Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Lautsprecher für meine Aaron Elektronik

+A -A
Autor
Beitrag
_Music_Freak_
Stammgast
#1 erstellt: 13. Feb 2011, 17:36
Hallo Leute,

ich habe bisher sehr viel hier gelesen (mehrere tausend Einträge), aber nicht gerade viel geschrieben. Bin eher der stille Mitleser Nun bräuchte ich mal eure Hilfe.

Meine Stereo-Geräte sind eine Vor-/Endkombi bestehend aus Aaron No.22 Cineast Vorstufe und Aaron No.3 Millennium Endstufe (soll bald eine zweite für Biamping folgen) und der CD Player Rega Apollo

Als Lautsprecher habe ich die Elac FS 208.2 und bin gerade auf der Suche nach neuen Lautsprechern für Stereo. Da ich ebenfalls auch heimkinointeressiert bin, würde ich die jetzigen Elac denn in einer separaten Anlage für Surround nutzen und mit den passenden Surroundlautsprechern aus der gleichen Serie aufstocken.

Zur derzeitigen Auswahl stehen bei mir:

Klipsch RF7 oder etwas aus der Heritage Serie, am liebsten hätte ich das Klipschorn 60th Anniversary (aber im Moment noch viel zu teuer für mich), Klipsch soll laut vielen Berichten perfekt zu meinen Aaron Geräten passen, optisch nicht gerade die Schönsten (bezieht sich nur auf die Cornwall, Heresys und RF7), aber die Dynamik und Auflösung reizen mich sehr

Die KEF XQ Serie(XQ40): das Coax Chassis bringt einen super Klang und tolle Räumlichkeit, optisch für mich wunderschön, aber die Dynamik hängt sicherlich hinterher , bekommt man mittlerweile gebraucht auch zu relativ guten Preisen.

Dynaudio Focus 360 oder etwas aus der Contour Serie. Die 220er Focus gefällt mir schon ausgesprochen gut, aber die 360er soll noch viel viel besser sein

Canton und Nubert sind nicht mein Ding. Von Canton habe ich nahezu jede Serie gehört und ich möchte einfch was anderes haben. Nubert sehe ich ähnlich.

Mein Zimmer ist derzeit noch eher klein (18-20m²), aber ich werde bald umziehen. Dort will ich dann eigentlich einen separaten Raum zum Musik-hören einrichten, oder halt ein Weohnzimmer mit ca. 25 -30m² Fläche. Die Aufstellung der Lautsprecher wird nicht der Gestaltung des Zimmers untergeordnet, sondern umgedreht! Musik ist einfach super wichtig für mich.

Was denkt ihr? Gibt es noch andere gute Vorschläge? Mit Gebrauchtgeräten habe ich kein Problem !!

Ich bedanke mich schonmal im Voraus.

Viele Grüße

Steve
Mwf
Inventar
#2 erstellt: 13. Feb 2011, 18:56
Hi Steve,

wenn du hier schon viel gelesen hast, sollte klar sein, dass ein "Upgrade" bei Lautsprechern ausschließlich durch Herstellerwechsel riskant ist.
Wenn eine FS 208.2 garnicht (*) klingt, stimmt etwas nicht.
Ich würde NICHTS auf Klang-Einschätzungen geben, die nicht genau unter deinen Bedingungen gewonnen wurden, sprich: Seite an Seite mit deinen Elacs.

Wenn in dieser Richtung bisher nicht viel passiert ist, weist du was wichtiger ist als das
... Hin-Träumen von Klangdetails, die in fremder Umgebung gewonnen wurden...
Am besten im Bekanntenkreis /hier übers Forum verabredet mal irgendwelche anderen Speaker ausleihen, um auszuloten was möglich ist.
Alles tun um die Klang-Vorstellungen real werden zu lassen...

----------
Hat deine Aaron Elektronik irgendwelche Besonderheiten, welche Aussenstehenden bekannt sein sollten wenn es um LS und Akustik geht?

