Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Suche GUTE Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
BlackNoir
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Aug 2010, 19:03
Nabend,

nachdem mir hier im Forum schon erklärt wurde das mein kleiner Verstärker nicht das beste ist, ich aber mit den Boxen anfangen soll, bin ich nun auf der suche nach einem Satz brauchbarer Lautsprecher.


Raum:
ca. 15qm (Arbeitszimmer)

Verstärker:
Professional Series SPEAKER BOX AMPLIFIER MODEL: SA-500 (wird dann bei Gelegenheit gegen was höherwertiges getauscht)

Hörgewohnheiten:
- 4 bis 5 Stunden am Tag
- größtenteils baslastige Musik


Vorstellungen:
- Preis ca. 200 Euro
- neu oder gebraucht (Hauptsache Qualitativ Top)


Ich habe natürlich auch schon gesucht, gefunden habe ich folgendes:

neu:
Teufel Omniton 202

gebraucht:
Yamaha NS-10m (hab da was in Aussicht)


Freue mich über Vorschläge und Anregungen.


[Beitrag von BlackNoir am 22. Aug 2010, 19:04 bearbeitet]
trxhool
Inventar
#2 erstellt: 22. Aug 2010, 19:09
Bassoptimist
Stammgast
#3 erstellt: 22. Aug 2010, 19:33
schon mal bei nubert reingekuckt
bin stolzer besitzer zweier nubox 681 und einem aw 1000 is zwar groß macht aber nen haufen spaß damit musik zu hören
und der bass ist wirklich extrem kein dröhnen

du kannst ja mal den aw 441 zusammen mit kleinen satelliten von nubert ausprobieren
sub-sat kombination is meiner meinung nach was tolles


[Beitrag von Bassoptimist am 22. Aug 2010, 19:35 bearbeitet]
trxhool
Inventar
#4 erstellt: 22. Aug 2010, 19:35

Bassoptimist schrieb:
schon mal bei nubert reingekuckt
bin stolzer besitzer zweier nubox 681 und einem aw 1000 is zwar groß macht aber nen haufen spaß damit musik zu hören
und der ist wirklich extrem kein dröhnen

du kannst ja mal den aw 441 zusammen mit kleinen satelliten von nubert ausprobieren
sub-sat kombination is meiner meinung nach was tolles
:prost



Was ist an : "Preis ca. 200€" nicht zu verstehen ??

Gruss TRXHooL
Bassoptimist
Stammgast
#5 erstellt: 22. Aug 2010, 19:38
o hab ich nicht gesehen aber denke das boxen für 200 euro
nicht gerade bassstark sind da kosten meine oelbach kabel fast schon soviel
trxhool
Inventar
#6 erstellt: 22. Aug 2010, 19:42

Bassoptimist schrieb:
o hab ich nicht gesehen aber denke das boxen für 200 euro
nicht gerade bassstark sind da kosten meine oelbach kabel fast schon soviel



Sicher !!
Bassoptimist
Stammgast
#7 erstellt: 22. Aug 2010, 19:43
ja sicher
trxhool
Inventar
#8 erstellt: 22. Aug 2010, 19:45
Da hat aber jemand richtig Ahnung von Lautsprechern !!

und nur teure Kabel sind gute Kabel !! (Die klingen dann auch viel besser !! )

Gruss TRXHooL
BlackNoir
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Aug 2010, 19:48
Über den Sinn oder Unsinn solch teurer Kabel ... will ich hier nicht Streiten. (Ich bin für, aus hochwertigen Kompetenten, selber machen und einen Bruchteil bezahlen)

Die Boxen machen einen guten Eindruck, aber wenn Sie was den Bass angeht nicht wirklich Potent sind ...

habt Ihr evt. Vorschläge betreffend anderer Boxen

oder

einen Bass + Verstärker welche dann Zeitnah angeschafft werden


[Beitrag von BlackNoir am 22. Aug 2010, 19:51 bearbeitet]
Bassoptimist
Stammgast
#10 erstellt: 22. Aug 2010, 19:53
natürlich (tuns auch) billigere kabel
aber hast du schon mal bei oelbach reingeschaut
meine kabel kosten pro meter und 6qm dicke schon siebzehn euro
rechne das doch mal 12m


