Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Nubox 481 enttäuscht.

+A -A
Autor
Beitrag
Hickman
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Jun 2010, 15:34
Hallo allerseits!
Nachdem ich seit einiger Zeit hier im Forum Empfehlungen für Standboxen suche, habe ich mir schließlich zwei Nubox 481 nach Hause geholt.
Zuerst aber noch folgende Info: ich möchte die LS ausschließlich zum Musikhören nutzen. Der Raum ist ca 30m2 groß. Gehört wird von Rock bis Jazz aber auch Klassik. Also so ziemlich quer durch die Bank.
So, nun habe ich habe jetzt die Nubox 481 bei mir stehen - und ich bin etwas enttäuscht...sie hat zwar eine gute räumliche Darstellung und sehr feine Höhen. Nur die unteren Mitten fehlen schon ziemlich..die Box klingt sehr kühl, der Bass kommt nicht wirklich knackig..
Hat jemand von euch eine Idee welcher LS für mich besser besser wäre?
Die Box darf bis maximal 900€ kosten.
Danke für eure Hilfe!
<gabba_gandalf>
Stammgast
#2 erstellt: 16. Jun 2010, 15:53
Hallo,

Die Box darf bis maximal 900€ kosten.

"Die Box"=Stück? ich nehme mal an das Paar 900€

Vielleicht wäre Elac oder B&W etwas für dich.
Bei B&W wäre das dann z.B. B&W 684 und bei Elac z.B. Elac FS 68
Die bringen einen mE einen ziemlich guten Bass.
Und sind gute Allrounder.
Gruß
twinmaster
Stammgast
#3 erstellt: 16. Jun 2010, 15:55
Da hab ich was für dich..... ....Neupreis 1900 Euro !!!
Bekommst du als Austeller beim Schluderbacher...

http://www.hifi-schl...r/Canton-Ergo-609-DC


[Beitrag von twinmaster am 16. Jun 2010, 15:55 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 16. Jun 2010, 15:58
Hallo,

Boxen von Nubert kann man ja in einer gewissen Frist zurückgeben....

Dein Problem muss aber nicht unbedingt an den Boxen liegen. evtl liegt es auch an der Raumakustik. Wenn möglich probiere doch mal andere Stellplätze aus. Möbelrücken hat da schon oft viel geholfen....

Ansonsten nutze die Rückgabefrist der Nubert zum vergleichenden Probehören.

Wenn es etwas Temperamentvoller sein soll, höre dir z.B mal eine Klipsch an http://www.hifisound...-STAND-LAUTSPRECHER/
interessant wäre evtl auch dieses Auslaufmodell
http://www.audiovisi.../Silver%20RS/rs8.htm
Meischlix
Inventar
#5 erstellt: 16. Jun 2010, 17:40
Hi,
durchaus möglich, dass Dir die neutrale Abstimmung der nuBox nicht gefällt, wobei ich ähnliche Musik wie Du höre und ich diesbzgl. die nuLine-Serie besser fand (übrigens gerade wegen der im Vergleich zu den nuBoxen besseren und feineres Auflösung in den Höhen und Mitten).

Ich würde sie zurück schicken (ich hoffe Du bist noch in der Frist) und es mal mit leicht gesoundeten Boxen versuchen wie z.B. die schon empfohlenen B&Ws

Das die nuBox allerdings keinen Bass haben soll ist mir neu, die Besitzer heben meist den prägnaten Bass hervor. Unabhängig von der Boxenwahl würde ich wirklich eine raumakustisches Problem bei Dir vermuten. Du könntest die Boxen mal in einen anderen Raum stellen und sie dort probehören. Wenn sie dort immernoch so basslahm klingen dann liegt es vermutlich wirklich an den Boxen. Hören sie sich dort besser an, so ist es mit einem Wechsel der Lautsprecher allein vermutlich nicht getan.

Grüße
Meischlix
Hickman
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 16. Jun 2010, 18:14
Ich meinte natürlich das Paar für 900€. Ich weiß das der Raum sehr ausschlaggebend für den Klang ist, jedoch habe ich nicht die Möglichkeit die LS zu verstellen. Der Raum an sich klingt aber auch nicht schlecht. Die Nuberts klingen einfach sehr nüchtern und sachlich...ich habe die Nuberts erst heute bekommen, also das mit der Frist geht sich noch aus... was sagt ihr zu den Heco Celan 700/800? bin gespannt auf eure Meinungen!
Meischlix
Inventar
#7 erstellt: 16. Jun 2010, 18:32
Hi,

wie gesagt, schick sie zurück, auch wenn man nach einem Tag nun wirklich noch nicht viel sagen kann. Die Teile sind ja eigentlich noch nichtmal richtig angekommen

Ich würde aber vorher trotzdem den Test mit dem anderen Raum machen, denn egal welche Boxen Du dann kaufen wirst, Du wirst mit hoher Wahrscheinlichkeit das Problem wieder haben... Was verstehst Du unter "der Raum klingt nicht schlecht"? Ich finde z.B. das ein etwas halliger Raum ganz toll klingt, wenn ich selbst musiziere (er verwischt die Fehler ), bei der HiFi-Wiedergabe ist soetwas aber leider schlecht.

