Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Anlage (2.1) für Hardstyle

+A -A
Autor
Beitrag
UltraViolent-Bass
Stammgast
#1 erstellt: 29. Sep 2010, 03:46
Hallo HiFi Freunde
Ich wollte gerne eine Anlage sür meine Musik haben.
Wichtig sind mir ein extrem starker Bass(Verglaichbar mit dem in einem kleinen Klub), desshalb mit Subwoofer und Raumdominierende Boxen mit Hochtönern, die gänsehautfeeling rüberbringen(bei Klassischen Elementen).
Mein Raum ist 14m² groß und für Boxen + Anschlusstechnik würde ich 1000-1500 ausgeben.
Zu sagen ist dabei, dass ich das Signal mit einem Optisch Kabel vorhabe einzuspeisen(da meine xBox und mein PC an meinen Samsung Fehrnseher angeschlossen sind(mit HDMI)und der über einen Optischen Ausgang verfügt).
Vielen Dank im Vorraus für eure Ratschläge
Malcolm
Inventar
#2 erstellt: 29. Sep 2010, 12:43
Hi,

der "kräftige Bass" in Clubs ist oftmal ein sehr starker Kickbass - den sollten die Hauptlautsprecher rüberbringen. Mit großen Standboxen bekommst Du da einen besseren Punch als mit einem Woofer.

Eine Variante könnte z.B. eine nuBox 681 mit ABL Modul sein - dann kannst Du den Bass separat "nachregeln" und bekommst ein tolles ergebnis. Kleinere Standboxen + Woofer bringen Dich hier nicht so weit.

Plan B: Wenn es so wie im Club klingen soll gibt ja PA, aber die spielt dann wirklich erst bei hohen Lautstärken überzeugend (und das ist auf 14m² dann RICHTIG laut).

Was die digtale Zuspielung angeht: Das wäre eine Frage des passenden Stereoverstärkers oder D/A-Wandlers.

Meinst Du mit "Anschlusstechnik" auch den Verstärker? Dann wirds seehr eng mit dem Budget bei den gewünschten Anforderungen.


[Beitrag von Malcolm am 29. Sep 2010, 12:45 bearbeitet]
Stereo33
Inventar
#3 erstellt: 29. Sep 2010, 13:07
Dann müsstest du aber immer den Fernseher an haben wenn du Musik vom PC hörst, aber bei dem Budget spielt Strom und
TV-Verschleiß wahrscheinlich keine Rolle.
Aber vom PC zum TV gehts doch auch mit Cinch oder?

PA-Anlagen haben ja meist keinen sauberen Tiefbass.
Den nuBox 681 schließe ich mich an.

Dazu noch einen kräftigen Verstärker.


[Beitrag von Stereo33 am 29. Sep 2010, 13:08 bearbeitet]
UltraViolent-Bass
Stammgast
#4 erstellt: 29. Sep 2010, 13:46
Meint ihr, dass eine Standbox ausreicht um auch druckvoll zu spielen?
So dass man es im Magen spürt?

Also ich habe mich vorher etwas umgeschaut wegen Preis Verstärker habe ich von Yamaha gefunden undzwar den 497
für 250 da wandler liegt deke ich so bei 100(möchte wirklich ein günstiges Modell haben und kein Gerät das 200 kostet, nur weil es minimalste verbesserungen gibt) dann ein Subwoofer mit großer Membran, der würde etwa 500 kommen und bei den Boxen dachte ich auch nochmal etwa 500.

Meine Musik spielt mit sehr tiefen Bässen, die keinesfalls mit normalen Techno zu vergleichen sind(sie sind so eine Mischung aus der Hip Pop und Trance(auch wenn ich Hip pop eher ungern mit meiner Musik in Zusammenhang bringe^^)),wäre dort ein Subwoofer nicht angebracht?

Und zu der Lautstärke, ich kann und will meine Anlage nicht bis zum Getno hochleveln
Malcolm
Inventar
#5 erstellt: 29. Sep 2010, 14:16
Mit einer nuBox 681 + ABL wirst Du tiefer runterkommen als mit den meisten PA-Anlagen in "kleinen Clubs"
ch
Inventar
#6 erstellt: 29. Sep 2010, 14:21
Guck Dir gerne mal meinen Verkaufsthread der Eminence mit ATP 50 an. Die beschallen locker 30qm, sollten also bei Dir mehr als ausreichend sein.