[Beitrag von Bassoptimist am 23. Aug 2010, 09:50 bearbeitet]
referenz21
Inventar
#11 erstellt: 22. Aug 2010, 19:54

Bassoptimist schrieb:
schon mal bei nubert reingekuckt
bin stolzer besitzer zweier nubox 681 und einem aw 1000 is zwar groß macht aber nen haufen spaß damit musik zu hören
und der bass ist wirklich extrem kein dröhnen

du kannst ja mal den aw 441 zusammen mit kleinen satelliten von nubert ausprobieren
sub-sat kombination is meiner meinung nach was tolles
:prost


"kein Dröhnen "

wie machst du das

oder hörst du im Freifeld

bzw. verfügst über einen optimierten Hörraum ?

re21
trxhool
Inventar
#12 erstellt: 22. Aug 2010, 19:55

Bassoptimist schrieb:
natürlich (tuns auch) billigere kabel
aber hast du schon mal bei oelbach reingeschaut

meine kabel kosten pro meter und 6qm dicke schon siebzehn euro
rechne das doch mal 12m



Und, was bring dir das ???
Bassoptimist
Stammgast
#13 erstellt: 22. Aug 2010, 19:58
perfekte aufstellung
Leisehöhrer
Inventar
#14 erstellt: 22. Aug 2010, 19:59
Hi,

kann nicht verstehen warum die vorgeschlagenen Boxen deiner Meinung nach zu wenig basspotent sind. Die von dir anfangs genannten Boxen (Teufel Omnium 202, Yamaha NS 10M) sind es erst Recht nicht.

Gruß Nick
referenz21
Inventar
#15 erstellt: 22. Aug 2010, 20:02
gewisse Herrschaften schwächeln halt

wenns um praxisgerechte Beschallungen

bzw. deren Verwirklichkung angeht !

dabei dürften zwei optimal angepasste 22cm Treiber

Bass bis zum abwinkwen liefern !

re21
trxhool
Inventar
#16 erstellt: 22. Aug 2010, 20:11

Bassoptimist schrieb:
perfekte aufstellung


??? Was soll diese Aussage heissen ???
referenz21
Inventar
#17 erstellt: 22. Aug 2010, 20:16

trxhool schrieb:

Bassoptimist schrieb:
perfekte aufstellung


??? Was soll diese Aussage heissen ???


der Sub könnte evtl. in der Mitte des Raumes stehen

so stellt man sicher dass der Akustische Kurzschluss kein Dröhnen aufkommen lässt....wo kein Bass da kein Dröhnen !

re21
baseman15
Neuling
#18 erstellt: 22. Aug 2010, 20:18
da hast du wahrscheinlich schon recht aber ich würde wenn du jetzt wirklich bass willst schon etwas mehr geld ausgeben
referenz21
Inventar
#19 erstellt: 22. Aug 2010, 20:24

baseman15 schrieb:
da hast du wahrscheinlich schon recht aber ich würde wenn du jetzt wirklich bass willst schon etwas mehr geld ausgeben


wer ?

mehr Geld mehr Bass ?

re21
BlackNoir
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 22. Aug 2010, 20:29
Irgendwie entgleitet das ein wenig.

Ich wollte einige Tipps und keine Grundsatzfragen die ich mir nicht einmal selber stelle erklärt haben.

-referenz21

Wie meinst du das, bzw was könntest du mir nahe legen?


Mir ist klar das das der Verstärker und der Bass natürlich nicht in die 200 Euro passen, deshalb ja auch die später.

Aber das alles sollte zusammenpassen, von daher nen Tipp bezüglich

Boxen, Bass und Verstärker
NonTakt
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 22. Aug 2010, 20:29
Guten Abend BlackNoir!
Wenn du günstige Lautsprecher suchst gehe ich davon aus, das du im Klang abstriche machen kannst. Ich habe mir anfang der Woche 2x Qvision QV-SH1036 (90€ Paarpreis) beim Promarkt für mein Wohnzimmer gekauft um den bösen Klang der TV-Lautsprecher zu entgehen.
Die LS sind für TV- und DVD's gucken klanglich mehr als ausreichend und geben mit Bassanhebung am Verstärker auch was her.
Ich habe keinen Platz für einen Subwoofer und daher diese LS gekauft (weil 2x 16cm Basschassis pro LS).
Für elektronische Musik sind sie nicht schlecht, besonders im Kickbassbereich. Der Bass ist sauber, präzise und dröhnt nicht. Mit FL-Studio (Musikprogramm) testete ich, wie tief die LS spielen. An meiner Hörposition ist der Bass ohne Anhebung am Verstärker bis 38Hz gut hörbar, 35Hz nehme ich auch noch recht gut wahr, darunter kommt fast nichts mehr, ab 30Hz ist definitif schluss. Ist aber auch tief genug