Die genannten Celans sind gute Lautsprecher und da sie Auslaufmodelle sind auch wirkliich günstig. Zudem sind sie eine Klasse über der kleinen nuStandbox.

Grüße
Meischlix


[Beitrag von Meischlix am 16. Jun 2010, 18:33 bearbeitet]
Hickman
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 16. Jun 2010, 18:55
Als Tontechniker kann ich ganz gut einschätzen ob ein Raum akustisch gut oder schlecht klingt - ich habe im Wohnzimmer fast keine parallelen Wände. Die Raumakustik ist sicher nicht optimal aber auch nicht schlecht.
Im Tonstudio habe ich natürlich ganz andere Anforderungen an den Raum. Dort ist akustisch alles optimiert. Außerdem stehen da zwei ADAM P11a mit einem ADAM Sub 10. Da bin ich klanglich halt schon ziemlich verwöhnt..
Ich will zuhause aber keinen analytischen Klang (den hab ich im Studio) sondern einen ausgewogenen warmen HIFI Klang.
Verkauft jemand gebrauchte Heco Celan 800?
Meischlix
Inventar
#10 erstellt: 16. Jun 2010, 19:10
Hi,

na dann bist Du mit Nuberts von Anfang an falsch bedient, denn die sind bekannt für ihre Linearität. Mache sagen auch langweilig dazu und ich kann das sogar nachvollziehen. Allerdings bevorzuge ich gerade die dieses ungeschönte, denn wenn ich in einem Orchester spiele höre ich den Bass/Kontrabass ja auch nicht gesoundet. So scheiden sich die Geschmäcker.

Wenn Du gebrauchte Celans suchst, dann solltest Du im Suche/Biete Bereich dieses Forums posten. Ansonsten sind die aber zur Zeit auch neu echt günstig zu haben (~ 500 €).

Grüße
Meischlix


[Beitrag von Meischlix am 16. Jun 2010, 19:14 bearbeitet]
Hickman
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 16. Jun 2010, 20:01
Ich finde die Nubox 481 aber auch nicht linear. Die 1-2kHz sind sehr ausgeprägt.
Meischlix
Inventar
#12 erstellt: 16. Jun 2010, 20:52
Hi,

im Vergleich zu anderen sind die nuBoxen wohl linear (wenn man den publizierten Messungen und Beschreibungen glauben darf), für mich hat sie sich subjektiv auch nicht gesoundet angehört (ich hatte vorher B&W, und die klingen für mich wirklich gesoundet). Ich bin allerdings auch kein Profi und verlasse mich was den Frequenzgang angeht auf Tests dritter, denn soweit hat mich das bisher auch noch nie interessiert, hauptsache die Box klingt gut

Ich z.B. empfinde auch - anders als Du - den Hochtonbereich zwar als ok, aber es besteht noch deutliches Vebesserungspotential. Den Tieftonbereich empfand ich im Hörraum dagegen als sehr prägnant.

Bei Deinem geschulten Ohr würde ich aber generell keine - böse formuliert - Beginnerboxen wie die 481 kaufen. Da bist Du vermutlich mit den Celans besser aufgehoben, denn die spielen laut Berichten wirklich in einer anderen Liga und und klingen meines Wissens auch warm. Man soll zwar nicht so viel auf den Preis geben, aber eine von denen kostet als Auslaufmodell schon soviel wie die 481er zusammen, letzter können da schon von der Verarbeitung nicht mithalten.

Grüßle
Meischlix
Hickman
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 16. Jun 2010, 21:04
Ich hab mir jetzt die Heco Celan 700 bestellt. 380€ pro Box und Gratisversand.
Bin gespannt auf den Vergleich mit den Nubox 481.
Ich weiß, da ist ein großer Preisunterschied - aber nicht immer ist der Preis ausschlaggebend..
Meischlix
Inventar
#14 erstellt: 16. Jun 2010, 21:10
Hi,

auf den Vergleich bin ich gespannt, auch wenn ich den nuBoxen keine großen Chancen ausrechne. Würde mich freuen wenn Du Deine Eindrücke dann schildern könntest

Grüße
Meischlix
l00p!n6
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 16. Jun 2010, 21:17
Prinzipiell kann ich dir auch die Chrono 509 DC, sowie die Klipsch rf 68 empfehlen, die deutlich temperamentvoller spielen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 17. Jun 2010, 07:11

l00p!n6 schrieb:

Prinzipiell kann ich dir auch die Chrono 509 DC, sowie die Klipsch rf 68 empfehlen, die deutlich temperamentvoller spielen.


