Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Benötige Hilfe bei der Aufwertung meiner Hörgewohnheiten

+A -A
Autor
Beitrag
tricorax
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Sep 2010, 11:58
Hi,

nachdem meine Interessen weg von Car-Hifi mehr in Richtung Home-HiFi gehen möchte ich meine "Musik-Anlage" in meinem Heim aufwerten. Im Moment spielt noch eine 12 Jahre alte Phillips Kompaktanlage, bei der man den Tuner vergessen kann, der 6-Fach CD Wechsler seinen Geist aufgegeben hat und der Line-In Eingang der über mein Notebook angesteuert wird dank Wackelkontakt Musikgenuss mit einem dezenten 100 dB Brummen charakterisiert.

Ich würde gerne Stereo hören und habe mich nach (gebrauchten) Verstärkern umgesehen, die für meine Ansprüche genügen. Es soll irgendwas zwischen Denon PMA-500AE (510 AE) oder Onkyo Integra A-9711 (A-8850, A-9155). (Preislich bis ca. € 150-200)

Nun suche ich noch Lautsprecher, die mir und im Zusammenspiel mit dem Verstärker gefallen. Natürlich könnte ich in ein Hifi-Fachgeschäft gehen und Probehören, würde mich aber dem Verkäufer gegenüber schlecht fühlen wenn ich ihm eröffne, dass ich lediglich etwa 150 € für ein Boxenpaar ausgeben möchte.

Zu den Anforderungen:
Die Lautsprecher sollten auf meinem Schreibtisch platziert werden deshalb scheiden große Standlautsprecher aus. Das Zimmer ist etwa 22 qm groß.

Mein Musikgeschmack ist breit gefächert. Von Minimal Techno/Electro(35%) über Dancehall, Reggae, Ragga(35%) bis hin zu Klassischer Musik(10%) und Künstler der 70er und 80er(20%). Vom Klangbild sollten sie relativ neutral sein mit einem Drang zu wärmeren Gefilden. Auch die Lautstärke variiert sehr wobei zu etwa 80 % in Zimmerlautstärke gehört wird und die restlichen 20 % (wesentlich) darüber.

Nach einer oberflächlichen Recherche würde sich ein Paar Heco Victa 200/300 für meine Anforderungen eignen. Bezüglich Größe und Preis fallen sie in meinen Rahmen und die Verarbeitung soll auch hervorragend sein. Klanglich kann ich natürlich nichts sagen und bin daher auf euren Rat angewiesen.

Welche Empfehlungen könnt ihr mir den geben?

MfG

Trico
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 17. Sep 2010, 12:39
Nun, mit der Suche nach dem Verstärker würde ich warten bis der lautsprecher feststeht.

Gehe ich richtig in der Annahme, dass, da die Boxen auf dem Scheibtisch stehen werden, der PC oder Laptop als Musikquelle dienen wird? Wenn ja, wären aktive Lautsprecher eine echte Alternative!

Würdest Du dir zustrauen die Boxen selbst bzw. das Gehäuse für einen fertigen Bausatz zu bauen?


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 17. Sep 2010, 13:54 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 17. Sep 2010, 13:04
Hi

Wie baerchen.aus.hl schon geschrieben hat, aktive Monitore wären eine Lösung bei Dir.
Dadurch erhöhr sich das Budget der Lsp., der Amp ist integriert und passt somit perfekt zu den Boxen.
Wenn als Zuspieler das Laptop/Computer fungiert und der Hörplatz im Nahfeld liegt, eine wirklich gute Alternative.

http://www.thomann.d...hfeldmonitore&oa=pra

oder

http://www.hifistudio.de/Elac-AM-150--2109.html

Saludos
Glenn
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 17. Sep 2010, 13:58
Wobei die Elac, die eine gute Box ist, wohl den Preisrahmen sprengt....
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 17. Sep 2010, 14:04
Hab ich schon im Internet-Angebot für 350€ gesehen, frag mich aber jetzt nicht wo genau!

Saludos
Glenn
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 17. Sep 2010, 14:16
Stück oder Paarpreis? Neu, gebraucht oder als Aussteller?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 17. Sep 2010, 14:24

baerchen.aus.hl schrieb:
Stück oder Paarpreis? Neu, gebraucht oder als Aussteller?


Gebraucht war es nicht und es war der Paarpreis, 350€ für das Stück wäre auch etwas heftig, oder?
Es könnte aber ein Aussteller gewesen sein, was aber kein Nachteil sein muss, wenn der Zustand gut ist.

Da die Angebote im Internet oft kurzfristig wechseln oder sich preislich verändern, konnte ich das Angebot auf die Schnelle nicht mehr finden.