Die Lautsprecher
Sie haben anders wie im mitgelieferten Datenblatt beschrieben
nicht
1x Bass
1x Hochton
2x Mittelton
sondern
1x Mittelton
1x Hochton
2x Bass


[Beitrag von NonTakt am 22. Aug 2010, 20:32 bearbeitet]
referenz21
Inventar
#22 erstellt: 22. Aug 2010, 20:37

BlackNoir schrieb:
Irgendwie entgleitet das ein wenig.

Ich wollte einige Tipps und keine Grundsatzfragen die ich mir nicht einmal selber stelle erklärt haben.

-referenz21

Wie meinst du das, bzw was könntest du mir nahe legen?


Mir ist klar das das der Verstärker und der Bass natürlich nicht in die 200 Euro passen, deshalb ja auch die später.

Aber das alles sollte zusammenpassen, von daher nen Tipp bezüglich

Boxen, Bass und Verstärker


ohne Grundsatzfragen gehts halt nicht

und da wäre ein Grundriss und Möbilierung zweckdienlich !

...weil die Aufstellung
bzw. die Abmessungen nun gegeben sind

daran ändert aucj kein Kabel was dran...

re21
BlackNoir
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 22. Aug 2010, 20:43
Okay, dann fasse ich das mal zusammen.

Da die guten Stücke die Musik des Computers wiedergeben sollen, würden sie bei kompakter Bauform auf dem Schreibtisch platz nehmen.

Wenn sie dafür zu groß werden, links und rechts daneben.

Abstand in beiden Fällen also ca. 1,8m auseinander.

Der zu beschallende sitzt also in der Mitte und einen Meter entfernt.


[Beitrag von BlackNoir am 22. Aug 2010, 20:44 bearbeitet]
NonTakt
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 22. Aug 2010, 20:48
Wenn es nun an die Grundsätze geht sollte man bedenken, das ein zweidimensioneller Grundris auch nichts nützt. Raummoden sind ein 3D-Phänomen. Es kommt auch darauf an ob Teppich oder Laminat liegt.
Ich stelle LS immer so, das mir der klang gefällt und nicht wie ein Raummodenrechner oder Akustiker o.ä. mir das vorschreibt... sollten andere auch mal probieren... es funktioniert
BlackNoir
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 22. Aug 2010, 20:51
Könntet Ihr mir dann BITTE, ein paar Tipps bezüglich der anzuschaffenden Lautsprecher geben?

Andere Tipps sind gerne gesehen, aber bitte keine Grundsatzfragen die ich nicht gestellt habe ausdiskutieren ...
referenz21
Inventar
#26 erstellt: 22. Aug 2010, 20:52
naja immerhin eine praxistaugliche Info !
,
du sitzt im Nahfeld und möchtst möglich viel Bass im kleinen Raum !

...wenn man die Güte des Basses unbewertet steh lässt

würde ich einen Sub auf den Kleiderschrank bündig zur Wand platzieren !

...mein Neffe mit ähnlicher Positionierung bekam allerdings flott Ärger mit dem Gevatter..

re21
referenz21
Inventar
#27 erstellt: 22. Aug 2010, 20:53

NonTakt schrieb:
Wenn es nun an die Grundsätze geht sollte man bedenken, das ein zweidimensioneller Grundris auch nichts nützt. Raummoden sind ein 3D-Phänomen. Es kommt auch darauf an ob Teppich oder Laminat liegt.
Ich stelle LS immer so, das mir der klang gefällt und nicht wie ein Raummodenrechner oder Akustiker o.ä. mir das vorschreibt... sollten andere auch mal probieren... es funktioniert :L


was hilft denn ein Teppich bzw. Laminat gegen Raummoden ?

das Dumme

die Raummoden liegen alle recht dicht beisammen !

re21
BlackNoir
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 22. Aug 2010, 20:54
Gut, wie ich was aufstellen darf weiß ich nun ^^

