Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nubert oder Do-it-yourself?

+A -A
Autor
Beitrag
Reaver1337
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Feb 2011, 15:17
Hallo,

ich bin auf der Suche nach etwas Feinerem, was aber auch ein nettes abendliches Zusammensitzen mit manchmal lauterer Musik (KEINE Party!) mitmacht. Durch ein begrenztes Budget dachte ich erst an Do-it-yourself. Nachdem ich mich etwas umgeschaut habe, spricht mich die nuBox-Reihe sehr an.

Meine Frage: Wäre in der Preisklasse der nuBox 311 mehr drin, wenn ich selber etwas baue? Wie gesagt, der Verwendungszweck wäre ausschließlich für Musik in allen Richtungen.

Danke im vorraus!
Hendrik_B.
Inventar
#2 erstellt: 26. Feb 2011, 15:30
Moin!

Natürlich kann man mit DIY meist ein top-Preisleistungsverhältnis erzielen, aber gegen die Nubox wird es halt ziemlich eng, da das wirklich sehr vernünftig konstruierte Lautsprecher sind.

Problem ist aber, das der Faktor X (Holz, Kleber, WERKZEUG (simple Schraubzwingen, Stichsäge, Werkbank, Bohrmaschine, vllt Oberfräse mit Zirkel etc.)) beim Selbstbau dazukommt

Wenn du dir den ganzen Kram noch kaufen müsstest, nimm die Nubox!

Wenn du dir das leihen könntest, oder hast dann probier das mal aus:

http://www.lautsprechershop.de/hifi/ceral42.htm

http://www.lautsprechershop.de/hifi/ct248.htm

http://www.lautsprechershop.de/hifi/ct238.htm

Oder ein bisschen Lauter:

http://www.lautsprechershop.de/hifi/voice_komp.htm

Das war natürlich nur ne kleine Auswahl, hier kannste mal stöbern:
http://www.lautsprechershop.de/

Reaver1337
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Feb 2011, 15:51
Danke für die klasse Antwort!

Wenn es abends später und lauter wird machen die nuBox das also auch mit?
Habe mir als "jugendsünde" Jensen Powerstation 2300 gekauft, fasziniert von Watt-Zahlen und der Größe. Für mein Zimmer sind die eh viel zu riesig. Deswegen soll es jetzt kleiner und klanglich schöner werden.

Ich höre auch gerne mal etwas basslastiges, kommt das bei der nuBox gut, oder soll da noch ein Sub gekauft werden?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 26. Feb 2011, 16:02
Hi

Also die Nubert NuBox 311 ist weder zum laut hören geeignet noch bringt sich einen basslastigen Sound mit, also wäre ein Sub sicher ratsam.
Ein weitere Punkt ist der bescheidene Wirkungsgrad, wenn es also mal lauter werden muss, sollte der Amp schon ein paar Muskeln mitbringen.

Ohne den Raum (Akustik), die Aufstellung und Elektronik zu kennen, ist jeder Tipp ein Schuß ins Blaue.
Für deine Wünsche, wäre aber ein etwas größeres Budget sicher hilfreich, zur Jensen sag ich mal lieber nix.

Saludos
Glenn
Reaver1337
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Feb 2011, 16:24
Raum: 4,50m x 4,00m und ca. 2,50m hoch. Jeweils an der 4m breiten Seite befinden sich jedoch Dachschrägen. Sicher nicht optimal, lässt sich aber nicht ändern

Verstärker ist ein Onkyo A-8640.

Die Jensen schalchten und Teile wiederverwenden ist auch Schachsinn oder? Die Piezos eigen sich höchstens für die Mülltonne und zu den TMTs kann ich nichts sagen.

Habe noch SABA Acoustic monitor 130, welche sich allerdings mein Vater unter den Nagel gerissen hat. Die klingen auch nicht sooo schlecht.. stehen ja nun aber bei meinem Vater^^

Die Kombo von Klang + Laut ist also eher ungeeignet für Low-Budget? :/
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 26. Feb 2011, 16:49

Reaver1337 schrieb:

Die Kombo von Klang + Laut ist also eher ungeeignet für Low-Budget? :/


Das nicht unbedingt, zu mal laut ja relativ ist, aber wenn die Boxen dann auch noch ordentlich Bass bringen sollen, wird es eng!

Das hier wären meine Tipps:

http://cgi.ebay.de/K...&hash=item53e652d6b5
http://cgi.ebay.de/K...&hash=item53e6503192

Die RF25 wäre auch nicht schlecht, wäre mir aber etwa 50 bis 100€ zu teuer, kannst dem Verkäufer ja mal eine Nachricht mit Preisvorschlag schicken!

http://cgi.ebay.de/T...&hash=item3cb55c4ef0

Bei Klipsch ist zumindest Pegelfestigkeit mit gutem Klang (Geschmacksache) gewährleistet.

