Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Suche: Kompakt-Lautsprecher bis 600€

+A -A
Autor
Beitrag
xxftu
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Aug 2010, 15:22
Hallo,
ich bin neu hier im Forum und hab mich mal angemeldet, weil ich eine Frage habe und ich mich nicht so sehr im doch ziemlich unübersichtlichen HiFi-Bereich auskenne.

Also, zu meinem Anliegen:
Ich suche ein paar Kompakt-Lautsprecher für mein Zimmer (ca. 6mx4m) mit gutem Sound für folgende Musikrichtungen: Pop, Dance, R'n'B, Rock, Drum'n'Bass, Reggae. Zudem sollten sie auch mal gut für ne Blu-Ray von der PS3 sein, oder für ein PS3-Spiel, also auch ordentlich Bass haben. Eventuell könnte ich mir später noch nen Sub dazukaufen, lieber wäre mir aber, wenn die Boxen schon genug Bass liefern.
Momentan habe ich von meinem Dad ein Paar Canton GLE 403 in meinem Zimmer stehen, deise sollen aber zu Weihnachten wieder ins Wohnzimmer. Der Sounnd von denen ist O.K. aber mehr auch nicht. Also er sollte schon besser sein (mehr Bass, klarere Stimmen,...). Als Verstärker habe ich einen alten Sony TA-F870ES.
Natürlich werde ich auch noch mal zu HiFi-Pawlak fahren (in Essen (bei mir in der Nähe)) und Probehören. Allerdings haben die dort nur B&W und KEF, die in der Preisklasse sind und auch Kompakt-LS sind. Die B&W 685 hatten 'nen schön klaren Sound, aber wenig Bass, die KEF iQ 30 hatten mehr Bass aber der Sound konnte mich im Allgemeinen nicht so überzeugen. Ich werde nochmal mit eigener Musik dorthin fahren, aber das Angebot dort ändert sich wohl nicht mehr wirklich bis Weihnachten.
Zum Preis: Ich möchte gerne bis 600€ investieren, es ist aber nicht so schlimm, wenn es dann auch 700€ sein mögen, hauptsache der Sound stimmt.
Achso, ich höre auch sehr viel Radio (1LIVE), aber ansonsten 'ne MP3 vom iPod oder 'ne CD.

Mit freundlichen Grüßen
euer xxftu


[Beitrag von xxftu am 30. Aug 2010, 15:25 bearbeitet]
Tricoboleros
Inventar
#2 erstellt: 30. Aug 2010, 15:45
Erstmal willkommen,

dann, du hast schonmal einen sehr schönen "alten" Verstärker.

Dein Zimmer ist doch nun wirklich sehr groß mit 24qm, mein WZ ist nur 18qm, und dort hatten sogar Cantius VI drinne Platz. Ist es nicht möglich ein Paar Standlautsprecher zu stellen?

Gruß Guido
xxftu
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Aug 2010, 15:54
So groß ist mein Zimmer auch nicht. Vielleicht auch 5mx4m aber so der Bereich, und in der einen Ecke steht mein Schreibtisch (mit Pc und so), dann noch Schrank und Regal, Bett und mein TV auf nem Canton DM 90 Rack. Wenn die Stand-LS nicht allzu viel Platz wegnehmen ist das auch eine Überlegung wert.
Ich hätte nicht gedacht, dass so schnell schon Antworten (bzw. eine Antwort) kommen. Danke für deine Hilfe
MfG
xxftu
Tricoboleros
Inventar
#4 erstellt: 30. Aug 2010, 15:59
Stell die Cantons doch einfach mal auf den Boden, an einer Stelle, wo man auch Standlautsprecher stellen könnte. Dann stell sie dir nur noch in groß vor.

Ein wenig Spaß dabei, aber mit vernünftigen Standboxen, kannst du natürlich auch auf Tiefbass hoffen und Pegel fahren Außerdem bräuchtes du keinen zusätzl. Sub.

Wäre schon wichtig, ob sie in Frage kommen würden.
xxftu
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Aug 2010, 16:21
Ich rede gleich nochmal mit meinen Eltern, wie wir das machen könnten, mir wärs egal, ich hab auch schon ne Idee, allerdings steht der rechte Lautsprecher dann vor meinem Fenster. Wie hoch sind solche Stand-Lautsprecher denn??
MfG
xxftu


[Beitrag von xxftu am 30. Aug 2010, 16:21 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 30. Aug 2010, 16:39
Hallo,

für dein Budget würdest du in der Bucht ein Paar Sonics Arkadia ersteigern können,

die sind mit den Genannten kaum vergleichbar,das wäre auch unfair bei dem Preisunterschied der UVPs.