Jetzt noch das was auf die "Wuschliste" soll
NonTakt
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 22. Aug 2010, 21:05
@ re21
Teppich oder Laminat ist auch Raummode sollte ironisch gemeint sein

So... genug OT

@ BlackNoir
Würde für den Schreibtisch nicht ein 2.1 System von Logitech reichen?
Bassoptimist
Stammgast
#30 erstellt: 22. Aug 2010, 21:14
wenn du jetzt noch schnell bei ebay reinschaust und nubert eingibst findest du unter dem namen nubox 381 vielleicht deine perfekten lautsprecher
BlackNoir
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 22. Aug 2010, 21:17
-.-

200 Euro Preis Rahmen und es kommt echt nix besseres also Logitech 2.1 ...

Wenn das mal nicht traurig ist, für 250 Euro bekomme ich von Logitech das Z-5500 5.1, welches ich besitze, was Filmen und xBox Spielen ja nicht mal gerecht wird ...

Also 2 GUTE Lautsprecher im Bereich von 200 Euro
lorric
Inventar
#32 erstellt: 23. Aug 2010, 05:23

BlackNoir schrieb:

Also 2 GUTE Lautsprecher im Bereich von 200 Euro


Moin,

diese hier.

Die sind ausgewogen und funktionieren sogar im Nahfeldbereich so wie Du es vorhast. Der Bass kommt imo auch nicht zu kurz, wobei Du das selber hören solltest um es zu beurteilen.

Gruß
lorric
BlackNoir
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 23. Aug 2010, 09:06
cool, danke für den tipp ^^ in schwarz gefallen sie mir sogar optisch ganz gut

dann stehen also zu debatte

nubox 381 (gebraucht)

Canton GLE 403 (neu)


[Beitrag von BlackNoir am 23. Aug 2010, 09:07 bearbeitet]
Bassoptimist
Stammgast
#34 erstellt: 23. Aug 2010, 10:01
wenn du die gebrauchte nubox 381 für um die 200euro oder auch etwas mehr erwischst, glaube ich dass du damit recht zufrieden sein wirst und wenn du irgendwann einmal einen ordentlichen verstärker hast, dann kannst du ja auch noch ein abl-modul von nubert dazuschließen
das bringt das ganze dann noch auf fordermann und in sachen bass wirst du dann von der kleinen box ziemlich beeindruckt sein
BlackNoir
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 23. Aug 2010, 11:13
Also die nubert machen ja wirklich einen guten Eindruck, stehen in den Test´s auch ganz gut da,

aber diese ABL-Module ... nein es tut mir Leid aber das kann meine Creative ganz wunderbar selber.

So ein Sche** kommt mir nicht ins Haus und der Preis, ich glaube ich habe was am Auge.
referenz21
Inventar
#36 erstellt: 23. Aug 2010, 11:26

BlackNoir schrieb:
Also die nubert machen ja wirklich einen guten Eindruck, stehen in den Test´s auch ganz gut da,

aber diese ABL-Module ... nein es tut mir Leid aber das kann meine Creative ganz wunderbar selber.

So ein Sche** kommt mir nicht ins Haus und der Preis, ich glaube ich habe was am Auge.


richtisch !!!

das Modul kann recht wenisch

und für den Preis fast gar nix

re21
Bassoptimist
Stammgast
#37 erstellt: 23. Aug 2010, 12:36
naja wie ihr meint aber die nubox 381 ist ihren preis wirklich wert
Leisehöhrer
Inventar
#38 erstellt: 23. Aug 2010, 13:09
Wenn man von dem ABL keine Ahnung hat solte man sich nicht so negativ darüber äußern.Dieses Gerät ist für die nuBoxen 381 überhaupt nicht notwendig. Sie sind ohne dem also absolute Topboxen. Aber, wenn man sie im Bass deutlicher tiefergehend erleben möchte geht das mit dem ABL geradezu perfekt. Und das was die dann im Bass drauf haben sucht seinesgleichen unter den passiven Boxen.

Gruß Nick
BlackNoir
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 23. Aug 2010, 13:25
-Leisehöhrer

Hört sich ja wirklich gut an, was die Lautsprecher angeht.