Saludos
Glenn
Reaver1337
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Feb 2011, 17:09
Wenn die RF25 das halten, was in der Beschreibung steht, sicherlich eine gute Option! Angebot läuft noch 1 Tag. Was für einen Preisvorschlag soll ich ihm deiner Meinung nach machen? Versand von 50€ kommt ja noch oben drauf^^

Edit: Für kräftigen Bass können die bei Bedarf sorgen? Will ja nicht Dauerbedröhnung haben^^

Gruß Lennart


[Beitrag von Reaver1337 am 26. Feb 2011, 17:13 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 26. Feb 2011, 17:18

Reaver1337 schrieb:

Wenn die RF25 das halten, was in der Beschreibung steht, sicherlich eine gute Option!
Angebot läuft noch 1 Tag.
Was für einen Preisvorschlag soll ich ihm deiner Meinung nach machen? Versand von 50€ kommt ja noch oben drauf^^


Also ich würde max. 250€ zahlen wollen, der Nachfolger RF62 kostet neu unter 500€!


Reaver1337 schrieb:

Edit: Für kräftigen Bass können die bei Bedarf sorgen? Will ja nicht Dauerbedröhnung haben^^


Ordentlich Bass (kein Tiefbass) können die RF25 (RF62) schon abliefern.
Allerdings spielt hier auch der Raum und die Aufstellung eine nicht unerhebliche Rolle.

Saludos
Glenn
Reaver1337
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Feb 2011, 17:28
Dann habe ich schonmal ein kräftiges Argument Danke! Ich fange mal bei 180€ an?!
Habe momentan noch so ein Logitech 2.1 System (Z 2300), welches entgegen meiner Erwartung sooo schlecht auch nicht ist. Zumindest der Subwoofer gibt eine Menge (vielleicht etwas zu viel) her. wenn ich da nur den Sub nutze, würde das gehen?^^

Gruß, Lennart


[Beitrag von Reaver1337 am 26. Feb 2011, 17:29 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 26. Feb 2011, 17:40

Reaver1337 schrieb:

Dann habe ich schonmal ein kräftiges Argument Danke! Ich fange mal bei 180€ an?!


Ähm, das Mindestgebot wäre offiziell 300€, die 180€ kannst Du ihm nur per privater Nachricht anbieten.
Allerdings glaube ich kaum das er darauf eingehen wird, aber Du kannst es ja mal probieren.


Reaver1337 schrieb:

Habe momentan noch so ein Logitech 2.1 System (Z 2300), welches entgegen meiner Erwartung sooo schlecht auch nicht ist. Zumindest der Subwoofer gibt eine Menge (vielleicht etwas zu viel) her. wenn ich da nur den Sub nutze, würde das gehen?^^


Also da wird Dir z.B. eine RF25 wie ein Lsp. aus einer anderen Welt vorkommen.
Den Pseudo Subwoofer des Logitech kannst Du in Kombination mit einer Klipsch vergessen.
Die RF25 liefert da deutlich mehr Pegel im Bass und vor allem auch viel mehr Bassqualität.

Saludos
Glenn
Reaver1337
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Feb 2011, 20:31
mhh.. Okay. Würde vielleicht ein gutes 2.1 System eine bessere Lösung sein?


Gruß, Lennart
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 26. Feb 2011, 20:49
Ein gutes 2.1 System für 200€, das ist IMHO noch weniger möglich.
Wie auch, das Set besteht aus 2 Lsp. und einem Subwoofer mit Verstärker!

Saludos
Glenn
Reaver1337
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 26. Feb 2011, 21:10
Wie siehts aus mit Aufrüsten der Jensen? Ist das zwecklos, zum Beispiel die Piezos auszutauschen? Oder ist bei den Teilen wirklich keine Substanz zu erkennen?^^
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 26. Feb 2011, 21:16

Reaver1337 schrieb:

Wie siehts aus mit Aufrüsten der Jensen?


Wenn Du dein Geld zum Fenster rausschmeissen möchtest....

Wie hoch ist denn Dein Budget?

Da Du dich für die Nubert 311 interessiert hast sollten das ja Minimum 280€ sein, mit Fracht sind wir dann schon bei etwa 300€!

Saludos
Glenn
Reaver1337
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Feb 2011, 21:17

GlennFresh schrieb:

Da Du dich für die Nubert 311 interessiert hast sollten das ja Minimum 280€ sein, mit Fracht sind wir dann schon bei etwa 300€!

