Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Upgrade von Monitor Audio Bronze BR 6 auf Silver RS8 - oder?

+A -A
Autor
Beitrag
LouisCyphre123
Inventar
#1 erstellt: 03. Okt 2010, 10:53
Hallo Leute,

momentan höre ich mit den o.g. BR 6 an einem Yamaha A-S 1000.

Zwar bin ich grundsätzlich mit den Lautsprechern sehr zufrieden, denke aber doch über ein eventuelles Upgrade nach.

Nun könnte ich an Monitor Audio RS8 kommen, gebraucht für 800 EUR / Paar.

Ich frage mich nun, in welche Richtung das Klangbild der Silver von der Bronze - Serie unterscheidet....d.h. was würde mich da erwarten?

Alternativ würde ich mich freuen, wenn Ihr mir ein Paar Anhör-Tipps geben könntet, die folgenden Anforderungen erfüllen:

- Stand-LS
- Echtholzfurnier, muss in Rosewood oder Nussbaum erhältlich sein
- Sollte kein aktuelles Modell sein, sondern ein Ausläufer oder junger gebrauchter, wie eben z.B. die RS-Serie, da ich mir so ein bessere Preis-Leistungsverhältnis erhoffe
- der Raum (30qm)ist eher wenig bedämpft, hat eine eher etwas kalte Klangchrakteristik, umso wärmer MUSS der Lautsprecher klingen
- dementsprechend suche ich nicht unbedingt das Linearitätswunder, sondern ruhig einen bewusst etwas richtung "loudness" und Wärme gesoundeten Speaker.
- Musikrichtung ist sehr weit gefächert, nahezu alles ausser Metal aus dem Pop/Rock - Bereich: Classic Rock, Alternative, Darkwave, Grunge, Singer/Songwriter, TripHop, Soul, HipHop....
- Budget bis 1000 EUR/Paar


So...ich freu mich auf anregende Diskussionen ;-)


[Beitrag von LouisCyphre123 am 03. Okt 2010, 10:54 bearbeitet]
Malcolm
Inventar
#2 erstellt: 03. Okt 2010, 11:34
Gebrauche RS-8 für 800€? Da würde ich eher noch was sparen und neue RX-8 kaufen... die klingen "voller" und homogener, vorrausgesetzt, Sie können mit etwas Wandabstand aufgestellt werden. Bei Wandnaher Aufstellung wäre die RS-Serie auch interessant (im Bass schwächer und dafür "heller" abgestimmt).

Du solltest Dir einfach alles anhören.

Die iQ9 von Kef bekommst Du für 800€ schon neu. mit 5 Jahren Garantie. Und die sind eine echte Alternative zu einer gebrauchten RS-8 fürs gleiche Geld.

Kef IQ9
LouisCyphre123
Inventar
#3 erstellt: 03. Okt 2010, 11:48
Na ja, die neuen RX kosten 13-1400 EUR, oder?
Ich werd aber sowieso demnächst mal meinen örtlichen Monitor-Audio-Händler befragen, was da am Preis machbar ist...

Die KEF haben aber kein Echtholzfurnier, oder?
Außerdem hab ich die kleine IQ7 gehört im direkten Vergleich zur Monitor Audio BR5, und da hat sie mir zu kühl und hell gespielt....KEFs IQ-Serie würde ich damit eigentlich ausschließen...
Malcolm
Inventar
#4 erstellt: 03. Okt 2010, 12:02
Die RX-8 liegen Liste bei 1340€.
LouisCyphre123
Inventar
#5 erstellt: 03. Okt 2010, 12:17
Du hast doie eben etwas über den Preis für die RS gewundert, was meinste denn wäre ein angemessener Preis für die in gutem gebrauchten Zustand?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Okt 2010, 14:51

LouisCyphre123 schrieb:
Du hast doie eben etwas über den Preis für die RS gewundert, was meinste denn wäre ein angemessener Preis für die in gutem gebrauchten Zustand?


