Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


günstiger DAC oder Alternative gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
FredCool
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Nov 2010, 09:20
Guten morgen,

vor kurzem habe ich mir aus Neugier Adam A7X Studiomonitore bestellt. Wollte einfach mal wissen wie die im Vergleich zu meinen passiven Standboxen klingen.
M. e. spielen die meine B&W 683 / T+A Power Plant in Grund und Boden und das zu dem Preis.

Verstärker und Stand LS sind somit arbeitslos.

Jetzt aber zum eigentlichen Thema. Derzeit stecke ich die Adams immer um vom TV zur Squeezebox und umgekehrt.
Ich brauche also etwas um die Quellen komfortabel umzuschalten.
Da ist mir natürlich sofort ein DAC in den Sinn gekommen. Allerdings finde ich 350€ für z. B. den Arcam rDAC ziemlich teuer für das was er kann. Gibt es hier günstigere Alternativen? Gerne auch aus dem PA Bereich.
Oder doch in einen günstigen Surround Receiver investieren und dort die Pre Outs nutzen. Daran dass sich die einzelnen DACs im Klang unterscheiden glaube ich sowieso nicht und das soll hier nicht zur Debatte stehen. Weitere Ideen?

Vorteile eines DACs:
- klein
- simpel zu bedienen
Nachteil:
- teuer für das gebotene

Vorteile eines Surround Receivers:
- fungiert als Zentrale für sämtliche Geräte
Nachteile:
- braucht Platz
- wie ist die Qualität bei einem 300€ Gerät (z. B. Denon)?

Besten Dank.

Fred
RobN
Inventar
#2 erstellt: 26. Nov 2010, 09:37
Hallo,

muss es unbedingt mit Wandler sein? Falls nicht, wäre vielleicht eine kleine Vorstufe denkbar, z.B. etwas wie die Pro-Ject Pre Box. Klein, zwei Eingänge und sogar mit fernbedienbarer Lautstärkeregelung.

Falls du die Regelung nicht unbedingt brauchst und doch lieber externe Wandler hättest, gäbe es ansonsten auch von Pro-Ject einen relativ günstigen DAC mit zwei (plus USB) Eingängen: DAC Box USB.


[Beitrag von RobN am 26. Nov 2010, 09:53 bearbeitet]
FredCool
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Nov 2010, 10:44
Die DAC Box USB hört sich ziemlich gut an. Vielen Dank.
cbv
Inventar
#4 erstellt: 04. Dez 2010, 20:06
In Deutschland (zu Unrecht) leider fast völlig unbekannt: EMOTIVA XDA-1.
FredCool
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Dez 2010, 23:09
Gute Erfahrungen mit Emotiva gemacht? Wo kann man die in DE beziehen?
keramikfuzzi
Inventar
#6 erstellt: 04. Dez 2010, 23:43

FredCool schrieb:
Gute Erfahrungen mit Emotiva gemacht? Wo kann man die in DE beziehen?


Das würde mich auch sehr interessieren !!!


Gruß von Martin
cbv
Inventar
#7 erstellt: 05. Dez 2010, 03:24
Mein XDA-1 kommt am Montag oder Dienstag - bisher kenne ich nur deren CD-Player und war begeistert. Beim XDA-1 überzeugt aber schon das Datenblatt. Mal sehen nächste Woche, dann geb ich sicherlich einen kleinen Bericht ab.

Edit merkt an: kann man nur direkt online beim Hersteller beziehen.


[Beitrag von cbv am 05. Dez 2010, 10:56 bearbeitet]
keramikfuzzi
Inventar
#8 erstellt: 05. Dez 2010, 15:28

cbv schrieb:
Mein XDA-1 kommt am Montag oder Dienstag - bisher kenne ich nur deren CD-Player und war begeistert. Beim XDA-1 überzeugt aber schon das Datenblatt. Mal sehen nächste Woche, dann geb ich sicherlich einen kleinen Bericht ab.

Edit merkt an: kann man nur direkt online beim Hersteller beziehen.


Ja, würde mich sehr über einen kleinen Hörbericht freuen. Vielleicht verrätst Du mir auch die Höhe der Kosten (Gerät,Versand und Zoll) !

Vielleicht per PN, wenn Du es nicht öffentlich machen möchtest!