Saludos
Glenn


Das wäre dann auch mein Budget^^
Hendrik_B.
Inventar
#16 erstellt: 27. Feb 2011, 12:07
Moin Reaver!
( moin Glenn;) )

Also du musst jetzt auch nicht direkt auf Klipsch umschalten, Glenn hat eine ganz besondere Affinität zu der Marke, daher seine Empfehlung.

Mein Tip: Nubert und Klipsch sind unterschiedlicher wie zwei Lautsprecher nur sein können. Daher musst du dir die beiden einfach mal anhören.

Das die Klipsch-Standbox mehr Bass macht als die kleinen Nuberts ist klar;)
Aber da der TE nur Regalboxen sucht dachte ich zumindest hab ich die erst mal außen vor gelassen.

Also mit den Nuberts kannst du schon recht laut hören, sollte auch in deinem Raum gehen.
Die Frage ist natürlich wie du "laut" definierst.
Glenn würde das zum Beispiel nicht ausreichen, daher stellt er da Klipschis rein^^

Hmm n bisl überlegt:

Da du aber die Jensen Powerstation hast und an den Klang gewöhnt bist, kämen dir die Klipsch vielleicht gar nicht so Fremd vor wie der Klang einer Kalotte bei Nubert.

Schwierige Angelegenheit.
Also dein Onkyo Verstärker hätte wohl genug Leistung für die Nuberts, aber die RF 25 wäre vielleicht doch ne gute Wahl für dich.

Im Grunde würde ich dir natürlich 2 Satelliten empfehlen und dazu einen Sub.
Das ist aber für 300€ ziemlich schwierig.

Die Klipsch RF 25 sollte deinen Ansprüchen wohl am besten genügen, aber wie gesagt probehören wäre natürlich nicht schlecht...


Edit: Achja das Logitech Gelöt würd ich bei dieser Aktion ganz außen vor lassen, hat mit dem genannten Material hier nix zu tun


[Beitrag von Hendrik_B. am 27. Feb 2011, 12:08 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 27. Feb 2011, 13:17
Moin Reaver
Moin Hendrik

Die Empfehlung von mir hat nichts damit zu tun, das ich (lt. Dir ) eine besondere Affinität zur Marke Klipsch habe.
Das ich auch durchaus noch andere Boxenmarken gut finde und je nach Profil des TE´s empfehle, sollte Dir aber auch bekannt sein.
Das eine Jensen mit Piezo auch nur etwas mit dem Klang einer Klipsch zu tun hat kann jetzt aber nicht dein ernst sein, das sind Welten.

Das Budget ist begrenzt und eine Nubert 311 kann was Dynamik und Bass betrifft nicht mit den genannten Klipsch mithalten.
Da der TE aber wohl gerne etwas basslastiger hört, denke ich mal, das er mit einer Klipsch etwas besser fährt als mit den Nubert.
Das Budget reicht nun mal nicht aus, um die Lsp. noch mit einem Subwoofer aufzurüsten, der bei Musik eine vernünftige Qualität aufweist.

Das es noch weitere Alternativen gibt habe ich nie bezweifelt, aber für 300€ wird es schwer eine ähnliche (neue) Box wie die RF25 zu finden.
Obwohl ich wie gesagt den Preis für die RF25 persönlich für 50 bis 100€ zu hoch halte, auch weil das Gehäuse nicht mehr ganz einwandfrei ist.

Wenn der TE lieber eine neue Box haben möchte, so gibt es für 300€ sicherlich noch ein paar interessante Modelle auf dem Markt.
Das vorhandene Logitech oder eine Jensen werden diese Kandidaten locker in den Schatten stellen, was aber auch nicht all zu schwer ist.

Saludos
Glenn
Hendrik_B.
Inventar
#18 erstellt: 27. Feb 2011, 13:27

GlennFresh schrieb:


Die Empfehlung von mir hat nichts damit zu tun, das ich (lt. Dir ) eine besondere Affinität zur Marke Klipsch habe.
Das ich auch durchaus noch andere Boxenmarken gut finde und je nach Profil des TE´s empfehle, sollte Dir aber auch bekannt sein.
Das eine Jensen mit Piezo auch nur etwas mit dem Klang einer Klipsch zu tun hat kann jetzt aber nicht dein ernst sein, das sind Welten.


Ok ok, das war nicht so nett, n billig Piezo kann man wirklich nicht mit den Klipsch vergleichen, aber es geht eher in die "direkte" Richtung als eine etwas weichere und rund 10 db "leisere" Kalotte.