Gruss,
Michael

---------------
(*) die 208.2 wurde recht bald in Form der FS 208 A etwas runder/sanfter abgestimmt.
Lt. Insidern war man sich bei Elac auch nicht ganz so sicher wie üblich. Da sollte also doch was drin sein...
_Music_Freak_
Stammgast
#3 erstellt: 13. Feb 2011, 19:50
Hallo Michael,

ich habe mich wohl etwas falsch ausgedrückt

Die Elac klingen an der Aaron schon gut, aber ich bin halt auf der Suche nach etwas Besserem mit mehr Dynamik und noch mehr Auflösung, ohne dabei ins nervige abzudriften. Z.B. kann ich Canton Lautsprechern (habe nahezu jede Serie getestet) nicht lange zuhören, da bin ich einfach schnell genervt und meine Ohren schalten ab. Ich reagiere recht schnell auf aggressive Höhen, möchte aber trotzdem viel Auflösung haben. Deshalb bin ich auf KEF gestoßen, die in den Foren immer so beschrieben wird: hochauflösend, aber nicht nervig und mit schöner räumlicher Abbildung.

Dynaudios finde ich sehr neutral, aber reißen mich irgendwie nicht mit, eine Klipsch hingegen bringt mich zum Fußwippen ;), ist aber nicht so absolut neutral abgestimmt. Ich brauche halt irgendwie ein Zwischending aus Neutralität, hoher Auflösung, Dynamik und Fußwippfaktor Die Optik überzeugt mich bei der KEF am meisten, konnte sie aber noch nicht hören. Leider gibt es hier keine Hifi Händler in der Nähe.

Die Aaron Geräte sind sehr neutral und hochauflösend. Leider ist es doch eine relativ unbekannte Marke, aber hier im Forum wird sie eben gerne zu Klipsch empfohlen. Gibt es auch einen eigenen Thread drüber, in dem der Klipsch Guru schlechthin, Werner Enge, auch gerne unterwegs ist.

Viele Grüße

Steve
Mwf
Inventar
#4 erstellt: 14. Feb 2011, 00:40
Welche LS hast du schon bei Dir gehört?
_Music_Freak_
Stammgast
#5 erstellt: 14. Feb 2011, 19:10
Das meiste was ich bisher hören konnte, war bei Händlern, wenn ich dort mal sowieso unterwegs war. In meiner Umgebung gibt es einfach keine Händler, außer einen. Der führt eben die gesamte B&W 8er Serie an Classé und Marantz. Zudem Rotel, Nad, Music Hall und an Lautsprechern noch Monitor Audio und Dynaudio. Bei dem hörte ich eben die Confidence C2, Focus 220 und die 8er B&W Serie. Super netter Händler.

Ich weiß ja, das du Recht hast und man zu Hause hören muss, ABER:

Ich wohne in Waren an der Müritz und die nächsten vernünfigen Händler wären in Berlin und Hamburg (Media Markt und Co. mal außen vorgelassen). Wenn man sich da einmal Lautsprecher ausleihen und zurückbringen würde, fährt man mal eben insgesamt knapp 1000-1200 km, da man ja dann viermal fahren müsste. Das ist ganz schön heftig. Es sei denn natürlich, man findet genau DEN Lautsprecher, dann kann man sich das Zurückbringen sparen .

Darum bin ich hier auf Meinungen anderer angewiesen, die einen schonmal in eine gewisse Richtung lenken. So kann man etwas gezielter vorgehen.

Zuhause hatte ich mehrere Canton Modelle (LE, Ergo, Vento), Elac 208.2 und die B&W 703 und 705. Canton hat mir anfangs noch gefallen, aber mittlerweile halt nicht mehr. Die Elac besitze ich, wie du ja weißt Die B&Ws fand ich auch nicht so gut, dass ich das nun als großen Fortschritt bezeichnen würde.