Hallo,

ich glaube für dich gar keiner da ich vermute der Hochtonbereich wird dir auch nicht gefallen nachdem du obiges über die KEF geschrieben hast.

Gruss
LouisCyphre123
Inventar
#7 erstellt: 03. Okt 2010, 16:41
UNterscheidet der sich signifikant von dem der Bronze-Serie?
Executer16
Stammgast
#8 erstellt: 03. Okt 2010, 17:12
Eher wärmer als die genannten Lautsprecher sind die Focals abgestimmt, könnte dir sehr gut entgegenkommen

Focal Chorus 816 um 1080,- das Paar oder für 30qm vielleicht noch besser die Chorus 826 um 1350,- das Paar
LouisCyphre123
Inventar
#9 erstellt: 04. Okt 2010, 04:34
Hm....danke für den Tipp, aber die kommt mir leider optisch nicht so sehr zu pass
Fidelity_Castro
Inventar
#10 erstellt: 04. Okt 2010, 06:24

Executer16 schrieb:
Eher wärmer als die genannten Lautsprecher sind die Focals abgestimmt, könnte dir sehr gut entgegenkommen


Wenn Focal deiner meinung nach eher wärmere LS sind was sind dann für dich kühle oder gar analytische LS ?

@ Louis

http://www.idealo.de...-celan-800-heco.html

Für dich bestimmt das richtige
Executer16
Stammgast
#11 erstellt: 04. Okt 2010, 08:15
Ok wärmer abgestimmt ist vielleicht nicht ganz richtig, sagen wir im Hochton eher zurückhaltend und niemals prägnant, was ja für die vom TO genannte Umgebung wichtig ist und trotzdem eher auf der klanglich warmen/angenehmen Seite

Heco ist sicherlich wärmer als Focal klar

Analytisch und kalt ist für mich Canton aber sicherlich nicht Focal (hatte beide LS zu Hause)


[Beitrag von Executer16 am 04. Okt 2010, 08:15 bearbeitet]
Fidelity_Castro
Inventar
#12 erstellt: 04. Okt 2010, 10:45

Executer16 schrieb:
Ok wärmer abgestimmt ist vielleicht nicht ganz richtig, sagen wir im Hochton eher zurückhaltend und niemals prägnant, was ja für die vom TO genannte Umgebung wichtig ist und trotzdem eher auf der klanglich warmen/angenehmen Seite


Dann liegt das an deiner Raumakkustik und nicht an den LS. Focal ist dafür bekannt im hochton eher etwas mehr gas zu geben allerdings ohne zb. die Mitten zu stark zu stark zurückzunehmen wie zb. andere Hersteller in dem preisbereich die irgendwie highendig klingen wollen. Das ist der typische Focal Sound, das was die leute an Focal schätzen.



Analytisch und kalt ist für mich Canton aber sicherlich nicht Focal (hatte beide LS zu Hause)


Bei Canton fehlen die Mitten, jedenfalls bei den günstigeren Modellen, dünne Stimmwiedergabe zb..bei Focal nicht.

Dennoch bin ich der meinung dass Focal nichts für ihn ist wenn er seinen geschmack nicht nochmal überdenkt. Und wenn man auf Focal abfährt sollte man sich mal die sachen anhören die derjenige jetzt entwickelt der den Focal Sound früher kreeirt hat. ist zwar selbstbau aber fertig aufgebaut nicht teurer als Focal LS. Da bekommt man für ca. 1000,-€ was fertiges was mit einer 1027be locker mithalten kann...
Executer16
Stammgast
#13 erstellt: 04. Okt 2010, 13:06
Von wo nimmst du deine klanglichen Beurteilungen? Sorry aber ich kann dir da leider nicht wirklich folgen...

Wer ist derjenigen der früher den Focal sound kreiert hat bzw. hast du Links zu der Selbstbaugeschichte?
Fidelity_Castro
Inventar
#14 erstellt: 04. Okt 2010, 14:05

Executer16 schrieb:
Von wo nimmst du deine klanglichen Beurteilungen? Sorry aber ich kann dir da leider nicht wirklich folgen...