Wie ich aber schon geschrieben hab, geb ich dir recht und würde auch eher in Richtung der gebrauchten Klipsch gehen. Für das Geld ist das echt n interessantes Angebot und sollte auch den Ansprüchen des TE gerecht werden.

Aber du musst zugeben dass du Klipsch gerne empfielst, was ich aber auch gut verstehen kann. Mir hat die Rf5 auch echt gut gefallen.
Und ich gehe auch gerne mal mit DIY hausieren, also hat doch jeder irgendwo sein Steckenpferd

Reaver1337
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 27. Feb 2011, 13:43
Erstmal danke für die Antworten!

Wäre es dann schlauer, um meinen Ansprüchen gerecht zu werden, wenn ich noch etwas warte und dann mehr investiere?

Was müsste ich in etwa für ein 2.1 System einplanen?

Gruß, Lennart
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 27. Feb 2011, 13:45
Wieso glaubst Du, das ein 2.1 System besser ist als ein potenter Standlsp.?

Saludos
Glenn
Reaver1337
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 27. Feb 2011, 16:58
Weiß nicht, liegt bestimmt daran, dass ich Bass bloß mit Subwoofern verbinde, weil ich noch keine ordentlichen Standlautsprecher gehört habe.

Oder ich baue diese hier selber, wenn die meinem Anspruch auch gerecht werden:

http://www.lautsprechershop.de/hifi/ceral42.htm

Wenn das Geld da ist, kann ich ja noch einen Subwoofer nachkaufen / bauen.

EDIT: Werkzeuge sind kein Problem, kann geliehen werden, oder ist bereits vorhanden.
Holz, Kleber und Freizeit kann ich locker machen^^


[Beitrag von Reaver1337 am 27. Feb 2011, 17:07 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 27. Feb 2011, 17:05

Reaver1337 schrieb:

Weiß nicht, liegt bestimmt daran, dass ich Bass bloß mit Subwoofern verbinde, weil ich noch keine ordentlichen Standlautsprecher gehört habe.


Dann hör Dir doch mal welche an!


Reaver1337 schrieb:

Oder ich baue diese hier selber, wenn die meinem Anspruch auch gerecht werden:

http://www.lautsprechershop.de/hifi/ceral42.htm


Hast Du dir mal den Frequenzgang der Lsp. angesehen, da ist nix mit Bass ohne einen entsprechenden Subwoofer.

Wo wir wieder beim Budget wären....

Saludos
Glenn
Chohy
Inventar
#23 erstellt: 27. Feb 2011, 17:06
Schau dir mal den FQ-Gang Angabe der BPA CerAl 4.2, der hat bei 75Hz schon -3db, das wird dir sicherlich nicht reichen
Hendrik_B.
Inventar
#24 erstellt: 27. Feb 2011, 17:08
Also vernünftige Standlautsprecher kriegen auch guten Bass hin, ich denke dann hast du wirklich noch keine kräftigen Stand LS gehört

Also ich neige dazu einen Subwoofer zu empfehlen, weil man einfach was die Aufstellung angeht sehr flexibel ist (vorausgesetzt man probiert es auch aus!)
Mit 2 Satelliten hast du Aufstellung recht leicht, bei Standboxen musst du aufpassen was die Nähe zur Wand angeht, damit es nicht zu "grummelig" wird, ist aber auch ne Frage der Raumakustik und nicht zuletzt der persönlichen Vorlieben
Dein Zimmer ist fast quadratisch, was raumakustisch nicht ganz unerheblich ist.

Also die Klipsch sind wirklich ne gute Wahl, wenn dir der Klang gefällt.

Zu den Ceral gibts hier n thread im Forum, da baut sich jemand damit n Heimkino




http://www.hifi-foru..._id=104&thread=20307

Achja hier der passende Sub zu den CerAls:
http://www.lautsprechershop.de/hifi/sub_w8q.htm

großer Thread, aber vielleicht kannste ja mal n bisl gucken wie der TE das da so macht und dir n paar eindrücke holen
Edit:


Hast Du dir mal den Frequenzgang der Lsp. angesehen, da ist nix mit Bass ohne einen entsprechenden Subwoofer.

Wo wir wieder beim Budget wären....

Saludos
Glenn


Genau, das wird das Problem werden.
Der passende Sub kostet 180, die beiden Cerals 250€ im paar...


[Beitrag von Hendrik_B. am 27. Feb 2011, 17:14 bearbeitet]
Reaver1337
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 27. Feb 2011, 22:02
Also der mit den Klipsch Standlatsprechern sagt 275€ und nur Abholung..das wären aber knapp 600km
Das wird also nichts^^
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 27. Feb 2011, 22:11
Schon mal hier im HF Bietebereich nachgeschaut?

