Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Verstärker für System Audio Boxen?

+A -A
Autor
Beitrag
mogoduc
Neuling
#1 erstellt: 02. Jun 2010, 10:53
Viele Jahre hatte ich meine System Audio Lautsprecher 1150 mit einem Marantz PM 66 (SE) Verstärker laufen und war mit dem Klang sehr zufrieden. Leider ist die Verarbeitungsqualität des Marantz nicht optimal - ich musste ihn schon oft zur Reparatur bringen. Jetzt gerade ist er wieder defekt. Als Ersatz habe ich gerade meinen uralten Yamaha CR 220 Receiver drangehängt. Nicht schlecht, aber keine Dauerlösung. Ich liebäugle zur Zeit mit Yamaha AX 496 oder 596. Hat hier jemand einen anderen Tipp? Ich höre viel Rock, Jazz und Funk-Musik.
A-Abraxas
Inventar
#2 erstellt: 02. Jun 2010, 10:57
Hallo,

reicht Dir ein Vollverstärker (?), dann würde der E560 von Acuuphase gut passen
http://www.accuphase.com/model/e-560.html

Soll es eine Vor-/Endkombi sein, wird's etwas teurer ...

Viele Grüße
MaxG
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Jun 2010, 11:30
Der Accuphase E 560 ist echt ein schönes Teil, aber er liegt Preislich ein bisschen über den genannten Beispielen AX-496 und AX-596 ich denke der Fragesteller sucht etwas günstigeres

Wäre aber hilfreich zu Wissen wie viel du ausgeben mächtest.
mogoduc
Neuling
#4 erstellt: 02. Jun 2010, 12:54
Danke für die Antworten. Geld ist erstmal nicht so wichtig. Aber: Ich nehme auch gerne was Gebrauchtes.
mogoduc
Neuling
#5 erstellt: 04. Jun 2010, 14:34

A-Abraxas schrieb:
Hallo,

reicht Dir ein Vollverstärker (?), dann würde der E560 von Acuuphase gut passen
http://www.accuphase.com/model/e-560.html

Soll es eine Vor-/Endkombi sein, wird's etwas teurer ...

Viele Grüße


Sicher ist der Accuphase E 560 großartig. Er kostet aber mehr als das ZEHNFACHE, was meine System Audio Boxen gekostet haben (Paar ca. 600 Euro)...


[Beitrag von mogoduc am 04. Jun 2010, 14:34 bearbeitet]
A-Abraxas
Inventar
#6 erstellt: 04. Jun 2010, 15:04
Hallo,

das mit dem E560 war (natürlich) nicht ganz ernst gemeint .

Was die Auswahl eines Verstärkers zu irgendwelchen LS angeht, google mal nach dem "Wiener Blindtest"...
Solange die Lautsprecher nicht ganz extreme Anforderungen an einen Verstärker stellen, "passt" jedes vernünftige Gerät . Die klanglichen Unterschiede sind an anderer Stelle (als beim Verstärker) ein vielfaches - die Auswahl der Elektronik hat eher geringen Einfluss auf das klangliche Ergebnis.

Viel Erfolg, viele Grüße
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 05. Jun 2010, 07:24

mogoduc schrieb:
System Audio Lautsprecher 1150 ... Hat hier jemand einen anderen Tipp? Ich höre viel Rock, Jazz und Funk-Musik.


Hallo mogoduc,

das sind doch diese kleinen Standboxen mit dem Hochtöner zwischen den beiden Tiefmitteltöner und dem schön voluminösen Klang, ne? Die sollten aus den 90ern stammen.

Folgende Verstärker würde ich mir daran anhören:

Marantz PM 6003, 400,00 EUR
AMC 306, 350,00 EUR
Cambridge Audio Azur 550 A, 600,00 EUR
NAD C 315 BEE, 350,00 EUR

Tja, und wenn Verstärkerklang wirklich keine Rolle spielte, kannst Du auch Yamahas AX-397 oder 497 kaufen. Die Boxen könnten aber etwas mehr ... Verstärkerqualität vertragen!

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 05. Jun 2010, 07:25 bearbeitet]
Danzig
Inventar
#8 erstellt: 05. Jun 2010, 07:46
Wie wäre es mit:

Rotel RA-06 SE (749€)

Oder einem China Bomber?

Shengya A-10MK (490$ + Zoll + Versand)
Jungson JA-99C (646$ + Zoll + Versand)

Ein oberes preisliches Limit wäre gut, dann könnte man vllt. passende Vorschläge machen.
mogoduc
Neuling
#9 erstellt: 06. Jun 2010, 09:06
Danke für die Tipps. NAD, AMC, Rotel und Cambridge erscheinen mir sehr interessant, von Marantz will ich wegen oben geschildeter Erfahrungen erstmal die Finger lassen.

China-Bomber: Wenn man so etwas importiert - wie siehts dann später mal mir Service/Support aus???


[Beitrag von mogoduc am 06. Jun 2010, 09:07 bearbeitet]
Danzig
Inventar
#10 erstellt: 06. Jun 2010, 09:15
Kann ich dir nicht sagen, ich hatte einen Shengya CD Spieler der viele Hörstunden ohne Probleme machte. Ich denke mal nach China musst den dann Schicken, oder halt beim unabhängigen reparieren lassen.

