Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alternative zu Pianocraft e320

+A -A
Autor
Beitrag
Bodyguard465
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Nov 2010, 20:36
Hallo,

die Pianocraft e320 kosten bei Amazon neu 330 Euro. Für einen Studenten leider zu viel, gebraucht könnte ich das Gerät wohl für 230-240 Euro ergattern. Bisher habe ich überall gelesen, dass die Anlage ordentlichen Sound für ein kleines Budget bietet. Der Sound soll relativ klar und neutral sein, kein Bass-Gebrülle; diese Tendenz im Klang ist mir wichtig.

Nun ist es so, dass ich meine Musik über den PC steuere, d.h. ich wäre aufgrund des fehlenden Line-Out so oder so gezwungen einen Verstärker dazwischen zu schalten, was dazu führt, dass ich wieder bei 300 Euro lande: vorausgesetzt ich erhalte einen halbwegs vernünftigen gebrauchten Verstärker bei Ebay für 60-70 Euro.
Daher meine Frage:

Lohnt es sich nicht eher ein Paar Boxen zu bestellen? Ich vermute ja, da ich die "Anlage" mit USB/CD/Radio etc. ja gar nicht benötige.
Wichtig: Habt ihr diesbezüglich Vorschläge, die klanglich mit den Pianocrafts vergleichbar sind?
Gerne auch gebraucht...
Wichtig: Auch ein Tipp bezüglich des Verstärkers? Gibt es da bestimmte Klassiker bei Ebay, die meinen Ansprüchen genügen?

Die da wären:
Ich habe ein 16qm2 großes Zimmer während des Semesters in einem Mehrfamilienhaus, d.h. laute Musik ist in der Regel nicht angesagt, was ich auch nicht brauche, BASS-Gebrüll ist nicht notwendig, wichtig wäre mir ein klarer Klang, der einem Laien-Musikfreund die Lust an der Musik nicht verdirbt.
Bodyguard465
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Nov 2010, 21:51
Nun habe ich bei meiner Recherche folgende Alternativen gefunden:

canton gle 430
heco victa 700
Magnat Monitor supreme 200

Meint ihr, die könnten vom klanglichen her etwas für mich sein?


[Beitrag von Bodyguard465 am 14. Nov 2010, 22:04 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#3 erstellt: 14. Nov 2010, 22:52

Bodyguard465 schrieb:
Nun habe ich bei meiner Recherche folgende Alternativen gefunden:

canton gle 430
heco victa 700
Magnat Monitor supreme 200

Meint ihr, die könnten vom klanglichen her etwas für mich sein?


Suchst Du neue Lautsprecher oder gebrauchte? Morgen gibt es zum Besipiel bei Saturn (hier bei uns in Neckarsulm zumindest, aber ich denke mal deutschlandweit) den Yamaha Receiver RX 397 für 169€! Auch gibt es den Onkyo-Receiver CS-545 inclusive Lautsprechern und integrierter IPOD/IPHONE Dockingstation für nur 249€. Ich weiß zwar nicht genau wie gut die Onkyo-Lautsprecher sind, aber ich denke mal bei dem Preis da kannst Du eigentlich nicht viel falschmachen und auch der Verstärker des Onkyo hätte mit 2X40Watt ausreichend Kraft, dass es sich lohnen würde später eventuell noch andere Lautsprecher dranzuhängen.

EDIT: Habe Deine Post irgendwie falsch gelesen. Du suchst ja eigentlich dann gar keine Kompaktanlage und auch gar keinen Receiver wenn Du eh kein Radio hörst!


[Beitrag von Ingo_H. am 15. Nov 2010, 02:50 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#4 erstellt: 14. Nov 2010, 23:02
Die Heco Victa 700 dürften Deinen Geschmack eher nicht treffen, da die nicht sonderlich neutral sind und doch eher basslastig. Außerdem befürchte ich, dass Du bei nur 16m2 Probleme mit Dröhnen bekommen könntest. Die Canton GLE 430 dürften da schon eher Deinen Wünschen entsprechen. Klarer und heller Sound. Mir persönlich etwas zu hell/schrill, aber da streiten sich die Geister und es gibt jede Menge Leute die den Klang der Cantons sehr gut finden. Ich persönlich würde Dir noch die Magnat Quantum 603 empfehlen, da die für meine Ohren entspannter klingen und etwas wärmer sind. Auch die Magnat Monitor Supreme 200 sind für das was sie kosten keine schlechten Lautsprecher, aber spielen halt zumindest für mich, eine Liga unter den GLE 430 und den Quantum 603. Was ich mir bei Deinen Klangvorlieben sehr gut vorstellen könnte, wäre ein Paar Q Acoustics 2010, wenn man den Tests der britischen Fachpresse glauben kann. Außerdem gibt es da sehr günstig die passenden Wandhalterungen dazu, so dass Du dann auch keine Probleme haben dürftest mit der idealen Positionierung. Wenn Du möchtest kann ich Dir nachher mal ein paar Links dazu posten, bloß bin ich gerade erst von der Arbeit nach Hause gekommen und muss jetzt erst mal duschen und dann noch kurz was essen!