Du willst eine Canton jetzt aber nicht mit Klipsch vergleichen, oder?

Ich wusste gar nicht, das Klipsch ein neues Modell herausgebracht hat, mir sind nur die RF63 und 62 bekannt!

Der Raum (Akustik) und die Aufstellung können den Klang schon relativ stark beeinflussen, solltest Du Wissen.
Aber trotzdem wird aus einer Nubert kein Weichspüler, da liegst Du mit Heco, Magnat, etc. und insbesondere B&W besser.
Eine Klipsch RF62 oder RF82 würde ich da wohl auch eher ausschliessen, aber einfach mal anhören kann nicht schaden.

Saludos
Glenn
Hickman
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 17. Jun 2010, 08:14
Danke für eure Empfehlungen!
Ich hoffe morgen sind die Heco hier - dann kann ich das Wochenende testen.
aleister
Stammgast
#18 erstellt: 17. Jun 2010, 10:10
sind die nuberts überhaupt eingespielt? bei manchen ls kann das einige zeit dauern....
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 17. Jun 2010, 10:22

aleister schrieb:

sind die nuberts überhaupt eingespielt? bei manchen ls kann das einige zeit dauern....


Dadurch ändert sich aber nichts grundlegendes mehr am eigentlichen Klangcharakter....

Außerdem hat er noch ein wenig Zeit für die Rückgabe und kann daher die 481 gegen die Hecos ausgiebig testen.
Wir warten dann mal auf einen Bericht, welche Box dem TE denn letzendlich besser gefällt, oder ob keine bleiben darf.

Saludos
Glenn
Anpera
Inventar
#20 erstellt: 17. Jun 2010, 10:27

aleister schrieb:
sind die nuberts überhaupt eingespielt? bei manchen ls kann das einige zeit dauern....

Die Klangcharaktersitik bleibt aber die gleiche. Wenn es einem von Anfang an nicht zusagt hilft auch ein Einspielen nicht...

Gruß
mty55
Inventar
#21 erstellt: 18. Jun 2010, 08:55

Meischlix schrieb:
leicht gesoundeten Boxen versuchen wie z.B. die schon empfohlenen B&Ws


leicht?!?!?!


Im Ernst: gib den LS mal Zeit zum einspielen - 3 Tage durchlaufen lassen macht die Basssicken weich und damit den Bass kräftiger.
Manchmal machts gar keinen Unterschied, bei anderen Lautsprechern wird es eine andere Welt.
Auch nicht vergessen: Deine Ohren sind noch an was anderes gewohnt. Lass die Dinge mal ne Woche auf Dich wirken, reicht ja wenn Du sie rechtzeitig vor Ende der Frist zurückschickst.
Bis dahin: Gib ihnen eine Chance
Hickman
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 18. Jun 2010, 22:27
Heute punkt 10 Uhr wurde die Heco Celan 700 geliefert - welche Freude!
Gleich nach dem auspacken kam das erste WOW... ein schöner LS - hochglanzschwarz, dagegen sieht die Nubox etwas mickrig aus..aber hören wir mal...
30 min später waren die Hecos aufgestellt, erster Hörtest...WOW!
Sofort war klar das dieser LS eine andere Liga ist. Seidige Höhen, volle Mitten und ein wunderbarer klarer Bass. Sehr ausgewogen im Gesamtklang - genauso habe ich mir das gewünscht. Das habe ich bei der Nubox 481 vermisst. Bei ihr waren die 1-2 kHz sehr ausgeprägt und zwischen 100 und 200 Hz einfach zuwenig Kraft. Für mich hat diese Box keinen linearen Frequenzgang..
Wie ich vermutete - die Nubox 481 kann nicht mit der Heco Celan 700 mithalten. Ich habe für die Heco 750€ bezahlt noch dazu mit Gratisversand. Das sind 200€ mehr als für die Nubox. Jeder Euro zahlt sich aus! Diese Box ist viel mehr wert! Ich sitze jetzt wahrscheinlich noch bis in die Morgenstunden mit einem guten Fläschchen Wein hier und höre perfekten Sound von Diana Krall, Allan Taylor, Jamie Cullum und bin glücklich...danke ans Forum für eure Empfehlung für die Heco Celan 700!
audiophilanthrop
Inventar
#23 erstellt: 18. Jun 2010, 22:36
An unteren Mitten sollte es der 481er an sich nicht wirklich fehlen, eher stellt sich bei starken seitlichen Reflexionen ein leichtes Mittenloch mit Präsenzbetonung ein, weil sie oberhalb der Trennfrequenz eine erhebliche Aufweitung der Abstrahlung aufweist.
discrete-head
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 19. Jun 2010, 06:02
Der richtige Gegenspieler für die Celan wäre auch eher die nubox 681 oder die nuline 102.
Das müsstest du als Tontechniker (bei Dieter Bohlen?) schon wissen.
Wo hast Du denn so schnell die Heco's herbekommen?

