Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PianoCraft eine Alternative?

+A -A
Autor
Beitrag
schetelich
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Apr 2009, 21:44
Hallo,
habe derzeit:
- Verstärker: Yamaha AX-500
- CD: Technics PG540
- Boxen: ELAC ELR 75
- Sub von Nubert
- Musikrichtung ist universell, eher leiser (mir ist eine feine gute Auflösung mit harmonischen Bässen wichtig). Auch der Mitteltonbereich sollte gut und klar sich von den Boxen abheben.

Habe meine Canton Boxen mit den ELAC getauscht, da feinere Auflösung.
Zum Problem:
- Muß mich räumlich verkleinern auf ca. 16 m². Das Zimmer wird ziemlich voll sein mit Büchern und Regalen.
- Die Anlage mit Boxen ist zu groß.
- der AX-500 bringt praktisch kaum Bässe.

Nun suche ich eine gute Alternative.
Meine ELAC + Sub. sind sicher auch zu groß. Daher die Überlegung, ein gut abgestimmtes System zu nehmen. Preislich um die 500€.

Nun las ich von der Pianocraft E410 und den vielen guten Bewertungen. Habe diese mir heute im MediaMarkt angesehen.
Für mich potthässlich, wenig zum herumspielen, mind. 6 Ohm-Anschluss, unlogische Bedienung. Der Klang schien jedoch recht gut zu sein.
Sah die MiniAnlage von Sony daneben, glaube eine CMT-CPX11 war es. Konnte diese aber nicht anhören. Jedoch gefiel mir das Bedienkonzept sehr gut.

Frage: Hat jemand Erfahrung zu den beiden Systemen und/ oder einen andere Idee/ Lösung?

Herzlichen Hi-Fi-Dank im Vorraus
Falko
schetelich
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Apr 2009, 22:18
Habs gefunden.
War die Sony CMT-CPZ2, welche daneben stand.
Gruß
Falko
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 12. Apr 2009, 09:08
Moin

Vergiss die Sony, die Pianocraft ist um längen Erwachsener und hat deutlich mehr mit Hifi zu tun!

Ich benutze z.B. einen DVD-Receiver NAD L53 für meine Zweitanlage und bin mit der Performance sehr zufrieden!

Die Bedienung hat mich bisher vor keine unlösbare Aufgaben gestellt!

Leider wird das Modell nicht mehr hergestellt und der Nachfolger L54 kostet deutlich mehr!
Alternativen gibt es auch noch von Denon, Onkyo, Teac, Marantz.........!

Wie hoch wäre Dein Budget?

Grüsse
schetelich
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Apr 2009, 12:17
Hallo GlennFresh,
danke für die Antwort.
So bis zu 500 €, so wie oben beschrieben/ gemeint.
Hab mir den NAD L53 angesehen. Leider optisch nicht mein Geschmack.
Der NAD VISO Two währe eine Altarnative, ist aber mit ca. 1000 € weit über mein Limit. Zumal einige von Problemen mit dem Gerät schreiben.
Die neue Pianocraft 810 hat ähnliche Werte und bei dieser wird oft bemängelt:
- längeres einlesen einer CD
- Geräusche des Players, was bei geringer Lautstärke ungünstig sein soll.
Sonnst währe diese 810 wohl eher meines gewesen.
Aber eben optisch leider nicht mein Fall.
Hab noch nie von den NAD's gehört.
Klanglich sollen sie nicht besser sein als die Pianocraft.
Dank mit Gruß
Falko
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 12. Apr 2009, 12:58
Hi

Das mit den 500€ Budget, kann ich beim besten Willen nicht finden, ist aber auch egal!

Welches Konzept besser klingt, ist wohl auch ein Stück weit Geschmacksache!

Wieso bist Du der Meinung, das der AX500 keine Bässe bringt?

Vielleicht liegt es an den Lautsprecher, ein Sub würde hier eventuell für Abhilfe sorgen!
Eine Pianocraft, geschweige denn die Sony, werden bei Dir sicher nicht für mehr Basskraft sorgen!

Mit 500€ Budget ein CD-Receiver mit Boxen und Subwoofer in Deiner gewünschten Qualität zu finden, wird schwierig!

Hier noch eine für mich intressante Alternative mit USB und WMA:

http://www.idealo.de...-cr-502-marantz.html

Aber wie gesagt, ist alles Geschmacksache!

Grüsse

schetelich
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Apr 2009, 18:28
Hallo GlennFresh,
danke für die Antwort.
Das mit den 500€ meinte ich mit: "... Preislich um die 500€."

