Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kräftiger Stereo Verstärker für 150 €

+A -A
Autor
Beitrag
niclas_1234
Inventar
#1 erstellt: 20. Feb 2011, 20:53
Hallo Leute,

Ich bin momentan am überlegen meine Suround Anlage zu verkaufen und auf Stereo umzusteigen.

Ich nutze meineAnlage fast nur für Musik sagen wir mal zu 90 %.

Ich höre fast nur Rock Jazz und Blues.

Als Lautsprecher habe ich zwei Jamo Power 330 S die gerne auch etwas mehr dampf vertragen.

So jetzt frage ich mich was man für 150€ bis max. 200 € (lieber weniger) kriegen kann.

Es soll ein Stereo Verstärker sein der schon etwas Dampf hat und keine Probleme mit größeren Lautsprechern. Außerdem wäreetwas Anschlussvielfalt nicht schlecht.

Ich muss An dem Amp unterbringen. Plattenspieler CD Player, Receiver, DVD 1, DVD2, und Tuner.

Ausehen ist mir dabei auch wichtig. Ich mag gerne Bolieden im Sinne von Pioneer A 777 oder Sony Ta-f 770 ES.

So was habt ihr fürvorschläge?

Hierzu noch uzu sagen dass ich mir nicht sofort einen Verstärker kaufen werde sondern erst noch etwas Geld schefel muss. ( Bin noch Schüler)

Danke im voraus.

Gruß

Niclas
raindancer
Inventar
#2 erstellt: 20. Feb 2011, 22:08
Hi Niclas,

1. Wahl: Luxman L-410
2. Wahl: Denon 860, 920, 1020

ABER: Das sind ältere Semester, die irgendwann mal revidiert werden müssen, danach sind die aber wieder für 30J besten Musikgenuß fit.

aloa raindancer
sneakpreview
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Feb 2011, 09:16
Hi,

schau dich doch mal in der Bucht nach nem Pioneer A-656 MK II um. Oder halt nach deinem vorgeschlagenen 777

Ich selbst besitze den A-656 MK II und muss sagen was Dampf angeht...

LG
niclas_1234
Inventar
#4 erstellt: 21. Feb 2011, 16:36
Zum Luxman: Viel zu teuer. Den gibt es ab 280 € aufwärts.

Zum Denon: Wirklich nicht schön und spricht mich mit seinen 8Kg nicht so auf meine Vorstellung an.

Und zu den Pioneer: Ich finde die zwar echt schön aber den 656 will ich aus privaten gründen nicht haben und der777 wird für mehr als 200 € gehandelt.

Trotzdem danke für die Vorschläge. Weitere Ideen? Vieleicht auch aus dem Hifi Klassiker Bereich?

Gruß Niclas
Merkosh
Stammgast
#5 erstellt: 21. Feb 2011, 17:48
Hallo Niclas,

für um die 150,- gehen immer wieder mal die Kenwood KA-7010 in der Bucht über den Tresen.
Dieser Tage hat sich ein Verkäufer verschrieben und "Kennwood" angeboten:
Resultat waren 82,- Erlös.
Ich selbst betreibe den KA-5010 schon seit etwa 20 Jahren an meinen ebenso alten Mission 782 und bin immer noch
klanglich mit der Kombi zufrieden. Kein Kratzen, Knistern oder Knacksen der Potis und Schalter.
Gute Anfassqualität, keine Plastik-Regler, 15 kg, 2 Trafos. Vergoldeter Phono MM/MC-Eingang. CD,Aux,Tuner,2 x Tape,
Anschluß für Equalizer/ABL/Sonstige Einschleifgeräte.
Meines Erachtens bekommt man ein erstklassiges P/L-Verhältnis, sofern man auf Schnickschnack und Fernbedienung verzichten kann.
Falls er Dir zu teuer wäre:
Der KA-5010 geht in der Regel so um die 75,- weg.
Nach den 20ern (also 7020/5020) hat Kenwood aber meiner Meinung nach qualitativ schwer nachgelassen und viel
Plastik verbaut, sodass ich die nicht unbedingt empfehlen würde.
Leider habe ich zu deinen Jamo keine Infos gefunden,
um beurteilen zu können, ob das Gespann passen würde.