GlennFresh schrieb:


Du willst eine Canton jetzt aber nicht mit Klipsch vergleichen, oder?


Das ist ja mal wieder eine "fachlich hochwertige" Beurteilung.


[Beitrag von discrete-head am 19. Jun 2010, 06:16 bearbeitet]
Hickman
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 19. Jun 2010, 07:30

discrete-head schrieb:
Der richtige Gegenspieler für die Celan wäre auch eher die nubox 681 oder die nuline 102.
Das müsstest du als Tontechniker (bei Dieter Bohlen?) schon wissen.


das ist mir schon klar...nur ist mir der Preissturz der Heco Celan 700 dazwischen gekommen..der Vergleich war mehr zufällig!

danke für den Tontechniker bei Dieter Bohlen!
Anpera
Inventar
#26 erstellt: 19. Jun 2010, 10:51

discrete-head schrieb:

Das ist ja mal wieder eine "fachlich hochwertige" Beurteilung.

Klipsch hat nun mal eine GANZ ANDERE klangliche "Färbung/Ausrichtung/What ever" also Canton - von daher war die Aussage mMn schon richtig...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 23. Jun 2010, 07:41

Phlipp schrieb:

discrete-head schrieb:

Das ist ja mal wieder eine "fachlich hochwertige" Beurteilung.

Klipsch hat nun mal eine GANZ ANDERE klangliche "Färbung/Ausrichtung/What ever" also Canton - von daher war die Aussage mMn schon richtig... :.


Danke, genau so war es gemeint....

Saludos
Glenn
lorric
Inventar
#28 erstellt: 23. Jun 2010, 08:10

Hickman schrieb:
Heute punkt 10 Uhr wurde die Heco Celan 700 geliefert - welche Freude!
Gleich nach dem auspacken kam das erste WOW... ein schöner LS - hochglanzschwarz, dagegen sieht die Nubox etwas mickrig aus..aber hören wir mal...
30 min später waren die Hecos aufgestellt, erster Hörtest...WOW!
Sofort war klar das dieser LS eine andere Liga ist. Seidige Höhen, volle Mitten und ein wunderbarer klarer Bass. Sehr ausgewogen im Gesamtklang - genauso habe ich mir das gewünscht. Das habe ich bei der Nubox 481 vermisst. Bei ihr waren die 1-2 kHz sehr ausgeprägt und zwischen 100 und 200 Hz einfach zuwenig Kraft. Für mich hat diese Box keinen linearen Frequenzgang..
Wie ich vermutete - die Nubox 481 kann nicht mit der Heco Celan 700 mithalten. Ich habe für die Heco 750€ bezahlt noch dazu mit Gratisversand. Das sind 200€ mehr als für die Nubox. Jeder Euro zahlt sich aus! Diese Box ist viel mehr wert! Ich sitze jetzt wahrscheinlich noch bis in die Morgenstunden mit einem guten Fläschchen Wein hier und höre perfekten Sound von Diana Krall, Allan Taylor, Jamie Cullum und bin glücklich...danke ans Forum für eure Empfehlung für die Heco Celan 700!


Hi,

Das bestätigt mal wieder meine Meinung zum ganzen Nubert-Hype. Noch lange und viel Spaß mit den Celan.

Gruß
lorric
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 23. Jun 2010, 08:20

lorric schrieb:

Hickman schrieb:
Heute punkt 10 Uhr wurde die Heco Celan 700 geliefert - welche Freude!
Gleich nach dem auspacken kam das erste WOW... ein schöner LS - hochglanzschwarz, dagegen sieht die Nubox etwas mickrig aus..aber hören wir mal...
30 min später waren die Hecos aufgestellt, erster Hörtest...WOW!
Sofort war klar das dieser LS eine andere Liga ist. Seidige Höhen, volle Mitten und ein wunderbarer klarer Bass. Sehr ausgewogen im Gesamtklang - genauso habe ich mir das gewünscht. Das habe ich bei der Nubox 481 vermisst. Bei ihr waren die 1-2 kHz sehr ausgeprägt und zwischen 100 und 200 Hz einfach zuwenig Kraft. Für mich hat diese Box keinen linearen Frequenzgang..
Wie ich vermutete - die Nubox 481 kann nicht mit der Heco Celan 700 mithalten. Ich habe für die Heco 750€ bezahlt noch dazu mit Gratisversand. Das sind 200€ mehr als für die Nubox. Jeder Euro zahlt sich aus! Diese Box ist viel mehr wert! Ich sitze jetzt wahrscheinlich noch bis in die Morgenstunden mit einem guten Fläschchen Wein hier und höre perfekten Sound von Diana Krall, Allan Taylor, Jamie Cullum und bin glücklich...danke ans Forum für eure Empfehlung für die Heco Celan 700!


