Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereoverstärker für Lautsprecher mit Kabeln ohne Stecker gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
hibiki
Neuling
#1 erstellt: 23. Jul 2010, 15:10
Hallo an alle!

Vor zwei Tagen ist mir meine treue Anlage (Thomson CS580) nach achtjährigen treuen Diensten in die ewigen Jagdgründe gegangen, aber die Lautsprecher (4 Ohm, geiler Klang )
möchte ich an einen Stereoverstärker anschließen.

Ich spielte mich mit den Gedanken, eine PC-Lautsprecheranlage zu kaufen so wie Logitech oder Teufel, aber das wäre mir irgendwie zu einseitig...

Das Problem, bei meinen Lautsprechern ist, dass sie keinen Stecker haben, sondern nur Kabeln zum Klemmen haben, also jeder Lautsprecher hat zwei Kupferkabeln, rot und schwarz.

Ich habe 3 Stereoverstärker in Auge:

Yamaha AX-397

NAD C 315BEE

Denon PMA 510 AE

Sehr interessant, nur ich bin verunsichert, wie ich meine Lautsprecher anschließen soll.

Danke für Empfehlungen!

LG
Hibiki
voivodx
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Jul 2010, 15:45
Hi,

Das mit den Klemmen ist völlig normal.
Haben eigentlich die meisten Verstärker und Lautsprecher.
Einfach ein paar LS-Kabel dranklemmen(richtige Länge beachten) und gut is.
Müssen auch keine teuren Kabel sein.
Von der Verarbeitung her(Stabilität und Ausstattung) finde ich den Yamaha am schlechtesten.
Aber die VS sind alle völlig okay und reichen für 1 Paar 4 Ohm LS.

hibiki
Neuling
#3 erstellt: 23. Jul 2010, 16:13

voivodx schrieb:
Hi,

Das mit den Klemmen ist völlig normal.
Haben eigentlich die meisten Verstärker und Lautsprecher.
Einfach ein paar LS-Kabel dranklemmen(richtige Länge beachten) und gut is.
Müssen auch keine teuren Kabel sein.
Von der Verarbeitung her(Stabilität und Ausstattung) finde ich den Yamaha am schlechtesten.
Aber die VS sind alle völlig okay und reichen für 1 Paar 4 Ohm LS.

:prost

Danke!

Also kann ich meine Lautsprecher ohne Probleme anschliessen. *Puhhh*

Ich glaube, der "Onkyo A-9155 Stereo Vollverstärker silber" ist auch keine schlechte Wahl, aber ich werde am Besten noch eine Nacht "überschlafen" ;), bevor ich mich entscheide.

Ich bin aber für jeden weiteren Tipp dankbar!

LG
Hibiki
hibiki
Neuling
#4 erstellt: 24. Jul 2010, 10:32
Hallo, ich habe mich entschieden, es wird der NAD C 315BEE werden, ich habe die Bedienungsanleitung gefunden und bin erleichtert, dass alles stimmt was voivodx mir riet.

Ich habe in Wirklichkeit 6 Ohm Boxen, hab nicht genau geschaut, sorry!

Später wenn die alten Boxen eingehen, werde ich mir welche von Nubert kaufen.

Danke!

LG
Hibiki
<gabba_gandalf>
Stammgast
#5 erstellt: 24. Jul 2010, 10:44
Der NAD ist sicherlich eine gute Wahl, aber (auch wenn es noch im wahrsten Sinne des Wortes Zukunftsmusik ist) warum bist du dir jetzt schon sicher, dass es Nubert werden soll?
Schon gehört? Wenn ja, welches Modell?
Was ich damit sagen will: Lautsprecher klingen sehr unterschiedlich. Nahezu jeder Hersteller hat etwas im Preisbereicht, in dem auch Nubert anbietet und probehören ist immer von Vorteil.
Könnte ja auch sein, dass dir beispielweise LS von Canton, Dali, Elac, B&W, Klipsch, Heco, ... ich könnte noch viel mehr Hersteller nennen. Der Witz an der Sache: jeder Lautsprecher klingt anders ... un JA, es dauert, bis man den für sich perfekten LS gefunden hat. Man sollte sich nicht auf eine Marke konzentrieren, da gerade um Nubert z.Zt. ein großer Hype gemacht wird.
Wenn Nubert dir (klanglich) gefällt, wüsste ich aber auch nicht, was dagegen sprechen sollte, aber wie gesagt: das findet man nur durch probehören heraus.