Desweiteren konnte ich bei Händlern hören:

Canton Reference 1, Reference 3.2, Elac 609 CE, 607 X-Jet, FS 249, 247, wobei mich die die großen Elac Modelle überzeugen konnten. Allerdings ist der Preis natürlich auch nicht gerade ohne

Ich möchte eigentlich auch lieber gebraucht kaufen, da ich dann ein besseres Modell für den Preis des schlechteren bekommen kann. Händler ausnutzen und dann woanders kaufen will ich auch nicht so gerne.

Ich merke schon, das wird gar nicht so einfach. Wahrscheinlich geht es doch nur, wenn ich direkt zu Hause höre, auch wenn der Aufwand sehr groß ist.

Dankeschön für die Zeit, die Du dir nimmst.


Viele Grüße

Steve
Purdey
Stammgast
#6 erstellt: 14. Feb 2011, 19:46
Erstmal Glückwunsch zu der wirklich herausragenden Elektronik
Habe selbst u. a. Aaron in Nutzung, derzeit noch die No.22 Cineast als Vorstufe, die No.3 ist verkauft und die 33er wäre noch zu verkaufen (falls Du Interesse hast, zwecks Surroundausbau, einfach Mail). Nutze selbst Klipsch-Lautsprecher (die von Dir als hässlich empfundenen Cornwall III, naja, schön ist sicher anders, aber klingen halt geil).

Zu den Lautsprechern:
Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen: Gib nichts auf die Meinung anderer, der Sound muss DEINEN OHREN gefallen. Also wirst Du nicht drum rum kommen, weiter probezuhören, verschiedene Konzepte zu testen und dann zu gegebener Zeit zuzuschlagen. Ich könnte jetzt sagen, Klipsch ist geil, sicher, aber würde Dir auch nicht weiterhelfen. Mir selbst gefällt z. B. auch die neue 800er Serie von B&W richtig gut, aber das spielt ja keine Rolle.
Aber eines muss klar sein: Nur weil Du gute Elektronik hast, musst Du nicht gleich die Speaker upgraden.
Gruß, Ben
_Music_Freak_
Stammgast
#7 erstellt: 14. Feb 2011, 20:50
Hallo Ben,

dankeschön ;-), war auch ein recht langer Weg dorthin. Aber ich bin sehr zufrieden mit Aaron Also ich wollte mir eigentlich noch eine No3 Millennium dazuholen für Biamping.

Wieso verkaufst Du deine Aaron Elektronik? Was kommt als nächstes?

Das ich die Lautsprecher aufrüsten möchte, liegt nur daran, dass mich die Elac bei Musik einfach nicht mehr so mitreißen. Ich brauch was mit mehr Dynamik, näher an der Musik.

Werde die Elac aber für eine separate Heimkinolösung als Frontlautsprecher weiterverwenden, denn die sind ja trotzdem noch sehr gut. Das soll dann aber getrennt von der Stereokette erfolgen.

Hässlich finde ich die Cornwall nicht, aber die La Scala oder das Klipschorn eben schöner

Werde auf jedenfall dochmal die weite Fahrt zu Werner Enge auf mich nehmen, nützt ja nix. Dann habe ich die Gewissheit

Viele Grüße

Steve
Purdey
Stammgast
#8 erstellt: 14. Feb 2011, 20:54
Hab Surround aufgegeben und dafür Stereo aufgerüstet, von Aaron auf Sovereign. Bin auch Kunde beim Werner und war immer sehr zufrieden, und ich bin aus Bayern angereist
_Music_Freak_
Stammgast
#9 erstellt: 14. Feb 2011, 21:02
Oha, Sovereign. Das würde ich auch gerne mal anhören. Das ist sicherlich nochmal eine richtig große Steigerung? Werd ja glatt ein wenig neidisch

Bist du auch irgendwo auf seiner Seite mit Fotos oder so verlinkt? Besuche Werner´s Seite nämlich regelmäßig
Purdey
Stammgast
#10 erstellt: 14. Feb 2011, 21:29
http://www.pauls-reference.de/forum/viewtopic.php?f=31&t=1304

Da ist ein, zugegebener Maßen schlechtes, Foto enthalten.

