Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Recevier zu Heco Celan 700?

+A -A
Autor
Beitrag
Catweasle1981
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Dez 2010, 10:52
Hallo zusammen

Hab mir vor folgende LS zu holen. (Heco Celan 700)

http://www.yatego.co...elivery_costs=0%2C00

welchen Receiver empfiehlt ihr mir hier?

Vielen Dank für eure Hilfe
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 17. Dez 2010, 10:57

Catweasle1981 schrieb:


welchen Receiver empfiehlt ihr mir hier?



Stereo oder Surround?

Saludos
Glenn
Catweasle1981
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Dez 2010, 11:01
Stereo
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Dez 2010, 11:40
Muss es unbedingt ein Receiver sein?
Catweasle1981
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Dez 2010, 12:01
nicht zwingend nein.
Ein Tuner kann ich auch einzeln dazu kaufen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 17. Dez 2010, 12:08
Wie hoch ist dein Budget?

Hast Du bestimmte Vorstellungen was die Ausstattung betrifft?

Stereo-Receiver:

Yamaha RS 700 (oder den Vorgänger RX 797)
Sherwood RX 772

Stereo Verstärker:

Yamaha A 700
Atoll IN50SE
XTZ Class A 100 D3

Saludos
Glenn
Catweasle1981
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Dez 2010, 14:38
LS und Verstärker/Reciever 1500 - 2000 Euro.

Danke dir für deine Tipps.

Onkyo kein Thema mehr?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 17. Dez 2010, 14:45

Catweasle1981 schrieb:

LS und Verstärker/Reciever 1500 - 2000 Euro.
Danke dir für deine Tipps.


Dann passen ja meine Tipps und können bei Atoll um die größeren IN80SE und IN100SE erweitert werden.


Catweasle1981 schrieb:

Onkyo kein Thema mehr?


Was Stereo betrifft bei mir nicht, außer man möchte einen schnuckeligen Amp mit Digitaleingängen haben:

http://www.hifi-regler.de/shop/onkyo/onkyo_a-5vl-100002809-sw.php

Einer Heco Celan 700 würde ich aber einen Amp gönnen der etwas mehr Dampf hat, es sei denn Du bist Leisehörer.

Saludos
Glenn
alano11
Neuling
#9 erstellt: 07. Feb 2011, 10:14
Hallo erstmal,
habe mir auch die Heco Celan 700 in rosewood geholt. Für 795,- Euronen incl. Versand m.M nach absolute Sahne !
Befeuert werden die Hecos von einem Yamaha RX-797 und entwickeln damit einen Spitzenklang mit richtig Druck von unten.
Für mich die besten Boxen die ich je hatte !!!

Gruß alano11
Catweasle1981
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Feb 2011, 07:40

alano11 schrieb:
Hallo erstmal,
habe mir auch die Heco Celan 700 in rosewood geholt. Für 795,- Euronen incl. Versand m.M nach absolute Sahne !
Befeuert werden die Hecos von einem Yamaha RX-797 und entwickeln damit einen Spitzenklang mit richtig Druck von unten.
Für mich die besten Boxen die ich je hatte !!!

Gruß alano11


Kannst du mir mal ein foto deienr Heco Celan machen? Einfach noch für die optische "absicherung"

Danke dir
Grüsse aus der schweiz
Catweasle1981
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Mrz 2011, 10:01
noch eine Frage an die Experten hier...


Konnte diese Kombi probehören.. und...
Heco Celan 700 sind unterwegs, Yamaha R-S700 in zusammenarbeit mit dem CD-S300 ebenfalls...

Was brauche ich noch alles an Kleinkram?
Wie siehts mit den Kabeln aus?
Welche Kabel empfiehlt ihr hier??

Danke euch
Eminenz
Inventar
#12 erstellt: 02. Mrz 2011, 10:10
Das hängt von deiner Überzeugung ab

Ein Teil des Forums schwört auf Kabelklang (also, dass man den Unterschied zwischen sowas und sowas hört)
Der andere Teil ist der Meinung, dass ein Kabel nur Klang erzeugt, wenn man es fallen lässt

Wichtig bei den Anschlusskabeln ist eher, dass man nicht zuuu billig kauft, nicht weil der Klang schlecht wäre, sondern weil die Stecker bei den Billigkabeln oft nicht richtig passen.

Als Lautsprecherkabel nutze ich beispielsweise dieses mein letztes gekauftes Cinchkabel war dieses und mehr brauchst du ja eigentlich nicht.