Saludos
Glenn
Reaver1337
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 27. Feb 2011, 22:48
hast PN^^
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 27. Feb 2011, 23:30

Reaver1337 schrieb:
hast PN^^


Yep, hast Antwort!

Saludos
Glenn
Ingo_H.
Inventar
#29 erstellt: 27. Feb 2011, 23:42
Warum eigentlich nur die Alternative Nubert oder Selbstbau? Es gibt doch noch jede Menge anderer Lautsprecher!ß Hab zum Beispiel mal diese Woche die ELAC BS 53 gehört und die fand ich auch sehr gut. Oder Magnat Quantum 603, Mordaunt 902i, Canton GLE 420.2 etc...
Ingo_H.
Inventar
#30 erstellt: 27. Feb 2011, 23:47
Oder wenn es Standlautsprecher sein sollen die Magnat Quantum 605. Auch für ca. 330€/Paar als Auslaufmodell neu zu haben...

http://www.magnat.de...ukte/1464610_PDF.pdf
Reaver1337
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 28. Feb 2011, 20:41
Die Magnat Quantum 605 sind nun in der engeren Auswahl.. wenn der Preis stimmt^^
Reaver1337
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 13. Mrz 2011, 13:24
So, Freunde..

zur Auswahl stehen im Moment:

Infinity Primus 360 ~ 270€ (inkl. Versand)
Wharfedale Vardus 300 ~ 230€ (inkl. Versand)

Was passt besser?
Ingo_H.
Inventar
#33 erstellt: 13. Mrz 2011, 13:42
Also von den Wharfedale Vardus halte ich persönlich wenig. Hatte mir mal vor ca. 1-1,5Jahren die VR 200 in UK geordert und konnte damit wirklich nicht lange Musik hören, da mit die Höhen wirklich viel zu schrill waren. Auch vom Bass her war da überhaupt nichts geboten. Da waren meine Magnat Quantum 603 sehr viel kräftiger im Bass obwohl ich die Vardus 200 wandnah in einem 12m2-Raum stehen hatte. Die 300er hat zwar einen Tief-/Mitteltöner mehr soll aber lt. Audio-Test ähnlich sein.

Hier ist der test in dem die 200er und die 300er verglichen werden und nachdem ich mich für die 200er entschieden hatte ohne Probezuhören. Zum Glück hatte ich meine 200er als UK-Import bei AV Bristol gekauft und konnte die somti sogar mit ein paar Euro Gewinn verkaufen, da ich die spottbillig bekommen hatte.

http://www.magnus.de...s-vr-300-332314.html
Reaver1337
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 13. Mrz 2011, 15:20
Das bestätigt meine "Recherche".
Die Tests habe ich schon gelesen, davon wollte ich meine Entscheidung aber nicht abhängig machen.
Dann werden es wohl die Infinity
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
nuBox 311 oder bessere Alternative in der Preisklasse?
Dreckiger_Dan am 19.07.2011  –  Letzte Antwort am 20.07.2011  –  15 Beiträge
Ersatz für Nubox 311
Julzen am 06.12.2012  –  Letzte Antwort am 07.12.2012  –  20 Beiträge
Nubert nuBox 311 + welchen Sub?
RangerxD am 01.04.2011  –  Letzte Antwort am 01.04.2011  –  4 Beiträge
Nubert nuBox oder Canton LE ?
laruss0 am 10.04.2007  –  Letzte Antwort am 11.04.2007  –  12 Beiträge
2.1-System Nubox 311 + Sub? Alternativen?
Lept0N am 25.04.2011  –  Letzte Antwort am 28.04.2011  –  3 Beiträge
Verstärkerberatung für nuBox 311
DerLukas am 15.04.2014  –  Letzte Antwort am 16.04.2014  –  2 Beiträge
Stereo Verstärker für Nubox 311
amieX am 11.07.2011  –  Letzte Antwort am 11.07.2011  –  2 Beiträge
Subwoofer für Nubox 311 - Selbstbau oder Kauf?
MrYXYX am 13.10.2014  –  Letzte Antwort am 15.10.2014  –  10 Beiträge
Nubert NuBox 311 vs. PSB Alpha B1
Duis am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 28.12.2010  –  11 Beiträge
Nubert NuBox 390 ?
crazymoose am 15.12.2012  –  Letzte Antwort am 15.12.2012  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Logitech
  • Nubert
  • Elac
  • Klipsch
  • Infinity
  • Advance Acoustic
  • Magnat
  • Jensen

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedmavessl
  • Gesamtzahl an Themen1.345.666
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.609