Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beratung zur Auswahl von Nahfeldmonitoren

+A -A
Autor
Beitrag
Sammy.The.Salmon
Neuling
#1 erstellt: 10. Mrz 2011, 02:21
Hallo,
da ich demnächst mal bei Thomann vorbeischauen werde (300km entfernt ) und mit dem Gedanken einer Anschaffung von Nahfeldmonitoren spiele, habe ich mich durch deren Homepage gewühlt und entsprechend meinem Budget (1000-1300€) auf folgende LS beschränkt:

Warenkorb

Als Quelle dient ein HRT Music Streamer II+ DAC an einem MBP.

Bisher habe ich nur mit In-Ears (Westone 3 UMX) und preiswerten Hercules XPS 2.0 30 Lautsprecher gehört.

Also der Zweck sollte Musik und etwas Filme sein.

Genre: Eigentlich alles. Vlt. mehr Klassik.

Raum: 16qm mit Dachschrägen

Aufstellungsort: Schreibtisch, Hörabstand 1m, Wandnah (ca.15cm), Seitlich keine Wand, nur Unterlage zur Entkopplung/Ausrichtung - keine Ständer möglich (wegen Dachschrägen)

Werde wahrscheinlich nicht so viel Zeit haben, um alles anzuhören.
Kann mir jemand unter Berücksichtigung der gelisteten Gegebenheiten vlt. schon sagen welche LS rausfallen bzw. (auch wenn günstiger) mit in die Auswahl aufgenommen werden sollen?


[Beitrag von Sammy.The.Salmon am 10. Mrz 2011, 02:29 bearbeitet]
k_stone
Neuling
#2 erstellt: 10. Mrz 2011, 11:09
Hallo, ich habe demletzt bei den Homerecordern diese interessante Umfrage zu genau Deinem Thema gefunden. hier klicken Vielleicht hilft das Dir ein wenig bei der Eingrenzung. Ist natürlich eher aus Musikersicht als aus Konsumentensicht zu sehen.

Falls diese Verlinkung nicht den Forenregeln entsprechen sollte bitte ich um Entschuldigung und Löschung eben dieser;)


[Beitrag von k_stone am 10. Mrz 2011, 11:15 bearbeitet]
Sammy.The.Salmon
Neuling
#3 erstellt: 10. Mrz 2011, 12:46
Danke für den Link. Scheint wohl ein exotisches Thema zu sein, mit Nahfeldmonitoren ausschließlich Musik zu hören und nicht abzumischen.

Dann werde ich wohl alle schnell durchhören müssen und dann die 2-3 subjektiv besseren mit nach Hause nehme, um sie ausgiebig zu testen.
k_stone
Neuling
#4 erstellt: 10. Mrz 2011, 13:00
Ich glaube, das hängt damit zusammen dass Nahfeldmonitore möglichst analytisch in klinisch ausgemessener Studioumgebung ihren Dienst verrichten sollen. Ich bringe jetzt mal das Beispiel der guten alten Yamaha NS10: aus Hörgenuss - Sicht eine wahnsinnig schlecht klingende Box über die (fast) jeder Musiker sagt: "klingt dein Mix auf der NS10 im Studio, dann klingt er überall gut."

Im Wohnzimmer möchte ich so etwas nicht stehen haben.

Allerdings hab ich mittlerweile in meiner Wohnung in einem Raum paar Rockit 5 und und im Wohnzimmer ein paar HS 80 (angeblich der Nachfolger der NS10, aber meiner Meinung nach eine ganz andere Box, die mir genügend Bass in meinem 20 m² Wohnzimmer bringt) stehen weil mir der Klang zusagt und die Dinger auch noch stylisch aussehen.

Ich hatte noch nie so konkreten Sound in der Wohnung.
Sammy.The.Salmon
Neuling
#5 erstellt: 10. Mrz 2011, 13:15
Also, wenn mir der analytische Klang überhaupt nicht zusagt, werde ich mich wohl bei Regal-LS umsehen müssen.
Aber leider haben dort fast alle die Bassreflexöffnung hinten und kombiniert mit Wandnähe und Dachschrägen könnte es im Nahfeld (Schreibtisch) Komplikationen geben.

Oder gibt es Kompakt-LS die genau für mich gemacht sind?
Liege ich mit der Aufteilung richtig, 900€ für LS und 400€ AMP ?
Erik030474
Inventar
#6 erstellt: 10. Mrz 2011, 18:56
Hier mal ein kleiner Lesetipp für dich.

Am interessantesten dürften die Posts 34 und 43 sein.

Mit auf die Liste solltest du unbedingt die EMES BLACK TV HR setzen, meiner Meinung nach streichen kannst du: MACKIE, NEUMANN (auch wenn es fast die alte KH O 110 ist, ist hier aber nicht konkurrenzfähig) und die GENELEC.

Die JBL ist hingegen ein echter Geheimtipp, wobei du dann auch hier die etwas größere 4328 nehmen kannst.

Nahezu alle Lautsprecher in der von dir avisierten Preisklasse klingen im Nahfeld besser als auf größere Entfernung, das liegt daran, dass im Nahfeld die Raumeinflüsse minimiert sind.

Bezüglich analytischem Klang von Studiomonitoren: alles Blödsinn. Auch der Toningenieur möchte die Musik bestmöglich und feinauflösend hören und nicht möglichst schlecht, damit es auf allen anderen Lautsprechern gut klingt ... @ kstone: Hast du die Yamaha mal gehört oder ist das nur Weitergetratsche?


[Beitrag von Erik030474 am 10. Mrz 2011, 19:01 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Mrz 2011, 19:00
Hallo,
bei dem sehr geringen Hörabstand würde ich auch die Koax Geschichte nicht aus den Augen verlieren,

KS Digital C 8 oder C 5

Gruss
Rüdi74
Stammgast
#8 erstellt: 11. Mrz 2011, 12:49
die kleinen von ME Geithain sollten auch genannt werden, denn es sind ja ausgesprochene Nahfeldmonitore.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beratung zur Auswahl zwischen Vollverstärker und AV- Receiver
**-Max-** am 20.03.2013  –  Letzte Antwort am 21.03.2013  –  4 Beiträge
Verstärker-Auswahl Beratung (Vintage Marantz, HK, Denon...)
YvanV am 10.07.2015  –  Letzte Antwort am 11.07.2015  –  11 Beiträge
Beratung
miickey23 am 03.04.2004  –  Letzte Antwort am 06.04.2004  –  10 Beiträge
Subwoofer - Beratung
Heuni am 07.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.08.2006  –  2 Beiträge
Vorverstärker-Beratung
kurac am 13.04.2012  –  Letzte Antwort am 13.04.2012  –  4 Beiträge
2 zur Auswahl
Runsky am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 14.11.2004  –  3 Beiträge
Stereoanlage -Beratung
M.C.W am 07.08.2005  –  Letzte Antwort am 16.08.2005  –  35 Beiträge
Kompaktlautsprecher Beratung
FrAgFoGg am 10.07.2008  –  Letzte Antwort am 10.07.2008  –  6 Beiträge
Nahfeldmonitoren -> aktiv oder passiv?
dolphinscry am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  15 Beiträge
Grundsätzliche Beratung klassische Musik und Heimkino
Thomas_Horgner am 19.03.2016  –  Letzte Antwort am 19.03.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedMark120
  • Gesamtzahl an Themen1.345.265
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.124