Ich habe selbst schon ein paar neuere Focal Ls gehört und kenne einige die Focal LS hatten und jetzt eben auf die "Selbstbaugeschichten" umgestiegen sind da sie eben focaliger klingen als Focal selbst



Wer ist derjenigen der früher den Focal sound kreiert hat


*klick*


bzw. hast du Links zu der Selbstbaugeschichte?


Geschichten

*klick*
dawn
Inventar
#15 erstellt: 04. Okt 2010, 15:53

UNterscheidet der sich signifikant von dem der Bronze-Serie?


Ja, das sind zwei völlig verschiedene Lautsprecher. Die Silver-Serie löst vor allem deutlich besser auf und klingt "erwachsener". Ich würde sie als mäßg warm einordnen (aber so eine Beschreibung ist immer schwierig), ein wenig "gesoundet" sind sie auf jeden Fall, machen viel Spaß bei guten Pop-Aufnahmen finde ich. Aber ob es für Dich die richtigen sind, können letztendlich nur Deine Ohren beurteilen. Etwas schlechtere Aufnahmen aus dem Rock-Bereich haben mir auf der Bronze sogar fast besser gefallen, wohl auch, da diese schlechtere Aufnahmen eher verzeiht.

Preislich würde ich gebrauchte RS8 eher bei ca. 650,-Euro als fairen Preis einordnen.
LouisCyphre123
Inventar
#16 erstellt: 04. Okt 2010, 17:27

Fidelity_Castro schrieb:


@ Louis

http://www.idealo.de...-celan-800-heco.html

Für dich bestimmt das richtige ;)


Tja, daran hatte ich auch schon gedacht, im Blödmarkt bei uns standen zuletzt noch Heco Celan XT 701 rum...in genau der richtigen Farbe...
Und die Celan (allerdings die 500er, ohne "XT") war damals neben der MA BR6 einer meiner Favoriten - ohne sie jedoch im direkten Verlgeich gehört zu haben....da kann die besagte XT701 doch nicht so viel anders sein, oder?


[Beitrag von LouisCyphre123 am 05. Okt 2010, 05:46 bearbeitet]
LouisCyphre123
Inventar
#17 erstellt: 04. Okt 2010, 17:30

dawn schrieb:


Preislich würde ich gebrauchte RS8 eher bei ca. 650,-Euro als
fairen Preis einordnen.

Okay....danke...
Die Heco Celan, falls die denn wider erwarten noch zu haben sein sollte im MM, soll glaube ich, als Aussteller 6- oder 700 EUR kosten... das ist fair , oder?
LouisCyphre123
Inventar
#18 erstellt: 05. Okt 2010, 21:11
Gibts sonst noch gute Alternativen, die meinem Suchprofil entsprechen?
Fidelity_Castro
Inventar
#19 erstellt: 05. Okt 2010, 21:20
Die Wharfedale 10.x sowie B&W 6xx Serien könnten für dich auch noch interessant sein wenn du auf Sounding stehst.

Ansonsten fällt mir da nichts mehr ein. Was hast du denn außer deinen MA BR bis jetzt intensiver gehört und was kam dabei für dich rum ?
LouisCyphre123
Inventar
#20 erstellt: 05. Okt 2010, 21:26
Also B&W hab ich gehört, die 684 (ist doch die kleinere, oder?) - und fand ich nicht gut, gerade bei bratzigen Rockgitarren.

Wharfedales konnt ich noch nicht hören, haben aber leider bei der Diamond nicht das von mir so begehrte Echtholzfurnier ;-)

Gegen die BR6 hab ich damals noch die KEF IQ7 gehört, die fand ich zu kühl...toll ortbar, toller Hochton, aber nicht der warme Klang den ich will/wollte.