Bilder:
KA-7010 innen
KA-7010 Front
Info:
KA-7010 wiki
Bsp.-Angebot:
KA-7010 eBay

Schau mal nach den beendeten Angeboten.
Im Verhältnis werden für die anderen üblichen
verdächtigen wie Pioneer, Denon, Yamaha, Onkyo
etc... deutlich höhere Preise verlangt.

PS:
Ich möchte nichts verkaufen und bin auch nicht der Anbieter
eines eBay-Angebots.

Viel Glück bei der richtigen Amp-Wahl.

Gruß
Andreas
raindancer
Inventar
#6 erstellt: 21. Feb 2011, 20:04

niclas_1234 schrieb:
Zum Luxman: Viel zu teuer. Den gibt es ab 280 € aufwärts.

Zum Denon: Wirklich nicht schön und spricht mich mit seinen 8Kg nicht so auf meine Vorstellung an.


Schlechte Recherche!

Luxman: Realistisch sind 150,-

Denon (der Kleinste) wiegt 10kg, der 960 15kg, ein 1560 kommt auf 17,5kg.

aloa raindancer
gibson81
Stammgast
#7 erstellt: 21. Feb 2011, 20:06
ebay ist die beste lösung, da findet man für 100€ gute gebrauchte geräte
Tricoboleros
Inventar
#8 erstellt: 21. Feb 2011, 20:08
Wenn du dich beeilst: Denon

Ich habe jetzt m.M. nach nicht die schlechtesten oder kleinsten LS, aber der Denon macht bei mir ab 8 Uhr-Stellung schon Party-LS. Absolut empfehlenswert, sofort kaufen billiger wirds nicht.
niclas_1234
Inventar
#9 erstellt: 22. Feb 2011, 15:04

Luxman: Realistisch sind 150,-


Ok dan weiß ich nicht warum die in der Bucht alle so teuer sind.


ebay ist die beste lösung, da findet man für 100€ gute gebrauchte geräte


Sorry aber darauf wäre ich auch selber gekommen. Ich will ja nicht wissen wo ich kaufe sondern was ich kaufe. Und bei Ebay schreiben die Verkäufer viel wenn der Tag lang ist.


Wenn du dich beeilst:Denon


Habe ich schon gesehen ist aber nciht ganz nach meiner Vorstellung. Außerdem habe ich noch nicht genug Geld zusammen.


Kenwood KA-7010


Gefällt mir gut. Zwar optisch finde ich nicht ganz so schön wie die Pioneer aber schon ein echt schöner Verstärker und vorallem bedeutent günstiger zu bekommen.




Denon (der Kleinste) wiegt 10kg, der 960 15kg, ein 1560 kommt auf 17,5kg.


Ja gut.Aber ich kann mich mit denen einfach nicht anfreunden. Ich finde die sehen so ein wenig nach 0/8/15 aus. Nicht böse gemeint.
gibson81
Stammgast
#10 erstellt: 22. Feb 2011, 15:59
mit ebay habe ich gemeint, dass es bei neukauf eng werden kann
niclas_1234
Inventar
#11 erstellt: 22. Feb 2011, 16:29

mit ebay habe ich gemeint, dass es bei neukauf eng werden kann


Achso ok.

Ne mir war von vornerein klar das es kein Neugerät werden soll. Das ist Preislich nicht mit meinen Vorstellungen vereinbar.

niclas_1234
Inventar
#12 erstellt: 22. Feb 2011, 19:38
Was ist den von einem Harman Kardon HK 1400 zu halten?

Ich könnte günstig einen bekommen. wenn man dan noch einen EQ dazu kauft könnte man auch die fehlende Klangregelung ersetzen.

Ich habe die mögichkeit über einen Bekannten einen zu bekommen. Das Gerätwurde auch gereinigt und generalüberhohlt.

Was haltet ihr davon? Das es sich hierbei nicht um einen gewünschten Bolieden handelt ist mir klar aber ich würde ihn sehr günstig kriegen und die Leistung reicht mir.