Aber die China und Japan Produkte sind bekanntlich ja nicht schlecht, mein Rotel läuft seit 6 Jahren ohne Reparatur (und der wird ja bekanntlich auch in Japan gefertigt).

Vielleicht melden sich ja noch einige der vielen zufriedenen China Importeure hier im Forum.
Schau mal hier
CarstenO
Inventar
#11 erstellt: 06. Jun 2010, 13:01

mogoduc schrieb:
China-Bomber: Wenn man so etwas importiert - wie siehts dann später mal mir Service/Support aus???


Nach meinen Erfahrungen kannst Du dann gucken, wo Du bleibst. Auf meinen Vincent SV 233, der ja aus der gleichen Ecke Chinas kommt wie Sheng Ya, warte ich jetzt schon 7 Wochen. Das Poti kommt aus China. Und den Vincent musste ich nicht selbst importieren.
Danzig
Inventar
#12 erstellt: 06. Jun 2010, 13:38
@ Carsten
Hast du den Vincent in Deutschland gekauft?

Wenn ja, ist das eine bodenlose Frechheit. Es ist ein Poti, nichts weiter... In 7 Wochen hättest mitm Auto nach China fahren können und dir deinen Poti selbst holen.
Dann sollte sich der Deutschlandvertrieb von Vincent mal Gedanken machen, vor allem weil man in China technisch baugleiche Produkte mit "Shengya" Schriftzug für die Hälfte bekommt (ist das noch so?)...
CarstenO
Inventar
#13 erstellt: 06. Jun 2010, 13:57

Danzig schrieb:
@ Carsten
Hast du den Vincent in Deutschland gekauft?


Ja.
Danzig
Inventar
#14 erstellt: 06. Jun 2010, 13:59
Geht das noch auf Garantie oder nicht? Wenn nicht, kann ich dir per PM gern ne Telefonnummer geben, vllt. kommt der schneller ran.
CarstenO
Inventar
#15 erstellt: 06. Jun 2010, 14:02

Danzig schrieb:
Geht das noch auf Garantie oder nicht?


Nein, die ist lange vorbei. Das Teil ist aus China nicht lieferbar.
Danzig
Inventar
#16 erstellt: 06. Jun 2010, 14:04
Das ist bitter! Willste die Nummer trotzdem? Kannst ja mal anrufen und probieren ob der was machen kann...
CarstenO
Inventar
#17 erstellt: 06. Jun 2010, 14:04

Danzig schrieb:
Das ist bitter! Willste die Nummer trotzdem? Kannst ja mal anrufen und probieren ob der was machen kann...


Ja.
Danzig
Inventar
#18 erstellt: 06. Jun 2010, 14:13
Sie haben Post

Back to Topic:
Wenn die NAD Qualität noch so ist wie von früher, dann kannst du dich super dort orientieren. Mein Bruder hatte sich vor ca. 5 Jahren einen CD Spieler bei Ebay ersteigert. 20 Jahre alt ist der jetzt sicher schon und er hat definitiv bei meinem Bruder schon mehr gelaufen als manch CD Spieler gehalten hätte. Läuft einwandfrei! Keine Fernbedienung, ne hässliche graue "Play" Taste, aber Funktioniert tadellos.
CarstenO
Inventar
#19 erstellt: 06. Jun 2010, 14:18

mogoduc schrieb:
von Marantz will ich wegen oben geschildeter Erfahrungen erstmal die Finger lassen.


Das ist m.E. übertrieben. Der Marantz PM 66 stammt aus der Zeit der Philips-Herrschaft über Marantz. Heute ist Marantz Marke der D&M und sollte qualitativ auf höherem Niveau liegen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Verstärker ?
tovoii am 10.08.2012  –  Letzte Antwort am 10.08.2012  –  13 Beiträge
welcher verstärker für bose system?
nilsn88 am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  2 Beiträge
Welcher Verstärker Für den PC?
flouw99 am 12.06.2011  –  Letzte Antwort am 13.06.2011  –  16 Beiträge
Gesamtes Audio-System für <1000?
MasterHD am 21.10.2012  –  Letzte Antwort am 21.10.2012  –  5 Beiträge
welcher verstärker, was für boxen?
matze_p. am 19.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.06.2004  –  12 Beiträge
Welcher Verstärker für die Boxen?
P-4-R am 25.10.2004  –  Letzte Antwort am 25.10.2004  –  4 Beiträge
Welcher Verstärker für Raveland Boxen?
m@D_m@# am 26.12.2004  –  Letzte Antwort am 26.12.2004  –  4 Beiträge
Welcher Verstärker für Orbidsound-Boxen?
Torquemada_X am 12.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  2 Beiträge
welcher Verstärker für ATL Boxen
ljrusso am 29.06.2006  –  Letzte Antwort am 09.07.2006  –  8 Beiträge
Welcher Verstärker für TRIANGLE Boxen ?
Maniksons am 10.01.2008  –  Letzte Antwort am 11.01.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Vincent
  • Yamaha
  • Accuphase
  • NAD
  • Rotel
  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 96 )
  • Neuestes Mitglied_Cane_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.783
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.857