Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Teufel Ultima 40 | Magnat Quantum 605 | Verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
davidlefux
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Jun 2012, 01:53
Jetzt habe ich hier schon seit Wochen fleißig mitgelesen um mich nun endlich mal zu trauen mich anzumelden und "Hallo" zu sagen! Vielen Dank schon mal für die 1 Mrd. Tipps und trotzdem komme ich mit einer etwas amateurhaften Frage.

Es geht um die eher nicht sehr geliebten Teufel Ultima 40 und ein Verstärker"problem".
Nachdem mir mein Concept E Magnum zum 2. Mal kaputt gegangen ist hat sich Teufel bei mir gemeldet und meinte es sei unwiederbringlich kaputt und man würde mir einen Erssatz anbieten. Nach langem Hin und Her und da ich eh wieder auf Stereo zurück wollte haben sie mir für 50 Euro Aufpreis die Ultima 40 aus dem Outlet versprochen und die sind nun gestern auch losgeschickt worden (sollten morgen hier in Wien eintrudeln).

Jetzt hatte ich ja hier schon immer fleißig gelesen, dass die Ultima 40 und allgemein die Teufel Boxen ein wenig in Verruf geraten sind, aber das ganze mit dem Gedanken "Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul" etwas begraben.

Leider bis heute: Es gibt nämlich bei redcoon sowohl in Deutschland (Dort nochmal insgesamt 10Euro günstiger als in Ö) als auch in Österreich die Magnat Quantum 605, neu, für doch recht manierliche 249€ (Ö-Preis / in Deutschland sind es nur 236). Es handelt sich natürlich um den Paarpreis. Das Angebot gilt jetzt noch 20 Stunden und in Österreich sind nur noch 20 Stück zu dem Preis verfügbar.
Ich hab jetzt mal vorsichtshalber die Quantums per Vorkasse geordert (muss die Finanzen erst einmal checken) bevor sie nachher ausverkauft sind und ich mir in den A+++ beiße.

Jetzt zu meiner 1. Frage: Was würdet ihr mir empfehlen? Die Quantum Bestellung durchführen, die Teufels auf dem Gebrauchtmarkt verkaufen und mit den Magnats glücklich werden?! Die Teufels kommen lassen und die Bestellung stornieren?! Beide kommen lassen und probehören oder kann ich mir das wahrscheinlich sparen weil sie einfach wirklich in verschiedenen Liegen spielen?
Ich muss zugeben ich hänge alleine wegen der netten Kulanz-Sache und dem Design etwas an Teufel, allerdings folgt Form der Funktion und wenn ich wirklich besseren Sound habe ist mir der Designfaktor dann doch wurscht.
Musikalisch werden die Teile wahrscheinlich zum größten Teil mit 132bpm (Electro), ein bisschen HipHop und ab und zu Jazz bespielt. Mir kommt es auf klare Höhen aber auch auf nen Bass an, den man wenn es sein muss spüren kann.

Jetzt zu meiner 2. Frage (Ich langweile schon.. Ich weiß ): Ich hab mir irgendwann einen gebrauchten Yamaha A-520 auf dem Flohmarkt geschossen. 60 Euro empfand ich als einen fairen Deal. Passt das Ding einigermaßen zu den Boxen. Ich weiß, über längere Sicht ist er wahrscheinlich zu schwach mit 2x110W an 4Ohm oder doch nicht?
Was hättet ihr für eine Empfehlung? Am liebsten nichts brand neues, lieber einen alt bewährten, den man sich gebraucht auch leisten kann und der nicht zu bassanfällig ist..

Schon mal ein riesen fettes Dankeschön im Voraus und ich hoffe jemand macht sich die Mühe und liest den ganzen Salat durch


Liebe Grüße, David


[Beitrag von davidlefux am 12. Jun 2012, 02:32 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 12. Jun 2012, 05:32
Hallo David

Herzlich willkommen im Forum.

Die Antwort hast Du dir eigentlich schon selber gegeben.
Ich zitiere:

Beide kommen lassen und probehören oder kann ich mir das wahrscheinlich sparen weil sie einfach wirklich in verschiedenen Liegen spielen?


Ob sie in verschiedenen Ligen spielen und wie sie in Deinen Raum passen (auch akustisch) kannst nur Du durch einen Vergleich entscheiden.

Der Yamaha sollte reichen. Wie kommst Du darauf, dass der zu schwach ist?

Schönen Gruß
Georg
FreezerSE
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Jun 2012, 07:30
Hallo David!

