Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Elac FS 67.2 Probe gehört - überwältigend?

+A -A
Autor
Beitrag
Donlucas
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Jan 2011, 18:42
Hi Leute,

ich will mir mit Hilfe des Verstärkers meines Vaters ein gutes Stereosystem schaffen.

Ich darf entweder den Revox B750 oder nen Technics SU-VX 820 meines Vaters nutzen.

Die LAutsprecher muss ich selber kaufen. Die Canton Gle 490 haben ja angeblich ein gutes Preis/Leistungsverhältnis.

An denen hab ich mich dann orientiert (frequenzgang 20-30.000 Hz/ 3-wege und das Design) und hab noch die Heco Victa 700 ins auge gefasst.

Beim Vater meiner Freundin, der die Heco Victa 700 hat, fand ich den Bass etwas schwammig undefiniert, kann aber am Raum gelegen haben...

Dann war ich gestern im Saturn, da hatten sie die Hecos nicht, aber die Canton Gle-490 von denen ich mir was versprochen habe:

- Ich bin definitiv ungeschult was Hifi angeht, und hörte Piano-Jazz (live), Stevie Ray Vaughn (blues/Rock), von Till Brönner nen Saxophon-Song und Trentemöller (House)

Die Gle hörten sich gut an, an einem Marantz-Verstärker, aber dann zeigte mir der Verkäufer die Elac FS 67.2 und meinte ich solle sie mir anhören:

Mein inneres lehnte ab, da sie kleiner sind, nur 2,5 Wege und offensichtlich auf design ausgelegt.

Doch dann erlebte ich ein Wunder:
Das Piano wirkte viel realistischer, der bass reagierte nicht so dumpf.

Das Saxophon von Till Brönner erzeugte Gänsehaut, und Stevie Ray Vaughns Stimme war einfach viel vouluminöser und klarer - und ausgerechnet der House von Trentemöller klang präziser und trotzdem wuchtig, obwohl ich ja gerade da die Cantons als besser eingeschätzt hätte, da der Hörraum 100 qm hat und beschallt werden will.
Kurzum, der Sound klang plötzlich wie von den Boxen gelöst im Raum.

Ich bin eben ein Laie und frage mich kann das sein? oder täuscht mich mein ungeübtes ohr?
Leider findet man keine tests oder Erfahrungswerte was den Vergleich zu anderen Lautsprechern angeht.

Denkt ihr das was ich gehört habe ist möglich, könnten 2,5 Wege vom elac FS 67.2 am ende besser sein als die Canton Gle 490?
Ich weiss hören ist subjektiv aber der unterschied war krass!

Mfg Lucas

EDIT: Der Thread soll in Stereokaufberatung, sorry, kann man das verschieben?


[Beitrag von Donlucas am 23. Jan 2011, 18:50 bearbeitet]
Zarak
Inventar
#2 erstellt: 23. Jan 2011, 22:10
Hallo !

Ist doch völlig egal was Tests sagen - DU mußt doch entscheiden, was dir gefällt.

ELAC baut definitv gute LS und ob dir der Klang gefällt oder nicht, kannst nur du selber entscheiden.

Und was ein LS taugt, läßt sich nicht an den technischen Daten ablesen, deshalb kann man LS nicht anhand eines Datenblatts beurteilen.

Essentiell ist das Zusammenspiel des Hörraums und der LS, deshalb kann sich dein Höreindruck in den eigenen 4 Wänden auch nochmal deutlich verändern.

Zudem ist eine Raumgröße von 100m² eine Ansage.

Je nach gewünschten Pegeln, könnte die 67 da durchaus an Grenzen stoßen.

Also in jedem Fall mal zuhause testen.

mfg

Zarak
Donlucas
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 23. Jan 2011, 23:07
Daraus entnehme ich,
da ja mein arbeitszimmer nur 15 qm hat, dass die canton gle 490 erst recht völlig überdimensioniert wäre, zumal der bass der gle 490 schon dort bei 100 qm sehr prägnant war...

Ausserdem haben die Elacs noch Schaumstopfen für die Bassreflexrohre...
Zarak
Inventar
#4 erstellt: 24. Jan 2011, 00:02
Achso, ich hab das verwechselt , dachte DEIN Hörraum hätte 100m².

---

Bezügl. der Canton... kann gut sein, daß der Bass zuviel in deinem Raum wird, ist aber auch möglich, daß die Aufstellung einfach sehr ungünstig war.

