Arbeitszimmer mit einer kleinen Anlage stehen. Der Bose-Zeppeling ist uns zu teuer um Musik vom Ipod hören zu können.
Wenn wir eine zweite Squeeze Box Touch uns kaufen würden, kann dann - wie - auch auf meine Musikdaten zugegriffen werden? Wo müsste dann die Festplatte angeschlossen sein, am Router? Da unser Router kein USB hat, würde eine aktuelle Fritz-Box wohl dann zum Kauf anstehen.
Würde die Musik dann per WLAN in das separate Zimmer übertragen werden und dann sind auch dort andere Musiktitel möglich, als die, die ich gerade im Wohnzimmer höre?

Sorry für die vielen Fragen, aber wenn man sich mit einem solchen Thema nur alle Schaltjahre beschäftigt (weil ich mit meinen Käufen zufrieden bin und nicht immer alle Neuigkeiten sofort haben muss), dann stehe ich schon mal auf dem Schlauch.

Beste Grüße
J.J.
discovery767
Stammgast
#8 erstellt: 02. Mai 2010, 21:41
Also die Musik kannst D über Lan oder Wlan übertragen.
Ich glaube Du kannst die Musik von einer Squeeze Box auf der anderen abrufen aber die Experten findest Du auch hier im Forum.

http://www.hifi-foru...m_id=181&thread=4088

Gruß Discovery
Ungaro
Inventar
#9 erstellt: 02. Mai 2010, 21:59

kimble schrieb:
Ich verstehe bald nichts mehr von allem


Mir geht's genauso.


und habe keine Informatiker -Ausbildung und strebe die auch nicht an.


Genau das hielt mich auch zurück als ich letztes Jahr den DS gesehen bzw. gehört habe.
Ich will einfach nur Musik hören und nicht ständig neue Firmware, Updates suchen und runterladen. Und wenn mal was nicht funktionieren sollte, dann weiss ich gar nicht wo ich suchen und was ich tuen sollte.

Aber anscheinend ist das die Zukunft (Linn baut z.B. keine CD-Player mehr) und wir müssen uns damit abfinden.

Schöne Grüsse
Anton
discovery767
Stammgast
#10 erstellt: 03. Mai 2010, 12:10
Aloso so schlimm ist die Squeeze Boox nicht, wenn man sie ein paar Tage in Gebrauch hat, kommt man schon ganz gut klar (auch ohne Informatik Studium). Den Sound würde ich mit einem DS-I gleich setzen (einen guten Verstärker vorausgestzt). Wenn der Menüpunkt bei der Squeeze Box aktiviert ist, sieht man die Squeeze Box im Netzwerk des Computer und kann dann Musik vom Computer auf die Festplatte an der Squeeze Box speichern.
Ich bin jetzt von Linn auf einen Heed Obelisk SI gewechselt.
Ich finde den Sound etas angenehmer als den doch sehr analytischen und kalten Sound der Linn.

Gruß Discovery
kimble
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Mai 2010, 18:54
Also, ich habe mir das SONOS-System einmal angesehen. Es sieht wirklich nicht schlecht aus, preislich werde ich um 1.000 EUR allerdings investieren müssen - immer noch günstiger als 3.000 EUR.

Ich glaube kaum, dass mein bevorzugter Händler dieses verkauft, da muss dann der Blöd-Markt herhalten. KJann man aber nicht gut probehören.

Logitech sieht besser aus, hat einen guten Bildschirm. Bei Sonos wäre der Vorteil: nix mit Netzwerk, freischalten, Probleme bei neuem PC-Betriebssystem etc.

Schon Wahnsinn, was der Markt so alles hergibt. Ich glaube, ich habe gerade Lust bekommen, Geld auszugeben, mich entgültig für ein System zu entscheiden habe ich leider aber noch nicht können.
Erik030474
Inventar
#12 erstellt: 03. Mai 2010, 19:06
Ich werfe das hier mal noch in den Raum:

http://www.raumfeld.com/
lorric
Inventar
#13 erstellt: 04. Mai 2010, 12:31

kimble schrieb:

Bei Sonos wäre der Vorteil: nix mit Netzwerk, freischalten, Probleme bei neuem PC-Betriebssystem etc.


Nicht zu vergessen den abgesetzten Remote-Controller.

Gruß
lorric
Father12
Stammgast
#14 erstellt: 06. Mai 2010, 05:28
An alle, die "hier gar nix mehr versehen" - schaut Euch halt Sonos an. Auspacken, innerhalb von wenigen Minuten anschliessen und gut is. Fast schon enttäuschend, wie einfach das geht. Die eigene Musik auf Festplatte sollte man halt schon speichern können - wer das nicht zustande bekommt, sollte in Gottes Namen weiter Schallplatten abspielen. Die klingen bestimmt auch sehr gut.

Noch ein Wort zur Abspielqualität: Kann jederzeit durch einen hoch- oder höchstwertigen DAC aufgeblasen werden, sollte einem die (gute!) Sonos - Quailtät nicht reichen. Auch hier keinerlei unangemessenen technischen Hürden... Einfach DAC zwischen Sonos und Anlage - macht 2 Kabel.

Ciao, Father12
kimble
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 06. Mai 2010, 08:40
DANKE SCHÖN


auch an "der_Flo" der den ersten Hinweis auf SONOS gemacht hat.
Jetzt ist sogar schon meine bessere Hälfte sehr interessiert und angetan - das sollte ich schnell ausnutzen
stregone
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 17. Mai 2010, 11:31

discovery767 schrieb:
...Den Sound würde ich mit einem DS-I gleich setzen (einen guten Verstärker vorausgestzt). ..
Gruß Discovery


Hi Discovery,

rein interessehalber, auf welcher Anlage (Verstärker/Boxen) hast du das gehört?



Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Linn Majik I oder DSI?
chr123 am 26.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.03.2012  –  7 Beiträge
Linn Majik 109 Alternative?
chr123 am 16.01.2015  –  Letzte Antwort am 17.01.2015  –  13 Beiträge
LINN Majik-I Vollverstärker
Audiofly am 09.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  7 Beiträge
Linn Majik DS
newkiter am 26.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.09.2009  –  16 Beiträge
Alternative zu LINN Majik DS-I?
flugufrelsarinn am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  6 Beiträge
Linn Majik 140 versus Wharfedale Jade 5
Bernd2014 am 31.03.2014  –  Letzte Antwort am 21.06.2014  –  5 Beiträge
Linn Majik Isobarik - Passender VS?
Graubert am 14.09.2011  –  Letzte Antwort am 13.10.2011  –  15 Beiträge
Linn Majik DS-I (DSM) an KEF LS50 oder 103.2
sheepmadrid am 29.10.2016  –  Letzte Antwort am 29.10.2016  –  4 Beiträge
Linn Majik DS-I oder Naim Uniti
verona1 am 28.01.2010  –  Letzte Antwort am 23.05.2013  –  16 Beiträge
Linn Majik DS-I - welche Lautsprecher?
koekkenpoedding am 05.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 90 )
  • Neuestes Mitgliedtimohzbs
  • Gesamtzahl an Themen1.345.611
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.585