[Beitrag von Ingo_H. am 15. Nov 2010, 01:17 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#5 erstellt: 15. Nov 2010, 01:40
So hier mal ein paar Links mit Tests (zumindest immer ganz interessant zu lesen obwohl man da auch nicht immer alles glauben darf):

Magnat Quantum 603:
http://www.stereo.de/index.php?id=396
http://www.testberic...4_stereo_119275.html

Hier noch Links zur Q Acoustics 2010 und ihrem größeren Bruder Q Acoustics 2020:
http://whathifi.com/Review/Q-Acoustics-2010/

http://whathifi.com/Review/Q-Acoustics-2020/

Hier könntest Du die Lautsprecher und die Wandhalterungen oder aber die passenden Ständer (mit Ständern wärs dann aber wahrscheinlich über Deinem Budget) in UK kaufen (der Laden liefert auch nach Deutschland)
http://www.quantumel...%23a1_21563#a1_21563

Was auch noch wirklich tolle und sehr fein aufspielende Lautsprecher wären, sind die Mordaunt MS902i (ich habe seit kurzem die Standlautsprecher MS914i aus dieser Serie), allerdings dürfte es schwer sein von denen noch ein Paar zu ergattern, da die schon ausgelaufen sind. Vielleicht hast Du aber ja Glück und kannst irgendwo in D oder UK noch ein Paar ergattern/probehören. Mordaunt wird hier von Marantz vertrieben und vielleicht können die Dir ja ein Paar Händler in Deiner Nähe sagen, die die haben könnten.
http://whathifi.com/Review/Mordaunt-Short-Avant-902i/
Detektordeibel
Inventar
#6 erstellt: 15. Nov 2010, 02:39

Wichtig: Habt ihr diesbezüglich Vorschläge, die klanglich mit den Pianocrafts vergleichbar sind?


Ein Verstärker von Yamaha. (bis 100 zu bekommen).
Ansonsten kannst du jeden besseren anderen Nipponverstärker nehmen.


canton gle 430
heco victa 700


Diese Lautsprecher sind beide besser als die Lautsprecher die es bei der 320 (und auch der teureren 640) dazugibt, auch die Heco, das schadet also absolut nicht. Die Canton oder die Magnat 603 würde ich allerdings auch vorziehen wenn es um nen Blindkauf geht, die Heco sollen häufiger mal schlechter verarbeitet bzw. leicht beschädigt verkauft/versendet werden,würde mir die deswegen vorher ansehen(und anhören) wollen.


Die NX-E700 Lautsprecher die es bei der 320 dazugibt klingen zwar nicht "schlecht", aber sind halt quasi nur Beigabe zur für den Preis "reichhaltigen" Elektronik, und dazu sind diese Regalboxen auch noch recht klein. Die erwähnten Lautsprecher sind schon allein wegen ihrer Größe mindestens eine Klasse drüber was das Klangerlebnis angeht.

Mit einem alten Mittelklassevollverstärker und den Canton wirst du klanglich auf jeden Fall mehr für dein Geld bekommen als mit der kleinen Pianoraft selber. Die lebt halt auch davon das Tuner/CD etc. alle schon drin ist.
Ingo_H.
Inventar
#7 erstellt: 15. Nov 2010, 03:02

Detektordeibel schrieb:

Wichtig: Habt ihr diesbezüglich Vorschläge, die klanglich mit den Pianocrafts vergleichbar sind?


Ein Verstärker von Yamaha. (bis 100 zu bekommen).
Ansonsten kannst du jeden besseren anderen Nipponverstärker nehmen.


canton gle 430
heco victa 700


Diese Lautsprecher sind beide besser als die Lautsprecher die es bei der 320 (und auch der teureren 640) dazugibt, auch die Heco, das schadet also absolut nicht. Die Canton oder die Magnat 603 würde ich allerdings auch vorziehen wenn es um nen Blindkauf geht, die Heco sollen häufiger mal schlechter verarbeitet bzw. leicht beschädigt verkauft/versendet werden,würde mir die deswegen vorher ansehen(und anhören) wollen.


Die NX-E700 Lautsprecher die es bei der 320 dazugibt klingen zwar nicht "schlecht", aber sind halt quasi nur Beigabe zur für den Preis "reichhaltigen" Elektronik, und dazu sind diese Regalboxen auch noch recht klein. Die erwähnten Lautsprecher sind schon allein wegen ihrer Größe mindestens eine Klasse drüber was das Klangerlebnis angeht.