Schade eigentlich, eine tolle Box mit integriertem DAC, sehr selten für den Preis.

Saludos
Glenn
tricorax
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Sep 2010, 15:07
@ Alle

Also erstmal für die vielen Antworten in so kurzer Zeit.

Die Lösung mit aktiven Lautsprechern habe ich nicht in Betracht bezogen, was wohl daran liegt, dass ich damit ? mindere ? Qualität verbinde (08/15 PC-Aktiv-Plastikboxen 1000 Watt PMPO). Aber da ich mich nicht auskenne sind eure Empfehlungen sicherlich ihr Geld wert. Allerdings sollten die Boxen nicht nur den Nahbereich bedienen sondern das ganze Zimmer ordentlich "unter Druck" setzen können.

Da ich den ersten Post nicht im Umfang sprengen wollte noch etwas Hintergrund zu meinen Überlegungen. Der Verstärker soll in einer neuen Wohnung, die mittelfristig kommen wird, mein Schlafzimmer mit "Hintergrund-Musik" beschallen, in meinem geplanten (Hör-) Wohnzimmer soll dann eine qualitativ bessere Anlage (Richtung Cambridge Audio/Linn) mit guten Boxen ihre Dienst tun. Da nehme ich mir auch die Zeit viele Kombinationen probe zu hören (Preisrahmen ca. 3000 €)

Die hier benötigte Kaufberatung soll kurzfristig die wirklich schlechte alte Plastikanlage mit Pressspanboxen ablösen und für die Zukunft eine brauchbare Zweitanlage sein (später dann auch mit akzeptableren Standlautsprechern). Daher sollte die Qualität sich hauptsächlich auf den Verstärker konzentrieren.

Im Moment wohne ich noch in einer WG in dem besagten 22 qm Zimmer dass akustisch einem guten Lautsprecher wohl nicht gerecht werden würde. Daher stört es mich auch nicht dass die Zuspielung nur vom Notebook kommt.

btw: Wie gut (klanglich) liefern die integrierten Soundchips von Notebooks eigentlich den Sound?

Wie sieht es nun mit Empfehlungen bezüglich Lautsprechern aus? Bleibt ihr bei dem Aktiv-Boxen Vorschlag?

MfG

Trico


[Beitrag von tricorax am 17. Sep 2010, 15:08 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 17. Sep 2010, 16:07

tricorax schrieb:
Wie sieht es nun mit Empfehlungen bezüglich Lautsprechern aus? Bleibt ihr bei dem Aktiv-Boxen Vorschlag?


Ja. Im Übrigen bestehen die meisten Lautsprecher heute im Kern aus MDF.Platten.... auch die teuren.....

Darum hab ich auch kein Problem dir den Selbstbau nahe zu legen: http://www.acoustic-...67d0d17aed5fb8763570

Glaub mir die schafft dein Zimmer und das nicht nur kurzfristig
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aufwertung meiner HiFi-Anlage
MJay11 am 03.04.2013  –  Letzte Antwort am 05.04.2013  –  44 Beiträge
Benötige Hilfe bei Verstärkerkauf :)
AkkustikMaxe am 11.02.2013  –  Letzte Antwort am 18.05.2013  –  18 Beiträge
Benötige Hilfe bei Stereoanlage
GuckYy am 02.10.2013  –  Letzte Antwort am 27.06.2016  –  29 Beiträge
Benötige Hilfe bei kleiner Neuanschaffung!
hkdt am 25.03.2013  –  Letzte Antwort am 26.03.2013  –  9 Beiträge
Benötige Hilfe bei neuer Stereoanlage bis 1000?
dIREsTRAIT am 15.10.2011  –  Letzte Antwort am 16.10.2011  –  5 Beiträge
Benötige Hilfe bei Entscheidungsfindung
Gnomian am 28.04.2015  –  Letzte Antwort am 30.04.2015  –  26 Beiträge
Brauche Hilfe bei meiner Kaufentscheidung ?
Pete_KN am 18.12.2007  –  Letzte Antwort am 19.12.2007  –  4 Beiträge
Aufwertung meiner Anlage
snape84 am 15.10.2012  –  Letzte Antwort am 16.10.2012  –  5 Beiträge
Benötige dringend Hilfe beim Verstärkerkauf!!!
Lampe_Thomas am 11.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  17 Beiträge
Alt? Neu? Mischung? brauch Hilfe beim Versuch einer Aufwertung =)
Loch am 05.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Denon
  • Heco
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedSchmuff87
  • Gesamtzahl an Themen1.344.847
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.032