Gruß
Niclas

gibson81
Stammgast
#13 erstellt: 22. Feb 2011, 19:48
ist auch nicht schlecht, wie viel müsstest du ausgeben
niclas_1234
Inventar
#14 erstellt: 22. Feb 2011, 20:05
Ich weiß es nciht genau mein Bekannter ist sich nicht ganz sicher.

Wird aber auf 50 - 70 € hinauslaufen.

Wäre das ein guter Preis?

Gruß Niclas
gibson81
Stammgast
#15 erstellt: 22. Feb 2011, 20:15
da macht man nichts falsch, schau aber ob alles funktioniert, aber dein bekannter wird dich ja wohl nicht übers ohr hauen, wie viel leistung hat der überhaupt, ich kenn bloß die marke
niclas_1234
Inventar
#16 erstellt: 22. Feb 2011, 20:24
Der hat 40 W sinus an 8 und 80 an 4 oder so in dem dreh.

gibson81
Stammgast
#17 erstellt: 22. Feb 2011, 20:29
ist ok, sinus ist verleichbar mit der üblichen rms angabe,
die 40-80 Watt sollen ok sein, bei deinem budget gibt es keine bessere lösung, jetzt noch boxen für je 100 oder??, 20 € darfst für Kabel einplanen
Haiopai
Inventar
#18 erstellt: 22. Feb 2011, 20:56

niclas_1234 schrieb:
Ich weiß es nciht genau mein Bekannter ist sich nicht ganz sicher.

Wird aber auf 50 - 70 € hinauslaufen.

Wäre das ein guter Preis?

Gruß Niclas :prost


Moin Niclas , der Harman ist was schönes für Leute die auf Purismus stehen , von wegen Klangregler schaden nur und so einen Unfug , für alle normalen Menschen ist der Harman nur ein mager ausgestatteter Einstiegs Vollverstärker .

Du hast oben die großen Sonys erwähnt , okay für nen 707 wird dein Budget nicht reichen , für einen gut erhaltenen aus der 5er Reihe aber durchaus ,angefangen vom 505 bis zum 590 sind die für 150 € von privat problemlos zu bekommen .

Packst du auf deine 150 nochmal 20-30 € drauf auch mit Gewährleistung von Händlern , hab eben mal geschaut , werden gerade einige per Sofort-Kauf angeboten .

Hier mal ein Beispiel (link)

Wenn du ein bisschen Spielerei haben möchtest , wäre der hier auch ganz nett .

JVC (link)

JVC wird immer gerne unterschätzt und geht deswegen recht günstig weg , dabei sind es aber fast durchweg sehr solide Geräte .

Wenn es was möglichst neues sein soll , bietet sich Kenwood an KA 5090R und 7090R immer wieder gerne genommen , gut verarbeitet , mehr als ausreichend Leistung ,gute Ausstattung einschl. Phono MC/MM Vorstufe .
Auch da solltest du mit deinem Geld hinkommen .

Gruß Haiopai
gibson81
Stammgast
#19 erstellt: 22. Feb 2011, 21:40
Magere Ausstattung macht mir nichts aus, dann kann nichts kaputt gehen, es wäre dann aber gut, wenn du externe equilizer oder sonstiges besitzt, wenn dir der grundsound des verstärkers deines freundes gefällt kannst ja dann kaufen, aber wie gesagt einen sony kann man auch kaufen, ist halt teurer,
niclas_1234
Inventar
#20 erstellt: 23. Feb 2011, 06:27

jetzt noch boxen für je 100 oder??


Nein das nicht.

Steht auch oben im ersten Beitrag das ich schon Boxen habe.

Ein Paar Jamo Power 330 S war ein geschenk von meinem Stiefvater.

Kabel gabs auch noch obendrauf.

Merkosh
Stammgast
#21 erstellt: 23. Feb 2011, 08:54
Hallo Niclas,

hier nochmal zwei beendete Auktionen als Bsp.:
KA-5010 / 62,- inkl. Versand
KA-5010 / 80,- inkl. Versand

Wenn du Geduld aufbringst, was in deinem Alter nicht unbedingt
zu den Tugenden der Jugend zählt, hättest du mit einem
KA-5010/20 erheblich mehr Gegenwert als mit dem HK 1400 für
minimal mehr Kohle.