Außerdem damals die Heco Celan - die fand ich in der Tat sehr gut, waren damals zweite Wahl hinter den MA BR 6.
Deshalb geht mir auch der XT701 - Aussteller nicht aus dem Kopf ;-)

Außerdem bei nem Verwandten hab ich die Ergos von Canton gehört, fand ich sehr gut aufs erste Hören - bekomm ich aber wegen der monströsen Größe zu Haus nicht genehmigt ;-)

Canton GLE 490 hab ich mal gehört, waren okay, aber die MA BR6 waren besser, Heco Victa fand ich sehr schwach, da hörte man den geringen Preis, auch wenns nur im MM war...
LouisCyphre123
Inventar
#21 erstellt: 05. Okt 2010, 21:28
Celan waren übrigens die 500er...ohne XT
LouisCyphre123
Inventar
#22 erstellt: 05. Okt 2010, 21:28
Toll fänd ich übrigens wie gesagt Tipps in Richtung Auslaufmodelle/junge gebrauchte
Chrisnino
Stammgast
#23 erstellt: 05. Okt 2010, 21:42
ich suche zur Zeit im gleichen Preissegment.
Mir hat es im Moment die Triangle Antal oder Altea ziemlch angetan.

http://www.triangle-fr.com/pdf/HndlerlisteDeutschland.pdf

sehr anständig sollen auch die PSB LS sein
(keine eigene Erfahrungen)

http://www.psb-lautsprecher.de/


[Beitrag von Chrisnino am 05. Okt 2010, 21:46 bearbeitet]
dawn
Inventar
#24 erstellt: 06. Okt 2010, 13:15
@ LouisCyphre123: Also wenn ich Deine Posts und Deine Ansprüche so lese, meine ich, dass Du mit den Monitor Audio BR 6 eigentlich die richtigen Lautsprecher für Dich hast. Das hast Du ja auch selbst bei diversen Vergleichstest mit anderen Lautsprechern so rausgefunden. Mir ist noch nicht klar, warum Du überhaupt tauschen willst.
Micha125
Stammgast
#25 erstellt: 06. Okt 2010, 14:08
Ansonsten würde ich mir einfach nochmal eine Imagination 2 (Selbstbaulautsprecher) anhören. Ich war ja vor Kurzem auch noch auf der Suche nach Ls für mich und konnte ziemlich viele Boxen hören. Die Monitor Audio Rx 6 und die Heco Celan 800 hatte ich sogar hier Zuhause stehen. Die Heco hat MIR ein bisschen besser gefallen. Die hat einfach mehr reingebummst, was mir zusagte Die Monitor Audio ist dagegen die neutralere Box.

Letztendlich war ich dann allerdings doch mit keinem der gehörten Kandidaten zufrieden, sodass ich mir dann mal ne Imagination 2 angehört habe. Es hat zwar ein wenig gedauert, aber schließlich konnte mich die Imag dann doch überzeugen. Die setzt sich imho schon deutlich von der Heco und der MA ab. Wie gesagt, hör sie dir einfach mal an

HIER
LouisCyphre123
Inventar
#26 erstellt: 06. Okt 2010, 18:01

dawn schrieb:
@ LouisCyphre123: Also wenn ich Deine Posts und Deine Ansprüche so lese, meine ich, dass Du mit den Monitor Audio BR 6 eigentlich die richtigen Lautsprecher für Dich hast. Das hast Du ja auch selbst bei diversen Vergleichstest mit anderen Lautsprechern so rausgefunden. Mir ist noch nicht klar, warum Du überhaupt tauschen willst.