Allerdings habe ich anscheinend herausgelesen daß du die (Kompakt)LS auf den Boden stellen möchtest??,
sehe ich das richtig??

Der Hochtöner gehört in etwa auf Ohrhöhe,bitte.

Das verzeiht kein Lautsprecher ungestraft.

Gruss
xxftu
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Aug 2010, 16:44
Nein, entweder ein paar Kompakt-LS auf den TV-Tisch, oder Stand-LS irgendwie auf den Boden daneben, aber da muss ich erst noch gucken ob das richtig geht. Ich denke aber eher an Kompakt-LS. Aber ich schaue erst noch mal. Morgen werde ich wahrscheinlich genaueres sagen können.
MfG
flo
raindancer
Inventar
#8 erstellt: 30. Aug 2010, 19:05
Hallo,

wenn dir die B&W schonmal gefällt, hör dir mal die CM-Serie von denen an, ist nochmal deutlich besser. Vielleicht ist das für die nicht wichtig, aber die gibts in Echtholzfurnier, sieht prima aus. Dann sollte es bei Pawlak auch Tannoy geben, die haben traditionell ne gute Regalbox, ich betreibe mit Freude ne Sensys DC2. Eine weitere Möglichkeit ist die Cabasse Minorca, vielleicht nicht der Bassgigant, aber sonst mit hohem Spaßfaktor. Nimm deine Musik mit und hör dir paar Sachen an, ist schon die richtige Vorgehensweise.

aloa raindancer


[Beitrag von raindancer am 30. Aug 2010, 19:19 bearbeitet]
xxftu
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 31. Aug 2010, 18:09
Also ich schätze ich nehme keine Stand-LS, da ich keinen guten Platz für die habe, außer ich stelle einen vor's Fenster, was ich aber nicht möchte. Und am liebsten auch neue, da man bei gebrauten ja nie weiß, wie der Besitzer damit vorher umgegangen ist und weshalb er sie dann verkauft. Ihr könnt mich ja trotzdem versuchen, doch von i.welchen Gebrauchten zu überzeugen, wenn diese dass auch Wert sind. Bei gebrauchten wäre es schön wenn ihr mir wenigstens mal ein Bild zeigen könntet oder ähnlich, wie die noch erhalten sind.
Gruß
firephoenix28
Inventar
#10 erstellt: 31. Aug 2010, 18:37
ich werfe mal die Heco Celan XT 301 in den Raum
Tricoboleros
Inventar
#11 erstellt: 31. Aug 2010, 18:57
Oh entschuldige, ich habs Fenster aufgelassen, nu sind sie rausgeflogen....
xxftu
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Sep 2010, 16:07

stoffels-freetime schrieb:
Oh entschuldige, ich habs Fenster aufgelassen, nu sind sie rausgeflogen....

Ich meine nur, dass sie dann halt mitten vor dem Fenster stehen würden, und ich dann vom Bett aus auch nicht mehr richtig rausgucken könnte und man auch die Box erst wegstellen muss, damit man das Fenster öffnen kann. Also, wie hoch ist denn so eine Standbox?

@firephoenix28
wäre toll, wenn du mir auch mal was über die Box erzählen kannst, z.B. wie die klingt (Erfahrung,...) und wo du die schon mal gehört hast.

Ich habe mich doch umentschieden, mir ist das (erstmal) egal ob das Stand- oder Kompakt-LS sind. Aber wie gesagt, nicht so gerne gebraucht.
Gruß
MarkusNRW
Inventar
#13 erstellt: 01. Sep 2010, 16:10
schau dir mal die heco celan xt 301 an.
klasse lautsprecher,optisch,verarbeitungstechnisch und klanglich ebenso.
das paar bekommste so um die 500€-600€

ps: mediamarkt in duisburg marxloh macht restpostenverkauf.
da standen 2 paar von denen rum,einmal schwarz und nuss.
mit glück kannste noch was handeln.
wie ich sehe biste aus essen,von daher iset ja nicht so weit für dich

gruss


[Beitrag von MarkusNRW am 01. Sep 2010, 16:12 bearbeitet]
firephoenix28
Inventar
#14 erstellt: 01. Sep 2010, 16:11
in den Raum werfe ich noch die Canton Ergo 620
xxftu
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 01. Sep 2010, 16:16

MarkusNRW schrieb:
schau dir mal die heco celan xt 301 an.
klasse lautsprecher,optisch,verarbeitungstechnisch und klanglich ebenso.
das paar bekommste so um die 500€-600€

gruss

Dieselben hat mir firephoenix28 schon empfohlen, ich sage es gerne nocheinmal, nett wenn ihr mir eine Box empfehlt, so kann ich aber wenig damit anfangen. Ihr sagt mir nur den Namen der Box und eventuell noch 'nen Preis. Wie klingen die denn? Wo habt ihr sie schonmal gehört??...
Gruß
Tricoboleros
Inventar
#16 erstellt: 01. Sep 2010, 16:18
Die klingen für MarkusNRW ganz toll, für mich wie Blechdosen.

