Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für Monitor Audio RS8

+A -A
Autor
Beitrag
stepsl
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Sep 2006, 17:20
Hallo Hifi-Freunde.

Eine Sache vorweg. Habe zig Stunden im Forum gelesen und möchte bitte keine Antworten wie "benutz die Suchfunktion" oder ähnliches haben. Dann verkneift euch die Antwort lieber ganz, willkommen ist jeder Ratschlag der mir bei meiner Entscheidung behilflich sein könnte.

Habe mir recht günstig (850) ein Paar neuwertige Monitor Audio RS8 gekauft. Möchte damit einen Raum von mindestens 20 qm. Ich werde bald umziehen und habe noch keine passende Wohnung gefunden. Vielleicht werden es auch 25 oder sogar 30 werden. Auch wenn die RS8 für 20qm und weniger sicher überdimensioniert wären, bei dem Preis hätte ich sicher nicht unbedingt zu den RS6 greifen müssen, aber darum geht es ja jetzt nicht mehr.

Ich höre sehr gemischt Musik, viel HipHop und ähnliches, aber auch mal Techno oder Rock und Pop, alles recht breit gefächert.

Lautstärke machen die RS8 bei dem Wirkungsgrad sicherlich an fast jedem Verstärker, trotzdem sollte er ein solides und kraftvolles Bassfundament rüberbringen, wozu die RS8 ganz klar in der Lage sind.

Hatte eventuell geplant jetzt noch nicht DEN verstärker zu besitzen, welcher optimal für die LS wären, da ich damit mein Großteil des Budgets für die LS verbraucht habe, was auch nicht falsch sein kann. Hatte da an etwas gebrauchtes gedacht.

Bisher habe ich folgende Verstärker in der ängeren Wahl:

NAD C320 BEE für etwa gebr./neuwertig gute 200 Euro (habe etwas Bedenken wegen der Dauerleistung,lasse mich aber gern eines besseren belehren)
NAD C352 (wie ist der Unterschied zum 320er? 80W immerhin)
Cambridge Audio 540 A V 2 (wurde mir empfohlen aber sichtlich teurer)
Marantz SR7000 (klingt von den Daten sehr gut,gebr. für 300)

Wäre erfreut, wenn ihr mir einfach mal eure Gedanken mitteilen könntet. Werde die LS am Wochenende abholen und will nun schnellstmöglich auch einen passenden Amp haben.

Danke schon einmal im Vorraus!

Stefan.
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 28. Sep 2006, 19:08
Moin, Moin

erst mal herzlichen Glückwunsch zu deinem Schnäppchen. Die MA RS8 ist schon mal etwas sehr feines.

Aus deiner Gerätewahl entnehme ich , dass Du für deinen Amp bis zu 300 Euro ausgeben kannst. Da würde ich mir bei Onkel Ebay ein schön solides Dickschiff holen.

Z.B. diesen netten 19,5 kg Panzer
http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Wenn der dir zu teuer ist, dieses nette Teil ist auch nicht gerade ein Leichtgewicht:
http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Beide mit 4 Wochen Rückgaberecht und einem Jahr Garantie.

Die Geräte von NAD, Cambridge sind sicher nicht von schlechten Eltern, jedoch, für meinen Geschmack, für die RS8 etwas zu mager. Warum hast du den Marantz AV-Receiver ins Auge gefaßt? Möchtest Du dir die Option Heimkino offen halten?

Gruß von der Ostsee
Bärchen
DigiDummie
Stammgast
#3 erstellt: 28. Sep 2006, 22:16
Der NAD Geräte haben eine reale Dauerleistung die über den Herstellerangaben liegt. Der 325 BEE z.B. an 4 und 8 Ohm laut Stereo Labormessung knappe 70 Watt (entgegen der NAD Angabe von 50 Watt). Diese würde der AMP locker auf Dauer leisten. Du wirst diese aber in deinem ca. 25 qm Wohnzimmer wohl niemals auch nur 5 Minuten tatsächlich fahren.
Ob diese Pioneer Boliden an den RS8 in Sachen Detailreichtum und Brillianz mit modernen NAD oder Advance Acoutic AMPs mithalten können, wage ich doch zu bezeifeln.

Der Advance Acoustic geht für 448 und der 325 BEE für 370 weg.
Lapinkul
Inventar
#4 erstellt: 28. Sep 2006, 22:50
Hi Stefan,

lese dir mal die folgenden Postings im Thread durch:

Monitor Audio

P.S. Das mit den links scheint noch nicht ganz zu funktionieren...aber ich werde mir den MAP 103 mal zum probehören nach Hause holen.

