Hilfe: LS-Selbstbau oder KEF

+A -A
Autor
Beitrag
stockbroht
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Mai 2003, 22:26
Hallo Leute!

Ich plage mich seit Wochen mit der Entscheidung ab, welche Lautsprecher ich mir kaufen werde. Mein Budget ist auf 500-600 Euro limitiert.

Heute war ich beim Händler und habe verschiedene Lautsprecher gehört. Besonders die KEF Q1 hats mir angetan, klingt sensationell, wie ich finde. Schade nur, dass ein wenig das "Bäuchlein" fehlt, um im Bass mehr zu liefern...

Ich hatte mich schon fast entschlossen, die Dinger Montag zu kaufen. Als ich mich mit einem Bekannten unterhielt, bot mir der an, mich beim Bau von Selbstgebauten LS zu unterstützen. Er selbst hat seine LS im Wohnzimmer gebaut, weil er die an die Decke hängen wollte und nix fand. Außerdem hat er einen Gitarren-Amp, einen Gitarren-Lautsprecher und einen Bass-Lautsprecher für seinen E-Bass-Verstärker gebaut.

Er sagte, wenn ich mir für das Geld, das ich für die Q1 ausgeben will, Material für Selbstbau-LS besorge, erhalte ich einen Lautsprecher, der besser klingt als die Q1.

Ich bin skeptisch, denn wofür LS-Firmen Jahre an Entwicklung brauchen, kann ich doch nicht selbst in der Werkstatt bauen, oder?

Außerdem braucht man doch eine exakt abgestimmte Frequenzweiche und all diese Dinge.

Ich kann mir vorstellen, einen LS zu bauen. Doch wo bekomme ich qualitativ hochwertige Chassis, Freq-Weiche usw her? Hat jemand Tipps?

Jakob
stadtbusjack
Inventar
#2 erstellt: 17. Mai 2003, 22:42
Moin,

also wenn dir die Boxen gefallen, dann würde ich sie mir kaufen! Zum Selbstbau braucht man sehr viel Erfahrung und technisches Know-How. Wenn du nicht unter Umständen auf die Nase fallen willst, dann würde ich den Entwicklern bei KEF vertrauen

PS: Hör sie dir auch zu Hause an, da kann auch das mit dem "Bäuchlein" schon ganz andern aussehen.
EWU
Inventar
#3 erstellt: 17. Mai 2003, 23:52
Bei gekauften, weiß man, wie sie klingen.Bei selbstgebauten kann´s auch in die Hose gehen.Dann klingt´s nicht gut, und das Geld ist auch weg. Stell die Kef etwas näher an die Wand, vielleicht ist der bass dann ja etwas kräftiger.
Oliver
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Mai 2003, 23:54
Außerdem wirst du, wenn du kein Profi bist das Gehäuse neiemals so gut hinbekommen wie bei gekauften Boxen. Auch wirst du für 500 Euro bestimmt bessere Boxen finden als wenn du selberbaust sowohl akustisch wie auch optisch.
ChickenMike
Stammgast
#5 erstellt: 17. Mai 2003, 23:56
Hat schon mal jemand die Wharfedale Pacific gegen die KEF Q gehört?
wn
Inventar
#6 erstellt: 18. Mai 2003, 14:45
Hi stockbroht,
da Dir die Q1 so gut gefallen haben würde ich keine Experimente machen und mir ein Paar davon holen zumal dieses Modell in der Preisklasse durchaus als 'Geheimtip' gelten kann.
Ich verwende die Q1 selbst in meiner Surroundanlage auch im reinen Stereobetrieb und muss bei mir sogar die mitgelieferten Schaumstoffteile verwenden um den Bass zu bedämpfen wobei das natürlich von den Räumlichkeiten abhängt.
- Gruss, Wilfried
stockbroht
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Mai 2003, 19:00
Hallo allerseits...

Mittlerweile habe ich eine PM erhalten, ich solle den Schritt wagen und selbst bauen. Ich würde mir danach nie wieder fertige LS kaufen wollen! He, he... Das macht meine Entscheidung nicht einfacher.

Es gibt doch Programme zum Errechnen des Gehäuses bei gegebenen Chassis, Bauform usw - kann mir jemand sagen, wo ich so etwas (Freeware/ Shareware) finde?

Ich habe jemanden "an der Hand", der über Messeinrichtungen usw verfügt, ich lass mir die Sache durch den Kopf gehen.

Jakob
stockbroht
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Mai 2003, 19:01
Auch wenns nicht das Thema dieses Threads ist:

was ist eigentlich der Unterschied zwischen KEF Q-Reihe und der Cresta-Reihe? Habe die Cresta 3 gehört, gefiel mir gut, spielte aber nicht ganz so detailgenau wie die Q1.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS Entscheidungshilfe. Wharfedale, Heco, Jamo oder KEF.
Mopp am 06.03.2010  –  Letzte Antwort am 11.03.2010  –  28 Beiträge
Standlautsprecher entweder KEF oder Focal oder?? Hilfe gesucht!
postman am 28.10.2008  –  Letzte Antwort am 28.10.2008  –  2 Beiträge
KEF Q5 oder doch IQ7?
John_24 am 26.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  8 Beiträge
KEF iQ1 oder KEF C1
derstephan am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  8 Beiträge
KEF R300 oder SONUS FABER Luito Monitor
Miguel69 am 10.11.2012  –  Letzte Antwort am 10.11.2012  –  23 Beiträge
Welchen LS Kef IQ 50 oder Kef IQ 70
flitzicento am 09.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  8 Beiträge
Anfänger braucht Hilfe: KEF IQ 3 mit Panasonic SA-XR55?
deradam am 03.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  3 Beiträge
Vollverstärker für KEF LS 50
Dionisos am 10.07.2013  –  Letzte Antwort am 30.06.2016  –  276 Beiträge
Bose oder KEF
LG_Nobody am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  6 Beiträge
KEF iQ9 oder NuBox
3joe3 am 22.09.2006  –  Letzte Antwort am 17.10.2006  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.455 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedFranz53
  • Gesamtzahl an Themen1.368.170
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.058.839