Aktuelle Angebote:
KA-5010
KA-5020

Der HK hat im Übrigen keinen Phono-Eingang und wiegt nur 8 kg.

niclas_1234 schrieb:

und spricht mich mit seinen 8Kg nicht so auf meine Vorstellung an.

KO-Kriterium?

wenn man dan noch einen EQ dazu kauft könnte man auch die fehlende Klangregelung ersetzen.

Wenn du schon einen Equalizer hinzu kalkulierst, den du
möglicherweise nicht einfach so geschenkt bekommst,
könntest du diese Investition auch in den Amp stecken.

Rechnen wir mal:
HK 1400 für 50 - 70 = 60,- €.
Equalizer nicht unter 20,- € (einigermaßen brauchbar bei eBay).
Entsprechen 80,- € Budget für Amp.

Der vorgeschlagene JVC von Haiopai könnte auch eine interessante Option sein.
Ist ja unglaublich was die in eBay für so einen HK 1400 noch für Preise postulieren.

Letztlich ist es deine Entscheidung, die dir keiner von
uns abnehmen kann. Du musst am Ende mit dem Erworbenen
glücklich werden, was ich dir nebenbei auch sehr wünsche.
Aber das mit dem HK würde ich mir nochmal überlegen.
Wie gesagt, mit etwas Geduld bekommst du für das
Gewollte deines Bekannten mehr Gegenwert und Leistung.

Frag doch mal deinen Bekannten, ob er dir den HK mal zum
Probe hören an deinen Jamo mit nach hause geben kann.



Gruß
Andreas


[Beitrag von Merkosh am 23. Feb 2011, 09:21 bearbeitet]
niclas_1234
Inventar
#22 erstellt: 23. Feb 2011, 13:35
Also Leute ich habe mir das nochmal überlegt.

Mein bekannter schenkt mir den HK 1400. Dazu bekomme ich einen EQ ausgeliehen.

Ich werde dabei aber dan wahrscheinlich nicht bleiben.

Die vorgeschlagenen Kennwood und Sony gefalen mir gut.

Der JVC mag gut sein ist aber optisch nicht ganz mein Teil.

Ich glaube ich werde die augen nach Sony ES aufhalten. Die sind relativ häufig für gutes Geld zu kriegen.

Allerdings würde ich auch den BEsagten Kenwood nehmen wenn er zu kriegen ist.

Gruß Niclas
Merkosh
Stammgast
#23 erstellt: 23. Feb 2011, 14:34
Hi Niclas,

es freut mich für dich, dass du den HK für lau bekommst.
Er dürfte vom Klang her auch nicht viel schlechter als die
anderen vorgeschlagenen Kandidaten sein.
Purismus ist dem Klang sogar manchmal förderlich, sodass
ich zunächst auf einen EQ verzichten würde.

Vielmehr solltest du dir jetzt Gedanken über einen
Phono-Vorverstärker machen, sofern dein Scheibendreher
(mit hoher Wahrscheinlichkeit) keinen integrierten hat.

Ich hatte mal einen neuen HAMA PA 506 für 38,- € von Amazon,
der so schlecht auch nicht war.
Dürfte gebraucht bestimmt recht günstig zu bekommen sein.

PS:
Über deine Höreindrücke und Erfahrungen mit dem HK
in Zusammenspiel mit deinen Jamo in diesem Fred würde
ich mich freuen. Da es im Web so gut wie keine Infos
zu deinen LS gibt, würde ich mich ebenso auch über ein
paar Stichworte hierzu freuen.

Gruß und viel Spaß mit deinem neuen Amp
Andreas
Theflixerth
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 23. Feb 2011, 14:46
ich klink mich mal hier ein, bin nämlich auch auf der Suche nach einem Stereo-Vollverstärker!

die Kennwood KA's sehen sehr interessiert aus, vorallem preislich. Welche Modelle sind denn besonders empfehlenswert?