Gruß ch
halo_fourteen
Stammgast
#7 erstellt: 29. Sep 2010, 14:35
Hi, teste erstmal ob der TV das Signal, was er über HDMI bekommt, überhaupt wieder ausgibt. Oder frag bei der Hotline des Herstellers nach wenn du zum Testen kein Equipment hast.

Und wenn mit mit "extrem starker Bass(Verglaichbar mit dem in einem kleinen Klub" meinst das du spürbare Bässe willst, würde ich mich davon direkt verabschieden.
Das geht nur über hohe Lautstärke die in der Regel nicht mit Nachbarn und (viel wichtiger!) auf Dauer mit deinem Gehör vereinbar ist.

Zum Thema: Ich würde zumindestens die Subs selber bauen. Da kriegst du 1. genau das was du willst und 2. weit mehr für dein Geld.

UltraViolent-Bass
Stammgast
#8 erstellt: 29. Sep 2010, 14:57
Also ich habe bis jetzt über Klinke ein Teufel PC System angeschlossen.
Ich nehme an, das der Optisch ausgang genauso funktioniert.
Also mit starker Bass meinte ich spürbar also mir würde es auch reichen, wenn es ein leichterer Bassdruck ist, hauptsache er ist spürbar, ohne dass ich gleich die gesammte Nachbarschaft beschalle.
Die nubox finde ich sehen Klasse aus von den Werten, was ist der Vorteil, wenn ich dieses Tuningmodell dazuschalte?
Und Cinch geht auch an den Fehrnseher anzuschließen.
Das ist mein Bildschirm.
Malcolm
Inventar
#9 erstellt: 29. Sep 2010, 15:08
Mit ABL-Modul bekommst Du nochmals deutlich tieferen Bass - eben spürbar. Und kannst diesen auch noch wesentlich besser einstellen, als "nur" am Verstärker den Bassregler aufzudrehen.
UltraViolent-Bass
Stammgast
#10 erstellt: 29. Sep 2010, 15:09
Ahhhhh ok
und meint ihr mit dem tv geht das?
Malcolm
Inventar
#11 erstellt: 29. Sep 2010, 15:12
Der TV hat damit ja nichts zu tun - das schaltest Du in die Tape-Schleife beim Verstärker (oder zwischen PreOut/MainIn).

Die Details kannst Du aber alle auch 1000fach im nuForum oder gleich auf deren Homepage lesen.
UltraViolent-Bass
Stammgast
#12 erstellt: 29. Sep 2010, 16:11
Wieviel besser wird denn der Bass?
Weil die Box geht ja so schon abgrundtief runter.
Ist dort ein ABL überhaupt für Musik notwendig?
Und komme ich nicht günstiger, wenn ich die 481er nehme und dazu einen starken Sub(das wär günstiger)?
MadeinGermany1989
Inventar
#13 erstellt: 29. Sep 2010, 16:56
Also bei PA-Subwoofern ist die -3db Marke meistens irgendwo zwischen 50 und 40Hz erreicht, wobei es eher Richtung 50 geht und oftmals werden dann noch alle Frequenzen unter 50 oder 40Hz weggefiltert. Ein Subwoofer ist nicht immer die bessere Lösung, es kommt auch auf den RAum und die Aufstellungsmöglichkeiten an.
Malcolm
Inventar
#14 erstellt: 29. Sep 2010, 16:59

Und komme ich nicht günstiger, wenn ich die 481er nehme und dazu einen starken Sub(das wär günstiger)?


Nö, wird es nicht. Ein guter, schneller Woofer ist teurer als die Differenz zwischen 481 und 681.
UltraViolent-Bass
Stammgast
#15 erstellt: 29. Sep 2010, 17:11
Ich habe dort nämlich einen gesehen, einen XTZ mit 12" für 420
Wäre billiger und soll richtig druck machen, könnt ihr mir dazu was sagen?
Und Was ist mit dem ABL, weil Musik ja eigendlich maximal bis 50 Hz runter geht oder teusche ich mich dort?
Rade20
Stammgast
#16 erstellt: 29. Sep 2010, 17:25
Die nuBox 681 hat 3 22cm Mitteltieftöner, die garantiert genug Druck machen.
Zusätzlich kann man per Schalter am LS selbst den Frequenzbereich von 50-100 Hz noch anheben.
Wichtig ist, vorallem wenn du das ABL Modul kaufen solltest, dass du einen Verstärker mit ausreichend Leistung besitzt, besser wäre wahrscheinlich eine gebrauchte Vor- Endstufen Kombi, bei der die Endstufe min 150 Watt @ 4 Ohm verzerrungsarm liefert.
UltraViolent-Bass
Stammgast
#17 erstellt: 29. Sep 2010, 17:41
Ok ich bin jetzt so ziemlich von der NuBox überzeugt, könnt ihr mir dann vieleicht noch passende Anschlusstechnik empfehlen?
Möglichst, dass ich kein DAW benötige?
Wie gesagt, ich möchte druck im Bass und konzertsaal Höhen
Malcolm
Inventar
#18 erstellt: 29. Sep 2010, 18:06
Potente Stereoverstärker mit digitalem Eingang gibts kaum... mir fällt nur der Advance-Acoustic DAP 2 ein für unter 1000€.

