Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher: Teufel, Quadral oder Magnat?

+A -A
Autor
Beitrag
brechepe
Neuling
#1 erstellt: 29. Jun 2010, 07:30
Hallo Leute,

wollte mir Standboxen zulegen und recherchiere schon seit Tagen im Internet. Habe jetzt hier auf dieser Seite gelesen, dass die Magnat Quantum 507 so gut wären. Ich tendiere aber eher zu Quadral Argentum 07.1 oder Teufel Ultima 60. Hat jemand Erfahrungen mit diesen Boxen sammeln können oder ratet ihr mir doch zu Magnatboxen? Mein Verstärker ist der Onkyo A-5VL. Jedenfalls will ich nicht mehr als 500 € ausgeben. Könnt ihr mir Tipps geben?

Gruß Peter
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 29. Jun 2010, 10:39
Hallo brechepe

Warum tendierst Du zu Quadral oder Teufel?
Schon gehört?

Hier gibt es nur einen Tipp: Ab zum Händler und Probehören.


Vergiß die ganzen Kundenbewertungen. Die sind alle subjektiv. Nur Dein Gehör zählt, denn Du mußt mit den Lautsprechern hören.

Schönen Gruß
Georg
zuyvox
Inventar
#3 erstellt: 29. Jun 2010, 10:50
Moin

also ich würde die Quadral nehmen. Klingt meiner Meinung nach am besten. Kommt aber auf deinen Musikgeschmack, die Raumakustik und den Verstärker an. Nicht zuletzt auf deine persönlichen Hörvorlieben.

Also: Probehören!!
Micha125
Stammgast
#4 erstellt: 29. Jun 2010, 10:52
Meine Empfehlung wäre eine Heco Celan 500/700! Vllt. kommst du ja gebraucht an eine ran


brechepe
Neuling
#5 erstellt: 30. Jun 2010, 13:32
Hi,

vielen Dank erst mal für eure Tipps. Probehören wäre schön, aber bei mir gibt es nur Mediamarkt und Saturn und die haben in dieser Preisklasse (500 €) nur Magnatboxen. Teufel und Quadral habe ich keine Möglichkeit zum Testen, die haben aber gut bei sämtlichen Tests abgeschnitten. Der Media-Fachberater riet mir zu Quadral, weil die auch neue Entwicklungen betreiben, während Teufel seit Jahren dasselbe Material (also hauptsächlich Chassis) verwendet. Außerdem behauptet er, dass die Test in den Hifi-Blätter sowieso nur gekauft wären, also nicht objektiv genug.


Gruß Peter
spawnsen
Inventar
#6 erstellt: 30. Jun 2010, 14:54
Über "gekaufte" Testergebnisse kann man(n) natürlich diskutieren.

Soweit es mich betrifft, deckt sich das aber weitestgehend mit den Aussagen des Beraters. Objektivität kannst Du allein schon nicht erwarten, wenn lediglich die Hersteller getestet werden, die den Kollegen von Audio, Stereo, Stereoplay oder wie auch immer, ihre Produkte zum Test bereitstellen. Da guter Klang wie bereits erwähnt überdies ein subjektives Empfinden darstellt, stellt sich weiterhin die Frage, was DU überhaupt mit solch einem Testergebnis anfangen willst... ob nun gekauft oder nicht...

Also: Ab zum nächsten Händler, Elektronik-Fachmarkt oder was auch immer und probehören. Bei Teufel kannste ja einfach so bestellen und ggf. zurücksenden. Würde aber sagen, Du kaufst besser gleich was gescheites!


[Beitrag von spawnsen am 30. Jun 2010, 14:55 bearbeitet]
brechepe
Neuling
#7 erstellt: 30. Jun 2010, 20:50
Hi spawnsen,

Ok, werde mich dann durch den Marktdschungel schlagen und Probehören, aber zumindest wollte ich die Auswahl ein bisschen einschränken.
Was meinst du mit Gescheites, ab welcher Preisklasse?
spawnsen
Inventar
#8 erstellt: 30. Jun 2010, 21:19

brechepe schrieb:
Hi spawnsen,

Ok, werde mich dann durch den Marktdschungel schlagen und Probehören, aber zumindest wollte ich die Auswahl ein bisschen einschränken.
Was meinst du mit Gescheites, ab welcher Preisklasse?


Meinte nicht zwangsläufig, dass Du mehr Geld ausgeben sollst, wenngleich Du natürlich für mehr auch mehr bekommst - zumindest in diesen, unseren Preisregionen. Ferner kriegste für 400-500 Euro zweifellos etwas besseres als die Teufel Ultima! Kommt für Dich vlt. der Gebrauchtkauf in Frage? Hier bekommste dann nochmals mehr fürs Geld, als wenn Du die LS neu kaufst.