Was die ELAC betrifft - bei 15m² haben die 67 nat. keine Probleme, trotzdem sollte man das akustische Zusammenspiel testen - da hängt auch viel von der möglichen Aufstellung ab.

Falls du dich für die ELAC entscheidest, kannst du deine Erfahrungen gerne in unserem Fan thread posten, zu der neuen 60 Linie haben wir noch nichts, glaub ich.

Viel Spaß beim Ausprobieren.


Zarak
Donlucas
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 24. Jan 2011, 11:36
Gibt es denn sonst noch Boxen, die ich mir anhören sollte, die bis 600€ pro paar gehen und ihr empfehlen könnt?

MfG Lucas
Pizza_66
Inventar
#6 erstellt: 24. Jan 2011, 11:40
KEF IQ-Serie

Gruß
AHtEk
Inventar
#7 erstellt: 24. Jan 2011, 20:26
Falls du sie noch irgendwo findest:

Wharfedale Evo² 40 im Ausverkauf für 599€/Paar.


Ansonsten würde ich vielleicht auch über Kompakte nachdenken, wie Focal Chorus 806V.

Donlucas
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 25. Jan 2011, 00:56
SO, werde mal schauen, dass ich mir die KEF IQ 7se beim händler anhöre.

Werde leider keinen direkten Vergleich zu den Elacs haben.
Woanders ist von einer Bassschwäche bei den Kefs zu lesen, mal sehen...

Die Frage ist, ob die Elac FS 67.2 nicht doch eher eine Liga höher spielen, als die Kef iq 7 se, wenn man mal die Tests der Vorgänger Box FS 67(http://www.fairaudio...ac-fs67-fs-67-1.html)
und einen aktuellen von den FS 67.2(http://www.i-fidelity.net/Druckansicht.html?showUid=1025)berücksichtigt...

Mfg Lucas


[Beitrag von Donlucas am 25. Jan 2011, 00:58 bearbeitet]
Donlucas
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 26. Jan 2011, 17:59
Ich war gestern im HiFi Geschäft und kann bestätigen, dass die Jef iq7 se definitiv nicht jeden Geschmack treffen dürfte.
Meinen jedenfalls nicht!
Die Höhen waren sehr genau und für meinen Geschmack zu stark hörbar.
Bei sehr guten Aufnahmen wird man zwar Details hören die sonst untergehen, aber der klang war mir zu kühl...

Der Verkäufer hat mir dann ne Bowers & wilkins 684 vorgespielt und verkauft mir diese als Ausstellungsstück für 500€

Die Box hat mir super gefallen und ich hab sie auch gegen die elac Probe gehört und fand die B&W besser.

Das B&w paar kostet bei Saturn 1000€!

Soll ich für 500€ zuschlagen?
Malcolm
Inventar
#10 erstellt: 26. Jan 2011, 18:27
Wenn Dir die Box doch am besten gefallen hat und der Preis passt... worauf warten? Am Preis wird wohl nicht mehr viel passieren


[Beitrag von Malcolm am 26. Jan 2011, 18:28 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elac FS 67.2 ihr geld wert?
Donlucas am 23.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  4 Beiträge
Subwoofer gesucht zu Elac FS 67.2
Mafia61616 am 04.07.2012  –  Letzte Antwort am 06.07.2012  –  5 Beiträge
Lautsprecher: KEF Q300/500 vs Elac FS 67.2 (Altern. iQ7SE oder iQ30/90)
bdorn am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 08.09.2012  –  3 Beiträge
Elac FS 137 oder Magnat Quantum 705
humpfl am 18.05.2007  –  Letzte Antwort am 18.05.2007  –  11 Beiträge
elac fs 409
igi1 am 27.03.2015  –  Letzte Antwort am 10.11.2015  –  86 Beiträge
Upgrade Elac FS 207.A
ede_one am 07.03.2011  –  Letzte Antwort am 11.03.2011  –  4 Beiträge
ELAC FS 137 - Empfehlung(oder auch nicht)?
ruebecat1 am 10.03.2009  –  Letzte Antwort am 11.03.2009  –  5 Beiträge
Vollverstärker für Elac FS 247 LE
principia45 am 16.11.2012  –  Letzte Antwort am 17.11.2012  –  9 Beiträge
Teufel Ultima 60 vs. Teufel T400 vs. Elac 67.2
2Bueffelherden am 03.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  13 Beiträge
ELAC FS 108.2 mit Yamaha RX-397
Fiat126 am 17.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Canton
  • Heco
  • KEF
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 66 )
  • Neuestes Mitgliederfordia90
  • Gesamtzahl an Themen1.345.867
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.685