Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecherersatz für ASW Cantius VI SE

+A -A
Autor
Beitrag
majorocks
Inventar
#1 erstellt: 26. Sep 2010, 06:42
Hi,

ich habe mich nun nach ein paar Jahren mit meinen Cantius entschieden, auf andere LS "umzusatteln."

Dafür habe ich ein Budget von 500,-€ zu Verfügung.

Mein Hauptaugenmerk habe ich auf die Sparte "Kompaktlautsprecher" gesetzt.

Über ein paar Vor- bzw. Ratschläge und Tipps Eurerseits, würde ich mich sehr freuen.

Meine erste Wahl ist auf eine Nubert NuBox 381 gefallen....


Vielen Dank im Voraus
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 26. Sep 2010, 13:30
Hallo Majo,

bei mir stünden die Nubert Nubox 381 nicht an erster Stelle, sondern ich würde mir folgende Modelle anhören:

Heco Celan XT 301, ab 249 EUR/Stück

Canton Ergo 602, Auslaufmodell, ab 229 EUR/Stück

Jamo C 603, 450 EUR/Paar

Dali Lektor 3, 500 EUR/Paar

Chario Silhouette 200, 580 EUR/Paar

System Fidelity SF 5010, 450 EUR/Paar

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 26. Sep 2010, 13:31 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 26. Sep 2010, 16:41
Wechselst Du den Hörraum oder warum willst Du von der auch im Sound gewaltigen Cantius VI zu eine Koompaktbox wechseln? das ist ein ganz schön gewaltiger Schritt....
Hifi-Tom
Inventar
#4 erstellt: 26. Sep 2010, 17:31

ich habe mich nun nach ein paar Jahren mit meinen Cantius entschieden, auf andere LS "umzusatteln." Dafür habe ich ein Budget von 500,-€ zu Verfügung. Mein Hauptaugenmerk habe ich auf die Sparte "Kompaktlautsprecher" gesetzt. Über ein paar Vor- bzw. Ratschläge und Tipps Eurerseits, würde ich mich sehr freuen. Meine erste Wahl ist auf eine Nubert NuBox 381 gefallen....


Es würde mich auch interessieren, warum Du wechselst. Die Cantius ist ja schon eine mächtige Box, wenn Du da auf Kompakte umsteigst, kann es durchaus sein, daß Du Entzugserscheinungen bekommst, Was sind Deine Erwartungen, was willst Du mit dem Wechsel erreichen?
majorocks
Inventar
#5 erstellt: 26. Sep 2010, 19:15
@ Tom + Bärchen......

Ich bin umgezogen und habe nun einen kleineren Hörraum (Wohnzimmer). Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, die Cantius zu veräußern.

@ Carsten....

nennen wir es "Vorauswahl"
Hifi-Tom
Inventar
#6 erstellt: 26. Sep 2010, 20:21
Hallo Majo,

da bleibt nur eins - möglichst viel Hörerfahrung sammeln! Die Geschmäcker & Anforderungen der einzelnen sind nun mal höchst verschieden. Neben der großen Anzahl von passiven Monitoren würde es sich sicherlich lohnen, auch eine aktive Variante mal anzuhören, als Beispiel nenne ich hier die wirkl. gute A5 von Adam.
bonnie_prince
Stammgast
#7 erstellt: 26. Sep 2010, 22:00
Hallo majorocks,

also, ich habe auch versucht, von großen auf kleine LS umzusteigen. Ich hab's jahrelang mit verschiedenen Modellen probiert. Doch letztendlich musste wieder 'ne Große her. Jetzt bin ich glücklich .
Also, wenn man den Klang großer, halbwegs entsprechend klingender LS mag, fällt mir die Vorstellung echt schwer, wieder zu irgendwelchen Fiepen zurückfinden zu wollen .
Aber, vielleicht ist ja genau das dein Ding: ist auf jeden Fall Geschmackssache; da gleiche Ergebnisse sind einfach nicht hinzukriegen: das war jedenfalls meine Erfahrung.