Habe verschiedenen Boxen am AX-500 probiert. Immer das Gleiche. Unterschiede in der Feinauflösung waren da, aber überall fehlten die tieferen Bässe.
Als ich dann den Sub von Teufel und zu letzt von Nubert dazuschaltete, war alles anders.
Nur dass ich diese Wucht eines Sub's gar nicht so brauche.
Eine "normale" Regalbox, gut auf das System abgestimmt, müsste das eigentlich auch bringen. Das scheint mir jedoch aber die Pianocraft aber auch nicht zu bringen.

Daher suche ich weiter.
Die Sony CMT CPZ 2 sieht wenigstens nach etwas aus. Aber wenn der Klang nicht gut ist, bringt es mir nichts.
Hoffte auf Yamaha HiFi MCS-1330. Ist aber mit 1000€ ums doppelte teurer und ich führchte dass die Bässe da auch nicht erfüllend sind.
Anders scheint es da schon beim Elac / Onkyo CSC-E715 auszusehen. Aber mit 1000€ auch nicht billig. Hab mal diese Boxen an einem Teac gehört. Sehr eindrucksvoll, aber fast schon zu nervig. Ich möchte auch ruhige meditative Musik hören können.
Der NAD C 715 sieht zwar gut aus, aber die Bewertungen/ Beurteilungen von Nutzern waren auch nicht so toll.

Überrascht war ich von den Bewertungen vom Panasonic SA-PMX1
Dort soll der Klang gut ausgewogen sein und doch kraftvolle Bässe geben. Bin da skeptisch da ich einen Verstärker der neueren Art gehört hatte und der klang ziemlich flach im Gegensatz zu meinem AX-500.
Wenn aber die Boxen darauf abgestimmt sind, könnte ich es mir gut vorstellen.

Danke für den Tip mit Marantz M-CR 502. Gefällt mit vom äußeren nicht.

Also weitersuchen ...

Dank mit Gruß
Falko
Gelscht
Gelöscht
#7 erstellt: 12. Apr 2009, 20:24

@ schetelich = Also weitersuchen ...


CD - Player ist ja vorhanden .

Wenn du Verstärker + LS + SUB verkauft hast du noch mehr Geld zur verfügung .

Dann bietet sich vielleicht auch etwas an was du noch nicht bedacht hast .

SM PRO AUDIO INANO
http://www.thomann.de/de/sm_pro_audio_inano.htm

Dazu * Aktive Nahfeldmonitore *.

http://www.thomann.de/de/aktive_nahfeldmonitore.html

Den Lautsärkeregler kannst du selber viel preiswerter anfertigen wenn die technichen Voraussetzungen gegeben sind .
schetelich
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Apr 2009, 19:29
Hallo 2ls4any1,
herzlichen Dank für den Tip.

Hab mir Deine Tips angesehen - sehr Interessant, danke. Kannte ich noch nicht.
Hast Du praktische Erfahrungen damit?
Meinst Du, dass ich diese Boxen mit Regler an den YAMAHA AX-500 anschließen soll? Bringt das mehr Bässe oder was kann dieses für Vorteile bringen? Verstehe den Sinn mit dem Regler noch nicht wirklich.
Wo finde ich einen Bauplan/ Funktionsplan dazu?
Lieben Dank mit Gruß
Falko
Gelscht
Gelöscht
#9 erstellt: 13. Apr 2009, 21:48
@ schetelich ,

wenn es nicht verständlich genug war bitte ich um Verzeihung .


@ 2ls4any1 = Wenn du Verstärker + LS + SUB verkauft hast du noch mehr Geld zur verfügung .


Übrig bleibt folglich der *CD: Technics PG540*

An den schließt du die *Aktiven Nahfeldmonitore* an .

Zwischen*geschaltet* der "SM PRO AUDIO INANO" als Lautstärkeregler .

Meine ( allerdings nicht gehörte ) Empfehlung .

http://www.musicstor...ID=&JumpTo=OfferList

Von den Daten und der Konzeption her für mich überzeugend .

Ob sie klanglich gefallen kannst nur du selber beurteilen .
schetelich
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Apr 2009, 19:20
Hallo 2ls4any1,
danke für die Antwort.

Da kostet eine Box 400 Euros!
Hab mal herumgehört, wie so die Berichte jener sind, die solche Boxen verwenden. Klang nicht ganz so toll.
Solche Monitore sind gedacht um möglichst emotionslos den Ton original/ unverfälscht herüberzubringen. Wenn ich mal mehr Lust auf Bässe habe, geht das nur über Zusatzgeräte zu regeln, wovon ich ja wegen Platzgründen gerade wegkommen wollte.
Da ich sehr vielseitige Musik höre und durch den Yamaha + ELAC so ziemlich verwöhnt bin (in der Feinauflösung), scheint es wohl nicht so meine Richtung zu sein.