Danach dann der Harman Kardon 990, etwas weiter oben dann noch der Naim Supernait...
MadeinGermany1989
Inventar
#19 erstellt: 29. Sep 2010, 18:15
Eine PA-Endstufe wäre wohl die günstigste Lösung für ordentlich Leistung, ist halt optisch nicht so passend.
halo_fourteen
Stammgast
#20 erstellt: 29. Sep 2010, 18:21
Von XTZ gibt es auch einen Stereovollverstärker mit digitalen Eingängen.
http://www.mindaudio..._virtuemart&Itemid=1
Zu dem gibt es hier im Forum einige Berichte, durchweg positiv.
UltraViolent-Bass
Stammgast
#21 erstellt: 29. Sep 2010, 18:22
Optisch ist es mir egal, nur die Leistung und der Klang muss stimmen.
wäre schön, wenn es dann bei gesammt 1500 bleibt.
UltraViolent-Bass
Stammgast
#22 erstellt: 29. Sep 2010, 19:54
Könnte ich vieleicht auch noch Vorschläge für einen normalen Verstärker + Wandler haben?
UltraViolent-Bass
Stammgast
#23 erstellt: 13. Okt 2010, 08:56
Hallo
Ich habe in letzter Zeit nochmalmal nach schönen Boxen für Hardstyle geguckt, nachdem ich in einem Test gesehen habe, dass Nubox wohl eher nicht für den Technomenschen ist.
Wichtig ist mir ja vorallem der Starke Bauchschmetterende Bass
Ebenfalls möchte ich ja gerne glasklare Höhen haben, die einen schonmal Gänsehaut verschaffen.

Ich bin zu folgenden Modellen gekommen:
Klipsch RF 82
JBL ES 100
Quadral Quintas 505
KEF iQ90
KEF Q900
HECO Celan XT 901
Canton Ergo 690 DC
Canton GLE 490
Habt ihr vieleicht weitere Vorschläge?

Die Boxen die mit dem versehen sind, die seind mir eigendlich zu teuer.
Eventuell sollen später noch Subs dazukommen.
Gruß Patrick
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Anlage für Hardcore, Hardstyle und Trance
Marc0705 am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 20.06.2012  –  27 Beiträge
PC Stereo Anlage 2.0 / 2.1
Kontar am 14.10.2009  –  Letzte Antwort am 18.10.2009  –  6 Beiträge
2.1 Anlage zusammenstellen + stereo verstärker
sebastianmg089 am 14.03.2014  –  Letzte Antwort am 18.03.2014  –  7 Beiträge
2.1 Anlage für 1500?
19SMEE84 am 20.02.2014  –  Letzte Antwort am 20.02.2014  –  2 Beiträge
2.1 System Stereo Anlage für Dubstep gesucht
PENIZPROTEZ am 26.09.2012  –  Letzte Antwort am 08.11.2012  –  26 Beiträge
Suche 2.1 Stereo Anlage für PC!
Superdennis123 am 08.01.2013  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  4 Beiträge
stereo oder 2.1?
muros46 am 23.03.2009  –  Letzte Antwort am 23.03.2009  –  4 Beiträge
2.1 Anlage für 13qm Raum
house_water am 07.03.2009  –  Letzte Antwort am 09.03.2009  –  8 Beiträge
Kaufberatung Stereo 2.0 vs 2.1 Anlage
Adamantar am 01.11.2012  –  Letzte Antwort am 05.11.2012  –  11 Beiträge
2.1 Anlage - ja nein?
Waldtroll am 09.11.2005  –  Letzte Antwort am 14.11.2005  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • KEF
  • Heco
  • Klipsch
  • JBL
  • Quadral
  • Naim Audio
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedConQueror857
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.230