Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Magnat MC1 + Teufel Ultima 40 = gute Wahl?

+A -A
Autor
Beitrag
tikkel
Neuling
#1 erstellt: 24. Jan 2011, 20:44
Hallo,

ich möchte den "MAGNAT MC1" mit Teufel Säulenboxen "ULTIMA 40" als Neuanschaffung für meine Wohnstube (ca.40m2) kombinieren.

Passt dass, oder mache ich da einen Fehler (sagt jedenfalls der Mediamarkt-Fachverkäufer)?

Ich finde die einzelnen Geräte (besonders die "MC1") ganz reizvoll und im preislichen Rahmen bleibt's auch.

Hat jemand eine ähnliche Konfiguration. Könnt Ihr mir eventl. besser passende Säulen (für die Raumgröße) empfehlen?

Gruß Marko
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 24. Jan 2011, 22:08
Hallo tikkel

Du willst den edlen Magnat mit den Teufel kombinieren?
Schlechte Idee find ich.

Hast Du die Teufel probegehört? Vermutlich nicht.
Dann geh erstmal probehören was Dir so zusagt und berichte dann.

Die Lautsprecher machen die Musik.
Du willst 400€ LS mit einem CD-Receiver für 800€ verheiraten. Umgekehrt wäre besser.

Schönen Gruß
Georg
zuyvox
Inventar
#3 erstellt: 24. Jan 2011, 22:16
Ich finde ja Magnat hat nach wie vor in Imageproblem. Und die wenigen Bewertungen bei Amazon bestätigen (leider) die teils schlechte Langlebigkeit.
Da wäre ich also erstmal skeptisch. Kann natürlich auch sein, dass es sich hierbei um Montagsprodukte handelt...

Die Teufel kann ganz gut sein. Muss aber nicht. Teufel hat im Stereo Bereich ebenso einen schlechten Ruf, dafür im Surround die Nase vorn.
Es gibt so viele Lautsprecher für 400 Euro Paarpreis, da würde ich nicht unbedingt welche von Teufel nehmen (ohne Ahnung, Probehören usw.)

Zudem finde dich die beiden Gerätschaften preislich nicht passend. Besser wäre für Amp und CD Player (zusammen) 400 Euro und für die Boxen 800 Euro auszugeben. Kommst du klanglich jedenfalls viel weiter mit.
Chohy
Inventar
#4 erstellt: 24. Jan 2011, 22:32
Also in meinen Augen hat Magnat kein so großes Image Problem mehr, zudem die Quantum Serie doch ein gutes P/L Verhältnis hat und sich mit denen auch gut Musik hören lässt...

Trotzdem würd ich ganz entschieden dazu raten das Budget zugunsten der Lautsprecher umzuschichten wie dir RocknRollCowboy & zuyvox schon geraten haben, da lässt sich einiges mehr Rausholen

Probehören könntest du u.a. die Heco Celan 700 oder um eine etwas andere Richtung zu nennnen Kef IQ9 und Klipsch RF 82

Alles Lautsprecher mit rel. unterschiedlicher Charakteristik...

Wie immer ist probehören anzuraten, da wir dir nicht sagen können, welche Lautsprecher in deinen Ohren am besten klingen

grzß chohy
tikkel
Neuling
#5 erstellt: 25. Jan 2011, 14:48
Erstmal vielen Dank für die Empfehlungen!

Die "Klipsch RF 82" könnte es vielleicht werden ... (mal hören)

Welchen Receiver könnt Ihr mir eventl. noch zur Klipsch empfehlen?
Finde den Magnat MC1 (auch optisch) eigentlich ganz gut (nich so'n riesen Klopper) und mit Röhrenvorverstärker.
Würde von der Leistung her eigentlich auch der Magnat MC2(Nennleistung: 4 Ohm 2 x 40 W / 8 Ohm 2 x 30 W) reichen?

Meine Musikrichtungen sind recht unterschiedlich, mal Elektro (Depeche Mode, NIN) mal Metall (Ministry, Rammstein) oder auch klassischer (Howard Shore).

Die Wohnstube ist ca. 40-45m² groß (T-Förmig) mit wenig Möbeln, Fußboden gefließt, keine Tapeten, keine Vorhänge - also recht schallern.

Darum denke ich, wär ein "warmer Sound" passend.
zuyvox
Inventar
#6 erstellt: 25. Jan 2011, 14:58
Also die Klipsch ist, wie so ziemlich alle LS von Klipsch recht unkompliziert. Sprich, sie kommt dank des hohen Wirkungsgrades sehr gut mit wenig Leistung zurecht.

