Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alternative zu Pianocraft 840 ?

+A -A
Autor
Beitrag
melodyn
Neuling
#1 erstellt: 24. Nov 2010, 21:07
Optisch, Technisch und Klanglich überzeugt mich zurzeit die Pianocraft anlage von Yamaha....
für 460 würde ich diese auch bekommen.

Gibt es eine "höher"-wertige Alternative?
2.0 mit der möglichkeit noch einen subwoofer anzuschliessen?


Will mir gegebenfals sogar noch einen xtz sub holen, und den an die Pianocraft anschliessen... macht das wirklich sinn ???? Oder sollte ich das du nur bei einer heimkinoanlage betreiben ?

Playsi 3 wird als blureayplayer verwendet.
lege jedoch 75% auf MUSIK !

danke, und gruß,
Melodyn
Arcus28
Neuling
#2 erstellt: 25. Nov 2010, 01:14
Also die Pianocraft 840 ist wahrlich ihr Geld wert! Es gibt sicherlich Abweichungen welche individuelle klangliche Vorteile haben. Denke ich nur mal an den Micro Philips Röhren Baustein wessen Name mir nicht einfallen will...

Trotz des vorhandenem Sub Pre Out an der 840er empfinde ich das ein Subwoofer das klangliche Erlebnis der Pianocraft stört. Würde dir daher von einem Subwoofer abraten.

Kurzum rate ich dir dich zu der 840er zu entscheiden.
Detektordeibel
Inventar
#3 erstellt: 25. Nov 2010, 01:36

Playsi 3 wird als blureayplayer verwendet.
lege jedoch 75% auf MUSIK !



Die DVD Funktion der 840 brauchst du auch nicht, und zum Musikhören reicht die Version 640 mit CD-Player.

http://www.idealo.de...-mcr-640-yamaha.html

Die CD Version soll sogar bisschen schneller einlesen. Aber bei den paar Euro Unterschied kommts eigentlich nicht drauf an.



Will mir gegebenfals sogar noch einen xtz sub holen, und den an die Pianocraft anschliessen... macht das wirklich sinn ?


Kommt auf den Musikgeschmack an. Ich halte eher wenig von Subwoofern. Lautsprecher aufrüsten ist natürlich was anderes.
Die Power des "kleinen" Verstärkerteils reicht jedenfalls auch für große Standboxen.


Gibt es eine "höher"-wertige Alternative?


Man kann die teureren Denonanlagen sich mal ansehen, aber die Unterschiede sind nicht überragend, das meiste machen halt die Lautsprecher aus.
"höherwertig" sind natürlich große Bausteine und Boxen dazu kaufen. Aber da ist man dann schon beim doppelten Budget.

Unter 500€ ist die "große" Pianocraft-Serie jeden Euro wert, war bei der 810/410 auch schon so.
melodyn
Neuling
#4 erstellt: 25. Nov 2010, 21:20
Danke für die Antworten.
Ich arbeite in einem elektroladen. Mache dort jetzt meine ausbildung, und bekomme die 840 für 450€ perso.
Deswegen reizt die mich so.

Habe heute 2 Subwoofer dran angeschlossen. Und ich muss sagen das es mir nicht zugesagt hat... denn es hat den klang ein wenig "verfälscht"... also fällt sub wohl weg.

Im Mikro anlagen bereich noch nennenswerte alternativen ?
Ingo_H.
Inventar
#5 erstellt: 26. Nov 2010, 00:08
Yep, lies mal diesen Thread durch: Mein Tip wäre die TEAC Referrence 380 aus UK + ein Paar Magnat Quantum 603 (200€/Paar)!

http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=42752
Ingo_H.
Inventar
#6 erstellt: 26. Nov 2010, 00:23
Achso, wie groß ist eigentlich Dein Raum und was für Musik hörst Du?
melodyn
Neuling
#7 erstellt: 28. Nov 2010, 23:38
ca 17 qm²!

Danke für diese Rückmeldung. Ist ne überlegung wert...wobei ich sagen muss das ich mir anlagen, bevor ich sie kauf doch lieber erstmal probehören möchte... da ich mir schon einmal mist zugelegt habe.

Die Pianocraft kenne ich halt vom klang.
Ne alternative scheint die teac allemal zu sein...

Mal gucken was noch so kommt
Ingo_H.
Inventar
#8 erstellt: 29. Nov 2010, 00:15
Dürfte ja nicht allzu schwer sein hier die TEAC-Anlage irgendwo probezuhören! Hab übrigends gerade auch gesehen, daß es dort sogar noch einen sehr gut verarbeiteten Onkyo-CD-Receiver gibt, der eigentlich schon mindestens 2-3 Jahre nicht mehr produziert wird (zumindest in Deutschland). Hab den nämlich vor einigen Jahren mal selbst ins Auge gefasst gehabt, es dann aber mangels Geld sein lassen. Wirklich ein grundsolides und wertiges Teil!

http://www.exceptional-av.co.uk/product.php?fdProductId=21


[Beitrag von Ingo_H. am 29. Nov 2010, 00:15 bearbeitet]
Alex58
Stammgast
#9 erstellt: 29. Nov 2010, 00:24

Ingo_H. schrieb:
Yep, lies mal diesen Thread durch: Mein Tip wäre die TEAC Referrence 380 aus UK + ein Paar Magnat Quantum 603 (200€/Paar)!



Alternativ für einen Hunni mehr (ist Verhandlungssache) könnten auch die PSB Alpha B1 Lautsprecher passen. Kleine Monitorlautsprecher, die aber für ihren Preis und ganz weit darüber hinaus sensationell gut klingen.