Na ja, ich will ja nicht ZWINGEND und SOFORT auf Teufel komm raus tauschen...die BR6 gefallen mir in der Tat sehr gut.
Ich mach mir halt nur perpektivisch Gedanken, ob man mit vertretbarem Budget halt über Ausläufer/junge Gebrauchte sich verbessern kann.
Das machte sich jetzt halt akut an dem Angebot zu den MA RS8 und den Ausstellern im MM HEco Celan XT fest, heisst aber nicht dass ich da zwingend zuschlagen werde, sondern eher dass ich gern ein paar Ideen bekomme, auf welche Boxen man in nächster Zeit mal im www achten könnte bzw. was man mal probehören könnte, wenn man bei nem Händler zufällig in der Nähe ist...
LouisCyphre123
Inventar
#27 erstellt: 06. Okt 2010, 18:02

Micha125 schrieb:
Ansonsten würde ich mir einfach nochmal eine Imagination 2 (Selbstbaulautsprecher) anhören. Ich war ja vor Kurzem auch noch auf der Suche nach Ls für mich und konnte ziemlich viele Boxen hören. Die Monitor Audio Rx 6 und die Heco Celan 800 hatte ich sogar hier Zuhause stehen. Die Heco hat MIR ein bisschen besser gefallen. Die hat einfach mehr reingebummst, was mir zusagte Die Monitor Audio ist dagegen die neutralere Box.

Letztendlich war ich dann allerdings doch mit keinem der gehörten Kandidaten zufrieden, sodass ich mir dann mal ne Imagination 2 angehört habe. Es hat zwar ein wenig gedauert, aber schließlich konnte mich die Imag dann doch überzeugen. Die setzt sich imho schon deutlich von der Heco und der MA ab. Wie gesagt, hör sie dir einfach mal an

HIER

Danke für deine Eindrücke zu Heco vs. MA.
Aber wenn Du mich kennen würdest, würdest Du nicht wollen, dass ich selberbaue
LouisCyphre123
Inventar
#28 erstellt: 06. Okt 2010, 18:09

Chrisnino schrieb:
ich suche zur Zeit im gleichen Preissegment.
Mir hat es im Moment die Triangle Antal oder Altea ziemlch angetan.

http://www.triangle-fr.com/pdf/HndlerlisteDeutschland.pdf

sehr anständig sollen auch die PSB LS sein
(keine eigene Erfahrungen)

http://www.psb-lautsprecher.de/

Also bei PSB dürfte nur die Image in meinem Preissegment sein, und die ist leider wieder foliert
Die Händler sind auch alle furchtbar aus der Richtung.

Gleiches gilt zwar auch für Triangle,
aber da würden mich sowieso mal die Preise (ca.) interessieren, die konnt ich auf der Page net entdecken...
Micha125
Stammgast
#29 erstellt: 07. Okt 2010, 14:01

Aber wenn Du mich kennen würdest, würdest Du nicht wollen, dass ich selberbaue

Du kannst dir die Imag natürlich auch bauen lassen. Lässt sich auf jeden Fall für 1000€ realisieren Es lohnt sich wirklich die Box mal zu hören. Nicht ohne Grund hab ich sie nun auch bei mir stehen

LouisCyphre123
Inventar
#30 erstellt: 09. Okt 2010, 13:44
Neee sorry, kein Bausatz

Was haltet Ihr denn so von der Wharfedale Evo-Serie?
Könnte das klanglich was für mich sein?
Chrisnino
Stammgast
#31 erstellt: 09. Okt 2010, 18:27
Ja das könnte in der Tat etwas für Dich sein - da Du ja eher den "wärmeren" Klang bevorzugst.

Meine empfohlenden Triangle kannst Du vergessen
weimaraner
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 09. Okt 2010, 18:34
Hallo TE,

im Moment glaube ich einen Zwang zu erkennen irgendetwas verändern zu wollen(müssen).

Sei bitte vorsichtig,
dein Upgrade könnte sich auch schnell zu einem Downgrade mausern

Im Moment wird ja der gesamte Lautsprechergarten umgegraben.

Gruss und Geduld

dawn
Inventar
#33 erstellt: 09. Okt 2010, 19:04
Hehe, so sehe ich das auch
LouisCyphre123
Inventar
#34 erstellt: 09. Okt 2010, 22:48
Na ja,wenn ihr mich kennen würdet, wüsstet ihr, wie schwerr ich mich mit Veränderungen tue.
Ich bin ein ganz konservativer Zweifler, der sich über Investitionen sehr lang Gedanken macht.