Mit einem alten Mittelklassevollverstärker und den Canton wirst du klanglich auf jeden Fall mehr für dein Geld bekommen als mit der kleinen Pianoraft selber. Die lebt halt auch davon das Tuner/CD etc. alle schon drin ist.

Kann da nur zustimmen. Hatte weiter oben irgendwie überlesen, dass der TE ja eigentlich gar keine Kompaktanlage sucht, bzw. CD-Player, Tuner, USB usw. eigentlich gar nicht braucht!
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 15. Nov 2010, 03:28
Wenn er es braucht kann er das immernoch dazukaufen.
Tuner und CD player sind schnell gekauft.
Bodyguard465
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Nov 2010, 16:39
@ Ingo, Detektor

Erst einmal, vielen Dank für eure sehr hilfreichen Kommentare. Ich bin immer wieder positiv überrascht, wie in diesem Forum geholfen wird!

Es freut mich zu hören, dass die genannten LS über den Pianocrafts liegen. Bezüglich der Größe im Zimmer habe ich mir überlegt, statt den GLE 430, die GLE 420 zu kaufen.
Oder meint ihr, das könnte klanglich zum Verhängnis werden?

Die Magnat und Heco würde ich aufgrund des stärkeren Basses wohl eher ausschließen, euren Postings nach, liege ich damit auch in der Tendenz richtig. Die Frage ist nun, ob die 420 nicht ausreichen bzw. aufgrund der Größe zu empfehlen sind oder ob der geringe Preisunterschied eher zum Kauf von 430 anregen sollte?

Die Q ACOUSTICS 2020 haben tolle Reviews vorzuweisen, allerdings stört mich ein wenig die Tatsache, dass ich sie importieren müsste, wobei das bei dem Preis auch kein Problem wäre, jedoch fehlt der direkte Vergleich zu den GLE. Bei den GLE habe ich schlicht mehr Referenzmöglichkeiten.

Zum Verstärker:
Nippon, Yamaha und in einem anderen Thread habe ich gelesen, dass Harman Kardon auch gut sein soll. Dann werde ich hierzu Ebay näher betrachten, was gebraucht zu holen ist.
Sollte ich auf etwas Konkretes achten?
Ingo_H.
Inventar
#10 erstellt: 15. Nov 2010, 16:43
Denke mit Nippon waren japanische Hersteller allgemein gemeint!
Detektordeibel
Inventar
#11 erstellt: 15. Nov 2010, 17:22
Würde aufgrund des geringen Preisunterschieds die 430 nehmen.

Auch wenn deine Bude mal bisschen größer wird kannst du die weiterverwenden.
filtzi88
Stammgast
#12 erstellt: 15. Nov 2010, 18:00
Kleine Frage: Du hast gesagt, dass du eigentlich keine Anlage brauchst, sondern nur über Pc hörst?!
Wenn ja, kannst du auch zu aktivlautsprechern greifen! Die "ganz normalen" Pc lautsprecher zum anstecken brauchen ja auch keinen extra verstärker, und solche Boxen gibts es auch in guter Qualität mit richtig gutem Klang. Dann könntest du dir das Geld für den Verstärker sparen und hättest mehr Budget für die Lautsprecher.
Detektordeibel
Inventar
#13 erstellt: 15. Nov 2010, 19:44
Welche guten Aktivlautsprecher als paar bis 250€ würdest du den empfehlen?
filtzi88
Stammgast
#14 erstellt: 15. Nov 2010, 19:58
Da muss ich passen! Bei Aktivlautsprechern kenn ich mich nicht aus, ich hatte nur gedacht, dass eine Alternative darstellt, wenn kein Verstärker gebraucht wird.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha Pianocraft e320
Sahayn am 15.05.2009  –  Letzte Antwort am 15.05.2009  –  3 Beiträge
Kaufberatung Yamaha PianoCraft E320
giesie am 14.08.2007  –  Letzte Antwort am 28.06.2009  –  9 Beiträge
Standboxen für eine PianoCraft E320
Teardrops am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 19.03.2011  –  59 Beiträge
BITTE JETZT MAL KLARTEXT: Yamaha pianocraft e320
flo9919 am 14.02.2009  –  Letzte Antwort am 18.02.2009  –  8 Beiträge
Alternative zu Pianocraft?
roman80 am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.04.2005  –  4 Beiträge
Alternative zu Pianocraft 840 ?
melodyn am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 30.11.2010  –  15 Beiträge
Alternative zu PianoCraft 840?
Ukulelenman am 27.04.2013  –  Letzte Antwort am 19.05.2013  –  27 Beiträge
yamaha pianocraft e320/410
tobif am 24.02.2010  –  Letzte Antwort am 25.02.2010  –  7 Beiträge
PianoCraft E330, E320 oder E410
huckerschehorst am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  9 Beiträge
Alternative LS für Pianocraft 410
gnommy am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Heco
  • Canton
  • Yamaha
  • Mordaunt Short
  • Q Acoustics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.449