Eine Frage habe ich jedoch: In wiefern ist denn z.B. der Preis von einem Marantz Pm7003 gerechtfertigt? Sind soweit ich weiß 500€. Was kann der denn besser?

Gruß
TheFlixerth
Merkosh
Stammgast
#25 erstellt: 23. Feb 2011, 15:58
Hallo TheFlixerth,

von den Kenwood empfehle ich aus eigener Erfahrung wegen
des Klangs, der Verarbeitung und der Leistung die
Ka-7010, KA-7020, KA-5010, KA-5020.
Es gibt aber auch zu empfehlende ältere Semester,
die aber in gutem Zustand als Oldtimer preislich
auch nicht mehr interessant sind (Höchstens für Liebhaber).
Neuere Modelle haben wie bei anderen Herstellern auch unter
dem Spar- und Gewinnzwang der Erbsenzähler in der
Verarbeitung und Qualität gelitten (z.B. Plastik statt
Metall für Schalter und Knöpfe; Dicke der Bleche und Front;
Selektion der elektr. Bauteile; Qualitätssicherung; etc...)


In wiefern ist denn z.B. der Preis von einem Marantz Pm7003 gerechtfertigt? Sind soweit ich weiß 500€. Was kann der denn besser?

Der ist noch relativ neu und kostet im Verhältnis zu den damaligen Geräten weniger.
Die Frage sollte lauten, was das Marketing von Marantz besser kann.
Der Preis eines jeglichen Konsumgegenstands wird durch
das einfache Gesetz von Angebot und Nachfrage bestimmt.
Die Nachfrage richtet sich nach vielen Parametern,
wie z.B. Namens-Okultismus , Qualität, Klang, Verarbeitung,
Optik, Haptik, Leistung, und, und,...

Viel Glück bei der richtigen Wahl deines Amps.

Gruß
Andreas
niclas_1234
Inventar
#26 erstellt: 24. Feb 2011, 15:01
So Leute der HK ist da.

Klang ist soweit echt gut muss man sagen. Ein echtes Schmuckstück.

Ich werde aber trotzdem weiterkucken nach einem anderen amp.

Der HK ist gut aber noch nicht das was ich suche.

Ich hätte gerne mal infos über die Sony ES Geräteaus der 500er Reihe.

Sind die Brauchbar und was können die so? Und außerdem wäreinteressant ob man da optional Holzseiten zukaufen kann.

Was ist mit demn Geräten die den Namen ESDtragen? Ist da viel anders?

Gruß Niclas
Haiopai
Inventar
#27 erstellt: 24. Feb 2011, 15:18
Moin niclas , die angesprchenen Sony Reihen sind durchweg sehr solide Verstärker .

Mehr als genug Leistung , relativ unempfindlich gegen niedrige Impedanzen .

Die späteren Serien sind fernbedienbar , ansonsten sind die objektiven Veränderungen eher gering , vielleicht mal ein Eingang mehr oder weniger .

Geräte mit ESD am Ende haben eingebaute Wandler und digitale Anschlüsse , bei den Verstärkersektionen wurde dieses Extra aber meist wieder eingespart .

Serienspezifische Fehler sind mir nicht bekannt , Mängelerscheinungen finden sich je nach Pflegezustand im
üblichen Rahmen , sprich Kontaktschwierigkeiten bei Schaltern und Potis ,aber auch nicht häufiger als das bei anderen Herstellern der Fall ist .
Die Defektrate bei den Ebay Verkäufen ist was ernstere Beschädigungen angeht gemessen am Alter sehr gering .

Die Preise schwanken teilweise extrem , die Geräte werden häufig angeboten , deswegen würde ich dir raten , lass dir Zeit und nimm nicht den erstbesten .
Zwischen 80 € und 250 € ist praktisch alles drin , ein reeller Kaufpreis für beide Seiten für ein gutes Gerät liegt um 120-150 € für einen 590 ES(letzte Serie) in Toppzustand sind auch 200 € nicht zuviel .
Immer von privat an privat gerechnet .

Gruß Haiopai
Tricoboleros
Inventar
#28 erstellt: 24. Feb 2011, 15:24
Ich habe gerad erst meinen 650 ESD wieder verkauft. Optisch ein wirklich wertiges Gerät aber klanglich für mich ziemlich tot (klang einfach nicht gut).