Werner hat vor zwei Wochen die Glory hier aufgebaut. Das Teil ist einfach irre. Die Verwandtschaft zu Aaron ist unverkennbar, nur dass alle Parameter nochmal deutlich zugelegt haben, Grundton, Klarheit, Raum. Irgendwann muss dann noch die passende Vorstufe her, aber das dauert noch.
Is ja nich grad n Schnäppchen, dafür ist die Suche was Elektronik betrifft, bis zur Pensionierung beendet.
Gruß, Ben
_Music_Freak_
Stammgast
#11 erstellt: 14. Feb 2011, 21:47
Hab mir gleich mal alles durchgelesen

Oh man, ich habe Die Aaron gerade mal ein halbes Jahr, aber wenn ich das so lese Da juckt schon wieder was

Die Glory sieht atemberaubend aus.

Aber nein..ich bin erstmal vernünftig. Zunächst kommen Lautsprecher, auf Sovereign kann ich später immer noch umsteigen. Der Werner wird sich freuen

Wie groß ist der Raum? Geht das gut mit den Cornwalls in den Ecken? Brauchen die nicht freistehen? Das ist natürlich nicht schlecht, so spart man, trotz großer Lautsprecher, viel Platz im Raum
Purdey
Stammgast
#12 erstellt: 14. Feb 2011, 21:59
Der Raum hat ca 25qm². Ja, das mit der Ecke passt gut, kaum Dröhnen o. Ä., Bühne passt auch super, akustisch kann man hier echt gut leben
_Music_Freak_
Stammgast
#13 erstellt: 14. Feb 2011, 22:21
Das nenne ich mal praktisch Meine Elac nehmen das halbe Zimmer ein :Y, um möglichst freistehen zu können. Sonst ist der Bass sehr schwammig und am dröhnen.

Jedenfalls: Herzlichen Glückwunsch zur tollen Anlage Schöne Sache. Ich hoffe, es dauert nich mehr allzu lange, bis sich bei mir was ergibt
Purdey
Stammgast
#14 erstellt: 14. Feb 2011, 22:30
Besten Dank!
Mach Dir keinen Stress mit der Anlage, das Geld wird ja nicht schlecht. Und wenn Du Dir sicher bist, das ist der Speaker, dann schlag zu. Und lieber noch bissl sparen, als zu früh kaufe und ne Woche darauf wieder unzufrieden sein. Denn das wird nur noch teurer.

Gruß, Ben
_Music_Freak_
Stammgast
#15 erstellt: 16. Feb 2011, 18:21
@ Ben

Klaro, werde ich auch so machen. Der eigentlich Kauf wird wahrscheinlich auch erst in ein paar Monaten stattfinden, denn muss erst noch Auto und Einrichtung kaufen..es sei denn ich gewinne im Lotto..wobei ich gar nicht spiele

Werde in dem kommenden Zeitraum einige Lautsprecher hören und meine Wahl treffen. Lasse mir also viel Zeit um den Sieger zu küren. Ich werde mir auch die neue B&W 8er Serie anhören. Einen Händler habe ich hier in der Umgebung und der führt die komplette B&W Flotte an Classe, Marantz und Rotel. Vllt wird es dann ja auch sowas. Mal schauen. So eine 805 Diamond hat ja auch was, wenn man in eine Mietwohnung muss

Hast du vllt schonmal Aaron Elektronik an B&W hören können?