Grüße b_p.
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 27. Sep 2010, 06:43
Hallo,

im Prinzip hat Tom recht, da hilft nur Probehören gehen, vor allem wenn Du neue Boxen kaufen möchtest.

Wenn es wieder so ein satter und runder Sound wie bei der ASW werden soll, kann ich mich Carstens Probehörvorschlag in Sachen Canton Ergo anschließen.

Evtl ist Probehörn auch gar nicht notwendig, wenn Du auch gebrauchte LS nimmst. In der Bucht schwimmt gerade ein wunderschönes Pärchen ASW Cantius MLIII
http://cgi.ebay.de/A...&hash=item4aa5039cd0

wenn die fürs neue Zimmer noch zu groß ist eine MLII ist auch noch zu haben http://cgi.ebay.de/P...D5395664624818483188

Da bliebe alles in der Familie sozusagen

Gruß
Bärchen
Hifi-Tom
Inventar
#9 erstellt: 27. Sep 2010, 10:47
Ich würde jetzt nichts überstürzen, sondern wirkl. mal verschiedene Modelle, Konzepte anhören. Was z.B. so ne kleine aktive Adam A5 an knackigen Bass raushaut, ist schon erstaunlich. Ist ein guter Stereoamp noch vorhanden, macht es natürl. Sinn sich auf passive zu konzentrieren.
majorocks
Inventar
#10 erstellt: 27. Sep 2010, 11:47
@ Bonnie:

Danke für Die Schilderung Deiner Erfahrungen bei einem Wechsel von groß auf klein - Ich werds einfach ausprobieren - vielleicht klappts ja

@ Bärchen:

Die Angebote, die Du mir geschickt hast sind auf jeden Fall interessant. Eigentlich bin ich aber auf neue LS aus - bei gebrauchter Elektronik habe ich mich nicht so.......

@ Tom:

Meine komplette Elektronik bleibt bestehen! Es geht also nur um die LS.
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 27. Sep 2010, 12:13
Wie Tom schon sagte, da bleibt eigentlich erst mal nur Probehören. Du machst praktisch eine Hifi-Neugeburt durch.

Jedoch ist dein Budget dafür verdammt eng, um auch nur annährend an die Qualität der ASW wieder heranzukommen. Denn auch wenn Du von der Boxengröße her ein Downgrade machen musst, auf die Wiedergabequalität der ASW wirst kaum mehr verzichten wollen.

Da werden preisreduzierte Auslaufmodelle wie die schon mehrfache erwähnte Canton Ergo natürlich sehr interessant. Gebrauchte hast Du ja ausgeschlossen. Ein Möglichkeit wäre noch der Selbstbau.

Carstens Aufzählung von Probehörtipps möchte ich noch um die PSB Image B6 erweitern http://shop.strato.d...roducts/imageb6-0001

Müssen es unbedingt Kompaktboxen sein oder gingen auch zierliche Standboxen?
bonnie_prince
Stammgast
#12 erstellt: 27. Sep 2010, 22:21

Ich werds einfach ausprobieren - vielleicht klappts ja


Hallo,

probier's einfach aus. Einige Freunde von mir würden sich niemals große Stand-LS ins Zimmer stellen. Die schwören auf Kompakte und vermissen im Vergleich zu meinen LS nichts. Früher, als ich noch naiv dachte, größer ist besser, hat mich das immer geärgert . Jahre an Hörerfahrung haben mir aber gezeigt, dass Kompakte auf eine Weise klingen können, die große LS überflüssig erscheinen lassen.
Man kommt also um die eigenen Hörerfahrungen nicht herum. Auf jeden Fall ist es ein Neuanfang. Du solltest dich also auf die Neuen einlassen; also im Geist nicht beständig mit den Cantius vergleichen und einen ähnlichen Klang anstreben: denn sonst wirst du wohl nicht besonders glücklich werden.