Den Klang der Hochton Hörner muss man mögen, passt aber eigentlich ganz gut zu Elektro und Rock. Von seidig feinen Höhen muss man sich dann aber verabschieden, die gibts eher bei Kalotten oder Hochton Bändchen, die wiederum auch nicht jedermanns Geschmack sind.

Dass der Raum recht groß und eher hallig ist, müsste akustisch auch gut zum Verhalten der Klipsch passen. Insofern keine schlechte Box für dein Vorhaben.
Fuxs
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Jan 2011, 19:36
Hallo Tikkel,

also ich kann den Magant MC1 wärmstens empfehlen. Das P/L Verhältnis sollen die anderen Hersteller erstmal kommen. Für mittlerweile unter 700€ bekommt man einen wohlklingenden, leistungsstarken Hybridverstärker (die Röhre ist nur für die Vorstufe).

Ich stand vor einiger Zeit vor der gleichen Entscheidung wie Du. Wir haben in etwa den gleichen Musikgeschmack. Das Geld für den guten Verstärker wäre mit Billigboxen zum Fenster heraus geworfen.

Ich habe den MC1 zusammen mit den SL Heco Elan 700 und den Elac FS 247 gehört. Im Vergleich zu den Elacs sind die Hecos im Mittelbereich etwas schwachbrüstig und der Bass würde mir zu sehr dröhnen. Der Klang erinnerte eher ein wenig an Bassröhren aus dem Billigtuningbereich. Zudem liegen in der Verarbeitung Welten (Elac 10 Jahe Garantie). Fairerweise muss ich aber dazu sagen, dass die Hecos mit 399€ etwas mehr als ein Drittel der Elacs gekostet haben.

Also meine Empfehlung: Magnat MC1 + Elac FS 247

Meiner Meinung nach, hättest Du so schon eine Anlage für den etwas gehobeneren Hörgenuss.

P.S.: Nicht an der Verkabelung sparen!!!! Für schöne Höhen am besten versilbertes Kupferkabel nehmen und ab 5m 4mm².


[Beitrag von Fuxs am 25. Jan 2011, 19:39 bearbeitet]
Chohy
Inventar
#8 erstellt: 25. Jan 2011, 19:46
Wie gesagt immer schön probehören gehen, dann weißte auch was dir gefällt, wir hier können dir ja schließlich nur Tips aber keine absoluten Vorschläge geben...

Und fürs Kabel reicht ganz normales Kupfer 2,5mm (evtl. sogar aus dem Baumarkt) bei <8 m Kabelstrecke (darüber 4mm wobei man bei 2,5 auch nix hören dürfte)

Du brauchst dein Geld nicht für überteuerte Kabel aus dem Fenster werfen. Das kommmt dann später, wenn alles passt und du nur noch die Optik verbessern willst und sonst mit dem Klang zufrieden bist (inkl. guter Aufstellung)

Und lass dir bitte nix von irgendwelchen Kabelklängen vorschwurbeln

gruß chohy


[Beitrag von Chohy am 25. Jan 2011, 19:50 bearbeitet]
tikkel
Neuling
#9 erstellt: 26. Jan 2011, 23:06
... da die Lautsprecher in den Ecken des Raumes stehen müssen, denke ich mir so, dass die Kef iQ9 was taugen müßten. Da befindet sich der Bassreflex ja vorn und vermeide dadurch vielleicht diverse Dröhneffekte.

Mach heute ein paar Probehörungen ... mal sehen ...

Gruß Marko
Ingo_H.
Inventar
#10 erstellt: 26. Jan 2011, 23:50
Also ich wäre bei den Magnat-Anlagen auch sehr vorsichtig. Für meinen Geschmack werden da im Verhältnis zur verkauften Menge zu viele Rückläufer und B-Waren angeboten und auch ich habe schon öfters was von den Qualitätsproblemen der Anlagen gelesen. Ich würde Dir da lieber eine TEAC Referrence 380 aus UK empfehlen. Diese Anlage kostet in D ca. 1000€ und ist sehr gut verarbeitet und erfahrungsgemäß langlebig und sehr gut wieder zu verkaufen. In UK bekommst Du diesselbe Anlage + DAB-Tuner nämlich für knapp 500€ inklusive Versand!

http://cgi.ebay.co.u...&hash=item1c18b1f613


[Beitrag von Ingo_H. am 27. Jan 2011, 12:34 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 27. Jan 2011, 10:36
Moin

In der Raumecke sollte kein Lsp. stehen, auch nicht die KEF iQ9!
Weitere Punkte sind der hallige Raum und die größe von ca. 40qm!
Die Vorraussetzungen lassen eine erschwerte Auswahl der Lsp. erahnen.