Gruß
voivodx
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 24. Jul 2010, 11:38
Ich muss mich meinem Vorredner anschließen.
Wenn man Wert auf guten Klang legt, sollte man bei den LS nicht sparen.
Teuer ist aber auch nicht unbedingt besser.
Man muss einfach die LS finden, die zu einem passen.
Die Aufstellung der LS ist auch nicht ganz unwichtig.
Aber Du scheinst ja mit Deinen jetzigen zufrieden zu sein.
Jetzt würde mich noch interessieren ob Du einen Plattenspieler hast.
Ich glaube der NAD hat keinen Plattenspieleranschluss.


hibiki
Neuling
#7 erstellt: 25. Jul 2010, 15:02

voivodx schrieb:
Ich muss mich meinem Vorredner anschließen.
Wenn man Wert auf guten Klang legt, sollte man bei den LS nicht sparen.
Teuer ist aber auch nicht unbedingt besser.
Man muss einfach die LS finden, die zu einem passen.
Die Aufstellung der LS ist auch nicht ganz unwichtig.
Aber Du scheinst ja mit Deinen jetzigen zufrieden zu sein.
Jetzt würde mich noch interessieren ob Du einen Plattenspieler hast.
Ich glaube der NAD hat keinen Plattenspieleranschluss.

:prost


Hallo!

Meine Lautsprecher sind bisher das Beste was ich gehört habe (wenn man von den sauteuren Vorführgeräten bei Mediamarkt und Co mal absieht ), sei es ob ich Naturgeräusche gehört habe oder bis Deathmetal.

Ob der NAD Phonoanschluss hat ist mir egal, ich hab keinen Plattenspieler.

Ich will mich, wenn ich neue LS kaufe, mich nicht auf eine Marke versteifen, nur ist das Problem, dass wir in Baden-Umgebung keine Möglichkeit haben. bessere LS anzuhören. *mecker*

Aber danke trotzdem danke für die Alternativen und den guten Rat!

Hibiki

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoverstärker gesucht
Dieselrocker am 21.03.2011  –  Letzte Antwort am 24.03.2011  –  9 Beiträge
stereoverstärker
thomas1994- am 17.05.2015  –  Letzte Antwort am 17.05.2015  –  7 Beiträge
Stereoverstärker RFT, Ersatz gesucht.
|3asti am 24.06.2006  –  Letzte Antwort am 24.06.2006  –  4 Beiträge
Preiswerter Stereoverstärker gesucht
schwaniel am 09.02.2014  –  Letzte Antwort am 09.02.2014  –  5 Beiträge
Anlage ohne Lautsprecher mit einigen Zwangsbedindungen gesucht
geh_rald am 06.06.2012  –  Letzte Antwort am 08.06.2012  –  11 Beiträge
Stereoverstärker möglichst kompakt mit integriertem Radio gesucht
feurigerschmelzofen am 10.11.2012  –  Letzte Antwort am 10.11.2012  –  4 Beiträge
Hifi Stereoverstärker
tomas7 am 05.12.2012  –  Letzte Antwort am 07.12.2012  –  5 Beiträge
Stereoverstärker für 300?
krass76 am 05.12.2012  –  Letzte Antwort am 09.12.2012  –  5 Beiträge
Stereoverstärker mit Digital-In!
Anpera am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  12 Beiträge
Stereoverstärker für Standboxen
hilps am 13.02.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • SEG
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 162 )
  • Neuestes MitgliedSmilie_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.960
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.627