Du bekommst hier Anregungen Vorschläge genannt, aber das ist vollkommen subjektiv. Eine Klangmeinung mußt du dir schon selber machen.
MarkusNRW
Inventar
#17 erstellt: 01. Sep 2010, 16:20
deswegen sagte ich ja,fahr nach duisburg marxloh in den mediamarkt.
da kannste sie dir vorspielen lassen und deine meinung bilden.

kannst auch gerne die heco celan xt 901 haben,nur musste dann 1400€ überweisen und die werden dir zudem viel zu gross sein
xxftu
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 01. Sep 2010, 16:34

stoffels-freetime schrieb:
Die klingen für MarkusNRW ganz toll, für mich wie Blechdosen.

Du bekommst hier Anregungen Vorschläge genannt, aber das ist vollkommen subjektiv. Eine Klangmeinung mußt du dir schon selber machen.

Ja, ich will ja auch nur ein paar Vorschläge von euch, halt nicht einfach nur den Namen der Box. Ein bisschen mehr wäre schon wünschenswert. Sonst habe ich bevor ich zu Pawlak fahre dann hier 100 Boxen stehen, die ich alle probehören will/muss, weil ich keinen blassen Schimmer habe, wie die klingen. Na klar muss ich selber probehören, aber wenn ihr mir aber sagt, Box XY spielt Höhen sehr fein ab, dafür fehlt es der Box an Bass, dann kann ich damit was anfangen und weiß schon, dass ich diese Box nicht gerne haben möchte, da mir Bass wichtig ist.


MarkusNRW schrieb:
deswegen sagte ich ja,fahr nach duisburg marxloh in den mediamarkt.
da kannste sie dir vorspielen lassen und deine meinung bilden.

kannst auch gerne die heco celan xt 901 haben,nur musste dann 1400€ überweisen und die werden dir zudem viel zu gross sein

Nein, ich komme nicht aus Essen, ich komme sogar aus Duisburg. Ich schaue mal, ob ich da hin fahre, dann eigentlich soll das ein Weihnachtsgeschenk sein und nicht jetzt sein, weil ich auch im Moment kein Geld habe.

Ich danke euch (auch wenn das eben nicht so dankenswert klang) für eure Vorschläge
Gruß


[Beitrag von xxftu am 01. Sep 2010, 16:39 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#19 erstellt: 01. Sep 2010, 16:51

Also, zu meinem Anliegen: Ich suche ein paar Kompakt-Lautsprecher für mein Zimmer (ca. 6mx4m) mit gutem Sound


Hallo,

das wichtigste ist u. bleibt der eigene Höreindruck! Daher ist Dein Ansatz, einen Fachhändler aufzusuchen richtig. Es gibt etliche Hersteller, die in Frage kommen, wie z.B. Canton, Nubert, Wharfdale, KEF, Elac, Monitor Audio, ASW, Phonar, Dali, Dynaudio, um mal nur einige zu nennen.
firephoenix28
Inventar
#20 erstellt: 01. Sep 2010, 18:12
@Hifi-Tom du hast Heco und B&W vergessen^^
Hifi-Tom
Inventar
#21 erstellt: 01. Sep 2010, 18:26

firephoenix28 schrieb:
@Hifi-Tom du hast Heco und B&W vergessen^^


Es gibt noch mehr, ich habe mal die Hersteller aufgezählt, die mir auf die Schnelle eingefallen sind.
baerchen.aus.hl
Inventar
#22 erstellt: 01. Sep 2010, 19:18
Hallo,