Mein Tipp zu einem guten und günstigen CD-Receiver, der noch dazu optisch und qualitativ groß auftrumpft:

http://www.amazon.de...r-gold/dp/B001F0UWY8

Noch mal kurz zu den Speakern, bei halligen Räumen kann eine "warme" Abstimmung von Vorteil sein, ein guter Wirkungsgrad wäre ebenfalls wünschenswert.
Da der persönliche Geschmack aber letztendlich den Ausschlag geben wird, empfehle ich die Favoriten in deinen eigenen 4 Wänden ausgiebig Probe zu hören.

Saludos
Glenn
tikkel
Neuling
#12 erstellt: 28. Jan 2011, 09:46
... also ich habe diverse Probehörungen jetzt hinter mir und habe folgende Favoriten:

Magnat MC1 +
Magnat Quantum 657
(einfach gut)

Magnat MC1 +
Canton GLE 490
(schönster und wärmster Sound)

Zusagen könnten mir aber auch:
Lautsprecher: Teufel Ultima 40
Receiver: Onkyo PHA 1045
Receiver: Kenwood R-K 711S
Kennt (oder besitzt) die vielleicht jemand?

Was meint Ihr ...?
.
zuyvox
Inventar
#13 erstellt: 28. Jan 2011, 14:17
Der Onkyo und der (bzw. die) Kenwood liegen preislich aber schon ein wenig auseinander.

Um nochmal zu den Lautsprechern zurück zu kommen: Die Teufel Ultima40 wurde in der jetzigen AUDIO getestet und weder für richtig gut noch für richtig schlecht gefunden. Ich werde aus dem Ergebnis nicht schlau. Würde aber zusammenfassend sagen: Der Lautsprecher bedient so ziemlich alle Musikrichtungen, ohne echte Stärken und Schwächen, dafür ohne erkennbaren "Charakter"

Wenn dir die Magnat und die Canton schon gut gefallen, würde ich mich zwischen denen entscheiden. Und DANN nochmal überlegen, welchen Receiver du nun nimmst.
tikkel
Neuling
#14 erstellt: 03. Feb 2011, 14:51
... habe mich jetzt für das Gespann entschieden (für 1400,- zusammen):
*Magnat MC1* + *Magnat Quantum 657*

Mal sehen, wo ich die LS am besten aufstelle ...

Und wie es zu Hause klingt ...

Bericht dazu folgt ...

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Quantum 677 oder Teufel Ultima 40
fabio1723 am 28.11.2013  –  Letzte Antwort am 01.12.2013  –  6 Beiträge
Magnat Quantum 557 | Teufel Ultima 40
apros am 11.07.2011  –  Letzte Antwort am 12.07.2011  –  5 Beiträge
Teufel Ultima 40 | Magnat Quantum 605 | Verstärker?
davidlefux am 12.06.2012  –  Letzte Antwort am 24.08.2012  –  8 Beiträge
Stereoverstärker für Teufel Ultima 40
judotobi am 04.08.2011  –  Letzte Antwort am 15.09.2013  –  25 Beiträge
Heco Victa 700 VS. Teufel Ultima 40
Kixx1998 am 22.03.2012  –  Letzte Antwort am 01.09.2012  –  30 Beiträge
Teufel Ultima 60 vs Magnat Quantum 607
Magic68 am 16.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  13 Beiträge
Teufel Ultima 40 mk2 + welcher AVR?
VolvoV40 am 24.11.2014  –  Letzte Antwort am 27.11.2014  –  10 Beiträge
Teufel T400 oder Ultima 40 Mk2
fredmania am 17.10.2012  –  Letzte Antwort am 01.08.2013  –  12 Beiträge
Teufel Ultima 40
FloKoe am 16.10.2011  –  Letzte Antwort am 17.10.2011  –  2 Beiträge
Teufel Ultima 40 mk2
struja am 19.07.2013  –  Letzte Antwort am 19.07.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Canton
  • Heco
  • Elac
  • Klipsch
  • Onkyo
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedendeavour62
  • Gesamtzahl an Themen1.345.925
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.903