Aber wenn man es mal nüchtern von außen betrachtet,

finde ich 190 für das Verschieben von ein paar Frequenzen extrem unverschämt.
Leisehöhrer
Inventar
#40 erstellt: 23. Aug 2010, 13:44
Weil du es nicht kennst. Dieses verschieben macht sicht sehr deutlich bemerkbar. Du bekommst eine Basstiefe die wirklich mit kleinen Standboxen vergleichbar ist. Das bekommt man mit einem Subwoofer (auch sehr teuren) so nicht hin.
Die nuBoxen 381 sind aber ohne ABL auch im Bass richtig gut.
Erstaunlich ist wie belastbar diese Boxen sind, auch wie belastbar mit ABL. Das zeigt von sehr guter Qualität des Tiefmitteltöners.
BlackNoir
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 23. Aug 2010, 13:47


Gucken wir mal ob eBay mich mag ^^
referenz21
Inventar
#42 erstellt: 23. Aug 2010, 14:48
Hier !

http://www.voelkner....&utm_campaign=Y15379

da gibts ein "Modul"

incl. 38er Subwoofer

incl. Hochpass

für den Rest würde ich mir 1 Paar Sony 2070 ersteigern (mit 25er Tieftöner)...besitze 3 Paar davon

re21
boep
Inventar
#43 erstellt: 23. Aug 2010, 14:56
Son Teil hab ich in Nussbaum original Verpackt (nie ausgepackt gewesen) zuhause stehen, weil der Versender es nach 2 Wochen nicht schafft das Teil abholen zu lassen. Steht in Bonn.

Über den Preis können wir reden.

LG


[Beitrag von boep am 23. Aug 2010, 14:56 bearbeitet]
referenz21
Inventar
#44 erstellt: 23. Aug 2010, 15:05

boep schrieb:
Son Teil hab ich in Nussbaum original Verpackt (nie ausgepackt gewesen) zuhause stehen, weil der Versender es nach 2 Wochen nicht schafft das Teil abholen zu lassen. Steht in Bonn.

Über den Preis können wir reden.

LG


nicht ausgepackt ?

und Bonn ist nicht weit !

re21
Herr_E_aus_A
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 23. Aug 2010, 15:22
Die Nubert 381 sind für auf den Schreibtisch etwas zu groß.
Für mich jedenfalls.
Ich habe die hier auf meinem Schreibtisch stehen. Im Nahfeld brauchst du kein ABL Modul
Ich jedenfalls bin zufrieden.
Es ist nicht alles schlecht was von Nubert kommt!
Allerdings sind sie beiweitem nicht das Maß aller Dinge.
Ich betrachte sie eher Neutral und versuche das Nubert Forum weitgehendst zu meiden.
boep
Inventar
#46 erstellt: 23. Aug 2010, 15:42

referenz21 schrieb:

boep schrieb:
Son Teil hab ich in Nussbaum original Verpackt (nie ausgepackt gewesen) zuhause stehen, weil der Versender es nach 2 Wochen nicht schafft das Teil abholen zu lassen. Steht in Bonn.

Über den Preis können wir reden.

LG


nicht ausgepackt ?

und Bonn ist nicht weit !

re21


Nein war nie offen! Ich hab die Bestellung storniert, aber der Versender hat trotzdem verschickt. Rückversand ist aufgrund des Gewichts von über 45kg nicht so leicht.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 23. Aug 2010, 17:18
Hallo,

wurden aktive Nahfeldmonitore schon genannt??

Hab mich jetzt nicht durch das teilweise themenfremde Ganze gelesen.

Anscheinend ist der Zuspieler der PC,
der Hörabstand liegt bei 1m,
auch ein geeigneter Verstärker scheint nicht vorhanden zu sein???

Das ist doch geradezu ein Heimspiel für die aktiven Nahfelder.

Um auch recht bassig durch den Tag zu hören wäre ein 8" TMT dabei recht hilfreich,
da hier kein Verstärker mehr dazugekauft werden muss steigt das Budget vermutlich über die 200€,
das günstigste wäre wohl mit 8 Zöller die ESI Near 08 Classic,
oder wenn das Budget nach oben geht was von M-Audio;Samson;KRK; Adam;Prodipe;usw.

Einfach mal bei Thomann aktive Nahfeldmonitore eingeben.