ein Tipp von mir. Schnappe dir deinen Pappa und fahre mit ihm mal zu Udo Wohlgemuth nach Bochum
http://www.acoustic-design-magazin.de/ und höre dir dort Boxen wie die SB 18, Blue Small light oder Duetta Top light an. Sind zwar Selbstbauboxen, die können aber mit Fertigboxen mithalten, die ein vielfaches kosten. Die Duetta Top Light spiel z.B. auf dem Niveau der Dynaudio Contour Serie, deren vergleichbare Kompaktbox S 1.4 3000 Euro/Paar kostet. Der Bausatz der Duetta Top light kostet 440 Euro/Paar. Dazu kommen etwa 1,8 qm MDF-Plattenzuschnitt für 20 Euro aus dem Baumarkt und eine Flasche Expressleim für etwa 6 Euro. Wenn Du auf das Versenken der Chassies verzichtest und beim Leinem sauber arbeitest, brauchts Du als Elektrowerkzeug nur eine Bohrmaschine oder einen Akkuschrauber und eine Stichsäge mit Kurvenblatt, das wirst Du dir sicher irgendwo ausleihen können. Als Oberfläche bietet sich eine einfache Lackierung an. Vorstreichfarbe und Lack kosten auch nicht die Welt. Die Weiche lötet dir Udo zusammen....

Und mit der Duetta würdest Du deinem Superschätzchen von Sony einen adäquaten Spielpartner zur Seite stellen.....

Hier kannst Du z.B. sehen, das der Bau der Duetta kein Hexenwerk ist http://www.youtube.com/watch?v=aMwC_rZ81X0

Wenn Du beim Bauen Hilfe brauchst, frage deinen Lehrer für Technisches Werken. Der stellt dir bestimmt die Schulwerkstatt und seine Hilfe zur Verfügung, wenn Du das Projekt mit einem Referat über Boxenbau verbindest. Dann gibt es auch noch gute Noten..... Auch Udo und die DIY Freaks hier im Forum werden dir gerne hilfreich zur Seite stehen.... Ein weiterer Vorteil ist, das solche Boxenkonzepte mit den Ansprüchen oder den Räumlichkeiten weiterwachsen können ohne das es jedesmal ein Vermögen kostet....

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 01. Sep 2010, 19:31 bearbeitet]
Tricoboleros
Inventar
#23 erstellt: 01. Sep 2010, 21:59
Wenn nicht jetzt, wann dann?

Das ist ne sehr gute Idee, die wollt ich mir auch mal bauen.
züri
Stammgast
#24 erstellt: 02. Sep 2010, 07:01
Hallo xxftu!

Du hast ja nach konkreten Hörerlebnissen gefragt.

Ich habe im Heco und im Magnat Thread einen kleinen Bericht über die Magnat Quantum 703 und die Heco Celan XT 301 geschrieben.

Schau mal dort rein, vielleicht hilft Dir das weiter.

Grüsse

züri
xxftu
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 02. Sep 2010, 12:33

züri schrieb:
Hallo xxftu!

Du hast ja nach konkreten Hörerlebnissen gefragt.

Ich habe im Heco und im Magnat Thread einen kleinen Bericht über die Magnat Quantum 703 und die Heco Celan XT 301 geschrieben.

Schau mal dort rein, vielleicht hilft Dir das weiter.

Grüsse

züri

Danke, ich werde mal in den Threads nachschauen.
Ich hab mal auf der Website von Magnat geguckt, dort finde ich die 700-Reihe aber nicht, einen aus der Serie hat mir auch ein Freund empfohlen, der selbst ein paar hat.
baerchen.aus.hl
Inventar
#26 erstellt: 02. Sep 2010, 13:02
Du dir den Gefallen und lasse die billigen Magnat dort wo sie sind und fahre nach Bochum
züri
Stammgast
#27 erstellt: 02. Sep 2010, 15:51
Hallo!

Ich habe den Eindruck, dass der TE durchaus eigene Entscheidungen fällen kann.

Also, Baerchen, billig ist hier nur Deine Polemik gegen Magnat!

Gruss

züri
baerchen.aus.hl
Inventar
#28 erstellt: 02. Sep 2010, 16:02

züri schrieb:

Also, Baerchen, billig ist hier nur Deine Polemik gegen Magnat!



Evtl für einen eingefleischten Magnat Fan wie dich. Ich kenne keine neue Kompaktbox, egal welchen Herstellers(auf dem Gebrauchtmarkt sieht es da anders aus) im vom TE aufgerufenen Preisbereich, welche der Duetta im Ansatz das Wasser reichen könnte..... Warum sollte der TE und sein hervorragender Amp sich mit weniger begnügen......


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 02. Sep 2010, 16:05 bearbeitet]
züri
Stammgast
#29 erstellt: 02. Sep 2010, 16:22
Hallo Baerchen!

Ich bin kein Magnat Fan! (Wäre aber auch keine Schande einer zu sein... ).