Meine Empfehlung bleibt bei Denon PMA700 oder einem schönen Marantz aus der 22xxer Serie.
halo_fourteen
Stammgast
#29 erstellt: 24. Feb 2011, 15:24
Die 6er Reihe dürfte auch im Budget liegen, ich habe einen 670 von einem gewerblichen Händler für 150€+ Versand erstanden (guter Zustand, kein Potiknarzen oder sowas).
niclas_1234
Inventar
#30 erstellt: 25. Feb 2011, 13:23
Hm ok das hört sich doch gut an.

Dan wird das auf die Dauer wohl auf einen Sony oder einen Kenwood hinauslaufen.

Je nach dem was es gerade zu kriegen gibt. Damit lasse ich mir aber noch ein wenig Zeit.

Gibt es dden für die kleineren Es Serein Holzseiten?

Gruß Niclas
Theflixerth
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 25. Feb 2011, 14:37
ich kann in einem HIFI-Laden für Gebrauchtgeräte einen Sony TA-F 550 ES für 150€ (vielleicht noch verhandelbar) kaufen.

würdet ihr mir zu diesem raten? Der Verkäufer und ein Kunde waren sehr begeistert von dem Gerät und haben mir dazu geraten.

lg
TheFlixerth
gibson81
Stammgast
#32 erstellt: 25. Feb 2011, 14:54
So ein Sonygerät von der gleichen Serie hab ich auch gebraucht gekauft für 100€, hab ihn noch ein altes kasettendeck gegeben(fehlte ihm vielleicht noch zu einer Anlage), Ich hab außerdem noch 1 Jahr garantie bekommen.
Also ich würd würd max 120 bezahlen, in ebay bekommst du ihn für unter 100 kannst ihn aber nicht anschauen und vor allen anhören.
Zum Gerät: Ich Hab ihn zwar eine leisungsklasse kleiner, was mir aber nichts ausmacht, ist nur meine zweit Anlage zum Musikhören, Der Amp hat nur chinch, sollte aber klar sein, ist ja nicht mehr der neueste, Der Sound ist für mich sehr gut: brilliante Höhenauflösung, klare mitten, Der Bass ist völlig in ordnung, Die klangregelung ist nicht so krass wie bei meinem alten Amp, dafür ist der Klang bei jeder einstellung natürlich und unverzerrt,
also: noch mal über dem Preis nachdenken, 150 sind vielleicht zu teurer, es geht in der Regel jeder Händler noch ein bisschen vom Preis runter, du kannst ja ein Angebot von ebay ausdrucken und ihm dies zeigen, mit dem gerät machst nichts falsch
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Verstärker für 150 ?
holle87 am 27.04.2010  –  Letzte Antwort am 27.04.2010  –  5 Beiträge
Stereo Verstärker für 100-150?
nickel020 am 07.02.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  13 Beiträge
Stereo-Verstärker für ~150? gesucht
idealeschaos am 29.12.2015  –  Letzte Antwort am 30.12.2015  –  8 Beiträge
Stereo-Verstärker um 150 Euro
daniel16 am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.02.2008  –  15 Beiträge
Gebrauchter Stereo Verstärker bis 150?
zwacken am 12.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  2 Beiträge
Stereo Verstärker im 150? Bereich
Wildnersen am 18.11.2011  –  Letzte Antwort am 23.11.2011  –  6 Beiträge
Stereo Verstärker für Nubox 381 bis 150?
philiciousPhil am 08.10.2012  –  Letzte Antwort am 25.10.2012  –  10 Beiträge
Verstärker/Reciever für 150?
GMK am 13.06.2008  –  Letzte Antwort am 25.06.2008  –  8 Beiträge
Kräftiger Stereoverstärker für JBL Es 90 BK
FreshHaltefolie am 01.11.2013  –  Letzte Antwort am 03.11.2013  –  12 Beiträge
Stereo Verstärker
Conversus am 18.08.2005  –  Letzte Antwort am 19.08.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Mission
  • Harman-Kardon
  • Nakamichi

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.776