Hi,

Das bestätigt mal wieder meine Meinung zum ganzen Nubert-Hype. Noch lange und viel Spaß mit den Celan.

Gruß
lorric


Na ja, für günstig hielt ich die Nuberts noch nie und eine 481 kann man eigentlich nicht direkt mit einer Celan 700 vergleichen.
Wie es bei der 681 aussehen wird, muss jeder selbst entscheiden, auch hier besteht eine Preisdifferenz von ca. 200€, zu Gunsten der Heco.

Ich wünsche Dir ebenfalls viel Spaß mit der Heco...

Saludos
Glenn
baerchen.aus.hl
Inventar
#30 erstellt: 23. Jun 2010, 08:30

lorric schrieb:

Hickman schrieb:
Heute punkt 10 Uhr wurde die Heco Celan 700 geliefert - welche Freude!
Gleich nach dem auspacken kam das erste WOW... ein schöner LS - hochglanzschwarz, dagegen sieht die Nubox etwas mickrig aus..aber hören wir mal...
30 min später waren die Hecos aufgestellt, erster Hörtest...WOW!
Sofort war klar das dieser LS eine andere Liga ist. Seidige Höhen, volle Mitten und ein wunderbarer klarer Bass. Sehr ausgewogen im Gesamtklang - genauso habe ich mir das gewünscht. Das habe ich bei der Nubox 481 vermisst. Bei ihr waren die 1-2 kHz sehr ausgeprägt und zwischen 100 und 200 Hz einfach zuwenig Kraft. Für mich hat diese Box keinen linearen Frequenzgang..
Wie ich vermutete - die Nubox 481 kann nicht mit der Heco Celan 700 mithalten. Ich habe für die Heco 750€ bezahlt noch dazu mit Gratisversand. Das sind 200€ mehr als für die Nubox. Jeder Euro zahlt sich aus! Diese Box ist viel mehr wert! Ich sitze jetzt wahrscheinlich noch bis in die Morgenstunden mit einem guten Fläschchen Wein hier und höre perfekten Sound von Diana Krall, Allan Taylor, Jamie Cullum und bin glücklich...danke ans Forum für eure Empfehlung für die Heco Celan 700!


Hi,

Das bestätigt mal wieder meine Meinung zum ganzen Nubert-Hype. Noch lange und viel Spaß mit den Celan.

Gruß
lorric



Ja, sauber doch. endlich je,amd der nicht auf den "Nubert-Effekt" reingefallen ist.

Dieser beruht darin, das viele vor den Nuberts noch nie brauchbare Boxen hatten. Nubert ist preiswert, gut beleumdet und liefert umsonst zum Testen ins Haus? Wow! Und kaum stehen die Nuberts im Wohnzimmer bleiben sie auch da und kaum einer macht sich noch die Mühe des vergleichenden Probehörens den Nubert klingt ja so toll....

Nun Nubert baut keine schlechten Boxen, aber ander Mütter haben auch schöne Töchter. Die Celan 700 ist eine sehr hübsche Tochter aus dem Hause Heco.

@Hickmann.... gut gemacht! Viel Spaß mit deinen neuen Boxen...
Pilotcutter
Administrator
#31 erstellt: 23. Jun 2010, 08:35

baerchen.aus.hl schrieb:
Nubert ist preiswert, gut beleumdet und liefert umsonst zum Testen ins Haus?


Nubert unterliegt dem persönlichem Geschmack wie alle anderen Hersteller auch. Das Rad haben'se auch nicht neu erfunden.

Umsonst ins Haus liefern tu'n die aber glaube ich nicht. Erst nach einer kompletten Kaufabwicklung bekommt man sie ins Haus. Danach wird einem die Probefrist eingeräumt und hernach eine Rückabwicklung des Kaufs eingeräumt.