Im Grunde unterstütze ich Deinen Ansatz, dass der TE nur den besten Lautsprecher bekommt!

NUR: was für Dich der beste Lautsprecher ist, muss es nicht zwingend auch für mich oder den TE sein...

Gruss

züri
baerchen.aus.hl
Inventar
#30 erstellt: 02. Sep 2010, 16:52

züri schrieb:

NUR: was für Dich der beste Lautsprecher ist, muss es nicht zwingend auch für mich oder den TE sein...



Grundsätzlich richtig.... Aber unser TE wäre wenn der Erste von dem ich höre der nicht direkt aus Udos Laden in den Baumarkt maschiert wäre.....
Tricoboleros
Inventar
#31 erstellt: 02. Sep 2010, 18:13
Die Duetta ist bestimmt, ohne sie gehört zu haben, klanglich besser als alle hier genannten.

Zu Magnat kann ich aber hinzufügen das die 703 mir deutlich besser gefallen haben als HECO, Canton und Co. Das lag natürlich am deutlich schöneren Hochton.
voivodx
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 02. Sep 2010, 18:20
Das kann ich bestätigen.
Meine Magnat Quantum 503 haben einen sehr klaren, hellen und natürlichen Hochton, der nie nervt.
Ich finde diese HT besser, als von so manchen viel teureren LS.
Allerdings ist die Klangqualität insgesamt, wie in dieser Preisklasse nicht anders zu erwarten, nicht so fein.
Für 600 bekommt man besseres.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 02. Sep 2010, 18:25

stoffels-freetime schrieb:
Die Duetta ist bestimmt, ohne sie gehört zu haben, klanglich besser als alle hier genannten.


Hast du denn die Sonics Arkadia schon gehört,kennst du diesen Lautsprecher??

Die Duetta ist zweifellos ein sehr guter Lautsprecher,
es gibt aber durchaus einen Gegenspieler.

Klanglich für mich nicht besser oder schlechter,
einfach nur anderst.

Als zweite Wahl in letzer Zeit günstig in Der Bucht,
neu und je nach Anbieter auch mit Rückgaberecht.

Nur zur Info.

Gruss
xxftu
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 02. Sep 2010, 19:18
Ihr sollt euch jetzt hier nicht streiten, welche Marke Gut/Schlecht ist, dieser Thread wurde von mir eröffnet, weil ich Hilfe brauchte, bei der Suche nach einem Paar Lautsprecher in der Preisklasse bis 600€ [ich würde aber auch welche für 700€ kaufen, wenn mir die dann besser gefallen ;)], egal ob Kompakt- oder Stand-LS. Eure bisherigen Vorschläge waren auch alle sehr interessant, und ihr habt mich dazu gebracht, dass ich mir auch Stand-LS kaufen würde
Aber natürlich werde ich noch Probehören.
Wie ich sehe schlag ihr mir auch oft gebrauchte aus der Bucht zu kaufen vor, das mache ich aber sehr ungerne.
Ich hoffe auf noch mehr interessante, nette Vorschläge von euch, bis Weihnachten it noch Zeit.
Gruß
firephoenix28
Inventar
#35 erstellt: 02. Sep 2010, 20:18
eigentlich entscheiden deine ohren nicht unsere

geh zuerst einmal probehören
Tricoboleros
Inventar
#36 erstellt: 02. Sep 2010, 20:39
Zwischen Kompakt- und Standlautsprechern ist ein gewaltiger Unterschied. Mir persönlich hat noch nie ein Kompakter gefallen, aber im Zusammenspiel mit einem Sub, tun sich andere Welten auf.

Ich hatte z.B. ein Paar Cyborg-Needles mit Tangband und eonem Subwoofer betrieben. Keine großen Pegel, aber klanglich wow.

Ansonsten kann ich in der Klasse bis 700€ bei Standlautsprechern, nicht ein einziges Paar als gut empfeheln. Sind natürlich mene Ohren, aber egal ob KEF, CAnton Chrono (grauenvoll und die kosten 700€ das Stück),Heco Celan(klingt mein Mülleimer besser) usw..

Du mußt dir die LS selber anhören. Geh in Hifi-Studios oder M-Märkte. Klar zu Hause hören die sich aufgrund der Raumakkustik anders an, aber der Grundton bleibt.

Kauf bloß niemals nach Design sondern nur nach Klang der dir gefällt.
baerchen.aus.hl
Inventar
#37 erstellt: 03. Sep 2010, 05:17

weimaraner schrieb:

Die Duetta ist zweifellos ein sehr guter Lautsprecher,
es gibt aber durchaus einen Gegenspieler.