Von daher sind das hier alles sowieso Gedankenspiele, bei denen Ihr hilfreichen und bedankenswerten Experten nicht damit rechnen könnt, dass ich nächste Woche vermelde "Vollzug! Ich hab LS xy gekauft" sondern der Thread ist eher als Gedankenspiel eines HiFi-Begeisterten zu verstehen.

Aber um mal ein Zwischenfazit zu ziehen:
Heco Celan
evtl. Monitor Audio RS/RX
und
evtl. Wharfedale Evo
könnten was für meine optischen/klanglichen/preislichen Ansprüche sein....?
Fidelity_Castro
Inventar
#35 erstellt: 10. Okt 2010, 00:11
Die Monitor Audio sind eher das was du nicht willst, vor allem die RS. Die RX ist ausgeglichener aber auch eher kühl.. passt nicht zu deinem Anforderungsprofil.

Wenn dein Raum nicht größer als 25m² ist könnte auch die Dynaudio Focus 140 was für dich sein, allerdings wäre die nur gebraucht unter 1000€ zu bekommen.
Malcolm
Inventar
#36 erstellt: 10. Okt 2010, 08:06

Die RX ist ausgeglichener aber auch eher kühl


So unterschiedlich können Geschmäcker sein - kühl ist meine RX nur wenn ich im Winter das Fenster offen lasse

Im Gegenteil - durch den kräftigen Grundton und den nicht mehr so vordergründigen Hochtonbereich empfinde ich die Box als ausgewogen bis warm vom Klangcharacter her.
LouisCyphre123
Inventar
#37 erstellt: 10. Okt 2010, 09:38
Tja....somit lass ich die MA erstmal drin in der Liste, weil ich die a) problemlos in der Nähe hören können müsste, und b) mir die auch optisch sehr gefallen.

DIe Dynaudios sind Kompakte - ich suche Stand-LS, da der Raum 35m2 hat...
i560
Stammgast
#38 erstellt: 13. Okt 2010, 18:38

LouisCyphre123 schrieb:
Na ja,wenn ihr mich kennen würdet, wüsstet ihr, wie schwerr ich mich mit Veränderungen tue.
Ich bin ein ganz konservativer Zweifler, der sich über Investitionen sehr lang Gedanken macht.

Von daher sind das hier alles sowieso Gedankenspiele, bei denen Ihr hilfreichen und bedankenswerten Experten nicht damit rechnen könnt, dass ich nächste Woche vermelde "Vollzug! Ich hab LS xy gekauft" sondern der Thread ist eher als Gedankenspiel eines HiFi-Begeisterten zu verstehen.

Aber um mal ein Zwischenfazit zu ziehen:
Heco Celan
evtl. Monitor Audio RS/RX
und
evtl. Wharfedale Evo
könnten was für meine optischen/klanglichen/preislichen Ansprüche sein....?


Hi,

vielleicht sagen Dir ja auch Lautsprecher von Sonus Faber zu. u.U. die Sonus Faber Toy Tower.

Grüße i560
LouisCyphre123
Inventar
#39 erstellt: 23. Okt 2010, 10:56
So, jetzt hab ich endlich mal eine (!) Box gegenhören können.
Hatte zufällig die Canton GLE 470 zu Haus, und konnte die direkt gegen die Monitor Audio laufen lassen, wohlwissend dass das nicht das gewünschte UPgrade sein würde, sondern die GLE-Serie in etwa in einer Liga mit meiner Bronze spielen dürfte.

Zu mehr Probehören reichte die Zeit bisher nicht....

Also ich muss sagen, die GLE 470 ist in Ihrer Preisklasse ne tolle Box, glasklare, anspringende, vielleicht etwas anspringende Höhen, ich fand in der GLE - Serie lebt immer noch ein wenig der Ruf der Cantöner als Spassbox...
Im Bass war sie gut, auch wenn im Vergleich zur MA BR6 doch einiges an Souveränität und Standfestigkeit untenrum fehlte.
Aber eigentlich wäre ja auch ein Vergleich MA BR6 - GLE490 oder halt BR5-GLE470 fair gewesen in dieser Hinsicht.

