Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


400 € Budget für Lautsprecher in 18m² Raum (Ultima 60?)

+A -A
Autor
Beitrag
Begamyte
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Nov 2010, 19:16
Halli Hallo

Ich besitze derzeit eine Teufel 5.1 - Anlage (CEM PE), welche ich an meinen PC angeschlossen habe, welche ich nun aber gegen ein hochwertigeres Stereo-System eintauschen möchte. Da ich meine Musik generell eigentlich fast nur über den PC höre, würde ich diesen als Haupt-Input auf jeden Fall beibehalten.

Als Verstärker habe ich mir den Onkyo A 9155 rausgesucht, der, wie ich auch u.a. hier gelesen habe, in dieser unteren Preisklasse wohl schon sehr ordentlich sein soll.

Daraus folgt dann, dass ich mich nun hier nach Lautsprechern erkundigen möchte.

Mein Budget liegt bei etwa 400 €, wenn's nun aber 450 € werden, dann soll das auch OK sein.

Bei den Hörgewohnheiten wird das nun etwas schwieriger, das ganze einzugrenzen. Ich höre Rock, Hardcore, Metal, Prog, Elektro, Hip Hop, Indie, Klassik und könnte diese Liste wohl auch noch recht lange weiterführen...

Zu meiner Raumgröße: Mein Kellerzimmer ist ca 18m²(6x3) groß, also relativ klein, ich würde dennoch ganz gerne auf Standboxen setzen, das ganze soll ja schließlich auch ne Investition für die Zukunft sein, wenn ich hier mal ausziehe.

Rausgesucht hab ich bisher noch nicht allzuviel, weil ich ehrlich gesagt überhaupt keinen Überblick habe, was den Lautsprechermarkt angeht. Meine erste Anlaufstelle war halt wieder Teufel, da mir mein jetziges System prinzipiell echt gut gefällt und da sind mir die Ultima 60 aufgefallen, die in mein Budget reinpassen und auch nen ganz guten Eindruck auf mich machen. Da Teufel aber ja anscheinend einen recht zwielichtigen Ruf hier im Forum besitzt, lasse ich mich da aber natürlich auch gerne eines besseren belehren.

So, genug geschrieben, ihr seid dran
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Nov 2010, 19:41
Hallo,

wenn du eine mäßige Soundkarte besitzen solltest würde ich auf den Onkyo A 5VL springen,
hier könnte der PC digital angeschlossen werden und die Wandlung würde dann im Onkyo stattfinden.

Hast du ein paar Bilder des Raumes,
ausserdem könntest du uns dann erklären wie und wo du die Lautsprecher aufzustellen gedenkst.

Ich denke im Moment noch an die Klipsch RF 62,
mal schaun.

Gruss
Begamyte
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 06. Nov 2010, 11:49
Ok, die Idee mit dem Verstärker werd ich mir mal durch den Kopf gehen lassen, besitze derzeit eine Audigy 4 als Soundkarte.

Bilder habe ich leider keine, zudem wird das Zimmer noch komplett umgeräumt, ich kann aber sagen, dass der Raum wie gesagt 6x3 Meter groß ist, und ich die Lautsprecher dann an die 3m-Seite stellen möchte, so dass sie längs in den Raum schallen, ich hoffe das hilft weiter
Begamyte
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 17. Nov 2010, 17:36
ok, ich habe mir das nun mal ein wenig durch den kopf gehen lassen, allerdings würden sowohl der onkyo a 5vl, als auch die klipsch-lautsprecher mein budget so ziemlich sprengen, gibt das nich ein wenig günstigere alternativen?

edit: ok, ich muss sagen, ich bin jetzt grad nach so ein paar minuten recherche irgendwie doch ganz angetan von den klipsch-boxen, lohnt sich der preisliche sprung denn aber überhaupt?

und wie sieht es mit meiner soundkarte aus, ist die denn noch zu gebrauchen? ich befürchte nämlich fast, dass sie es nicht ist. weil dann würde da ja auch wieder eine neuanschaffung auf mich zukommen, sodass sich vielleicht der a 5vl doch lohnen würde. hm. tut mir leid hier so vorschnell gepostet zu haben, aber ich hoffe ihr könnt mir ein paar antworten auf meine fragen geben


[Beitrag von Begamyte am 17. Nov 2010, 17:49 bearbeitet]
Begamyte
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 22. Nov 2010, 20:50
tüdelü?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 22. Nov 2010, 20:58
Hallo,

du schaffst es ja in deinem vorherigen Post von Anti Onkyo auf Pro Onkyo zu wechseln,
innerhalb weniger Minuten, wenn du schnell schreibst innerhalb einer Minute.