[Beitrag von Eminenz am 02. Mrz 2011, 10:10 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#13 erstellt: 02. Mrz 2011, 10:54
Es soll auch Leute geben die sowas kaufen: http://www.stereopla...ch-kabel-318897.html

zum Thema Hifi-Kabel empfehle ich das Studium folgender Seiten: http://www.elektronikinfo.de/audio/audiokabel.htm

Das von Eminenz verlinkte LS-Kabel kann ich auch empfehlen. Im gleichen Shop gibt es aber gute Cinchkabel:
http://www.thomann.de/de/cordial_cfu_06_cc.htm

Gut geschirmtes Kabel, solide Stecker. LS- und Cinchkabel als esoterikfreie Markenware in guter Qualität... mehr braucht es nicht.....
Eminenz
Inventar
#14 erstellt: 02. Mrz 2011, 11:00
Ich finde nur die Navigation auf dieser Thomann-Seite für den Eimer.... das Kabel sehe ich jetzt zum erstem Mal, sieht aber sehr gut aus.
Catweasle1981
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Mrz 2011, 11:10
super, danke für Deine links.

Die einte Box steht ca. 2m die andere ca. 5m von der Endstufe weg. Reicht hier 2.5 Querschnitt?

Danke vielmals
Eminenz
Inventar
#16 erstellt: 02. Mrz 2011, 11:12
Absolut.
Catweasle1981
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Mrz 2011, 11:12

baerchen.aus.hl schrieb:
zum Thema Hifi-Kabel empfehle ich das Studium folgender Seiten: http://www.elektronikinfo.de/audio/audiokabel.htm

mach ich!
baerchen.aus.hl
Inventar
#18 erstellt: 02. Mrz 2011, 11:12

Catweasle1981 schrieb:
super, danke für Deine links.

Die einte Box steht ca. 2m die andere ca. 5m von der Endstufe weg. Reicht hier 2.5 Querschnitt?

Danke vielmals


Ein 2x2,5 reicht dicke und es macht nichts wenn die Kabel unterschiedlich lang sind.....
Eminenz
Inventar
#19 erstellt: 02. Mrz 2011, 11:13
Solange man unter 100km Länge bleibt
baerchen.aus.hl
Inventar
#20 erstellt: 02. Mrz 2011, 11:22

Eminenz schrieb:
Solange man unter 100km Länge bleibt :D


Nun, die Signalübertragung vom Tonträger zum Lautsprecher passiert nach meinen Infos mit etwa 60% Lichtgeschwindgkeit also rund 180.000 km/s. Sprich das Signal fliegt in einer Sekunde 4,5 mal um den Erdäquator, da wären theoretisch so gar 100 km Unterschied kaum hörbar, wenn da nicht noch andere Faktoren wie der Kabelwiderstand eine Rolle spielen würden.....

Aber es soll ja Leute geben, die noch das Gras wachsen hören wenn neben ihnen ein Jumbo startet.....
Catweasle1981
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 20. Mrz 2011, 13:07
so mittlerweile alles installiert und verkabelt...

==> Yamaha RS-700 / Yamaha CD-S300 / Heco Celan 700 / CORDIAL CLS 225

Fazit:


[Beitrag von Catweasle1981 am 20. Mrz 2011, 13:08 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#22 erstellt: 20. Mrz 2011, 13:12
Viel Spaß damit



Fotos?
Eminenz
Inventar
#23 erstellt: 20. Mrz 2011, 14:22
Fotos sind ganz wichtig
Catweasle1981
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 21. Mrz 2011, 10:18

Eminenz schrieb:
Fotos sind ganz wichtig :prost



werd ich gerne machen.... coming soon...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Verstärker zu heco celan 700
Töffler am 14.05.2006  –  Letzte Antwort am 22.11.2008  –  11 Beiträge
Passender Amp für Heco Celan 700
Ðethix am 06.09.2006  –  Letzte Antwort am 13.09.2006  –  11 Beiträge
Welcher Verstärker zu meinen HECO Metas 700 ?
tenforce am 29.08.2009  –  Letzte Antwort am 01.09.2009  –  5 Beiträge
heco celan xt 500 oder celan 700
magic-r am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 23.09.2011  –  8 Beiträge
Verstärker für Heco Celan 700
chrisbz am 06.10.2007  –  Letzte Antwort am 07.10.2007  –  6 Beiträge
NAD C 325 zu HECO Celan 700?
ppplayer am 16.04.2008  –  Letzte Antwort am 21.04.2008  –  7 Beiträge
Welcher stereo reciever zu heco celan 800 ?
Felix_60318 am 08.02.2013  –  Letzte Antwort am 09.02.2013  –  6 Beiträge
Welcher Verstärker bis 500,- für Heco Celan XT 901?
BastiA am 28.02.2009  –  Letzte Antwort am 02.03.2009  –  8 Beiträge
Heco Celan 700 für mich geeignet?
LincolnTC am 26.08.2007  –  Letzte Antwort am 29.08.2007  –  6 Beiträge
Denon PMA-1500AE mit Heco Celan 700?
ElectrEntity am 12.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  12 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Yamaha
  • Sherwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedUszabo
  • Gesamtzahl an Themen1.346.071
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.300