Ich habe den Deal ebenfalls gesehen und frage mich das gleiche, da ich ebenfalls die Ultima 40 besitze. Eigentlich bin ich damit sehr glücklich und kann mir kaum vorstellen, dass die Quantums besser aufspielen. Vielleicht etwas neutraler aber das muss jeder selbst einschätzen ob er es mag. Vielleicht gibst Du uns Bescheid, welche besser klingen?

Als Ersatz für die Ultimas würde ich die Canton GLE 470/490 sehen. Die sollen wirklich super sein, kosten allerdings auch doppelt so viel. Wenn ich die Kohle hätte...

Habe damals die Ultimas gewählt um sie an einer Onkyo CS-545 mit 2x40 Watt anzuschliessen. Der Klang war erstaunlich gut. Habe seit letzter Woche einen Marantz SR-5300 in Betrieb, der sich ebenfalls gut macht. Bei 4 Ohm geschätzte 120/130 Watt.

Dein Yamaha reicht locker aus oder willst Du eine Halle beschallen?

Gruss,

FreezerSE
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 12. Jun 2012, 07:55
Hallo David,

nach meiner Meinung gibt es nur eine vernünftige Lösung, beide kommen lassen und bei dir zu Hause Probehören.

Mich würde es nicht wundern wenn ich danach die Teufel bei Ebay entdecke

Gruß Karl
davidlefux
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 12. Jun 2012, 08:10
Super!
Vielen Dank für eure Tipps.
Dann lass ich mal beide kommen und schau mal wie sie sich nach ein paar Tagen schlagen
Werde euch dann berichten!
schriever
Neuling
#6 erstellt: 12. Jun 2012, 17:18
Hallo,
habe mir auch die Quantums bestellt ( schade das schwerden zu blöd war den Ball ein zweites mal unterzubringen ;-) )

Bitte berichte mal welche dir im direkten vergleich besser gefallen.
Hatte auch die Ultmias im Auge, aber bei dem Preis musste ich zuschlagen.
davidlefux
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 18. Jun 2012, 11:23
Ja das wäre natürlich noch besser gewesen - dann wären es nur knapp 200 gewesen?! Fairer Deal.
Die Quantums sind heute angekommen und ich lass sie jetzt erst einmal einspielen bis ich mir morgen ein eindeutiges Bild mache.
Hab die Ultimas jetzt an A angeschlossen und die Quantums an B. Will aber solange beide nicht eingespielt sind noch kein Urteil fällen. Es zeigt sich allerdings schon jetzt, dass die Quantums einen fülligeren Sound und (gefühlt) ein breiteres Spektrum abdecken. Allerdings ist mir bis jetzt auch schon eins aufgefallen: Die Quantums haben nochmal einen Tick mehr Bass als die Teufel Ultima 40, was ich anfangs kaum glauben wollte (Die Ultimas haben nen ziemlichen Bass ;-) wie man hier ja oft genug liest.) Nun gut morgen gibt's mehr vielleicht hab ich bis dahin auch den Denon Verstärker repariert... ( http://www.hifi-foru...m_id=220&thread=3820 )
Sascha.77neu
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Aug 2012, 13:27
Wie siehts mit einem Hörvergleich aus ?
Eingespielt sollten sie mittlerweile sein .

Mfg Sascha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Quantum 557 | Teufel Ultima 40
apros am 11.07.2011  –  Letzte Antwort am 12.07.2011  –  5 Beiträge
Magnat Quantum 677 oder Teufel Ultima 40
fabio1723 am 28.11.2013  –  Letzte Antwort am 01.12.2013  –  6 Beiträge
Ultima 40, Quantum 607, oder. ?
MasterPi_84 am 26.01.2011  –  Letzte Antwort am 28.01.2011  –  5 Beiträge
Verstärker für Magnat Quantum 605
alex_Brown am 20.05.2011  –  Letzte Antwort am 21.05.2011  –  16 Beiträge
Receiver für Magnat Quantum 605
JellyAge am 03.03.2015  –  Letzte Antwort am 03.03.2015  –  2 Beiträge
Teufel Ultima 60 oder Magnat Quantum 557
Pussyranger am 19.09.2009  –  Letzte Antwort am 20.09.2009  –  10 Beiträge
Teufel Ultima 60 vs Magnat Quantum 607
Magic68 am 16.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  13 Beiträge
Günstiger Verstärker für Magnat Quantum 605
audi05 am 30.10.2010  –  Letzte Antwort am 30.10.2010  –  2 Beiträge
Teufel Ultima 40 + welchen Verstärker?
flouSH1337 am 02.06.2011  –  Letzte Antwort am 14.06.2011  –  33 Beiträge
Verstärker für Teufel Ultima 40
thedark_knight am 30.07.2011  –  Letzte Antwort am 31.07.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Canton
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.422 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedfrechdachas42
  • Gesamtzahl an Themen1.362.512
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.951.990