Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ersetzen meiner Anlage, aber wie?

+A -A
Autor
Beitrag
cs2001
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 30. Nov 2010, 22:56
Hallo ans Forum,

zuerst meine Ausgangssituation: Meine Anlage im Wohnzimmer besteht aus einem luefterlosen PC mit M-Audio Audiophile 192, Wandler RME ADI-2, Verstaerker Creek 5350 SE, CD Player Creek CD50 MkII und B+W 703 Lautsprechern.

Ich moechte die Anlage nun in mehreren Schritten (1-2 Jahren) ersetzen. Im Augenblick ist meine Wunschanlage B+W 804 Diamond, Audionet SAM G2 und als Wandler der Ayre QB-9.

Meine Fragen nun:
- Was haltet ihr von den "Wunschkomponenten"? Am unsichersten bin ich Punkto Verstaerker. Evtl. eher Symphonic Line, Densen, Accuphase?!
- Mit was anfangen? Im Augenblick ist meine Idee mir demnaechst den Ayre zuzulegen und Verstaerker/Lautsprecher spater gemeinsam zu kaufen.

Danke fuer eure Tips/Ideen/Anregungen

Lg
Christoph
zuyvox
Inventar
#2 erstellt: 30. Nov 2010, 23:26
Was willst du denn genau erreichen?
Nach den Komponenten hast du wohl eine der HighEndigsten Anlagen hier überhaupt.

Wenn dich der Klang langweilt würde ich prinzipiell mit den neuen Lautsprechern anfangen und danach den Verstärker ersetzen.
Der SamV2 hat meines Wissens mehr Leistung (Ohne das jetzt nachgesehen zu haben) Wie er klanglich abgestimmt ist, und ob er zur 703er oder 804er passt musst du selber raushören.

Aber ich würde mein Geld nicht ohne Grund aus dem Fenster werfen. (Verstehst was ich meine...? )
Ingo_H.
Inventar
#3 erstellt: 01. Dez 2010, 00:52
Falls der TE nicht weiß wohin mit seinem Geld, bin ich gerne bereit ihm meine Kontonummer per PM zu übermitteln!
BikerFan
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 03. Jan 2011, 19:43
Hallo- definiere zuerst Dein Budget -beginne mit den Ayre!
Sei Dir bewusst, dass die Suche nach einem besseren Klang eng mit der Raumakustik verbunden ist-dann kommen Boxen, Vorverstärker, Monoblöcke, Strippen usw-usw!

Die Beratung in bestimmten Läden- wie HiFi im Hinterhof-ist arrogant, flach .... Nun ja, es gibt bessere wie Herrn Heinzler!

Höre viele Anlagen, prüfe auch den Kauf junger gebrauchter Komponenten- der Weg ist das Ziel und dann geht die Suche weiter.

Ayre klingt an meiner Anlage-Vorstufe ml 326s/Audionet Max/B&W802D- fast wie mein Player-Esoteric x-01-Strippen Vovox Textura.

Viel Spass!!!
Memory1931
Inventar
#5 erstellt: 03. Jan 2011, 21:03
Mit Blattgold beschichten......
nuernberger
Inventar
#6 erstellt: 09. Feb 2011, 19:17

BikerFan schrieb:

Nun ja, es gibt bessere wie Herrn Heinzler!


Du hattest hier wohl Erfahrungen?
cs2001
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 09. Feb 2011, 20:58
Die Aufrüstung der Anlage (eigentlich der beiden) hat begonnen mit. Die Geräte sind noch die selben, dafür war ein Akustiker einen Tag da und ich habe nun ein paar Absorberelemente sowie einige Kilo Granit mehr und die Positionierung der Lautsprecher wurde optimiert. Ich muss sagen das klangliche Ergebnis ist gewaltig. Natürlich kann ich das ganze nicht ordentlich im Vergleich hören. Aber die Veränderung lässt sich ja in dem Fall wunderbar durch die Messdiagramme nachvollziehen
BikerFan
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 10. Feb 2011, 00:31
Sorry!

Es muss lauten - wie zum Beispiel Herrn Heinzler!
nuernberger
Inventar
#9 erstellt: 10. Feb 2011, 07:42
und hattest Du nun eigene Erfahrungen mit Herrn Heinzler?
BikerFan
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 10. Feb 2011, 08:49
Guten Morgen,
ich kenne ihn-er ist sehr angenehm und kompetent!