Richtig. Dynaudio Contour S 1.4, Dynaudio Confidence C1 von mr aus auch die von dir genannte Sonics Agenda. Die liegen aber alle weit außerhalb des aufgerufenen Preisrahmens (Gebrauchtkauf wurde ja ausgeschlossen). Zum aufgerufen Preis ist die Duetta Top light erste Wahl....


stoffels-freetime schrieb:

Ansonsten kann ich in der Klasse bis 700€ bei Standlautsprechern, nicht ein einziges Paar als gut empfeheln.


Och da gibt es durch aus welche. Z.B. die o.g. Duetta in der Standversion oder die SB36

Bei den Fertiglautsprechern würde ich, wenn auch Selbstbau ausgeschlossen wird, Boxen wie die
ASW Cantius 204
Monitor Audio RX2
Quad 21l
Wharfedale Diamond 10.5
Phonar Ethos S150

ins Visir nehmen

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 03. Sep 2010, 05:33 bearbeitet]
xxftu
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 03. Sep 2010, 12:42
Gebraucht schließe ich nicht komplett aus, allerdings ist gebraucht kaufen von Nachteil, da man die Lautsprecher dann nicht Probehören kann, außer die gibt's noch in 'nem normalen Hifi-Geschäft. Bei meinem Freund kann ich bald mald die Magnat Quantum 709 probehören, mal gucken was die taugen.
Ansonsten kann ich ja auch mal bei Udo in Bochum vorbeischauen, da kann man ja auch probehören. Beim Bauen könnte mir mein Vater helfen, der kann so was auch gut. Gibt es denn da auch Stand-LS zum selberbauen? Sind die dann auch so gut wie andere (also halten mit viel teureren Modellen von anderen Marken mit)??
Gruß
Tricoboleros
Inventar
#39 erstellt: 03. Sep 2010, 12:53
Die Magnat Quantum 709 ist ne schöne Box. Aber die hat auch ne UVP von weit über 1000€

Jetzt wirfst du hier aber Geschosse rein.
xxftu
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 03. Sep 2010, 13:01
Die würde ich dann auch gebraucht kaufen, ich hatte dann ja 'ne Möglichkeit, die probezuhören. Bei anderen gebrauchten geht das ja nicht so einfach.
baerchen.aus.hl
Inventar
#41 erstellt: 03. Sep 2010, 13:04

xxftu schrieb:

Gibt es denn da auch Stand-LS zum selberbauen? Sind die dann auch so gut wie andere (also halten mit viel teureren Modellen von anderen Marken mit)??
Gruß


Ja gibt es! In deinem Preisbereich z.B.:
http://www.acoustic-...06697e35a91babf69d48
http://www.acoustic-...06697e35a91babf69d48
oder auch die Standversion der Duetta Top light
http://www.acoustic-...%20light%20stand.pdf

Auch diese Boxen können mit viel teureren mithalten
baerchen.aus.hl
Inventar
#42 erstellt: 03. Sep 2010, 13:09

xxftu schrieb:
Die würde ich dann auch gebraucht kaufen, ich hatte dann ja 'ne Möglichkeit, die probezuhören. Bei anderen gebrauchten geht das ja nicht so einfach.


Nun bei vielen Herstellern gibt es so etwas wie einen Familienklang. Wenn man z.B. die Canton Ergo mit ins Spiel nimmt, kann ohne Problem eine neue Hören und eine alte gebraucht kaufen. Auch bei Marken und Baureihen gibt es oft zwischen Jung und alt nur wenig überraschendes.....
xxftu
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 03. Sep 2010, 13:10
Muss man da selber alles einbauen, oder nur das "drumherum", also müsste ich dann die Technik selber da reinbauen, oder kann ich das dann an die Leute da in Bochum geben ?
Und gibt es auch 3-Wege Stand-LS zum selberbauen da. Ich würde dann nämlich auch gerne (wenn das geht) die ca 600€, die ich dann zu Weihnachten haben werde, ausreizen, um den bestmöglichen Sound zu bekommen (in der Preisklasse).
Gruß


[Beitrag von xxftu am 03. Sep 2010, 13:20 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#44 erstellt: 03. Sep 2010, 15:51

xxftu schrieb:
Muss man da selber alles einbauen, oder nur das "drumherum", also müsste ich dann die Technik selber da reinbauen, oder kann ich das dann an die Leute da in Bochum geben ?
Und gibt es auch 3-Wege Stand-LS zum selberbauen da. Ich würde dann nämlich auch gerne (wenn das geht) die ca 600€, die ich dann zu Weihnachten haben werde, ausreizen, um den bestmöglichen Sound zu bekommen (in der Preisklasse).
Gruß