Grüße b_p.
majorocks
Inventar
#13 erstellt: 28. Sep 2010, 19:52
... da hast Du wohl garnicht mal so unrecht
majorocks
Inventar
#14 erstellt: 01. Okt 2010, 23:28
... So, habe jetzt von einem Freund, der meine ASW hat ein Paar Quadral Altan MK IV bekommen.
Für einen Kompaktlautsprecher klingen diese ziemlich gut.
Ich vermisse meine ASW überhaupt nicht!
Also hat sich das für mich schon mal geklärt - es soll definitiv ein Kompaktlautsprecher werden

Ich denke, ich werde es mal Spasses halber mit einem Paar Behringer LS versuchen. Diese kommen ja, so viel wie es über diese LS zu lesen gibt, ganz gut weg.

Als möglichen Standlautsprecher hätte ich am liebsten ein Paar Magnat Quantum 507 gehabt. Leider ist sie nirgends mehr erhältlich.
Diesen LS hatte ich schon ein mal und war super zufrieden mit ihm!
majorocks
Inventar
#15 erstellt: 19. Okt 2010, 06:31
So, da bin ich mal wieder

Momentan herrscht in meinem Kopf totales "Lautsprecherchaos."

Eines vorne weg - die Cantius vermisse ich keinesfalls. Die Quadral Altan, die ich von einem Freund bekommen habe, machen ihren Job ganz gut

Nun habe ich aber in der letzten Woche ein Paar Standlautsprecher über Ebay-Kleinanzeigen erstanden und habe schon gemerkt, dass in Bezug auf den Klang Abstriche zwischen Komoakt- und Stand-LS gemacht in Kauf genommen werden müssen.

Die Quadral spielt ausgesprochen "schön" auf. Manchmal reicht dieses aber eben nicht aus und man vermisst das gewisse Etwas, das ein Stand-LS von Natur aus mitbringt.

Ich bin halt ein absoluter Rockmusikfreak und brauche einfach das gewisse Etwas
bonnie_prince
Stammgast
#16 erstellt: 19. Okt 2010, 21:30
Tja, wie gesagt; ich habe jahrelang versucht, SLS durch Kompakte und sogar kleinere SLS zu ersetzen. Da ich parallel aber immer auch große SLS betrieben habe, fehlte es mir bei den kleinen an Volumen; Fülle und Souveränität. Na ja, nun stehen überall wieder größere ab 1,10 m aufwärts.
Jetzt höre ich wieder entspannter und penne mitunter beim Hören auch bei gehobener Lautstärke seelig weg , was bei den kleinen einfach nicht mehr passieren wollte.

Grüße b_p.
majorocks
Inventar
#17 erstellt: 19. Okt 2010, 21:58
Ich mache gerade selbiges durch

...denke aner, dass es über kurz oder lang, wieder ein Stand-Ls werden wird
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Amp für ASW Cantius VI SE
majorocks am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  2 Beiträge
Welchen Verstärker für ASW Cantius VI
frontloop am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  2 Beiträge
Kauftip Verstärker für ASW Cantius VI
bjoern_P am 11.12.2004  –  Letzte Antwort am 11.12.2004  –  3 Beiträge
Eure Meinung: ASW Cantius VI SE vs. Canton Ergo 902 vs. KEF iQ7
mc_vinyl am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2006  –  6 Beiträge
ASW Cantius VI vs. Phonar P40s
gnommy am 04.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  6 Beiträge
Welcher Verstaerker fuer die Cantius VI SE
annozz am 10.06.2005  –  Letzte Antwort am 10.06.2005  –  7 Beiträge
Asw Cantius ...
DiCraft am 12.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.07.2004  –  13 Beiträge
ASW Cantius VI gegen kleinere Lautsprecher tauschen, aber welche?
catfisch am 15.06.2010  –  Letzte Antwort am 16.06.2010  –  17 Beiträge
Cantius VI mit NAD 372
Soundcheck am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 08.06.2007  –  16 Beiträge
ASW Cantius VI mit AX-596?
Soulsinger am 16.06.2004  –  Letzte Antwort am 27.06.2004  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • ASW
  • Canton
  • Magnat
  • Heco
  • Quadral
  • Nubert
  • Jamo
  • Dali
  • PSB

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedscholli123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.211
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.233