Viele Grüße

Steve
Purdey
Stammgast
#16 erstellt: 16. Feb 2011, 18:32
Hab noch keine Aaron an Bowers hören können. Aber als ich in nem Saturn in Berlin die 800er Serie vorgeführt bekam, meinte der Verkäufer, dass Aaron gut mit Bowers ginge. Ob er mir das erzählt hat, um den Verkauf zu fördern, oder ob er wirklich schon mal Aaron an B&W getestet hat, kann ich natürlich nicht zu 100% sagen.
_Music_Freak_
Stammgast
#17 erstellt: 16. Feb 2011, 18:51

Dann werd ich das wohl mal selbst in die Hand nehmen müssen

Achja, die guten Media Markt und Saturn Verkäufer. Irgendwie haben sie selbst, Familienangehörige oder Freunde alles schonmal selber besessen, was dort verkauft wird Ich glaube kaum, dass er Aaron schonmal an B&W gehört hat. Will das jetzt natürlich verallgemeinern, es gibt ja auch sehr gute positive Ausnahmen, aber die meisten kennen wenn es hoch kommt, gerade mal das Equipment was dort im Laden steht und haben eigentlich keine Ahnung. Wo ich mal gut beraten wurde war im großen Media Markt in Rostock, der junge Mann hat sich extrem lange Zeit genommen, obwohl ich eifnach so vorbeikam und er nochn nen Termin hatte. Ich konnte jede Konstellation hören, obwohl er wusste, das ich erstmal keine Kaufabsichten hatte. Wohl gemerkt, jede Anlage wurde separat verkabelt und extra für mich zusammengestellt. Das fand ich super. Aber ansonsten kenne ich keine weitern positiven Beispiele. Wenn jemand als Kaufargument bringt, da der Sub noch etwas mehr "Krach" macht als der andere, dann weiß ich bescheid.

Viele Grüße
Steve
_Music_Freak_
Stammgast
#18 erstellt: 25. Feb 2011, 14:37
Liebe Moderatoren oder Administratoren,

der Thread kann geschlossen werden

Vielen Dank

Steve


[Beitrag von _Music_Freak_ am 25. Feb 2011, 15:31 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#19 erstellt: 25. Feb 2011, 15:33
Hallo Steve,

wir schließen Themen grundsätzlich nur in Ausnahmefällen.
Vielleicht möchte ja jemand später irgendwann den Faden genau hier wieder aufnehmen.

Grüße
Hüb'
-Moderation-
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Elektronik zu Elac 208.2?
gertschi8 am 21.02.2004  –  Letzte Antwort am 21.02.2004  –  3 Beiträge
Welche Elektronik für Tannoy DC8T bzw. DC10T
danieloss am 05.10.2010  –  Letzte Antwort am 08.12.2010  –  16 Beiträge
Neue Elektronik aber welche Box
leterrello am 21.06.2007  –  Letzte Antwort am 23.06.2007  –  9 Beiträge
Welche Anlage für meine Lautsprecher???
Fishbone11212 am 05.11.2003  –  Letzte Antwort am 11.11.2003  –  10 Beiträge
Elektronik für Isophon Vieta
carfal am 23.02.2008  –  Letzte Antwort am 26.05.2008  –  6 Beiträge
Welche Lautsprecher ?
Opamoanismus2 am 09.02.2014  –  Letzte Antwort am 09.02.2014  –  2 Beiträge
Welche Lautsprecher für Partyraum?
Ussel_Fussel am 20.10.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2006  –  34 Beiträge
Welche Lautsprecher für mich?
jouse. am 10.11.2008  –  Letzte Antwort am 10.11.2008  –  2 Beiträge
Welche Lautsprecher für Privatgebrauch?
-domi- am 13.08.2009  –  Letzte Antwort am 15.08.2009  –  12 Beiträge
Welche Lautsprecher für mich?
LookInside am 26.09.2010  –  Letzte Antwort am 02.10.2010  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • KEF
  • Elac
  • Klipsch
  • Bowers&Wilkins
  • Eltax
  • Aaron

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedhumbagumba
  • Gesamtzahl an Themen1.345.366
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.062