Du bekommst von Udo alles was Du zum Bauen der Box brauchst nur nicht das Gehäuse, das musst du selbst bauen und die gelieferten Teile selbst einbauen. Aber das ist nicht schwer. Nötigenfalls hat Udo auch eine Tischlerei an der Hand welche die Holzteile für deine Box auf der CNC Präzisionsfräße auf 1/100mm genau zugeschnitten liefert. Dann brauchst du die Kisten nur noch zusammenleimen. Das Löten der Weiche gehört auch zu Udos Service.... einfacher geht es nimmer...

Da kostet zwar etwas Aufpreis, aber gegenüber vergleichbaren Fertigboxen hast DU immernoch viel Geld gespart.

Die Anzahl der Wege bzw. Chassies hat zunächst erstmal nicht mit der Klangqualität zu tun. Eine gute Zweiwegebox klingt meist sogar besser als eine Schlechte dreiwege Box. Ferner musst Du mal gucken wie groß dein Zimmer ist. Große Boxen haben in kleinen Zimmern nichts zu suchen. Große Boxen in kleinen Zimmern ergibt meistens einen akustischen Supergau.

Der Vorteil vieler Selbstbauboxen ist das sie mitwachsen können. Später, wenn Du eine eigene Wohnung mit großem Wohnzimmer hast kannst die Kompaktbox dann ohne Probleme zur Standbox erweitern
xxftu
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 04. Sep 2010, 16:35

baerchen.aus.hl schrieb:

Du bekommst von Udo alles was Du zum Bauen der Box brauchst nur nicht das Gehäuse, das musst du selbst bauen und die gelieferten Teile selbst einbauen. Aber das ist nicht schwer. Nötigenfalls hat Udo auch eine Tischlerei an der Hand welche die Holzteile für deine Box auf der CNC Präzisionsfräße auf 1/100mm genau zugeschnitten liefert. Dann brauchst du die Kisten nur noch zusammenleimen. Das Löten der Weiche gehört auch zu Udos Service.... einfacher geht es nimmer...

Muss ich dann auch noch die Elektronik selber einbauen? Ist das schwer für einen der keine Ahnung davon hat?? Und was könntet ihr mir denn von Selbstbau-Boxen empfehlen? Hat Udo auch genug LS da, um sich da mal mehrere anzuhören?


baerchen.aus.hl schrieb:
Da kostet zwar etwas Aufpreis, aber gegenüber vergleichbaren Fertigboxen hast DU immernoch viel Geld gespart.

Mit wie viel Aufpreis ist denn dann zu rechnen?

Ich weiß, viel zu viele Fragen auf einmal, aber das Selberbauen hat mich gerade wegen des Preises neugierig gemacht.


[Beitrag von xxftu am 04. Sep 2010, 16:44 bearbeitet]
firephoenix28
Inventar
#46 erstellt: 04. Sep 2010, 16:45
wie man selbst baut würde ich auch gern wissen

könnt ja ne pn senden


einige marken lautsprecher werden immer besser sein als die selbstbau aber nicht alle
xxftu
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 04. Sep 2010, 16:47

firephoenix28 schrieb:
wie man selbst baut würde ich auch gern wissen

könnt ja ne pn senden


einige marken lautsprecher werden immer besser sein als die selbstbau aber nicht alle :)

Ihr müsst mir dann aber auch 'ne PN schicken
baerchen.aus.hl
Inventar
#48 erstellt: 04. Sep 2010, 17:10
Also was da an Aufpreis zukommt, kann ich dir nicht genau sagen. Eine Tischlerei welche dir ein Angebot macht kann dir Udo sicher nennen können.

Die Elektrischen Bauteile musst Du selbst einbauen.... das ist nicht weiter wild.....

Ein Reiz im Selbstbau ist dich gerade der Selbstbau. In den Baumarkt gehen und sich das Holz zuschneiden lassen. Die Boxen verleimen und schleifen. Die Ausschnitte anlegen, die Box lackieren und dann die Teile einbauen.... und zum schluss genüsslich Musikhören und sich an seinem Werk erfreuen.... Kaufen kann jeder was man selber macht ist aber immer ein Unikat.....

