Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für MA GS60

+A -A
Autor
Beitrag
chrissl76
Stammgast
#1 erstellt: 22. Aug 2010, 21:16
Hallo,

ich bräuchte mal einen Tip in Richtung Verstärkerwahl für die MA GS60.

Es sind wirklich fantastische LS aber wie ich mitbekommen habe ziemlich vom Verstärker abhängig.

Ursprünglich habe ich sie mit einem Advance Acoustic 305 betrieben. Eigentlich schönes Klangbild, allerdings sehr sehr unauffällig. Die Boxen klangen damit einfach nur langweilig, kein Strahlen in den Höhen und nix. Sie konnten von Ihren Fähigkeiten so gut wie nichts zeigen.
Dann auf einen Cambridge 840A gewechselt - Ziemich helles Klangbild aber dadurch schön in den Höhen und Mitten mit guter Detailzeichnung (ist mir sehr wichtig). Problem, dass es mit der Zeit Anstrengend wird und der Bass sehr asketisch ausfällt, was bei Rock dann doch störend ist.

Ich möchte das Thema Raum gerne ausklammern, weil er zum einen gewechselt wird und die bis dato eingesetzten Verstärker gleiche Bedingungen haben.

Einen Audiolab 8000S kann ich noch probieren, erwarte da aber keine großen Unterschiede zum AA.

Ich hatte noch einen Blick in Richtung Marantz (PM 15) oder KI Pearl oder Vincent 234 geworfen?

Kann jemand da weiterhelfen?
Dank und Gruß,
Christian
Beamer4U
Inventar
#2 erstellt: 23. Aug 2010, 06:40
Hallo, der Vincent SV 234 klingt wie ich finde richtig klasse.
Er hat ein sattes Klangbild. Aber gerade das könnte Dich stören.
Wenn möglich würde ich ihn ausprobieren.
Gruß Thomas
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 23. Aug 2010, 07:29
Hallo,

den Audiolab kannst Du probieren, der ist ziemlich neutral. Was gut zusammenpasst ist MA und Arcam http://www.hifi-regler.de/shop/arcam/arcam_a28-100002241-si.php

Gruß
Bärchen
chrissl76
Stammgast
#4 erstellt: 23. Aug 2010, 08:32
Wie sieht es bei dem Arcam mit dem Auflösevermögen aus - Der AA konnte die GS eben nicht so richtig versorgen, weil er das Potential in den Höhen null ausgeschöpft hat?
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 23. Aug 2010, 13:05
Da habe ich keine Bedenken
YelloJazz
Stammgast
#6 erstellt: 23. Aug 2010, 15:09
Mein Bekannter hat den Acoustic Masterpiece von Air Tight an den GS-60.Traumhaft!!!
chrissl76
Stammgast
#7 erstellt: 23. Aug 2010, 15:13

YelloJazz schrieb:
Mein Bekannter hat den Acoustic Masterpiece von Air Tight an den GS-60.Traumhaft!!! :hail


Interessant, hast du auch den genauen Typ?
YelloJazz
Stammgast
#8 erstellt: 23. Aug 2010, 15:21
Es gibt nur den einen Air Tight mit der bezeichnung "Acoustic Masterpiece".

Er hatte einige Verstärker dran (Melody;Vincent vor-endkombi ich glaube sp 33? +sa31(beides die neuesten Versionen) und einen Cambridge)

Der Air Tight ist zwar nur ne "kleine"Kiste,ist Qualitativ und Klanglich aber schon ne Hausmarke.
Beamer4U
Inventar
#9 erstellt: 23. Aug 2010, 15:55
Hey,
wenn es auch ein guter feiner Röhrenverstärker sein darf, dann schau Dir mal die Mastersound Verstärker an. Der Mastersound DueVenti 220 S.E. Röhrenvollverstärker spielt etwas offener als der Mastersound DueTrenta 230 S.E. . Der 230 S.E. ist dafür druckvoller im Bass.
Preislich bleibt es auch noch einigermaßen im Rahmen. Aber das ist ja relativ.
Gruß Thomas
YelloJazz
Stammgast
#10 erstellt: 23. Aug 2010, 16:08
Probleme gibts halt leider immer mit dem Probehören von solchen Verstärkern.(Air Tight;Mastersound usw.).Die gibts halt nicht an jeder Ecke.

Ich habe meinen A-100 bei Hifi Liebl gekauft und der hat auch MA im Sortiment.Als wir mal so nebenbei auf das Thema GS-60 kamen,sagte er das die Cayin nicht so ganz Harmonieren mit den MA's.Grad im Mittel-Hochton wird es wohl leicht harsch.War auch bei meinem Bekannten immer mein Eindruck,der sich erst mit dem Air Tight erledigt hatte.
Die Mastersound sollen ja angeblich auch ehr in richtung analytisch gehen.Obs stimmt kann ich aber nicht sagen da ich noch keinen gehört habe.