Habe jetzt zum Vergleichen bestellt:
- Panasonic, SC-PMX4
und
- Pianocraft MCRE410GE.
Die haben einen schweren Gegner mit meiner jetzigen Anlage.
Die Berichte klingen hoffnungsvoll.
Werde meinen Eindruck hier schreiben.

PS: Habe bewusst auf DVD-Laufwerke verzichtet, da von längeren einlesen + Laufwerksgeräusche oft berichtet wurden.
Dank mit Gruß
Falko
Gelscht
Gelöscht
#11 erstellt: 14. Apr 2009, 19:47

@ schetelich = Werde meinen Eindruck hier schreiben.


Da bin ich ja mal gespannt wer als Sieger aus dem Rennen hervorgeht .
Leisehöhrer
Inventar
#12 erstellt: 14. Apr 2009, 20:24
Hi,

wenn ein CDP vorhanden ist würde ich Kompaktboxen vom schlage einer nuBox 381 empfehlen. Dazu einen Yamaha AX 397 für 220 Euro und schon steht eine Anlage die schon hohen Ansprüchen genügt.
Kostet leider um 600 Euro aber die sind gut angelegt.

Gruss
Nick
Gelscht
Gelöscht
#13 erstellt: 14. Apr 2009, 20:36

Leisehöhrer schrieb:
Hi,

wenn ein CDP vorhanden ist würde ich Kompaktboxen vom schlage einer nuBox 381 empfehlen. Dazu einen Yamaha AX 397 für 220 Euro und schon steht eine Anlage die schon hohen Ansprüchen genügt.
Kostet leider um 600 Euro aber die sind gut angelegt.

Gruss
Nick



@ schetelich = Habe jetzt zum Vergleichen bestellt:
- Panasonic, SC-PMX4
und
- Pianocraft MCRE410GE.


Noch Fragen ?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 14. Apr 2009, 20:56
Wer lesen kann, ist ganz klar im Vorteil!


schetelich
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Mai 2009, 19:20
Also mal kurz zu meiner Erkenntnis.
Hatte die Pianocraft da gehabt (Panasonic nicht, da zu lange Lieferzeiten).
Im Vergleich zu meinem AX 500 von Yamaha mit Boxen von TELAC:
- Bässe waren trocken und kräftiger
- Feinauflösung war scharf, aber nach drei Stunden total nervig. Kam aber an meine Anlage bei weiten nicht ran.
- CD-Laufwerk (Schublade) war laut und Player brauchte lange zum einlesen.
Hab die Anlage zurückgesandt.
Wer etwas Gutes zum Musikhören sucht und den Platz hat, der sollte sich ordentliche Standboxen (3-Wege) holen.
Hab 20 Jahre alte Standboxen von BRAUN gehört, beeindruckend die Auflösung.
Meine "Zwischenlösung" sieht somit aus: alte Musikanlage von Fischer mit gewaltigen Abstrichen und der Hoffnung, dass es bald kleinere Anlagen gibt, welche mehr Qualität statt Effekthascherei bieten.
Wenn da jemand einen Tipp hat, gerne bei mir melden.
Liebe Grüße
Falko
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler + Phonobox an Elac Boxen
John_k22 am 24.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.06.2009  –  5 Beiträge
Hifi-Anlage mit 2 Boxen
InTeNsO am 07.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  2 Beiträge
3.1 Anlage mit Canton Boxen
Dreamer1984 am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 02.04.2012  –  63 Beiträge
Boxen zu Denon Anlage, ELAC ok?
raschi am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 23.11.2004  –  2 Beiträge
wohin mit den Boxen ?
loaded am 16.11.2014  –  Letzte Antwort am 20.11.2014  –  22 Beiträge
Boxen für Yamaha Pianocraft
kallix am 14.12.2007  –  Letzte Antwort am 21.12.2007  –  2 Beiträge
Gute Boxen auch erschwinglich?
oliverlübker am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 20.11.2003  –  44 Beiträge
Boxen + Verstärker max. 500 ?
stepschu am 16.02.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  9 Beiträge
Boxen der Yamaha PianoCraft E810: Defekt/Ersatz?
bl4sTeR am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  14 Beiträge
Aktive Boxen mit Airplay?
GabZ am 06.09.2011  –  Letzte Antwort am 24.06.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Sony
  • Panasonic
  • NAD
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedwini-hamburg
  • Gesamtzahl an Themen1.345.808
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.444