Dabei muss das Erstlingswerk garnicht so berühmt aussehen..... zunächst ist es wichtig das es gut klingt. Der Rest kommt dann schon....
xxftu
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 04. Sep 2010, 17:18
Meinst du, dann könnte ich jetzt auch z.B. die oben von dir genannten Duetta Top Light bauen, und die dann, wenn ich später mal ein 5.1-System haben möchte, als LS für hinten nehmen (Rear-LS ?), und dann irgendwelche Stand-LS für vorne usw. kaufen? Wie sieht es denn mit Bass bei den Duetta Top Lights aus? Hast du irgendwelche Erfahrungen mit denen? Und müssen die unbedingt auf einem Standfuß stehen, oder geht das auch genauso gut, wenn die auf dem TV-Tisch bzw. auf einem kleinen Container daneben stehen??

Edit: Wie lange braucht das denn, sich z.B. so ein paar Duetta Top Light zu bauen inkl. der Sachen, die in Bochum im Laden gemacht werden müssen ??


[Beitrag von xxftu am 04. Sep 2010, 17:56 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#50 erstellt: 04. Sep 2010, 17:56
Sorry, muss für heute schlus machen, darüber erzähle ich dir morgen ausführlich etwas
Hifi-Tom
Inventar
#51 erstellt: 04. Sep 2010, 18:07
weimaraner schrieb:


Hast du denn die Sonics Arkadia schon gehört,kennst du diesen Lautsprecher?? Die Duetta ist zweifellos ein sehr guter Lautsprecher, es gibt aber durchaus einen Gegenspieler.


Völlig richtig und es wird sicherlich mehr Gegenspieler geben, als manch einer denkt, denn dies alles ist sehr stark vom persönlichen Hörgeschmack abhängig. Das sage ich jetzt mal völlig wertfrei, ohne irgendeinem Hersteller zu nahe treten zu wollen.

Die Duetta setzt im Hochtonbereich einen Air Motion Transformer ein, ich persönlich bin ein Fan davon, allerdings gibt es auch viele Menschen, die mit dem AMT nicht können. Daher ist ein Probehören dieses und jedes anderen Lausprechers Pflicht. Desweiteren kostet z.B. eine Duetta 461,00€ pro Box ohne Holz, siehe

http://www.lautsprechershop.de/hifi/duetta_top.htm

rechnet man da noch ein vernünftiges Gehäuse dazu, liegt man doch deutlich über dem hier angegebenen Preisrahmen! Auch sollte man bedenken, daß, wenn man überhaupt keine Erfahrung mit Selbstbau hat, dies durchaus auch mal in die Hose gehen kann. Aller Anfang ist schwer.

Ich würde daher weiterhin dafür plädieren, erst mal Hörerfahrungen zu sammeln und zu vergleichen um überhaupt zu sehen, wohin die Reise gehen soll. Das kostet gar nichts! Auch der Hörraum, seine Größe und die Aufstellungsmöglichkeiten der Lautsprecher sollten zwingend in eine Kaufentscheidung mit einbezogen werden!!!
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Lautsprecher bis 600?
mannesmann am 24.03.2015  –  Letzte Antwort am 25.03.2015  –  6 Beiträge
Suche Kompakt-Lautsprecher bis 700 ?
schackchen am 20.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  5 Beiträge
Suche Lautsprecher bis 600 / Paar
simsimsim am 02.06.2013  –  Letzte Antwort am 03.06.2013  –  5 Beiträge
Kompaktanlage bis maximal 600?
chino007 am 07.11.2011  –  Letzte Antwort am 07.11.2011  –  2 Beiträge
Kompakt-lautsprecher bis 500 Euro
Germanspeaker96 am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 06.03.2013  –  39 Beiträge
Kompakt Lautsprecher bis 1000? gesucht
Dj_GerarD am 23.10.2013  –  Letzte Antwort am 09.11.2013  –  41 Beiträge
Lautsprecher bis 600?
Takoru am 01.02.2012  –  Letzte Antwort am 02.02.2012  –  7 Beiträge
Neue Lautsprecher bis 600?
ODBX am 25.04.2008  –  Letzte Antwort am 01.05.2008  –  19 Beiträge
Lautsprecher bis 600?
goom am 30.05.2011  –  Letzte Antwort am 31.05.2011  –  8 Beiträge
Suche Stereosystem bis 600?
Bude83 am 23.07.2012  –  Letzte Antwort am 23.07.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Dynaudio
  • Heco
  • Magnat
  • Jamo
  • Monitor Audio
  • ASW
  • Wharfedale
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedAndreas3724
  • Gesamtzahl an Themen1.345.397
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.723