Gruß
nuernberger
Inventar
#11 erstellt: 10. Feb 2011, 09:54
das deckt sich mit meinen persönlichen Erfahrungen!
kölsche_jung
Inventar
#12 erstellt: 10. Feb 2011, 10:06

cs2001 schrieb:
Die Aufrüstung der Anlage (eigentlich der beiden) hat begonnen mit. Die Geräte sind noch die selben, dafür war ein Akustiker einen Tag da und ich habe nun ein paar Absorberelemente sowie einige Kilo Granit mehr und die Positionierung der Lautsprecher wurde optimiert. Ich muss sagen das klangliche Ergebnis ist gewaltig. Natürlich kann ich das ganze nicht ordentlich im Vergleich hören. Aber die Veränderung lässt sich ja in dem Fall wunderbar durch die Messdiagramme nachvollziehen :)


womit du wohl deine Hausaufgabe gemacht hättest ... ob du durch den Tausch deiner B&W auf andere B&W noch wirklich große Schritte erzielen wirst ...???
Ich persönlich würde mir (bei dem Preis!) auch mal andere Konzepte anschauen ... für das Geld bekäme man auch ein Päärchen Klein + Hummel O-410
... ob das was für dich wäre? Musst du selbst entscheiden.

Grüße, Klaus
Hifi-Tom
Inventar
#13 erstellt: 10. Feb 2011, 11:30

Was haltet ihr von den "Wunschkomponenten"? Am unsichersten bin ich Punkto Verstaerker. Evtl. eher Symphonic Line, Densen, Accuphase?! Mit was anfangen? Im Augenblick ist meine Idee mir demnaechst den Ayre zuzulegen und Verstaerker/Lautsprecher spater gemeinsam zu kaufen.


Hallo,

als erstes solltest Du mit den Lautsprechern anfangen, hier steckt am meisten Klangpotential drinn. Danach, passend zu den Lautsprechern den Amp auswählen.

Deine Hausaufgaben bezügl. der Optimierung der Raumakustik scheinst Du gemacht zu haben. Davon wird jedes Lautsprechersystem profitieren! Wie mein Vorredner schon erwähnt hat würde ich mir alternativ zu B&W auch andere Lautsprecher anhören.
CarstenO
Inventar
#14 erstellt: 10. Feb 2011, 12:21

cs2001 schrieb:
Meine Anlage im Wohnzimmer besteht aus einem luefterlosen PC mit M-Audio Audiophile 192, Wandler RME ADI-2, Verstaerker Creek 5350 SE, CD Player Creek CD50 MkII und B+W 703 Lautsprechern.


Hallo Christoph,

aus Deiner jetzigen Anlage halte ich sowohl den Wandler RME ADI-2, als auch die Boxen B&W 703 für die schwächsten Komponenten. Das Gespann aus Creek 5350 SE und B&W 703/705 ist mir bekannt und wäre mir etwas zu verfärbend. Zum einen trägt der 5350 SE zu einem recht "fülligen" Sound bei, zum anderen finde ich die 700er in der Stimmwiedergabe sehr unausgewogen.


cs2001 schrieb:
Im Augenblick ist meine Wunschanlage B+W 804 Diamond, Audionet SAM G2 und als Wandler der Ayre QB-9.


Und die hast Du schon zu Hause gehört?


cs2001 schrieb:
Was haltet ihr von den "Wunschkomponenten"? Am unsichersten bin ich Punkto Verstaerker. Evtl. eher Symphonic Line, Densen, Accuphase?!


Zu Deinen Wunschkomponenten kann ich - mit Ausnahme der B&W Diamond 804 - nichts sagen. Wodurch ist die Auswahl zustande gekommen? Durch eigene Hörvergleiche?

Die Verstärker von Symphonic Line würde ich in jedem Fall in eine Hörprobe mit einbeziehen. Ebenso den Creek Destiny 2. Dieser war mein Aufstieg vom Creek 5350 SE, nachdem ich Marantz PM 15 S2, Cambridge Azur 840 A, Hegel H1 und Densen Beat irgendwas hier gehört hatte. Die kleinen Accuphase-Verstärker (211, 213) halte ich gemessen an meinem Höreindruck für überteuert. Nein, da sprachen mich andere produkte aus Deiner Wunschliste mehr an. Dafür tragen die Accuphase-Geräte stets das "Fachpresse-Gütesiegel" und der stolze Accuphase-Besitzer erhält dadurch zuverlässig das Gefühl, seine Geräte gehörten ab Testbericht zum alten Eisen.