Konkrete Vorschläge für LS geben Dir die User hier gern. Infos zum Raum, Musik(richtung), Größe, Hörgewohnheiten, usw. wären aber angebracht.

Würde vorschlagen, Du schaust vlt. einfach mal in paar Elektronikmärkten bzw. Hifi-Fachmärkten etc. vorbei und verschaffst Dir nen Eindruck. Hör auch ruhig LS zur Probe, die Du Dir nicht leisten willst oder kannst um nen Überblick zu bekommen. Kaufen musste ja erstmal eh' nix.

Vielleicht endet es bei Dir so wie bei mir und Du sagst Dir: "Da spare ich lieber noch 2 Monate und warte, dann krieg ich auch das, was ich will und nicht nur das, was ich mir momentan kaufen könnte." Außerdem wirste Dir vlt. auch klar, welche LS oder Hersteller Dir tendenziell eher zusagen vom Klang.

So denn,
Kai
brechepe
Neuling
#9 erstellt: 02. Jul 2010, 08:13
Danke Kai,

hast mir sehr geholfen. Ich habe auch keine Hektik, was den Kauf angeht, werde mir also schön Zeit lassen und hoffentlich das Richtige finden.

Bis denne

Peter
<gabba_gandalf>
Stammgast
#10 erstellt: 02. Jul 2010, 08:32
WEnn Quadral, dann die
Die sind meines Erachtens besser als die Argentums und sind auch in einer höheren Serie.
Gruß
Goerked
Stammgast
#11 erstellt: 02. Jul 2010, 08:58
Wenn Du ein kleines Zimmer beschallen möchtest, dann hör Dir auch mal Regallautsprecher an - die sind häufig eine gute Lösung um Raumakustikproblemen entgegen zu wirken.
shoctopus
Stammgast
#12 erstellt: 02. Jul 2010, 09:32
es wären immernoch infos zum raum, musikrichtung und hörgewohnheiten interessant...
und wo liegt das max budget?
AHtEk
Inventar
#13 erstellt: 03. Jul 2010, 07:41
Guten morgen,

mein Tipp wäre eine Wharfedale Evo² 30 für 499€/Paar oder eine Evo²40 für 599€/Paar (beides Abverkaufsuvp).

Der Preis der Quadral ist heiss, kenne die Ls aber nicht.

Infos über Raum etc. würden sicherlich helfen.

brechepe
Neuling
#14 erstellt: 15. Jul 2010, 07:47
Hi Leute,

hatte noch keine Zeit zum Probehören gefunden (Berufsstress), aber hier die nötigen Infos, die ihr verlangt habt:
Raum: 20 m² (4x5); könnte aber noch größer werden bei Umzug
Musikrichtung: Rock&Pop, hauptsächlich 70-ger und 80-ger, NDW, aber auch Klassik.
Hörgewohnheiten: außer bei Partys eher mittlere bis leise Lautstärke, mit einem Bier im Raum stehend und genießend, oft auch tanzend.
Ich mag gerne einen satten, klaren Sound (die alten Kraftwerk-Songs sind da immer ein guter Prüfstein)

Gruß
Peter
spawnsen
Inventar
#15 erstellt: 15. Jul 2010, 09:48
Sers Peter,

soweit ich das lese, lassen sich die Anforderungen also nicht konkretisieren...

Mehrere Musikrichtungen: Pop/Rock aber auch Klassik
Raum mittelgroß aber kann noch größer werden
Laut- und Leisehörer

Macht es nicht ganz so einfach:

Spontan ist mir so Nubert im Kopf: Man sagt ihnen nach, dass sie für alle Musikrichtungen (subjektiv) gut klingen - und das deckt sich mit meinen Hörerfahrungen die ich bei meiner Hörsession in Schwäbisch-Gmünd hatte. Klarer Sound passt aufrund ihrer neutralen Ausrichtung in jedem Fall und Pegelreserven für Parties haben die Lautsprecher auch.

Von Kraftwerk hab ich hier selbst noch ein paar CD's rumliegen, ich glaube, mir würden sie mit den Nubertschen' LS gefallen. Ob sie Dir klanglich zusagen musst Du selbst herausfinden, sind nicht jedermann's Sache.