Da macht es in meinen Augen fast keinen Sinn noch irgendetwas zu posten,

du solltest dir erst etwas im klaren darüber sein was du möchtest.

Wenn du noch konkrete Fragen hast dann stell diese nochmal,
am besten mit Absatz und Klein und Großschreibung.

Gruss
Begamyte
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 23. Nov 2010, 19:23
Mir darüber klar zu werden, was ich eigentlich möchte, ist ja eigentlich der Grund, weshalb ich hier bin. Dafür, dass ich vorschnell gepostet habe, habe ich mich bereits entschuldigt, und ich finde, die Fragen, die ich jetzt noch habe, stehen alle in meinem letzten Beitrag.


Lohnt sich der preisliche Sprung von den Teufel zu den Klisch-Lautsprechern für einen nicht allzu geübten Hörer?

Gibt es noch andere evtl. günstigere Alternativen?

Ist meine Soundkarte (Creative Audigy 4) noch zu gebrauchen oder lohnt sich beim Verstärker der Aufpreis von knapp 150 €, weil diese sonst noch für eine ordentliche Soundkarte herhalten müssten?


Ich will jetzt nicht unfreundlich oder pampig klingen, aber ich dachte eigentlich, in meinem Beitrag stand alles drin...

Naja, wie auch immer, ich hoffe einfach mal weiterhin auf Antworten

danke
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 23. Nov 2010, 19:44

Begamyte schrieb:
Lohnt sich der preisliche Sprung von den Teufel zu den Klisch-Lautsprechern für einen nicht allzu geübten Hörer?


Das kann ich eigentlich uneingeschränkt mit ja beantworten,
ausser du besitzt einen äusserst seltenen und eigentümlichen Geschmack.

Hör dir doch bei einem Händler welche an,
dann weisst du was ich meine,und deine Zweifel sind beseitigt.


Gibt es noch andere evtl. günstigere Alternativen?


Alternativen gibt es immer,
von fast jedem Lautsprecherhersteller.
Günstiger bei gleicher Leistung,eher nicht,
vllt als Aussteller bei nem Händler,
aber gerade bei deinen ersteren Musikrichtungen macht Klipsch recht viel Spass,
bei der Dynamik gibt es nicht viel Konkurrenz.


Ist meine Soundkarte (Creative Audigy 4) noch zu gebrauchen oder lohnt sich beim Verstärker der Aufpreis von knapp 150 €, weil diese sonst noch für eine ordentliche Soundkarte herhalten müssten?


Die Soundkarte besitzt ja einen Digitalausgang mit welchem du zum Onkyo schippern könntest,
falls du den Onkyo nicht willst würde ich das Geld für ne richtig gute Karte einbehalten,
oder du kaufst einen separaten D/A Wandler,weitere Möglichkeit,welche aber auch Geld kostet.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Ultima 60 Überlegungen
Audio-Pro am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  27 Beiträge
passender verstärker für Ultima 60
roomreider am 11.08.2010  –  Letzte Antwort am 12.08.2010  –  4 Beiträge
Stereo LS für 18m² bis 400? (gebraucht) -> Canton Ergo 700?
Terr0rSandmann am 22.12.2011  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  3 Beiträge
verstärker für teufel stereo-lautsprecher ultima 60
nitpicker. am 16.08.2009  –  Letzte Antwort am 17.08.2009  –  4 Beiträge
Canton gle 409 ODER Teufel Ultima 60
GeneralSpaceman am 19.08.2010  –  Letzte Antwort am 22.08.2010  –  2 Beiträge
Pioneer VSX-920-K + Teufel Ultima 60 ?
michi317 am 28.11.2010  –  Letzte Antwort am 30.11.2010  –  2 Beiträge
Verstärker und Lautsprecher für ~400?
s2ck am 14.04.2012  –  Letzte Antwort am 16.04.2012  –  11 Beiträge
preiswerte Stereolautsprecher für 18m²-Zimmer
leomou am 03.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.03.2008  –  5 Beiträge
Ultima 60 Stereo Lautsprecher -> Verstärker
Timechange94 am 16.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.10.2010  –  4 Beiträge
Suche Lautsprecher für den Nahbereich, Budget ca. 400? / Paar
janotto am 04.09.2011  –  Letzte Antwort am 04.09.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • Klipsch
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 90 )
  • Neuestes MitgliedSirCastrum
  • Gesamtzahl an Themen1.345.436
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.430