Lieben Gruß von Martin
cbv
Inventar
#9 erstellt: 08. Dez 2010, 13:05
Gestern (eigentlich schon Montag, aber ich war nicht da) kam das Gerät. Bis jetzt ist mein Konto mit € 279,54 (Gerät und Versand) belastet worden. Mal sehen ob und wann noch eine Rechnung für den Zoll kommt.

Ganz kurz:
Natürlich hab ich ihn gleich angeworfen und sass dann gut 3 Stunden mit offenem Mund da. Ich hab einige CDs (Oldfield, Sade, Pink Floyd, Manowar) eingeworfen und entsetzt feststellen müssen, dass da Töne auf den Scheiben sind, die ich bisher nicht gehört habe. Ich bin gespannt, wie die Einspielphase weitergeht. Auf jeden Fall ist jetzt schon klar, dass das Geld gut angelegt ist. Auch wenn ich schon den ein oder anderen Kritikpunkt habe.

Shoot-out mit anderen Wandlern ist für die nächsten Tage bereits angesetzt, danach gibt's nen ausführlichen Bericht.
Rubachuk
Inventar
#10 erstellt: 10. Dez 2010, 10:08
Habe auch was ähnliches wie der TE vor - mich interessieren brennend die ADAM A8X und dazu eben eine Vorstufe / DAC. Die Emotiva liest sich hervorragend und sieht dabei einfach noch gut aus. In einem anderen Thread http://www.hifi-forum.de/viewthread-158-4934-2.html Post No. 62 wurde jedoch berichtet, dass der Preis inkl. Lieferung bei etwa 200 EUR liegen würde - dazu kämen aber noch 24% Steuern und Zoll. @ cbv: Ist bei den abgebuchten knapp 280 EUR das dann schon enthalten oder wie kommt der Unterschied zustande?
cbv
Inventar
#11 erstellt: 10. Dez 2010, 11:00
Gute Frage. Das Gerät ist ja gerade erst herausgekommen und bisher nur an Personen ausgeliefert worden, die sich einen reserviert hatten. Der Preis war von Anfang an auf $299 gesetzt, so gut war der Umrechnungskurs nicht, dass man auf unter €200 kommen kann. Ein mögliche Erklärung ist, dass er einen Gutschein (Emobucks) hatte.
Rubachuk
Inventar
#12 erstellt: 10. Dez 2010, 11:35

cbv schrieb:
Auch wenn ich schon den ein oder anderen Kritikpunkt habe.
Shoot-out mit anderen Wandlern ist für die nächsten Tage bereits angesetzt, danach gibt's nen ausführlichen Bericht.

Ich bin sehr gespannt...
keramikfuzzi
Inventar
#13 erstellt: 10. Dez 2010, 18:14
Jaaaa,

auf das Shootout freue ich mich auch.

Ein Telefonat mit Firma Hoerwege hat mich in Punkto DAC weitergebracht.

In erster Linie brauche ich ihn ja für meinen CEC TL 51. Die Firma kennt den Player sehr genau, und die haben mir den Dac Magic von Cambridge wärmstens empfohlen. Bei Gelegenheit könnte ich den zur weiteren Klangsteigerung noch tunen lassen.

Von mir folgt also ein Mini-Shootout zwischen Beresford 7520 und Dac Magic. Für Manchen vielleicht auch von Interesse.


Gruß von Martin
FredCool
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 16. Jan 2011, 10:53
@keramikfuzzi
Wie schauts mit deinem Erfahrungsbericht aus? Hast du mittlerweile den Beresford mit dem Dac Magic verglichen?

Ich hatte mir den Arcam rDac bestellt. Diesen jedoch gleich wieder zurück geschickt. Gerät an sich war ok aber ich habe festgestellt das ich den Digital Out von meinem Fernseher nicht in der Lautstärke regeln kann.
Also brauchte ich einen DAC mit Regelung. Bin auch fündig geworden, jedoch im PA Bereich.