Gruss,
Kai
<gabba_gandalf>
Stammgast
#16 erstellt: 15. Jul 2010, 10:05
Satter klarer Sound? Vielleicht könnte dir Elac gefallen, v.A die Modelle mit dem Jet-Hochtöner ... solltest du aber bei dir zuhause probehören, weil in sehr halligen Räumen der Schuss nach hinten losgehen kann und der HT auf dauer nervt.
Aber der Jet ist wahrlich ein feines Teil, da entgeht dir kaum ein Detail.
Z.B. http://www.quoka.de/...result_49490986.html
Und es ist mE ein in sich stimmiger Lautsprecher mit sattem Bass.
Gruß
brechepe
Neuling
#17 erstellt: 18. Jul 2010, 17:21
Ok, dann lass die Klassik weg, die Partys auch, ist nicht so wichtig bei mir; das Zimmer ist 20m² und aus Geldgründen bleibt das auch längere Zeit so. Habe nochmals im Internet recherchiert und von Heco Celan 700 (800 €) und Quadral Platinum Ultra 7 (540 €) nur Gutes gelesen; sind ältere Modelle, aber müssen ja nicht schlecht sein. Mehr als 800 € kann ich nicht ausgeben; von Elac und vor allem von Nubert hab ich auch schon einiges gelesen, aber die sind eher in der gehobenen Preisklasse.

Gruß Peter
Goerked
Stammgast
#18 erstellt: 18. Jul 2010, 18:03
Müssen es denn unbedingt Standlautsprecher sein?
Es gibt auch sehr schöne Kompaktlautsprecher... Können in einem vollgestellten, kleinen Zimmer unter Umständen eine bessere Wahl sein als große wummernde Standlautsprecher.
spawnsen
Inventar
#19 erstellt: 18. Jul 2010, 20:23

brechepe schrieb:
Ok, dann lass die Klassik weg, die Partys auch, ist nicht so wichtig bei mir; das Zimmer ist 20m² und aus Geldgründen bleibt das auch längere Zeit so. Habe nochmals im Internet recherchiert und von Heco Celan 700 (800 €) und Quadral Platinum Ultra 7 (540 €) nur Gutes gelesen; sind ältere Modelle, aber müssen ja nicht schlecht sein. Mehr als 800 € kann ich nicht ausgeben; von Elac und vor allem von Nubert hab ich auch schon einiges gelesen, aber die sind eher in der gehobenen Preisklasse.

Gruß Peter


Hi Peter,

wenn Du den für Dich passenden Lautsprecher finden möchtest, sollteste dir die Lautsprecher mal anhören, nur vom lesen der Testergebnise wirste nicht herausfinden, welcher "der Richtige" ist, oder? Zu Testergebnissen hatten wir oben ja auch schon etwas geschrieben.

Die Celan 700 ist ein guter Lautsprecher, hatte mir allerdings für elektronische Musik nicht so gut gefallen. War zu neutral, zu langweilig und irgendwie "unspannend", aber natürlich Geschmacksache. Die Quadral Platinum Ultra 7 habe ich noch nicht gehört.

Elac und Nubert haben im Übrigen auch Lautsprecher in Deinem Preissegment, die interessant sein könnten. Aber konzentrier Dich nicht auf ein paar Hersteller, sondern schau lieber mal im Fachhandel/Hifi-Geschäft vorbei. Die haben vlt. ganz andere Marken die noch nicht zur Sprache gekommen sind und Dir vlt. noch besser gefallen.

So denn,
Kai
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat oder Quadral?
Andy2211 am 21.02.2007  –  Letzte Antwort am 22.02.2007  –  5 Beiträge
Magnat Quantum 677 oder Teufel Ultima 40
fabio1723 am 28.11.2013  –  Letzte Antwort am 01.12.2013  –  6 Beiträge
Quadral Standlautsprecher oder Linn Regallautsprecher
dr_rgne am 13.12.2015  –  Letzte Antwort am 15.12.2015  –  21 Beiträge
Nubert oder Teufel oder Klipsch oer Canton oder Magnat
rydell83 am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  8 Beiträge
Quadral zu Magnat oder doch 4x Magnat
zuyvox am 10.11.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2007  –  8 Beiträge
Standlautsprecher
cmd am 21.10.2009  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  32 Beiträge
Standlautsprecher
Deathwing_1982 am 21.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  15 Beiträge
Standlautsprecher
alex_o am 08.09.2004  –  Letzte Antwort am 08.09.2004  –  2 Beiträge
Magnat Quantum 557 | Teufel Ultima 40
apros am 11.07.2011  –  Letzte Antwort am 12.07.2011  –  5 Beiträge
standlautsprecher: ja, aber welche? canton oder quadral?
bRick am 07.01.2006  –  Letzte Antwort am 08.01.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Quadral
  • Teufel
  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedUszabo
  • Gesamtzahl an Themen1.346.071
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.300