Mein Fazit ist nun, dass die GLE echt ne fürs Geld wunderbare Allround-Box ist, aber gerade dass, was ich suche, nämlich nen schön warmen Klang, um das kalte Wohnzimmer auszugleichen, leider nicht bot.
Vielmehr klingt die GLE470 leicht kalt und spritzig.
Dagegen hab ich dann meine BR6 wieder richtig schätzen gelernt, weil ich erstmal gemaerkt hab, wie warm die auch schon spielen, und bin zu der Erkenntnis gekommen, dass es gar nicht so einfach wird, was ähnliches in der Richtung an Alternativen zu finden...
weimaraner
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 23. Okt 2010, 11:19
Hallo,

hör dir doch wenn möglich eine Swans Diva an.

Gruss
LouisCyphre123
Inventar
#41 erstellt: 23. Okt 2010, 11:34

weimaraner schrieb:
Hallo,

hör dir doch wenn möglich eine Swans Diva an.

Gruss

Wow die sind zumindest optisch schonmal wunderschön.
Hab gerade mal geschaut, in Osnabrück gibts coolerweise nen Händler, der nicht nur Sans, sondern auch Dali und Monitor Audio führt....da sollte dann sogar ein direkter Vergleich MA BR - MA RS/RX - Swans möglich sein....
Werd die nächsten Wochen mal versuchen, da hinzugondeln...
LouisCyphre123
Inventar
#42 erstellt: 23. Okt 2010, 11:40
Gibts von Dali was Empfehlenswertes mit warmen Charakter und Echtholzfurnier bis 1000 EUR / Paar?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 23. Okt 2010, 11:50

LouisCyphre123 schrieb:
Gibts von Dali was Empfehlenswertes mit warmen Charakter und Echtholzfurnier bis 1000 EUR / Paar?


Meines Wissens nicht.

Echtholzfurnier ab Mentor Reihe,davor Folie.
Preislich nicht nur knapp vorbei.

Gruss
Micha125
Stammgast
#44 erstellt: 23. Okt 2010, 12:10
Hör dir mal die Dali Ikon 5 MkII an! Ich konnte die 6er bei mir zu Hause hören und fand sie besser als die Monitor Audio Rx 6 Kostet allerdings 1100€...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Monitor Audio RS8 oder RX6 ?
Pilot74 am 16.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  3 Beiträge
Britischer Vollverstärker für Monitor Audio Silver RS8 gesucht
Tycoon am 14.06.2012  –  Letzte Antwort am 17.06.2012  –  28 Beiträge
Standlautsprecher : Phonar P30 oder Monitor Audio RS8 ?
len73 am 07.06.2006  –  Letzte Antwort am 12.06.2006  –  7 Beiträge
Monitor Audio Bronze Reference BR6/4/5
The_Guardian am 21.07.2007  –  Letzte Antwort am 04.10.2007  –  16 Beiträge
Verstärker für Monitor Audio RS8
stepsl am 28.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  23 Beiträge
Monitor Audio Gs60 u Rs8
kardel003 am 14.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  9 Beiträge
Monitor Audio Silver S8 welchen Stereo-Vollvestärker?
babarinker am 08.07.2015  –  Letzte Antwort am 08.07.2015  –  6 Beiträge
Wechsel von GLE496 auf Monitor Audio Silver RX6?
musikstalker am 25.11.2015  –  Letzte Antwort am 28.11.2015  –  57 Beiträge
Monitor Audio Bronze 5 bei wandnaher Aufstelung
skfink am 30.10.2016  –  Letzte Antwort am 30.10.2016  –  2 Beiträge
Verstärker/CD-Player für Monitor Audio RS8
homopus am 24.12.2010  –  Letzte Antwort am 25.12.2010  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • KEF
  • Dynaudio
  • Sonus Faber
  • Dali
  • Scott

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.574