Der Thread, den du mal lesen solltest;
ALLES ÜBER MONITOR AUDIO !
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 28. Sep 2006, 22:53
Moin, Moin

ich habe da gar keine Bedenken. Warum zweifelst du daran? Was neuer ist, muß nicht immer besser sein.

Gruß
Bärchen
Lapinkul
Inventar
#6 erstellt: 29. Sep 2006, 08:27
Zweifeln...zweifeln wer zweifelt denn hier

Du hast dir den Thread scheinbar nicht durgelesen?!

Ich habe zur Zeit einen neuen Cambridge Azur 640A V2 an meinen RS8 hängen, um zu gucken, ob er mir gefällt.
Vorher hatte (bzw. ich habe ihn noch) ich einen "alten"
Onkyo A 8630 dran zu hängen (46,00€ bei eBay) und der Unterschied zum
Cambridge ist klanglich nur sehr gering...

Der MAP 103 soll aber trotzdem ein hervorragender Zuspieler für die RS sein und würde es gerne mal ausprobieren.
Ich werde einen unserer gewerblich mal fragen, ob mir einer den A.A. zum Probehören schickt.
Den Cambridge habe ich ja auch von Volker.
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 29. Sep 2006, 08:36
Moin, Moin

sorry Lapinkul, das war nicht auf dich gemünzt. Während ich noch überlegt habe was ich DiggiBummie antworte, hatte ich dein Posting nicht mitbekommen.

Gruß
Bärchen
dawn
Inventar
#8 erstellt: 29. Sep 2006, 10:13
Ich habe meine S6 an einem Rotel laufen und bin sehr zufrieden damit.

Würde zudem NAD auch Pioneer vorziehen, wenn ich sie auch beide noch nicht im direkten Vergleich gehört habe, aber im indirekten Vergleich machte sich der NAD besser.

Ich würde dir zudem empfehlen, bei der Wohnungssuche nach einem relativ großen Wohnzimmer zu suchen . Es kann schon sein, dass die RS8 in einem 20 qm Raum relativ dunkel klingen. Die RS6 wären für diese Raumgröße besser geeignet. Weniger ist manchmal mehr.
Lapinkul
Inventar
#9 erstellt: 29. Sep 2006, 10:21
Meine RS8 spielen in etwas über 20qm und hier klingt nichts "dunkel"
DigiDummie
Stammgast
#10 erstellt: 29. Sep 2006, 10:25
Ich heiße DigiDummie, nicht DigiBummie

Ich habe den AA MAP 103 an MA RS gehört und war äußerst angetan was den Klang betrifft. Sollte man auf jeden Fall gehört haben als MA Besitzer! Und der reicht mit Sicherheit vollkommen aus.


[Beitrag von DigiDummie am 29. Sep 2006, 10:26 bearbeitet]
dawn
Inventar
#11 erstellt: 29. Sep 2006, 10:43
Na ja, ich hatte meine RS6 erst in 16 qm, da klangen sie schon leicht dunkel. Erst in meinen neuen 30 qm entfalten sie sich richtig (mit SW-Unterstützung allerdings).
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 29. Sep 2006, 11:33
Moin, Moin

ich hab nicht gesagt, dass die kleinen Amps nicht ausreichen. Man kann mit einem hochtourigen Kleinwagenmotor Tempo 200 fahren oder mit einem V8 Bigblock. Die Frage ist, was mehr Spaß macht?!

Gruß
Bärchen
Lapinkul
Inventar
#13 erstellt: 29. Sep 2006, 12:21
@dawn
Die RS8 mit Subwoofer
Dann bleibe ich lieber bei meinen knapp über 20qm, wenn die RS8 bei 30qm
schon einen Sub brauchen

@baerchen
Naja...was mehr Spaß macht, sei dahingestellt!
Mit meinem CRX 200km/h auf der Autobahn, macht mehr Spaß als mit Schwiegervaters Mercedes

Also gut kontrollieren wird ein "alter Bolide" die RS8 genauso gut wie die neuen Modelle
...aber einen Tick mehr Klang, vermögen evtl. eher die neueren Modelle (IMHO) <---

Gruß Sven
dawn
Inventar
#14 erstellt: 29. Sep 2006, 12:54

Die RS8 mit Subwoofer
Dann bleibe ich lieber bei meinen knapp über 20qm, wenn die RS8 bei 30qm schon einen Sub brauchen


Es handelt sich bei mir um die S6, also die mit einem TMT weniger! Und die "brauchen" auch nicht zwangsläufig einen Subwoofer. Ist ja eher Geschmacks- und Gewöhnungssache, ob man Musik mit oder ohne Sub hört. Ich höre ganz gerne mit Sub.
NuevoTRY
Gesperrt
#15 erstellt: 29. Sep 2006, 12:57
Hallo,
kann Dir auch nur den AA MAP 103 empfehlen, sehr harmonische KOMBI
Alternativ könntest Du auch nach älteren Arcams ausschau halten, gefällt mir fast noch besser
stepsl
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 30. Sep 2006, 09:52
Danke erstmal für die vielzähligen Antworten.