Also ist das Probehören absolut nötig.
chrissl76
Stammgast
#11 erstellt: 23. Aug 2010, 17:29
Ich habe da einen Acoustic Masterpiece AM201 und einen M101 gefunden?


[Beitrag von chrissl76 am 23. Aug 2010, 17:30 bearbeitet]
YelloJazz
Stammgast
#12 erstellt: 23. Aug 2010, 17:33
Tatsächlich.Sorry,hab ich noch nie gesehen/gehört.

Ich meinte den AM 201.

http://www.loftsound...rstaerker::1335.html


[Beitrag von YelloJazz am 23. Aug 2010, 17:36 bearbeitet]
Beamer4U
Inventar
#13 erstellt: 23. Aug 2010, 17:38
Probe hören ist natürlich bei solchen Geräten Pflicht. Ohne dem geht es nicht. Vielleicht ist zufällig jemand in der Nähe der solche Verstärker anbietet.
Gruß Thomas
chrissl76
Stammgast
#14 erstellt: 23. Aug 2010, 17:41

Audius14 schrieb:
Probe hören ist natürlich bei solchen Geräten Pflicht. Ohne dem geht es nicht. Vielleicht ist zufällig jemand in der Nähe der solche Verstärker anbietet.
Gruß Thomas


Das Thema Probehören ist eben echt schwierig. In der Nähe von Jena sieht es total mau aus. Und es macht ja auch nur Sinn in den eigenen Räumen zu hören.

Es wäre echt clever von den Herstellern, solche "Rumreichgeräte" für diese Zwecke zur Verfügung zu stellen.
Beamer4U
Inventar
#15 erstellt: 23. Aug 2010, 17:53
Da hast Du recht. Die Firmen möchten gerne ihre Geräte verkaufen. Das herumreichen der Geräte überlassen sie gerne dem Handel. Ist ja auch soweit okay. Service soll ja auch sein.
Du könntest aber mal bei Friends of Audio bzw. Mastersound Anfragen ob ein Händler bei Dir in der Nähe ist. Es könnte auch sein das der Vertreter von Mastersound bei Dir zu Haus vorbeikommt.
Mir ist das aber definitiv zu weit (Allgäu), und ich spreche nicht Deine Sprache.
Gruß Thomas
chrissl76
Stammgast
#16 erstellt: 23. Aug 2010, 18:17

Audius14 schrieb:

Mir ist das aber definitiv zu weit (Allgäu), und ich spreche nicht Deine Sprache.


Tja das liebe Sprachproblem - für uns Thüringer, die aus der Wiege der Deutschen Sprache kommen ist schon erstaunlich was sich da regional herausgebildet hat

Mehr so allgemein - wie sieht es denn bei den Verstärkern eigentlich mit versenden aus - sollte an und für sich doch nicht so schwierig sein?
chrissl76
Stammgast
#17 erstellt: 23. Aug 2010, 18:31
Gibts neben dem Arcam aus dem Transistorlager noch Empfehlungen?
Beamer4U
Inventar
#18 erstellt: 23. Aug 2010, 18:36
Eher schlecht. Solche hochwertigen Verstärker verschickt man nicht so einfach durch Deutschland.
Gruß Thomas
chrissl76
Stammgast
#19 erstellt: 23. Aug 2010, 20:18
Was denkt Ihr über den Magnat RV 1 in Kombination?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Elektronik für MA GS60
X4TwS am 19.10.2007  –  Letzte Antwort am 25.10.2007  –  7 Beiträge
Die Verstärkersuche für die MA GS60 geht weiter.
DasNarf am 06.04.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2008  –  13 Beiträge
Verstärker für MA RX8
JohnnyBlazze am 21.06.2012  –  Letzte Antwort am 21.06.2012  –  12 Beiträge
Verstärker für MA RS 8
am 30.09.2009  –  Letzte Antwort am 30.09.2009  –  7 Beiträge
Verstärker für MA RX 6
Froschauge45 am 02.03.2014  –  Letzte Antwort am 03.03.2014  –  6 Beiträge
Verstärker bis 800 für MA Silver?
Dipak am 03.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  20 Beiträge
Verstärker
Thucky am 12.09.2007  –  Letzte Antwort am 13.09.2007  –  3 Beiträge
Erfahrung mit Magnat MA 600 ?
drohlala am 05.05.2015  –  Letzte Antwort am 23.10.2016  –  21 Beiträge
Magnat MA 400 - Heco Cantata
Andre_Dü am 19.04.2015  –  Letzte Antwort am 25.04.2015  –  9 Beiträge
verstärker für canton le103
-JO- am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 02.02.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audiolab
  • Vincent

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.939
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.017