--> TC Electronics BMC-2
Bin nun absolut zufrieden mit meinem Setup.
nookie736
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 16. Jan 2011, 12:27
Hi Fredcool,

wenn du einen guten und preiswerten Wandler suchst, kann ich dir den Behringer SRC 2496 Ultramatch wärmstens empfehlen. Bei Thomann kriegst du ihn für 125.- euro

http://www.thomann.de/de/behringer_ultramatch_pro_src_2496.htm

Zu dem Preis ist er unschlagbar, hat insg. 3 Eingänge,Up- und Downsampling, ist voll symetrisch aufgebaut und hat sehr guten Wandlar drin (japanische AKM Chips).
Ich habe einen seit 6 Monaten, mein Exemplar wurde zwar vollständig modifiziert (röhrenausgangsstufe, Netzteil etc), er klingt aber auch im Originalzustand SEHR gut..

Ich habe auch einen Squeezebox Duet via Audioquest Coax an den Behringer, dann aktive T+A Solitaire OEC Boxen. KLingt einfach fänomenal.

Deine Adams sind wahrscheinlich noch um eine Klasse besser als meine alten T+A, ich wette der Behringer würde mit deinem System sehr gut harmonieren.
nookie736
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 16. Jan 2011, 12:28
Meiner sieht momentan so aus..
nookie736
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 16. Jan 2011, 12:30
..
nookie736
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 16. Jan 2011, 12:31
wie lädt man die Bilder hoch??
nookie736
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 16. Jan 2011, 12:32
srcnochmal..
dirk1166
Stammgast
#20 erstellt: 21. Jan 2011, 19:58

cbv schrieb:
Gestern (eigentlich schon Montag, aber ich war nicht da) kam das Gerät. Bis jetzt ist mein Konto mit € 279,54 (Gerät und Versand) belastet worden. Mal sehen ob und wann noch eine Rechnung für den Zoll kommt.

Ganz kurz:
Natürlich hab ich ihn gleich angeworfen und sass dann gut 3 Stunden mit offenem Mund da. Ich hab einige CDs (Oldfield, Sade, Pink Floyd, Manowar) eingeworfen und entsetzt feststellen müssen, dass da Töne auf den Scheiben sind, die ich bisher nicht gehört habe. Ich bin gespannt, wie die Einspielphase weitergeht. Auf jeden Fall ist jetzt schon klar, dass das Geld gut angelegt ist. Auch wenn ich schon den ein oder anderen Kritikpunkt habe.

Shoot-out mit anderen Wandlern ist für die nächsten Tage bereits angesetzt, danach gibt's nen ausführlichen Bericht.


Hast Du den ausführlichen Bericht schon gemacht. Würde mich interessieren...
Amperlite
Inventar
#21 erstellt: 22. Jan 2011, 03:50

nookie736 schrieb:
src

Ach du meine Güte, wer hat das Konstrukt denn verbrochen? Das ist ja quasi die Ansammlung der größten Audiophool-Mythen in einer einzigen großen Pralinenbox.
nookie736
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 22. Jan 2011, 12:20
???
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DAC/AMP + DAC gesucht
zakazak am 24.06.2012  –  Letzte Antwort am 08.07.2012  –  18 Beiträge
DAC gesucht
ocean_zen am 16.06.2016  –  Letzte Antwort am 21.06.2016  –  15 Beiträge
Günstiger DAC unter 100? für Fernseher gesucht
smirk_mirkin am 25.09.2013  –  Letzte Antwort am 26.09.2013  –  3 Beiträge
Kompaktanlage oder Alternative gesucht
Killerweman am 02.05.2012  –  Letzte Antwort am 22.08.2012  –  88 Beiträge
Soundkarte (DAC) für Philips Fidelio X1 gesucht!
FriedrichChiller am 15.08.2014  –  Letzte Antwort am 17.08.2014  –  7 Beiträge
Günstiger Verstäker Gesucht
lensen am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  7 Beiträge
günstiger Verstärker gesucht
p0r am 31.08.2008  –  Letzte Antwort am 31.08.2008  –  4 Beiträge
Günstiger Zweit-Verstärker gesucht
JensBens am 04.10.2013  –  Letzte Antwort am 05.10.2013  –  16 Beiträge
Günstiger CD Player gesucht
regest am 31.10.2016  –  Letzte Antwort am 31.10.2016  –  5 Beiträge
Günstiger gebrauchter Rotel gesucht
mats99 am 16.06.2010  –  Letzte Antwort am 17.06.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech
  • Pro-Ject
  • Bowers&Wilkins
  • T+A

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedhönning
  • Gesamtzahl an Themen1.345.795
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.162