Gruss
BlackNoir
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 23. Aug 2010, 22:24
Um es für dich kurz zusammenfassen,

ich suche einen Satz Lautsprecher für 200 Euro und ein Verstärker der übergangsweise genutzt werden kann ist vorhanden, den Rest hast du ganz gut erkannt.

Und von Aktiven halte ich persönlich nicht allzu viel,

freue mich aber über passende Vorschläge und lasse mich vom Gegenteil überzeugen.
boep
Inventar
#49 erstellt: 24. Aug 2010, 07:04

weimaraner schrieb:
da hier kein Verstärker mehr dazugekauft werden muss steigt das Budget


Das siehst du leider etwas falsch. Ob er sich Lautsprecher für 100€ und nen Verstärker für 100€ kauft oder aktive Lautsprecher für 200€ nimmt sich nichts: Hier muss er den Verstärker auch bezahlen den gibts nicht geschenkt, entsprechend fällt der Lautsprecherpart einfacher aus, also hat er im Prinzip wieder nen 100€ Lautsprecher und nen 100€ Verstärker, nur eben in einem Gehäuse.

Ich würde immer zu nem externen Verstärker greifen schon alleine wegen der Aufrüstbarkeit oder für den Fall eines Defekts.


[Beitrag von boep am 24. Aug 2010, 07:06 bearbeitet]
BlackNoir
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 24. Aug 2010, 13:12
-.-

Ich will aber einen Satz passive Lautsprecher für 200 Euro.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 24. Aug 2010, 17:06

boep schrieb:

weimaraner schrieb:
da hier kein Verstärker mehr dazugekauft werden muss steigt das Budget


Das siehst du leider etwas falsch. Ob er sich Lautsprecher für 100€ und nen Verstärker für 100€ kauft oder aktive Lautsprecher für 200€ nimmt sich nichts:


Hallo,
das war von mir etwas anderst gemeint.

Der TE hat ja ein Lautsprecherbudget von 200€,
ausserdem liebäugelt er ja damit sich in naher Zukunft einen Verstärker zuzulegen,
wenn man dessen Anschaffungspreis von 150 oder 200€ oder was auch immer dazurechnet könnte man statt den günstigen ESI für 222€ auch etwas bessere Agenten aussuchen für dann insgesamt halt 400€.

Und das es einige Aktive geben sollte die für 400€ mehr bieten als Passive für 100€,
das könnte doch einleuchten.

Was kannst du übrigens bei Passiven aufrüsten was mit Aktiven nicht möglich wäre??

Das alles zählt hier aber nicht da der TE keine Aktiven möchte,
warum er so wenig von eben diesen hält verstehe ich unerklärt zwar nicht,
geht mich aber auch nichts an.

Gruss
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker, neu, gebraucht? ca. 300 euro - Boxen.
sandiman am 30.05.2008  –  Letzte Antwort am 17.06.2008  –  8 Beiträge
Suche "gute" Stereoboxen oder 2.1 system (betrieb am PC) für ca. 200 Euro
*vincentvega* am 06.08.2010  –  Letzte Antwort am 11.08.2010  –  10 Beiträge
Suche Verstärker bis ca. 200 Euro neu/gebraucht + Boxen-Tipp/Frage
Cloudburster am 27.07.2014  –  Letzte Antwort am 31.07.2014  –  10 Beiträge
Suche Verstärker für ca 200? (gebraucht)!
freeky91 am 18.04.2008  –  Letzte Antwort am 19.04.2008  –  4 Beiträge
Verstärker bis ca. 1000 Euro
matimuc am 23.11.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2003  –  15 Beiträge
Suche Verstärker+Lautsprecher ca. 500-650 ?
sc0pe12 am 07.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2012  –  6 Beiträge
Verstärker + boxen für ca. 200?
sirdenyo am 16.09.2011  –  Letzte Antwort am 17.09.2011  –  3 Beiträge
Suche: Verstärker + Lautsprecher ca. 500?
-Frost- am 06.09.2011  –  Letzte Antwort am 07.09.2011  –  6 Beiträge
Suche Verstärker und Lautsprecher
raterZ am 19.06.2007  –  Letzte Antwort am 20.06.2007  –  6 Beiträge
Lautsprecher bis ca. 500 Euro
Highway61 am 15.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  38 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Mivoc
  • Yamaha
  • Nubert
  • Logitech
  • RHA
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedrafazafar
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.746