Oder überlassen die einem wirklich für 4 Wochen die LS ohne Vorkasse oder sonstige Deckung?
Meischlix
Inventar
#32 erstellt: 23. Jun 2010, 08:57
Hi,

nein, erst nach der komplette Kaufabwicklung. Das ist aber bei allen Direktversendern/Internethändlern Usus, oder hast Du schon mal was im Internet gekauft und es vorher 4 Wochen testen dürfen? Ich denke eher nicht... möchte gar nicht wissen wieviele Kunden dann Zahlungsschwierigkeiten hätten, später unauffindbar sind oder beschädigte Boxen zurück schicken... kaufmännisch geht es nicht anders

Nubert baut gute Boxen, aber es ist - wie schon erwähnt - Geschmackssache ob sie jemanden akustisch gefallen. Vielen gefallen sie, vielen nicht... that's life

Ich möchte gar nicht wissen, wieviele Leute sich Boxen eines beliebigen Herstellers im Internet bestellen ohne sie vorher gehört zu haben. Hier sind imho nur die vertreten, die sich wirklich Gedanken darum machen was das Beste für sie ist, das Gros kauft einfach. Es gibt übrigens genug erfahrene Hörer, die von einem anderen Hersteller zu Nubert gewechselt sind, aber anders herum natürlich auch.

P/L-technisch ist es auch so eine Frage was besser ist. Nubert verdient ohne Zweifel gut an den Boxen, aber das ist bei anderen nicht anders (die Celans waren auch mal "etwas" teurer). Wie sonst könnten sie z.B. die Celans als Auslaufmodell nun so günstig anbieten...? Und sie machen immer noch Gewinn ;). Der Preis ist fix, aber die Leistung liegt allein im Auge des Betrachters.

Der Vorteil für den Neukunden bei einer ser variablen Preispolitik ist natürlich der hervorragende Preis der Auslaufware, der Nachteil für die Altkunden ist allerdings, dass ihre Boxen eine deutlich höheren Werteverlust haben. Die Nubertboxen gelten aufgrund der starren Preispolitik des Herstellers dagegen als sehr preisstabil...

Jede Medaille hat zwei Seiten, aber nicht jeder schaut auch auf die andere Seite

Grüße
Meischlix
Pilotcutter
Administrator
#33 erstellt: 23. Jun 2010, 09:12

Meischlix schrieb:
nein, erst nach der komplette Kaufabwicklung. Das ist aber bei allen Direktversendern/Internethändlern Usus,


Sachichja
baerchen.aus.hl
Inventar
#34 erstellt: 23. Jun 2010, 09:46
Was letztendlich nicht am beschriebenen "Nubert-Effekt" ändert. Ich denke ein großteil der Nubertkunden würde sich bei einem ausgiebigen vergleichenden Probehören anders entscheiden.....
Anpera
Inventar
#35 erstellt: 23. Jun 2010, 10:02

baerchen.aus.hl schrieb:
Was letztendlich nicht am beschriebenen "Nubert-Effekt" ändert. Ich denke ein großteil der Nubertkunden würde sich bei einem ausgiebigen vergleichenden Probehören anders entscheiden.....
Wie wahrscheinlich der Großteil, der einen Blindkauf ohne Vergleiche hinter sich hat....auch wenn man sich ne Heco Celan, Focal Electra [um mal verschiedene Preisbereiche zu nennen oder sonstwas bei einem "Freien Händler" gekauft hat

Meischlix "Zusammenfassung" finde ich sehr gelungen! Und nein, ich habe keine Nubert-LS zu Hause

Gruß


[Beitrag von Anpera am 23. Jun 2010, 10:11 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#36 erstellt: 23. Jun 2010, 10:19

Phlipp schrieb:
Wie wahrscheinlich der Großteil, der einen Blindkauf ohne Vergleiche hinter sich hat



Da hast wahrscheinlich nicht ganz Unrecht, was mich und viele andere aber stört ist das gehype das von denen veranstaltet wird, die blind zu Nubert gegriffen haben. Etwas negatives über Nubert zu äußern oder auch nur weiteres Probehören anzumahnen grenzt bei vielen Nubertjüngern schon an Gotteslästerung
lorric
Inventar
#37 erstellt: 23. Jun 2010, 10:24
Hmm.....der "pauschlisierte Blindkäufer" der nix kennt oder kann und dem man alles auf's Auge drücken kann

Ich bin teilweise auch so ein "Blindkäufer". Allerdings nach sehr, sehr, guter telefonischer Beratung vom user klingtgut. Bei dem habe ich auch gekauft und Rückgabe wäre kein Problem gewesen. So ist mein Sohn zu seinen Tannoy Mercury F4 Custom gekommen und ich zu meinen regas und dem MJ Sub.

Das bedeutet jetzt nicht, dass ich mir keine LS beim Händler anhöre oder kaufe. Osnabrück, Bielefeld und Umgebung bietet da einiges an guten Händlern mit einer sehr guten Auswahl. Meine Elac FS127 hatte ich erst nach einer ausführlichen Hörtour (in meinem Budget) erworben.

Aber es zeigt, dass nicht nur Nubert LS zusenden und damit zuhause hören möglich macht. Die vermarkten das nur wesentlich aggressiver. Das zugegeben gute Marketing von Nubert dürfte auch für den imo nicht berechtigten Hype verantwortlich sein. Aber es funktioniert, wie ja gefühlte 90% der Antworten auf Empfehlungen zu LS hier im Forum zeigen.