Gruß,
Alex
melodyn
Neuling
#10 erstellt: 30. Nov 2010, 16:43
um nochmal zur teac zu kommen...
diese hat 2 x 45 Watt...die Pianocraft hingegen hat 2 x 65 Watt. Optisch find ich die teac echt interessant...jedoch punktet die 840 wieder mit dem "dvd" player...

Sonst noch gut (bessere) alternativen als die Pianocraft???
Chohy
Inventar
#11 erstellt: 30. Nov 2010, 17:22
Hey

Soll's denn unbedingt was kompaktes sein? Für das Geld kannst du die auch (gebrauchte) Fullsize Komponenten...

Welche Subs hast du eig. an der Pianocraft ausprobiert?

gruß chohy
Ingo_H.
Inventar
#12 erstellt: 30. Nov 2010, 18:20

melodyn schrieb:
um nochmal zur teac zu kommen...
diese hat 2 x 45 Watt...die Pianocraft hingegen hat 2 x 65 Watt. Optisch find ich die teac echt interessant...jedoch punktet die 840 wieder mit dem "dvd" player...

Sonst noch gut (bessere) alternativen als die Pianocraft???

Die Pianocraft hat aber die 2x65Watt an 6 Ohm und die TEAC die 2x45Watt an 8 Ohm und somit ist da kaum ein Unterschied in der Lautstärke!

Lies hierzu mal die Tabellen am Ende dieses Tests (Stereoplay Bedarfsprofil) der Magnat Quantum 600er Reihe, dann siehst Du was ich damit meine!

http://www.magnat.de...ukte/1464610_PDF.pdf
melodyn
Neuling
#13 erstellt: 30. Nov 2010, 20:30
[quote="Chohy"]Hey

Soll's denn unbedingt was kompaktes sein? Für das Geld kannst du die auch (gebrauchte) Fullsize Komponenten...

Welche Subs hast du eig. an der Pianocraft ausprobiert?

gruß chohy[/quote

Kompakt sollte es sein, ja. Habe zurzeit noch einen Yamaha Receiver ( jedoch 5.1 ), und Canton lautsprecher hier.
Der Yamaha RXV467 war meines erachtens ein fehlkauf....weswegen ich diese jetzt auch bei ibäj verballer.

Jetzt leg ich definitiv mehr wert auf einen ausgewogenen und guten stereoklang. Und wie gesagt, auf der Arbeit überzeugen mich die pianocraft reihen schon ...


Zum sub. Es war irgend ein yamaha sub. war kurzfristig, und ich hatte auch nicht viel zeit...deswegen den nächhsten sub gegriffen und drangesteckt.

Meine idee war bis jetzt die pianocraft 840, und dazu einen xtz. Den kleinen !

Ich will keine standlautsprecher, und auch nicht wirklich ein fullsize gerät hier stehen haben.


gruß melo


[Beitrag von melodyn am 30. Nov 2010, 20:40 bearbeitet]
Chohy
Inventar
#14 erstellt: 30. Nov 2010, 21:02
Hey

ich denke mal zu dem Vorzugspreis wirst du wenig im KOMPAKTBEREICH finden, was die schlägt
evtl. könntest du nur die Elektronik kaufen und für 150-200€ extra LS

mit dem XTZ sub kannst du bei musik nicht viel falsch machen, mit 2 von den kleinen kannst du auch gut Raummoden entgegen wirken
ich wollt mir demnächst auch den nächstgrößeren bestellen, da man eig nur gutes über die hört

gruß chohy
melodyn
Neuling
#15 erstellt: 30. Nov 2010, 23:33

Chohy schrieb:
Hey

ich denke mal zu dem Vorzugspreis wirst du wenig im KOMPAKTBEREICH finden, was die schlägt
evtl. könntest du nur die Elektronik kaufen und für 150-200€ extra LS

mit dem XTZ sub kannst du bei musik nicht viel falsch machen, mit 2 von den kleinen kannst du auch gut Raummoden entgegen wirken
ich wollt mir demnächst auch den nächstgrößeren bestellen, da man eig nur gutes über die hört

gruß chohy


das isses. Ganz wird mir der preisunterschied noch nicht klar.... doppelter preis des 10ers gegenüber dem 8er.
Jemand ne Idee ob der "kleine" sub gut kombinierbar ist mit der Pianocraft 840 ? Zum Filmegucken würde es ja als 2.1 system voll und ganz ausreichen. Nicht zwingend notwendig rearboxen zu haben....knallt auch mit nem ordentlichen 2.1 system oder ?

wie gesagt, hauptaugenmerk leg ich jetzt auf musik!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alternative zu PianoCraft 840?
Ukulelenman am 27.04.2013  –  Letzte Antwort am 19.05.2013  –  27 Beiträge
Pianocraft 840 oder 940?
kingkolli am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  18 Beiträge
Yamaha Pianocraft 640 vs. 840
Coppa123 am 16.06.2010  –  Letzte Antwort am 21.06.2010  –  3 Beiträge
Alternative zu Pianocraft?
roman80 am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.04.2005  –  4 Beiträge
Alternative zu Pianocraft e320
Bodyguard465 am 14.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.11.2010  –  14 Beiträge
Alternative LS für Pianocraft 410
gnommy am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  8 Beiträge
Pianocraft E810 oder 840?
yipyip am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  15 Beiträge
Frage zur Pianocraft 840
Fruchtiger am 01.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.12.2012  –  2 Beiträge
Pianocraft-Alternative?
twice_rock am 04.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.07.2004  –  25 Beiträge
Pianocraft
T4MC am 18.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.12.2006  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • PSB
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 68 )
  • Neuestes Mitgliedconradbodo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.080
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.346