Meine Erwartungen erfüllen die neuen 800er-Boxen von B&W bei Weitem nicht. Für mich klingen sie mit meinen bekannten CDs einfach "verkehrt".


cs2001 schrieb:
Mit was anfangen? Im Augenblick ist meine Idee mir demnaechst den Ayre zuzulegen und Verstaerker/Lautsprecher spater gemeinsam zu kaufen.


In jedem Fall gehören die Anschaffungen von Boxen und Verstärker zusammen.

Zur Antwort auf diese Frage gehörte für meine Entscheidungsgepflogenheiten in solchen Fällen eine genauere Analyse. Aus meiner Sicht passen die B&W 703 und der Creek 5350 SE klanglich nicht zusammen. Der Sound wäre mir zu sumpfig und aufgeweicht. Was stört Dich an dieser Kombination? Welcher Lautsprecher, bzw. Verstärker hat Dich feststellen lassen, dass es noch besser geht?

Falls die Kombination Deinen Geschmack trifft, geht´s zur Quelle. Erreicht Deiner Meinung nach der RME ADI-2, wenn Du ihn per Creek CD 50 II bespielst, dessen Klangniveau? (Ich habe diesen Vergleich schon hinter mir.) Falls nein, wäre ein neuer D-/A-Wandler dran. Unbedingt zu Hause vergleichen und auf gar keinen Fall die Auswahl durch Testberichte einschränken lassen. Aus meinem eigenen - noch laufenden - Vergleich von D-/A-Wandlern durften sich einige völlig unerwartet frühzeitig zum Händler zurück verabschieden.

Gruß, Carsten
XphX
Inventar
#15 erstellt: 10. Feb 2011, 13:59
An deiner Stelle würd ich nicht sofort wieder zu passiven Lautsprechern greifen, auch wenn sie sicher sehr schön sind.

Stattdessen würd ich das Blue Sky System One (1900 Euro) zhaus aufstellen: Es schlägt bis auf einige Exoten alle passiven Systeme, die mir bis jetzt begegnet sind; selbst mit Mono-Sub.

Obs bei dir zuhause klingt, kann ich nicht beantworten, aber einen Versuch ist es sicherlich wert.
BikerFan
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 02. Apr 2011, 19:02
Hallo Freunde,
Wie ist der Stand?
Habe inzwischen den Ayre und den Esoterik an B&W 802D verglichen. Vorstufe ML 326s-an AN Max- mit xlr Kabel -Vovox Textura( Kabel werden total überbewertet!).
Esoterik X 01 klingt klar besser als der Ayre-Ayre schlägt sich jedoch gut!
Habe zwischenzeitlich Aktivboxen gehört-zb. Adam Tresor-die Telefonzelle - habe keine signifikanten Unterschiede erhört.
Zur Zeit verbessere ich mit wenig Geld- die Raumakustik-jedoch mit extremer Wirkung für einen zucker süßen Klang! Das Geheimnis sind Boxen Aufstellung, Absorber und Difusoren!

Peace
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alte (neue) Anlage ersetzen?
SubOne am 05.02.2013  –  Letzte Antwort am 06.02.2013  –  7 Beiträge
Verstärker in dual-Anlage ersetzen oder Pianocraft ?
DF1MA am 23.07.2005  –  Letzte Antwort am 23.07.2005  –  2 Beiträge
Alte Anlage ersetzen -> Denon D-M39 ?
Sysics am 06.05.2015  –  Letzte Antwort am 10.11.2016  –  15 Beiträge
Upgrade meiner Hifi-Anlage
mayo22 am 19.07.2012  –  Letzte Antwort am 19.07.2012  –  6 Beiträge
Yamaha C45/M45 ersetzen!
Marco_P. am 14.10.2014  –  Letzte Antwort am 17.10.2014  –  11 Beiträge
Kann Blurayplayer klanglich CD-Spieler ersetzen ?
Powerpaddy am 06.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  2 Beiträge
Kompaktanlage ersetzen ?
SteveUrkel am 25.09.2011  –  Letzte Antwort am 26.09.2011  –  6 Beiträge
Kleine Anlage mit großem Sound aber wie?
Junge_aus_RZ am 27.05.2007  –  Letzte Antwort am 18.06.2007  –  17 Beiträge
Stereoanlage ersetzen durch Piano Craft MCR-640
heiko.surf am 10.03.2013  –  Letzte Antwort am 17.10.2013  –  46 Beiträge
Alte Stereo Anlage gegen Neue ersetzen - Gastronomie
Cratcher am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 16.03.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audionet
  • Creek
  • Canton
  • Cambridge Audio
  • Bowers&Wilkins
  • Mark Levinson

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedTallisker
  • Gesamtzahl an Themen1.345.378
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.337