Wie bärchen schon schreibt... es gibt auch eine Realität jenseits von Nubert

Gruß
lorric
Anpera
Inventar
#38 erstellt: 23. Jun 2010, 10:51
Stimme ich euch beiden auch zu :-)
Pilotcutter
Administrator
#39 erstellt: 23. Jun 2010, 10:55

lorric schrieb:
Das zugegeben gute Marketing von Nubert dürfte auch für den imo nicht berechtigten Hype verantwortlich sein.


Weißt was noch für den Hype verantwortlich ist? Die ganzen Diskussionen hier. Es gibt wenige HiFi Marken über die hier soviel diskutiert wird wie über Nubatt. Die Marke polarisiert, die User kriegen sich teils in die Haare (wir hatten ja schon Fa. Nubert selber hier in einer Diskussion) die Moderation geht dazwischen und so weiter.

Was meint Ihr wie neugierig das macht. Was besseres kann Nubert gar nicht passieren.

Dazu kommt noch die automatische Werbung hier. Wenn man hier 3x Nubert schreibt, kommt unten Nubert Werbung (schreibt man 3x Schwarzwald, kommt unten Urlaubswerbung).
Meischlix
Inventar
#40 erstellt: 23. Jun 2010, 14:11
Hi,

ich stimme allen zu, es gibt neben Nubert noch etliche andere gute und je nach persönlichem Empfinden auch bessere Hersteller, keine Frage. Trotzdem sind sie imho eben eine Alternative, die nicht von vorneherein abgelehnt werden sollte, aus welchen Gründen auch immer.

Wenn man soviel Geld investiert, dann ist ein ausführliches Probehören vorher eigentlich eine Pflicht. Gerechter Weise muss man aber auch sagen, dass Nubert diesbzgl. einen Nachteil hat, denn bei denen die Probehören gehen ist Nubert aufgrund der räumlichen Einschränkung meist gar nicht auf der Liste. Manch einem von denen könnten diese Boxen aber auch gefallen. Daher kommt vermutlich auch die Einschätzung, dass diese Boxen nur was für Anfänger und Blindkäufer sind, denn die wenigsten erfahrenen Hörer habe sie jemals in Ruhe gehört (und wer kauft als Erfahrener schon die Katze im Sack?).

Wie gesagt, jedes Vertriebsmodell hat zwei Seiten. Der Vorteil des Einen ist der Nachteil des Anderen und umgekehrt.

Eigentlich ist dieses Thema aber wirklich schon oft ausführlich erörtert worden. Zudem hat PilotCutter absolut recht, es gibt keine schlechte Publicity

Grüße
Meischlix
Hickman
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 26. Jun 2010, 17:25
Also das Service bei Nubert ist wirklich 1A! Ich habe von Nubert einen UPS Kleber bekommen und einen Abholtermin (Österreich) vereinbart. Die LS sind schon wieder unterwegs. Wenn das Geld auch so schnell wieder am Konto ist ziehe ich meinen Hut (wenn ich einen hätte)!
Ich bin jetzt nach einer Woche fast dauerhören immer mehr von den Hecos begeistert. Sie bauen mir eine imaginäre Bühne ins Wohnzimmer - eine Freude!
ich werd mal ein pic raufladen...
Mit meinem 15 Jahre alten Verstärker Technics SU VX 500 bin ich auch sehr zufrieden...nur das (Hifi)Fieber hat mich gepackt-hat jemand Erfahrung mit dem Dynavox VR70 E2? Könnte der aus meinen Hecos noch mehr rausholen? Was meint ihr?
premiumhifi
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 26. Jun 2010, 22:15
ein grossteil der diskussion hier beruht auf dem vergleich zwischen äpfel und birnen. dabei kann imho nur subjektiver blödsinn herauskommen ! welcher dann politisch ausgenutzt wird. ( nicht wahr bärchen ? )
baerchen.aus.hl
Inventar
#43 erstellt: 27. Jun 2010, 09:34
Marcus, warum greifst Du mich an? Ich habe kein Produkt schlecht gemacht. Ich habe nur vor Schnellschüssen und gewissen Marketingeffekten gewarnt und vergleichendes Probehören angemahnt.
premiumhifi
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 27. Jun 2010, 11:34
für mich klang es wie das gegenteil von nubert-hypeing. imho genauso kritikwürdig !