Habe mir alle genannten Geräte mal angeschaut und muss sagen, dass mir der Advance Acoustic MAP 103 super gefällt.

Leider wär er mir mit seinen 450 Euro Neupreis zur Zeit eher nicht im Preisrahmen, ebay und Audiomarkt haben nichts gebrauchtes da.

Einen entsprechenden Onkyo A 8630 habe ich in der großen Bucht für derzeit 30 Euro gefunden, würde aber nicht sofort zuschlagen sondern erstmal ein paar aktuelle Geräte ins Auge nehmen.

Die Pioneer scheinen ja recht stark auf der Brust zu sein, kann aber wirklich nicht einschätzen, ob ein älterer Amp irgendetwas im Klang vermissen lässt, was ein hochmoderner vielleicht ein Jahrzehnt später wie ein AA oder NAD besser kann.

Der Marantz ist mir so zwischen die Finger gekommen und bin von einem Stereoverstärker ausgegangen, eine Heimkinooption ist zur Zeit nicht geplant und soll hier auch nicht berücksichtigt werden.

Wäre super, wenn ihr noch ein paar Ratschläge auf Lager habt.

Gruß, Stefan.
sudden
Stammgast
#17 erstellt: 30. Sep 2006, 10:31
Wie wär's denn mit dem Vorgänger des NAD 352, dem NAD C 350 ?

Sicherlich deutlich besser als der kleine 320er und nicht viel schlechter als der große Bruder (ein wenig schon, dafür günstiger) - mitunter gebraucht schon um +- 300 Euro zu bekommen

baerchen.aus.hl
Inventar
#18 erstellt: 30. Sep 2006, 11:10
Moin, Moin

Bei den Amps von Pioneer wirst du gegenüber neueren Amps nur einen geringen, um nicht zusagen gar keinen, Unterschied hören. Mit einem älteren Onkyo Integra machst Du auch nichts falsch. Was Du da nimmst ist letztlich Geschamckssache.

Gruß von der Ostsee
Bärchen
Lapinkul
Inventar
#19 erstellt: 30. Sep 2006, 12:43
Hallo Stefan,

wie schon einmal gesagt, soll der MAP 103 sehr gut mit den RS8 harmonieren, ich kam leider noch nicht in den Genuss...

hier mal ein Testurteil:
Audio 5/2006 Advance Acoustic MAP 103

...der Vollverstärker MAP 103 wirbelt im Audio-Hörtest durch die
400 Euro Klasse als stünde er unter dem Einfluß eines gallischen
Zauber-tranks. Selbst der doppelt so teure Marantz PM-8200 konnte
sich nur in Einzeldisziplinen distanzieren. Der MAP 103 bekommt
damit den „Roten Punkt“ als bester Verstärker in der 400 Euro
Klasse und löst alle bisherigen Inhaber dieser Auszeichnung ab!
Die komplette Kette mit dem CD-Player MCD 203 ist ohnehin ein
ganz heißer Tipp!

Preis/Leistung überragend


Das mit dem Onkyo A-8630 sollte keine Kaufempfehlung darstellen!!!
Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, das die alten Geräte, durchaus gut spielen können.
Ich muß baerchen recht geben, das die alte Onkyo Integra Serie tolle Geräte sind.
Meistens gibt es diese meistens nur in schwarz

Mein Vorschlag wäre daher, erst einen guten, günstigen, gebrauchten kaufen (vielleicht so 100,00€), dann irgendwann,
wenn wieder etwas Geld gespart ist, sich die bereits genannten Verstärker mal anhören und dann entscheiden, ob es das Geld wert ist
Sollte er (der neue) dann gefallen, kann man den "alten" ja auch wieder zu Geld machen (kein/kaum Wertverlust)

Gruß Sven
jalapeno74
Stammgast
#20 erstellt: 30. Sep 2006, 15:17

Lapinkul schrieb:
Hallo Stefan,

wie schon einmal gesagt, soll der MAP 103 sehr gut mit den RS8 harmonieren, ich kam leider noch nicht in den Genuss...


Ich schon und war ehrlich gesagt ein wenig enttäuscht. Der MAP 103 hat mir bei weitem nicht so gut gefallen wie er hier teilweise geredet wird. Im Gegensatz zum preislich darunterliegenden C320BEE hat er für mich nicht genügend "Musikalität" wiedergegeben und zudem auch noch Details etwas unterschlagen.

