Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo auf 3 Räume

+A -A
Autor
Beitrag
NeWsOfTzzz
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Jul 2010, 22:20
Hallo, ich habe ein Notebook, das als Musikserver eingerichtet ist und ein Stereo Signal ausgibt mit einer billigen Onboard Karte, also keine großen Ansprüche an Audioqualität.

Ich würde gerne möglichst billig 3 Räume mit Lautsprechern basierend auf dem Stereo Signal ausschallen. Es ist völlig in Ordnung, dass überall die gleiche Lautstärke und gleiche Musik spielt. Ich müsste quasi das Stereo Signal nur 3 mal verstärken für 6 Boxen, oder eventuell geht auch 2 Räume, wenn die Boxen laut genug sind. Wie kann ich das am effektivsten machen? Geld möchte ich nicht all zu viel ausgeben, maximal wäre so 400€ pro Raum drin. (+ Verstärker)


mfg, René
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Jul 2010, 07:43
Hi

Wenn Du dein Computer als Vorstufe benutzen kannst (sehr warscheinlich), sieht mein Tipp wie folgt aus:

3x Paar Klipsch RB81 oder Alternativ RB61

http://www.akustik-p...ducts_id=857&refID=1
http://www.akustik-projekt.at/product_info.php?products_id=856

Klipsch hat einen hohen Wirkungsgrad und verkraftet hohe Pegel, der Klang ist dynamisch und macht Spaß.
Für den o.g. Preis sind die Lsp. ein echter Knaller und es lohnt sich auf jeden Fall die Klipschies Probe zu hören.


3x Stk. T.Amp S 150 oder Alternativ S 100

http://www.thomann.de/de/tamp_s150.htm
http://www.thomann.de/de/tamp_s100.htm

An den Amps kannst Du sogar die Eingangsempfindlichkeit und die Lautstärke für jeden Lsp. separat einstellen.
Falls es doch mal benötigt werden sollte ist das sicherlich ein Vorteil und für den Preis sind die Amps einfach Klasse.


Am günstigsten geht es mit einem Lsp. Umschalter, ist jedoch nicht sonderlich flexibel, spart aber zwei Endstufen.
Wenn alle Boxen zusammen laufen, werden die Boxen aber auf Grund der Reihenschaltung bei gleicher Lautstärke deutlich leiser.


Die Toplösung wäre der Aufbau eines Sonos Multiroomsystems, die Steuerung erfolgt z.B. bequem über das I-Phone.
Die Anwendungsmöglichkeiten, Optionen und Ausbaufähigkeiten sind extrem vielfältig, hier mal ein Link als Info.

http://www.sonos.com/Default.aspx?rdr=true&LangType=1031

Ich selbst betreibe Sonossystem schon länger als Multiroomanlage und für mich ist es noch heute jeden Cent wert.

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 20. Jul 2010, 07:51 bearbeitet]
NeWsOfTzzz
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Jul 2010, 08:53

GlennFresh schrieb:
3x Stk. T.Amp S 150 oder Alternativ S 100

http://www.thomann.de/de/tamp_s150.htm
http://www.thomann.de/de/tamp_s100.htm

Hi und danke schonmal für den ausführlichen Post. Wie würden die Amps dann geschaltet? Ich hab sowas noch nie gemacht. Stereo Klinke in den ersten Amp, dann an dem Amp 2 Lautsprecher, der Amp in den nächsten Amp, da wieder 2 Lautsprecher und von dem Amp in den dritten Amp und da auch noch mal 2 Lautsprecher? Oder brauche ich sowas wie ein y-Kabel?



mfg, René
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 20. Jul 2010, 09:13
Da beide T.Amps keinen Ausgang für den Anschluß einer weiteren Endstufe haben, geht das nur mit einem Y-Adapter.
Adapter von Cinch auf Klinke oder XLR gibt es ebenfalls bei Thomann und stellt so kein Hinderniss vom Anschluß dar.

Für die Lsp. stehen Dir Klemmanschlüsse (auch Bananas) und Speakonbuchsen zur Verfügung.
Pro Endstufe schliesst Du ein Boxenpaar an, aber das hast Du ja schon richtig erkannt und geschrieben.

Mit dem Kauf der Endstufen und Lsp. hast du später immer noch die Möglichkeit deine Anlage je nach Wunsch auszubauen.
Hier könntest Du z.B. Sonos (ZP90), Logitech Squeezebox, oder auch eine Vorstufe/DAC einsetzen, Du bleibst auf jeden Fall flexibel.

Saludos
Glenn
KerKer
Neuling
#5 erstellt: 20. Jul 2010, 09:40
Hallo, Rene!

Ich beschalle bei mir 4 Räume. Dazu benutze ich die beiden Line-out Ausgänge meines Yamaha ax-596, sowie einen ax-500, der das Signal zusätzlich durchschleift (+ 2 weitern kleinen amps).
Für die Verkabelung zwischen den Räumen benutze ich mein fest installiertes LAN-Netzwerk mit selbst gemachten cinch/rj45 Adaptern sowie einem ca. 10m langem cinch-Kabel.
Die Übertragungsqualität ist übrigens wirklich gut!

Na gut, eine LAN-Netz mag vielleicht grundsätzlich aufwendig klingen, aber ich kann nur jedem raten im Falle einer Renovierung mal darüber nachzudenken. Die Nutzungsmöglichkeiten sind enorm!
gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Anlage für 2 Räume gesucht
barryb am 31.12.2013  –  Letzte Antwort am 31.12.2013  –  3 Beiträge
3 Räume - 2 Receiver! Was und Wohin?
Higher13 am 02.02.2016  –  Letzte Antwort am 03.02.2016  –  2 Beiträge
3 Räume beschallen
Leatherbag am 15.08.2009  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  8 Beiträge
System für 3 Räume
Mani223 am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  3 Beiträge
Verstärker für 3 Räume
MrMr2001 am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 01.03.2010  –  6 Beiträge
Funklautsprecher für 3 Räume?
discovery767 am 25.08.2010  –  Letzte Antwort am 25.08.2010  –  2 Beiträge
5 Räume mit Passivboxen / Multiroom
silberrot am 08.04.2014  –  Letzte Antwort am 13.11.2014  –  14 Beiträge
Spezielles Beschallungsproblem: einfachst Stereo für 2 Räume
Sergeant999 am 25.12.2012  –  Letzte Antwort am 25.12.2012  –  2 Beiträge
Stereo-Kaufberatung: Beschallung mehrerer Räume, 800? Budget
TimGun am 27.01.2014  –  Letzte Antwort am 31.01.2014  –  17 Beiträge
Umstieg auf stereo
snigg am 18.07.2011  –  Letzte Antwort am 18.07.2011  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Sonos
  • Klipsch
  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedJVA309
  • Gesamtzahl an Themen1.345.807
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.397