wenn dem so nicht sein sollte, dann sorry


[Beitrag von premiumhifi am 27. Jun 2010, 11:37 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#45 erstellt: 27. Jun 2010, 11:51
auch wenn meine bisherigen Begegnungen mit Nubert, gelinde gesagt, mich nicht vom Hocker rissen so gilt für Nubert trotzdem das gleiche wie für alle anderen Hersteller, wenn gefällt dann bitte schön. Mir gehen nur manche Nubertfans auf den Senkel, die außer Nubert noch nichts anderes gehört haben und Nubertlautsprecher als die eierlegende Wollmichsäue vergöttern und keinen Widerspruch dulden...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 27. Jun 2010, 11:58

baerchen.aus.hl schrieb:
auch wenn meine bisherigen Begegnungen mit Nubert, gelinde gesagt, mich nicht vom Hocker rissen so gilt für Nubert trotzdem das gleiche wie für alle anderen Hersteller, wenn gefällt dann bitte schön. Mir gehen nur manche Nubertfans auf den Senkel, die außer Nubert noch nichts anderes gehört haben und Nubertlautsprecher als die eierlegende Wollmichsäue vergöttern und keinen Widerspruch dulden...


Da gehe ich uneingeschränkt mit Dir konform und bringe dies auch gerne zum Ausdruck, was mir meist den Unmut der Nubis einbringt.

Saludos
d-fens
Inventar
#47 erstellt: 27. Jun 2010, 12:18
@Bär

Da bin ich ganz bei dir.
Mir geht diese köterhafte Verehrung auch auf den Sack.

Wenn man mal aus Neugier im Nubert Forum mitliest wird einem regelrecht schlecht.
Bei der leisesten negativen Kritik stürzen sich diese "Fanboys" auf den Kritiker.
Und auch die feinen Herren Spiegler und Nubert können dann sehr unangenehm reagieren.
Mir ist die Marke und der Nubert dahinter richtig unsymphatisch.
premiumhifi
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 27. Jun 2010, 12:29
ich finde, die kompaktboxen haben ein gutes preis- / leistungsverhältnis !


[Beitrag von premiumhifi am 27. Jun 2010, 12:37 bearbeitet]
d-fens
Inventar
#49 erstellt: 27. Jun 2010, 12:34
An der Qualität der Lautsprecher möchte ich auch nicht zweifeln.
Hatte vor vielen Jahren ja auch schon welche.

Es geht einfach um den Hype, die Leute hinter der Marke usw.

Für den Threadsteller freut es mich.
Hatte die Hecos auch schon mal in einem Grossmarkt gehört.Da fand ich sie schon beeindruckend.
Schön dass Heco mit solchen Qualitätsprodukten zu einem verhältnismässig kleinen Preis wieder zurück ist.
premiumhifi
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 27. Jun 2010, 12:40
klar, der te hat seine boxen gefunden. prima !

allerdings ist das wirken von heco nur durch niedriglohn-produktion in china möglich. mal sehen, wie lange noch. da steigen die löhne inzwischen deutlichst.
Hickman
Schaut ab und zu mal vorbei
#51 erstellt: 27. Jun 2010, 13:31

allerdings ist das wirken von heco nur durch niedriglohn-produktion in china möglich. mal sehen, wie lange noch. da steigen die löhne inzwischen deutlichst.


naja - wenns nach dem geht dann darf man wirklich nicht mehr viel kaufen...
premiumhifi
Hat sich gelöscht
#52 erstellt: 27. Jun 2010, 13:57
natürlich darf man kaufen

aber das preisniveau kommt eben nicht von ungefähr.


[Beitrag von premiumhifi am 27. Jun 2010, 13:58 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Nubox 481
neelix182 am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 27.02.2013  –  6 Beiträge
NuBox 481 oder KEF Q5 ?
rukuser am 06.07.2009  –  Letzte Antwort am 07.07.2009  –  4 Beiträge
NuBox 481 vs. NuBox 511
derelektrischemönch am 05.04.2013  –  Letzte Antwort am 06.04.2013  –  7 Beiträge
NuBox 400 oder 481?
Beckstar am 13.04.2007  –  Letzte Antwort am 13.04.2007  –  5 Beiträge
nuBox 481 und passenden Verstärker?
Sharq am 03.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  5 Beiträge
nubox 481
Thorsteiner am 07.09.2012  –  Letzte Antwort am 19.12.2012  –  21 Beiträge
Verstärker für nuBox 481
Siebenstein83 am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  3 Beiträge
Neuen Verstärker für nubox 481 + ATM gesucht
ZimTst3rn am 15.07.2012  –  Letzte Antwort am 28.07.2012  –  81 Beiträge
Nubox 481 + onkyo 9155 +x?
pikkoyoul am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  9 Beiträge
Heco Victa 700 oder Nubert Nubox 481 !
Bartolomeus am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.02.2009  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Canton
  • Heco
  • Elac
  • Klipsch
  • Mordaunt Short
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 128 )
  • Neuestes MitgliedIp0de
  • Gesamtzahl an Themen1.344.926
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.171