Da der C352 bspw in einer €-Liga mit dem MAP 103 liegt, würde ich m.E. nach hier diese Diskrepanz noch verstärken. Natürlich gibt es noch weit mehr Alternativen in der -450€ Klasse welche alle ihre Vor- und Nachteile haben.

Aber abgesehen davon stimme ich Sven zu, daß ein Gebrauchter in diesem Fall sicherlich eine gute Anfangsinvestition wäre. Ich hatte früher selber einen Onkyo Amp und war damit sehr zufrieden aber da gibt es sicherlich noch andere Möglichkeiten - ich würde nur darauf achten, keinen besonders hell abgestimmten Amp zu kaufen, da die RS8 von Haus aus schon zur Helligkeit neigen. Vielleicht wäre ja ein älterer HarmanKardon genau das Richtige?

Gruß
Lapinkul
Inventar
#21 erstellt: 30. Sep 2006, 18:20
Also der C 320 BEE wird im Forum gerade verkauft

NAD

Oder hier mal gucken

NAD Sommerpreis
stepsl
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 01. Okt 2006, 15:35
Also habe auch schon einen Blick auf den C352 von NAD geworfen.

Habe hier einmal gelesen,dass dieser zwar leistungsfähiger als der 320bee ist, jedoch etwas "gröber", also weniger ausgeglichen/audiophil oder wie auch immer klingt.

kann jemand von euch vielleicht ein be- oder entkräftigendes kommentar zu dieser behauptung abgeben?

den 352 für 300 zu bekommen würde ich dann auch versuchen.

wenn jemand noch alternativen in der 300 euro begrauchtklasse hat, welche ich mir anschauen sollte, dann bitte her damit.

jetzt ein gerät für 100 zu holen, um dann definitiv recht bald einen neuen zu brauchen halte ich für nicht so sinnvoll, zumindest halte ich es für etwas schwach einen 100 euro amp an die für meine verhältnisse sündhaft teuren RS8 zu hängen..
deshalb wollt ich jetzt so 200 bis 300 ausgeben, um dann erstmal ne weile ruhe zu haben ;-)
ist natürlich auch alles nur "bauchgefühl".

mfg, stefan.
stepsl
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 03. Okt 2006, 18:19
wollte nochmal ne meinug zu folgendem verstärker einholen:

Harman / Kardon HK 680

Da hier auch als Tip genannt wurde, einen älteren HK zu kaufen, was sagt ihr zu dem Besagten Vollverstärker.

Er bietet ja 2x85W an 8Ohm und sollte damit erstmal dicke ausreichen, würde ihne gern mit einem NAD C320BEE vergleichen, da dieser ja auch weit mehr als die angegebenen 2x50W liefern soll.

Wie harmoniert HK mit Monitor Audio und was könnte man für so ein gebrauchtes Gerät ohne Bedenken noch ausgeben?


Könnte man einen (schon etws alten) MARANTZ PM-25 auch noch gebrauchen, oder hat er an den RS8 nichts mehr zu suchen?

Gruß, Stefan.


[Beitrag von stepsl am 03. Okt 2006, 18:33 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Monitor Audio RS8
nickname12 am 20.08.2010  –  Letzte Antwort am 28.08.2010  –  9 Beiträge
Verstärker/CD-Player für Monitor Audio RS8
homopus am 24.12.2010  –  Letzte Antwort am 25.12.2010  –  14 Beiträge
Monitor Audio RS8 oder RX6 ?
Pilot74 am 16.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  3 Beiträge
Britischer Vollverstärker für Monitor Audio Silver RS8 gesucht
Tycoon am 14.06.2012  –  Letzte Antwort am 17.06.2012  –  28 Beiträge
heco celan 800 oder Monitor audio RS8?
realmadridcf09 am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 31.12.2006  –  3 Beiträge
Monitor Audio Gold Ref 20 oder RS8???
Segata-Sanshiro am 07.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.09.2005  –  25 Beiträge
Standlautsprecher : Phonar P30 oder Monitor Audio RS8 ?
len73 am 07.06.2006  –  Letzte Antwort am 12.06.2006  –  7 Beiträge
Monitor Audio Gs60 u Rs8
kardel003 am 14.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  9 Beiträge
Verstärker für MONITOR AUDIO S1 ??
szczur am 26.04.2005  –  Letzte Antwort am 28.04.2005  –  62 Beiträge
Verstärker für Monitor Audio BX2
-daniel- am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.01.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Cambridge Audio
  • Advance Acoustic
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 72 )
  • Neuestes Mitgliedfotochili
  • Gesamtzahl an Themen1.345.267
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.199